Sonntag, 14. Oktober 2018

Wochenhoroskop 15.10. - 21.10.2018

Montag,  morgens um kurz vor 5 Uhr, Saturn und Mond verbinden sich im Steinbock. Das hört sich ganz nach früh aufstehen und arbeiten  an. Diese Konjunktion kann uns schon auch die Stimmung vermiesen. Man fühlt sich allein oder gar einsam.   Vielleicht kann man ja ein bisschen das Angenehme (Mond Aspekt zu Venus und Merkur am Nachmittag) mit dem Nützlichen (Mond Aspekt zum Saturn) verbinden.  Wohnungsputz und mit ein paar netten Kleinigkeiten   verschönern wir unser Reich.  Vielleicht mit einem selbstgebundenen Kranz aus Blumen, Zweigerln und Ranken, welche wir von unserem Spaziergang mitgebracht haben. Oder den Garten und Balkon aufräumen und für die kalte Jahreszeit vorbereiten. 

Mit rückläufiger Venus und Merkur, die beide im Skorpion eine  Konjunktion bilden,  kann es Abends sogar noch richtig sinnlich werden.  Lassen wir uns vom Zauber der Worte verführen. Apropo rückläufige Venus im Skorpion.   Kaum hatte Venus vor 10 Tagen ihre Richtung geändert, zeigte sie sich gleich mal auf sehr anschauliche Weise.  Ihr habt es sicherlich alle mitbekommen, das Bild von Banksy "Girl with Balloon"  schredderte sich nach der Auktion selbst. Wie gewonnen, so zerronnen, rückläufige Venus im Skorpion as its best. Alles ist vergänglich!
Am Dienstag kommt es dann zu  Mond - Pluto, das  ist immer eine recht aufwühlende Phase. Heftige Gefühlsreaktionen können daher  leider an der Tagesordnung sein. 

Am Mittwoch dreht sich dann der Wind, der Mond wechselt in den Wassermann und bildet  mit dem Zeichenherrscher Uranus ein Quadrat und geht in Konjunktion mit Lilith. Beides unterstützt Bestrebungen in Richtung Unabhängigkeit und mehr Freiraum. Etwas exzentrisch und gereizt könnten wir sein. Klassisch überspannt!  Es kann auch wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Frauen und Mänern kommen.  Donnerstags haben wir dann Mond im Quadrat zu Venus/Merkur und Mond Konjunktion Mars, diese Konstealltionen steht für neue Trends und innovative Gedanken, aber auch für verbale Entgleisungen.  Damit es keinen Scherbenhaufen gibt, einfach jeder bisserl runterfahren!


Freitag steht der Mond immer noch im Wassermann und bildet ein Quadrat mit Jupiter.  Jupiter vergrössert ja immer alles was eh schon vorhanden ist. Der Tag eignet sich daher gut für Gruppenaktivitäten und Netzwerken.  Merkur und Neptun im Trigon begünstigen kreatives Planen und Denken. Unsere Gespräche (Merkur) dürften von Verständnis  und Mitgefühl (Neptun) geprägt sein. Vielleicht habt ihr auch einfach Lust euch in ein schönes Buch zu vertiefen. Das darf dann auch gern ein mystisches oder spirituelles sein.    

Der Fische Mond lässt uns Freitag Abend ganz leicht und sanft hinüber ins Wochenende gleiten. Er geht auch den ganzen Samstag nur harmonische Winkel mit anderen Planeten ein.  Mit dem  Sextil von Mond und  Saturn lassen sich unsere Pläne für den Tag gut umsetzen. Gegen Mittag bekommen wir auch noch ein kosmisches Geschenk von Mond und Venus im Trigon. Wir fühlen uns leicht und getragen von dieser Energie. 

An Fische Mondtagen bin ich sehr gerne am oder im Wasser. Einfach die Seele baumeln lassen und  vor mich hin träumen. Dafür ist dieses Wochenende wie geschaffen, alle Planetenkontakte sind auf Entspannung eingestellt. Ein schönes Wochenende, voller Ruhe und Müßiggang.  Sanft und irgendwie zeitlos.  Einfach nur Sein! Habt eine feine Zeit!

 
Wenn dir mein Beitrag gefällt, dann freue ich mich über ein Like oder einen kleinen Kommentar. Auch kannst du diesen Beitrag gerne teilen, dazu aber bitte mit Quelle und Link! Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden!
Herzlichen Dank!
 

Montag, 8. Oktober 2018

♎ Innere Balance zum Neumond in der Waage ♎


Beim Neumond in der Waage verschmelzen die beiden großen Lichter im Zeichen der Liebe und Partnerschaft. Waage Neumond versucht auszugleichen, er unterstützt unser bestreben nach Harmonie, Gerechtigkeit und Balance.   
Ganz unromantisch die Fakten: 09.10.2018 um 05.46 Uhr auf dem  16° Grad Waage.
Ausgleich,  hmmm Ausgleich,  ist das überhaupt noch erwünscht?  Wenn ich mir da viele  Lifestyle Coaches  heute so ansehe, dann gehts da ganz oft immer nur um eines: Glücklich sein.  UND zwar immer! Immer nur Sonntage, immer nur Sonnenschein, kann das wirklich gut sein? Gibt es wirklich nur noch Schwarz oder Weiß?  Hetzen wir also weiter dem Glück hinter her..... ob das wirklich glücklich macht?  Dieses übertriebene Streben nach Glück macht manchen doch schon fast blind, dass Glück überhaupt  zu erkennen, welches  sie  haben. 

So vieles ist aus dem Gleichgewicht gekommen. Männlich und Weiblich, arm und reich,  geben und nehmen. Wir konsumieren auf Kosten ganzer Kontinente. Wir alle sind aufgefordert für mehr Gerechtigkeit und somit für ein gesundes Gleichgewicht zu sorgen. Meine Oma sagte mir immer, alles im Leben hat seine zwei Seiten. Glücklich schätzen kann sich der, dessen Leben im Gleichgewicht ist.  Wenn sich Glück und Unglück die Waage halten. Das fühlt sich für mich richtig gut und echt an.  Da fällt der Druck ab, nach dem perfekten sonnigen Sonntag zu suchen. Es darf auch mal Wolken geben. Meine Oma war eh die Beste, die musste sich keinen heiligen Raum erschaffen oder ihr inneres Kind suchen.  Die hat einfach gemacht und ned lang drum rum geredet. Hat uns eine Suppe gekocht, das ist gelebte Spiritualität ;-)

Wenn wir die Gunst der Stunden nutzen wollen, dann lädt uns dieser Neumond dazu ein, unser inneres Gleichgewicht zu überprüfen. Und falls nötig, neu auszurichten, in die Waagerechte, zu kommen.  Zuerst in uns selbst um dann dieses auch in die Welt tragen zu können. Bist du dabei?

Um die Energien der Elemente zu verstärken setze ich mich gerne auf die Erde. Lege einen Kreis mit Steinen um mich rum. Eine Feder, Kerzen, eine Schale mit Wasser stelle ich dazu. Dazu kann man singen oder summen, die Elemente in sein Leben rufen und um Harmonie, Frieden und Ausgleich bitten.


Habt alle einen harmonischen Waage Neumond
und nehmt euch Zeit für Euch
und das Universum in und um Euch rum!



Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.  Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Datenschutz und Impressum

Datenschutz & Impressum

Datenschutzerklärung Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert fü...

Blog-Archiv

meine Leseliste 2018

  • Blühende Fantasie / Luisa Francia
  • Wolfsmedizin / Wolf Dieter Storl
  • Die vierzig Geheimnisse der Liebe / Elif Shafak
  • Schlage die Trommel und fürchte dich nicht / Maria Gräfin von Maltzan
  • Die Göttin im Federkleid / Luisa Francia
  • Land der Großen Göttin / Brenda Gates Smith
  • Der Magische Alltag / Luisa Francia
  • 1913 - Der Sommer des Jahrhunderts / Florian Illies
  • Die Töchter der Großen Göttin / Brenda Gates Smith

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012