Mittwoch, 13. November 2013

Sternschnuppen

 

 

 

vom 14. bis 21. November 2013 in Deutschland

Leoniden 2013

Alle Jahre wieder ... 

Mitte November gibt es wieder eine kosmische Licht-Show vom andern Stern: 

die Leoniden regnen zur Erde nieder! 

Der Name kommt daher, weil ihr Ursprung  im Sternbild Löwe liegt.

Das Aktivitätsmaximum der Leoniden 2013 wird in der Nacht vom 
17. auf 18. Novembers 2013 erreicht. Bis zu 50 glitzernde Funkenschnuppen werden pro Stunde am nächtlichen Himmel erwartet, die Zeit ab 3 Uhr ist am günstigsten. In dieser Nacht haben wir aber auch Vollmond,  da sieht man dann die Sternschnuppen nicht so gut.

Ich lege gerne Steine in die Nacht hinaus, sie können dann die Kraft und Energien des Universums so schön aufnehmen.

Früher war der November DER Sternschnuppemonat, es gab Zeiten da konnte man bis zu 200 000 Schnuppen pro Stunde zählen, sagt Tante Wiki. Wer das gezählt hat, hatte bestimmt keine Zeit um sich was zu wünschen...  

Wünscht Euch was!!
Aber: Seid  vorsichtig mit dem was Ihr Euch  wünscht, es könnte in Erfüllung gehen.


Viel Glück, viele Sternschnuppen und Gute Sicht
wünsch ich euch!  
:-)



Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle: pixabay.com 


Dienstag, 5. November 2013

Kochen mit den Sternen °☆Kürbis-Kokos-Suppe mit Garnelen ★


November, im Tierkreis zeigt sich der Skorpion, es wird geheimnisvoll, spannend und auch magisch. In dieser Zeit  ist auch der Monat  der Ahnen, wir gedenken ihrer und danken ihnen. Da gehört eine Kürbissuppe auf den Tisch, ein Mahl aus Gemüse, das sehr erdnah wächst. Verfeinert wird die Suppe mit Kokosmilch und als Geheimzutat nehmen wir ein gutes Currypulver. Die raffinierte Krönung sind in Chili und Knoblauchöl gebratene Garnelen. Alle Zutaten entsprechen auch dem Sternzeichen Skorpion.

Die Küche von Skorpionen hat oftmals schon was von einer Hexenküche. Da findet man hier ein Regal mit selbstgebrauten und eingeweckten und dort eine ganze Sammlung geheimnisvoller Gewürzmischungen. Der Skorpion kocht nicht einfach nur, die Zubereitung wird zum Ritual erhoben. 

 

Bei dieser Freude am experimentieren kann freilich auch mal was daneben gehen. Auch hier gehen sie halt bis an die Schmerzgrenze. Sie probieren, verändern und verfeinern oft solange rum, bis ein ganz neues Gericht entsteht. Skorpione brechen gerne Tabus, so werden dann auch Zutaten kombiniert, die eigentlich nicht zusammenpassen. Die Rezeptkreationen  werden nie vollständig verraten, ein bisschen ein Geheimnis muss schon bleiben. Ich bin kein Skorpion daher:

Mein Rezept für 
Kürbis-Kokos-Ingwer Suppe:

1 Hokkaido Kürbis 
7 Karotten
5 Kartoffeln
1 Dose Kokosnussmilch
1 kleines Stück Ingwer
zum würzen: 
Gemüsebrühe, Salz, Curry, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie, nach belieben Sojasoße oder noch besser Kürbiskernöl


Zubereitung:
Den Kürbis waschen und halbieren, mit einem Löffel die groben Fasern und Kerne heraus schaben. Bei Hokkaido kann man die Schale mitessen.  Karotten und Kartoffeln schälen. Alles in Stückchen schneiden.
Butter in einen Topf geben und die Kürbis Stückchen darin anschwitzen, dann geb ich die Karotten dazu.
Zum Schluss die Kartoffeln und ein etwa 2 cm großes Stück geschälten Ingwer.
Mit so viel  Gemüsebrühe aufgießen dass das Gemüse bedeckt ist.  Salzen. 
ca. 20 Minuten leise vor sich hinköcheln lassen. 
Den Topf vom Herd nehmen und die Kokosmilch hinein geben. Dann wirds fast magisch, wir pürieren mit dem "Zauberstab".  Mit Curry, Muskatnuss, Chilipulver verfeinern und Petersilie darüber verteilen. Gewürze jeder so wie man es halt am liebsten mag. Ich mach besonders gern ein paar Tropfen Kürbiskernöl noch oben drauf.


 

Die Garnelen auf ein Holzstäbchen spießen, pro Person nehme ich vier Stück. In heißem Chili-Öl von beiden Seiten kurz anbraten und mit Kräutern würzen. 



Skorpione lieben es raffiniert, geheimnisvoll und ausgefallen. Diese Genießer mögen  es einfach, immer wieder etwas Neues auszuprobieren und Rezepte zu verfeinern. Deftiges, rustikales und auch scharfes erfreut ihren Gaumen. Auch hier zeigt sich ihre leidenschaftliche Seite. Beim einkaufen sind sie sehr kritisch. Sie sind wahre Küchenmagier und zaubern aus vorhandenen Vorräten immer wieder neue Kreationen. Mit ihrem Zauberlöffel wird der Suppentopf zum Zaubertopf oder umgekehrt. Eine Zauberküche,  doch auch das Ambiente muss stimmen. Ausgefallen, mit einem Hauch von Mystik darf es auch hier sein. Gerne in rot oder lila die Tischdeko, dazu schöne alte Gläser und im klassischen Weiß die Teller. Gerne edles, barockes Dekor. 

Bei einem Dinner mit einem Skorpion kann es schon auch mal sein, dass man vor lauter Sinnlichkeit und Leidenschaft das Essen ganz vergisst. Oberflächlicher Smalltalk damit kann man ihn vergraulen, für ein tiefgründliches Tischgespräch ist er aber der perfekte Partner. Knoblauch, Meerrettich, Radieschen, Zwiebeln,   Rote Beete, Kürbis und Spargel werden diesem Zeichen zugeordnet.  Scharf und sinnlich. Bei den Salaten gerne auch leicht bittere wie Chicoree oder Radiccio. Auch kulinarisch liebt er die Herausforderung. Sinnliche Feigen, Datteln, Johannisbeeren mit ihrer verführerischen Farbe. Seltene Kräuter und Gewürze faszinieren ihn. Estragon, Koriander, Chili. Jedoch kann ein Skorpion auch ganz schön heikel sein. Mit einer gut gewürzten Suppe kann man ihn fast immer locken.

Gutes Gelingen und lasst euch von diesem Gaumengenuss verzaubern!



 

Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012