Sonntag, 20. September 2020

Wochenhoroskop 21.09. - 27.09.2020

Diplomatisches Geschick ist diese Woche gefragt. Waage Merkur wird von Saturn und Pluto ins Quadrat genommen und Mars und Lilith stehen ihm direkt gegenüber. Streit liegt in der Luft. Mancher wird die Schuld bei anderen suchen oder sich nur mit Menschen abgeben, die einem sowieso immer recht geben. Die verbalen Stechmücken sind   mit dem Quadrat von Merkur und Pluto unterwegs. Dieser Aspekt ist günstig für intensive Gespräche. Wir sind schonungslos ehrlich, aber auch kompromisslos. Es kann zu Verletzungen kommen. Lügen haben ja bekanntlich kurze Beine und jede noch so kleine wird nun aufgedeckt. Mit oberflächlichen Smalltalk kann man jetzt jedenfalls nix anfangen, dann lieber Schweigen, was ja bekanntlich Gold wert ist. Mit Pluto und Merkur im Zusammenspiel erkennen wir intuitiv Probleme, scheuen keine Auseinandersetzung, da kann es auch mal heftiger werden. Provokativ und verbissen. Recht unbeherrscht und verbissen überschätzt man sich schon mal. So übereifrig unterlaufen uns auch mehr Fehler. Jeder meint im recht zu sein. Die Woche ist geprägt durch die Spannungen die Merkur für uns bereit hält, aber auch durch den Wechsel der Sonne in das Zeichen Waage.


Die Sonne verlässt die bodenständige Jungfrau, mit der Tag- und Nachtgleiche beginnt auch der Herbst. Für einen kurzen Augenblick ist alles im Gleichgewicht. Am  22.09.2020 um 15.23 Uhr  Uhr wechselt die Sonne in das Zeichen Waage.  Das Motto der Waage: "ich gleiche aus". Die Natur zeigt sich uns noch mal in ihrer  herrlich bunten Vielfalt. Leuchtende Farben bevor sie sich nach und nach zurückzieht. Ein Spaziergang in der Natur wirkt nun besonders gut auf unser seelisches Gleichgewicht.  Die Themen der kommenden Wochen  sind: Harmonie, Schönheit, Ausgleich  und Gerechtigkeit. Mit dem Zeichen Waage öffnet sich der Tierkreis, wir treten in Begegnung mit dem Gegenüber. Die Waage Sonne unterstützt uns in den Bereichen Partnerschaften, Freundschaften und Geschäftsbeziehungen.Oft sind Menschen die unter diesem Zeichen geboren wurden Brückenbauer. Diplomatisch, freundlich, charmant, friedlich gestimmt heben sie das Verbindende hervor. Allerdings ist man jetzt so sehr mit Harmonie und Ausgleich beschäftigt, dass man sich mit dem entscheiden oftmals recht schwer tut. Mein Waage Mond kann ein Lied davon singen!

 Es wird ernst - Schwarzmalerei - Denkblockade - Versteinert

Dunkle Wolken ziehen mit dem Quadrat von Merkur  und Saturn das am Mittwoch exakt wird, auf. Die Wirkung ist freilich die ganze Woche über spürbar. Quadrate sind immer unbequem, wir stoßen an unsere Grenzen, sie zwingen uns förmlich zum umdenken. Merkur/Saturn das hat immer was mit Blockaden zu tun.  Entweder steht man selbst oder das Gegenüber auf der Leitung. Vielleicht kommt ihr in dieser Woche auch immer wieder  in Situationen wo ihr das Gefühl habt, der andere will oder kann euch nicht hören/verstehen. Das frustriert natürlich und dieser Frust führt dann zu oftmals harten (Saturn) Worten. Wir brauchen eine gute Portion Geduld und Achtsamkeit.  Sonst rennt man gegen Mauern. Dieses Quadrat wird in den kommenden Wochen (wegen der Rückläufigkeit von Merkur) dreimal exakt. Das letzte Wort ist  noch nicht gesprochen, doch können wir jetzt Missstände besser erkennen. Das dritte Quadrat ist dann am 3. November (US Wahltag!!).

Waage Sonne und Merkur, das sind ja beide zwei Schöngeister, die  täten jetzt  gerne etwas Abwechslung haben. Etwas mit Musik und Poesie und bunten Farben.  Das gefällt Pluto und  Saturn grad gar nicht. Immer nur Vergnügen, knurrt Saturn. Ein bisserl mehr Verantwortungsbewusstsein und Pflichterfüllung. Und dann noch dieses oberflächliche Blabla, ich will hier mal etwas mehr Substanz und Tiefgang, fordert Pluto.   Die Stimmung ist getrübt, manche fühlen sich vielleicht verunsichert, andere melancholisch. Es ist mit Hindernissen zu rechnen. Diese Tage können recht anstrengend werden, privat und beruflich müssen wir einige Hürden nehmen.  Saturn kann uns hier aber auch die nötige Disziplin geben. Kompromissbereitschaft ist  großartig, faule Kompromisse helfen keinen. Sucht die Schuld nicht beim Anderen.

Lilith und Mars beginnen am 23.09.2020 einen neuen Zyklus, im Zeichen Widder  wollen neue Wege in Sachen Selbstbestimmung gegangen  werden. Hier kann  es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Frauen und Männern kommen. Lilith,  die geheimnisvolle, dunkle Mondgöttin, ist ein Sensitiver Punkt.   Wie kaum eine andere Lilith Stellung verkörpert sie die wilden,  ebenbürtigen, starken  Frauen. Eine Individualistin und ja, auch eine Kampfamazone.  Chancengleichheit? Fehlanzeige! Gleichberechtigung? ja, wo denn?

Mars ist ja immer noch rückläufig und tritt so am Donnerstag gemeinsam mit Lilith dem Merkur gegenüber.  Seine Wut kann er nicht richtig raus lassen, doch wer Ärger mit sich herumträgt verletzt sich nur selbst. Ein Zitat von Buddha kommt mir in den Sinn:  Groll mit uns herumtragen ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemanden zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei. Wir tun uns in diesen Tagen echt schwer mit Taktgefühl und Diplomatie. Versuchen wir er es trotzdem! Kommt gut durch die Woche! Schweigen ist Gold!


Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Mittwoch, 16. September 2020

Neumond in der Jungfrau

Der Neumond am 17.  September  um 13.01 Uhr  im erdigen Element Jungfrau lädt uns alle dazu ein, darüber nachzudenken, was wir wirklich brauchen. Dabei hilft uns auch die Jungfrauen Eigenschaft, die Spreu vom Weizen zu trennen. Man spürt es schon deutlich, die Tage werden wieder kürzer und morgens sieht man schon eifrig die Nebelfrau ihre Tücher über Täler und Seen ziehen. 
Mit Schütze  am Aszendenten findet die Hochzeit von Sonne & Mond an der höchsten Stelle, dem MC, der Himmelsmitte, statt. Der Dunkelmond ist nun das Gefäß in das sich die Sonne ergießen kann - in aller Stille,  blicken wir aufmerksam nach Innen. Im Zeichen Jungfrau geht es auch immer ums  ernten. Der Neumond in Opposition zu Neptun, lässt diese heuer irgendwie ins Wasser fallen. Kein Wunder, bei der langen Trockenheit.  Auch sonst kann Neptun hier für viel Chaos sorgen, was die Jungfrau so gar nicht mag. Dieses Chaos kann sich im innen wie im außen zeigen. Von Neptun nicht verwirren lassen und erst mal nachdenken, bevor man handelt, die Devise für die nächsten 4 Wochen. Nicht leichtsinnig werden (Merkur im Quadrat zu Jupiter), dann können gesteckte Ziele sorgsam und mit bedacht erreicht werden (Neumond im Trigon zu Saturn und Pluto).

Die Jungfrau Energie lehrt uns vorsichtig zu sein. Erst mal hineinfühlen, hinsehen. Danach können wir handeln. Die Themen sind u.a. Gesundheit, Ernährung, Alltag, das Dienen und Helfen. In der Jungfrauenzeit wird geerntet. Gutes, wenn wir Gutes gesät haben. Mit der Jungfrauenenergie lernen wir das Helfen. Das üben wir in diesem Neumondzyklus. Aussortieren, reinigen, was brauch ich wirklich noch?  Auf dem Schreibtisch, in der Wohnung, im Kleiderschrank, der eigene Körper, die Gedanken ,  Geist & Seele. Die Jungfrau Energie geht da sehr pragmatisch vor, filtert das Nützliche heraus und geht dabei äusserst ökonomisch vor.

Was will ich wirklich ernten und was verstopft mich nur?

Das kann man dann auch spirituell sehen: umräumen, ausmisten, putzen, neusortieren, räuchern! Klarheit außen, Klarheit innen. Das ist ein durchaus heilsamer Prozess.  Dieser Jungfrau Neumond richtet die Aufmerksamkeit nach Innen, schon mal eine Chakren Reinigung gemacht? Dazu hab ich mal wieder stark das Bedürfnis.  Im Netz findet ihr da sicher Anregungen und Meditationen zum mitmachen, wer so etwas noch nie gemacht hat und unsicher ist. Ansonsten geht einfach eure Chakren von unten nach oben mit dem Staubwedel und Putzlappen durch. Ohne großen Zauber, einfach nur tun, so wie es die Jungfrau am liebsten mag. Dienst am eigenen Ich.

Die Jungfrauenzeit steht auch für Gesundheit und Ernährung. Im Einklang mit der Energie der Zeit können wir hier nun mit dem richtigen Maß einiges für uns tun, Innerlich  und äußerlich. Das kann beispielsweise eine Umstellung der Ernährung sein, ein paar Tage Heilfasten, viel klares heilendes Wasser. Die Jungfrau geht dabei gern nach Plan vor! In meinem steht, täglich Ingwertee und viel Bewegung an der frischen Luft. Außerdem hab ich mir gestern Sanddorn und Hollersaft, sowie Sonnenhut (Echinacea soll auch bei bestimmten Viren helfen) besorgt. Stärkt euer Immunsystem, das hilft mehr, als alles andere.  Man sagt, 36 Stunden vor Neumond ist die beste Phase um sich "leer zu machen".  So sind wir dann auch bereit, Neues das mit dem Neumond kommt, empfangen zu können.

 
☽☉☾
Habt alle einen wundervollen Jungfrau Neumond 
nehmt euch Zeit für Euch und das Universum in und um Euch
um euren Körper, Geist und Seele etwas Gutes zu tun!
Es sind oft die vermeintlich kleinen Dinge
die wirklich glücklich machen!



Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.  Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Datenschutz und Impressum

Datenschutz & Impressum

Datenschutzerklärung Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert fü...

Blog-Archiv

meine Leseliste 2020

  • Sonnig durch das himmlische Jahr - Riki Allgeier
  • Hexensaat - Margaret Atwood
  • Handbuch für Zeitreisende - Kathrin Passig & Aleks Scholz
  • Das Café am Rande der Welt - John Strelecky
  • Aufbruch zur Freiheit - Christoph Schubert-Weller

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012