Sonntag, 9. Juni 2024

Wochenhoroskop 10.06. - 16.06.2024

Zu einem deutlichen Energiewechsel kommt es ab  Sonntag. Einen Gang runter schaltet Mars, er wandert in den Stier. Dort ist die Marsenergie einem Dieselmotor recht ähnlich.  Der kommt ja auch eher langsam in die Gänge, aber wenn er mal läuft, dann ist auf ihn Verlass. Ausdauernd, aber bedächtig, wenn er sich mal für was erwärmt, dann ist er davon auch nicht mehr abzubringen - manche nennen ihn daher auch Sturkopf. Wut entlädt sich nicht sofort, es hat mehr was von einem Aggressionstau, welcher   sich dann aber mit großer Verwüstung seine Bahn bricht. Stichwort: Rotes Tuch!  Wie gesagt, er braucht etwas länger, gehts aber ums eigene Hab und Gut, um Themen wie Stabilität und Sicherheit,  wenn das gefährdet ist, da kann er durchaus kämpferisch agieren.

Mundan betrachtet, wird nun der Fokus vermehrt auf Gewinnoptimierung gelegt. Ein gutes Geschäft lässt sich der Stier Mars nicht entgehen. Weitere Stierthemen sind: Wertschätzung, Beständigkeit, Loyalität und konservative, traditionelle Werte. Wer jetzt auf dem Boden der Tatsachen bleibt, und die Stierthemen schätzt, hat in den nächsten Wochen gute Chancen auf einer soliden Basis sich was aufzubauen. Natürlich nur, wenn es real machbar ist. Mit Veränderungen hat er es nicht so, also erwartet keine großen Impulse. Recht unruhig kann es allerdings zum Wochenbeginn werden, wenn Mars und Pluto sich überkreuzen. 


 
 
 
Vorsicht, es lässt sich nichts erzwingen. Mars Quadrat Pluto exakt am 11.06.2024. Der Gott der Unterwelt (Pluto) trifft auf den Kriegsgott Mars. Mars/Pluto zeigt sich gern recht taktlos, unbeherrscht und rücksichtslos. Haltet euch am besten fern von diesen Alles oder Nichts Kämpfen, von destruktiven Machtspielchen und Manipulationen. Selbstbeherrschung bringt uns weiter! Manche werden es mit Diplomatie versuchen, Pluto kann dafür sorgen, dass wir damit jetzt nicht mehr weiter kommen. Gerade auf der politischen Ebene kann es heftig werden. Fast schon harmlos war es  2017, als wir diese Konstellation hatten, hat sich die FDP aus den Sondierungsgesprächen verabschiedet.  Im Herbst, beim letzten Aufeinandertreffen der beiden, hat zwei Tage zuvor die Terrorgruppe Hamas, Israel angegriffen. 
 
Vielleicht ist es ganz gut, wenn wir jetzt nicht alles offen aussprechen,  was uns auf der Zunge liegt, wenn wir uns diese nicht verbrennen wollen.  Merkur und Saturn bilden am Mittwoch ein Quadrat, das zu Lilith wird am Sonntag exakt.  Damit wir uns bei   so viel  Energie nicht verzetteln, dafür sorgt auch Saturn. Gönnt euch ruhig zwischendurch eine Pause zum Nachdenken.  Der Zwillings Merkur ist ein Meister der Rede und Gegenrede und hat große Freude an witzigen Pointen und Wortspielen. Hellwach,  schlagfertig, immer neugierig, aber dadurch auch tendenziell leicht zerstreut.  Scharfsinnig und doch immer wieder zweifelnd.   So und dann wird eben dieser Merkur in seinem easy Flow von Saturn gebremst. Es kann zu Missverständnissen kommen, man neigt zu Misstrauen und Starrsinn. Oftmals wird auch viel kritisiert unter dieser Konstellation, gerade auch weil Lilith in der Jungfrau mit beteiligt ist. Ein kritischer Blick kann uns jedoch  auch zeigen, wo wir noch was verbessern können. Kurskorrektur!
 

Schlüsselbegriffe zu  Merkur im Quadrat mit  Saturn  sind:

  • Faktencheck
  • es wird ernst
  • abgerechnet wird zum Schluss
  • auf der Leitung stehen
  • Bilanz ziehen
  • Schwarzmalerei
  • Denkblockade
  • kritische Gedanken
  • harte Worte
  • Abschiedsgedanken
  • den Tatsachen ins Auge blicken
  • Kündigung aussprechen  
  • Kurskorrektur 
 
Es ist sinnvoll, diese Tage für die Klärung von offenen Angelegenheiten zu nutzen. Doch erwartet lieber nicht zu viel, es wird Geduld brauchen, bis sich die Knoten lösen. Unser Denken steht auf dem Prüfstand. Saturn ist da sehr kritisch und genau. Nur was in der Realität standhält, kommt da durch. Nachrichten werden auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Schluss mit Fakenews! Diese Konstellation kann manchen  echt schwarz sehen lassen. Gehemmt und blockiert sind Denken und Kommunikation. So manches muss nochmal durchdacht werden. Dann heißt es, Farbe bekennen. 
 
 
 
 
 
Quadrate sind immer unbequem, wir stoßen an unsere Grenzen. Sie zwingen uns förmlich zum Umdenken. Merkur/Saturn hat immer was mit Blockaden zu tun. Entweder steht man selbst oder das Gegenüber auf der Leitung. Vielleicht kommt ihr in diesen Tagen auch immer wieder in Situationen, wo ihr das Gefühl habt, der andere will oder kann euch nicht hören. Das frustriert natürlich und dieser Frust führt dann zu oftmals harten (Saturn) Worten (Merkur). Wir brauchen, wie gesagt, eine gute Portion Geduld und Achtsamkeit. Sonst rennen wir gegen Mauern. Missverständnisse und Dinge,  die einfach nicht stimmig sind, werden uns jetzt bewusst. 
 
 
Gründliches, konzentriertes Denken 
und dabei die Leichtigkeit nicht verlieren.
 
 
Mit Merkur/Saturn stellen wir hohe Ansprüche an uns selbst, man sagt dann lieber nichts, bevor man was Falsches sagt.  Eine weitere Entsprechung ist, dass man alle möglichen Szenarien von hinten bis vorn durchdenkt, damit man auf alles vorbereitet ist. Nur kommt man durch das viele denken und sich ausmalen, was alles passieren könnte, dann gar nicht mehr dazu, überhaupt was zu machen. Wenn man z.B. mit dieser Konstellation eine Reise plant, dann berechnet man jede Verspätung und jede Baustelle mit ein. Man will ja gut vorbereitet sein. Am Ende bleibt man lieber daheim, weil einfach viel zu viel passieren könnte. Merkur und Saturn befinden sich beide in veränderlichen Zeichen, da heißt es dann auch immer, flexibel sein. Es geht darum, die Dinge nicht schlimmer zu sehen, als sie in Wirklichkeit sind. Uns nicht verrückt machen und Details nicht überbewerten. 
 
Ich werde die nächsten Tage aus gesundheitlichen Gründen wenig bis gar nicht online sein. Emails werde ich erst später beantworten können. Daumen drücken, bitte
 
 

  Rückläufige Planeten 


Pluto  vom
02.05.24 - 12.10.24  von Wassermann in Steinbock "Von allen Zwängen befreit" 
 
 
Wenn dir mein Wochenhoroskop gefallen hat, dann darfst du es gerne teilen oder/und mir mit einem Kommentar oder Like dies auch zeigen.   
 
Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link;
Herzlichen Dank!
Bildquelle: mit der KI Dall-E von mir erstellt
Astrografik erstellt mit Astroplus
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden

Dienstag, 4. Juni 2024

Neumond in den Zwillingen

 



Wenn Sonne und Mond verschmelzen, kann   daraus  etwas ganz Neues entstehen Bewusstes Sein (Sonne)  und emotionale Geborgenheit (Mond) kommen sich beim Neumond in den Zwillingen ganz nah. Dabei streckt die  Zwillinge-Energie  immerzu ihre Fühler aus und schaut, was die Welt an bunter Abwechslung zu bieten  hat, fast wie ein kleiner Schmetterling. Doch heute blicken wir  nach innen, in unsere eigene kleine Welt. Dort hin, wo wir mit uns selbst allein sind. Wo wir ganz bei uns sind! 
 
Sonne und Mond  verbinden sich zum Neumond am 6.  Juni  in den Zwillingen. Im Neumondhoroskop haben wir einen Waage Aszendenten, Sonne und Mond befinden sich gemeinsam mit der Venus in enger Konjunktion. Zusammen mit Merkur und Jupiter haben wir ein großes Stellium im 9. Haus. Saturn im Quadrat zum Neumond mahnt, erstmal über die Dinge nachzudenken. Der Zwilling mag halt einfach drauflos. 
 
Merkur, der beschwingte,  leichtfüßige  Götterbote, herrscht über den Zwillinge-Neumond. Saturn macht es ihm aber grad ein bisserl schwer, der hängt wie ein Stein am Bein von Bruder Leichtfuß. Da werden eher ernste Worte gewechselt. Man  redet  sich den Mund fusselig und es kommt doch nichts dabei raus. Alles wofür Merkur steht, also Kommunikation, Reisen, Verkehr, Medien, Flexibilität, wird wohl etwas beschwerlicher sein bis zum nächsten Neumond im Juli. Die Zwillings-Versammlung befindet sich  im 9. Haus (Fernverkehr, Ausland, Reisen, globale Themen, Bildung).
 

 
Ich liebe diesen Neumond ganz besonders. Bin selbst im Zeichen Zwilling geboren und neben meiner Sonne finden sich Merkur, Jupiter und der Mondknoten dort. Im Zeichen Zwillinge gibt es immerzu tausende von Eindrücken. Alle Schwingungen, alle Information, alles, was in der Luft liegt, wird aufgenommen. Manchmal gibt es aber so Tage, wo man sich frei-machen muss von all dem. Dann schlupf ich ganz tief rein in meine Höhle. 

Rückzug in die Dunkelheit 


Der Mondin gleich, die zu Neumond in ihrem dunklen Kleid erscheint. Ich  brauch das, dieses allein-sein. Das ist für mich lebenswichtig. Ich  bin gern unter Menschen, liebe den Austausch, das reden und ratschen. Aber ich brauch eben auch genauso sehr  das allein-sein, wo ich ganz bei mir bin. Wo ich meinen eigenen Gedanken lauschen kann, wo ich mit der Natur und dem Universum in Kontakt treten kann. Dieser Neumond fordert uns auf,  mal wieder mit uns ins Gespräch kommen.   Vielleicht auch um altes inneres Wissen wieder ins Bewusstsein zu bringen. Ich geh dazu gern nach draußen, lass den Wind durch mein Haar spielen und den Kopf durchpusten. Da bin ich ganz in meinem Element, der Luft, genau wie  dieser Neumond.   Die Doppelnatur der Zwillinge - Kastor und Pollux - gibt uns hier diese Möglichkeit, mit uns selbst in Kontakt zu treten. 

Dem Zwilling wird ja gern mal nachgesagt, dass er zu leichtfüßig und flatterhaft ist.  Sich zu sehr treiben lässt, wie ein Blatt im Wind. Ja, wir sind halt immerzu auf der Suche nach Weisheit und Erkenntnis. Oft zweifelnd, viele Irrwege und Umwege. Bis man erkennt, nicht durch Wissen, durch Erfahrungen lernt man.   
 
 
 
 
 
Ich könnte das alles hier gar nicht schreiben, hätte ich nicht Tornados und Wirbelstürme hinter mir, oder auch gerade wieder mitten drinnen. Das ist harte Arbeit, da wird einem nichts geschenkt und ich war nicht nur einmal  schwankend. Doch irgendwie auch immer fest verwurzelt. Ich gehe auch ganz viel barfuß, das erdet. Jeder Sturm hat mich stärker werden lassen. Jeder Umweg mich mir selbst näher gebracht.   Vielleicht ist es diese ursprüngliche Neugierde aufs Leben,  die den Zwillingen ja eigen ist, die mich immer wieder aufstehen und weiter gehen lässt. Darauf vertrauend, neue Erfahrungen und Erkenntnisse machen zu dürfen. Lasst euch treiben, wie ein Blatt im Wind! Macht euch frei!

Man kann  trommeln, tanzen, räuchern und viel Zeit in der Natur verbringen.  Alles,  was den Geist frei macht und den Zugang zu uns selbst öffnet. Als Räuchermischung empfehle ich eine Avalon Mischung. Avalon, die Apfelinsel, der Apfel der Erkenntnis. Weihrauch, Styrax, Tannennadeln, Mistelblätter, Wacholder, Beifuß und Eisenkraut und etwas frisch getrocknete Hollerblüten gebe ich hinein.  Der Neumond in den Zwillingen steht für inneres Wissen. Er schenkt uns die Kraft, Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen.

Ich wünsche euch einen schönen Zwillingsneumond!
Wo wir Gefühl und Intellekt wieder in Einklang bringen.
Seid offen für alles Neue, was da kommen mag! 
 
 

 
 
Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden!  
 
 
 

 
 
 

Datenschutz und Impressum

Datenschutz & Impressum

Datenschutzerklärung Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert fü...

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.
Flag Counter

Seitenaufrufe seit Juli 2012