Dienstag, 23. April 2019

Osterwasser in Maria Brunn

 


Unser Osterwasser haben wir heuer an der wunderschönen Kapelle Maria Brunn in Ponach bei Tittmoning geholt. Zu Fuß sind es von der Burg über den alten Wallfahrtsweg nur wenige Minuten durch den Wald.  Dann steht auch schon der Achteckige Bau mit seiner freundlichen rosa Fassade vor uns.  Ganz offensichtlich  ein Ort der Göttin, dieser Marienwallfahrtsort. 

 
















ein mächtes Baumwesen  begrüßt uns
uralter Wächter lass uns ein ...

















Die barocke Kapelle entstand 1715,  doch hier ist  schon viel viel länger ein besonderer Ort. Dem Quellbach  wird Wunderheilung zugeschrieben. 


 


Osterwasser soll seit jeher eine magische  und heilende Wirkung haben. Um  den Quellort herum ist der Ponlachgraben, idyllisch und auch etwas mystisch, wachsen hier ganz besonders viele Heilkräuter.  





Aus zwei  Brunnen fließt die Heilquelle, sie soll  gegen Augenleiden, Fußkrankheiten, Depressionen und für Wunder aller Art helfen.Wir haben daraus getrunken und unser Gesicht benetzt. Es soll uns jung halten und gesund machen. Eine Flasche haben wir mitgenommen. Es kann das ganze Jahr über verwendet werden. Man braucht nur ein paar Tropfen.







 Burg Tittmoning

 




Manche Orte kennt man schon ewig und wenn man dann nach langer Zeit mal wieder hinkommt, endeckt man sie neu und sieht erst wie schön sie sind.


Schon in vorchristlicher Zeit war dieser Ort  mit seinem heiligen Hain und der heilenden Quelle bekannt.Im Tuffsteinbruch südlich von Ponlach wurden vor gut 200 Jahren die Überreste einer Quellgrotte gefunden. Ein römischer Weihestein mit Nymphen.



Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden!  

Montag, 22. April 2019

Wochenhoroskop 22.04. - 28.04.2019

Hektik und Stress kommen mit der engen Verbindung von Sonne und Uranus zum Wochenbeginn auf. Die Stier Sonne mags eher gemütlich und ruhig. Sie hält an den Dingen fest, braucht Halt und Beständigkeit.  Uranus, der Windgeist unter den Planetengeschwistern  schürt eine innere Unruhe, die zum Aufbruch und Loslassen antreibt.  Er steht für den Wandergesellen in uns, der nirgends  lange sesshaft sein kann. Kaum gewöhnt man sich an etwas, bricht er seine Zelte ab.  Uranus kennt keine Grenzen und ist immer für eine Überraschung gut.

Nichts ist so beständig (Stier)  wie  Veränderung und Wandel (Uranus)  

Im Stier geht es um Werte, um Sicherheit, ums Revier verteidigen. Kaum war Mars in den Stier (13.02.) gewechselt hat Trump wegen seiner Mauer das Notstandsgesetz ausgerufen. Uranus und Sonne sind jetzt gradgenau auf diesem Punkt und triggern ihn somit. Uranus ist ein Beschleuniger und Realisator, im positiven wie negativen. Da ist jedenfalls nix mit Ruhe und Gemütlichkeit,  was manchen dann ganz auf Stier Art reagieren lässt.  Stur!  Was wiederum mit Uranus das Gegenteil vom dem auslöst, was der Stier will.  Positiv gesehen wird uns nun bewusst, in welchen Bereichen man eingeschränkt ist. Auf der persönlichen Ebene kann sich diese Konstellationen im Hals und Nackenbereich (Verspannungen) bemerkbar machen.  Natürlich besonders bei jenen, die Anfang Stier Planeten oder ihren Aszendenten  haben. 

Pluto rückläufig  ab 24.04.2019
Pluto wird am Mittwoch stationär um dann in seine Rückläufige Phase zu treten. Was allgemein zu einer leicht reizbaren Stimmung führen kann. Rückläufiger Pluto verlangt nach innerer Wandlung. Die Welt um uns herum ist gerade in einer Phase in der sich sehr schnell, sehr viel ändert. Jetzt ist die Zeit für inneren Wandel,  um uns selbst wieder ein Stück näher zu kommen. Sind wir unzufrieden mit festgefahrenen Situationen, so kann innerer Wandel zu äußerem führen. Jedenfalls sollten wir nun nicht zwanghaft an alten Vorstellungen festhalten. Innere Wandlung bedeutet auch, sich von alten Mustern und Verstrickungen zu lösen. Pluto leuchtet in die dunklen Eckerln unseres Seins und hilft uns so zu erkennen wo Handlungsbedarf besteht. Oft geht es dabei um Macht/Ohnmacht Themen und Täter/Opfer Erfahrungen. Mit Pluto will das Verdrängte bewusst werden. Das geht meist nicht ohne Kampf und oft muss man auch etwas opfern. Dann sind wir auch nicht mehr so anfällig um wieder in die alten Muster zu fallen.  Am 03.10.2019  wird Pluto wieder direktläufig. 

Mars in den Zwillingen bildet am Samstag mit Neptun in den Fischen einen Spannungswinkel. Ein Schlag (Mars) ins Wasser (Neptun).  Die Energie von Mars wird durch Neptun unterspült. Wir treiben (Neptun)  etwas ziellos dahin, fühlen uns vielleicht ein wenig schwach und hilflos. So kann es auch sein, dass einige sich als "Opfer" äusserer Umstände fühlen. Aggressivität (Mars) trifft auf Chaos (Neptun).  Der Traum (Neptun) fänger (Mars) kommt mir in den Sinn.  Nun, unter diesem Transit ist es eher eine Zeit, sich in sich selbst zu versenken. Wenn ihr aktiv werdet, werden die Resultate nicht besonders sein. Uns fehlt es an Ausdauer und Konzentration. Der Energiepegel ist niedrig, die Verletzungsgefahr hoch, wir sind schneller erschöpft.  Konflikte (Mars) können entgleiten (Neptun), kaum einer versteht, warum sie überhaupt entstanden sind. Es kann zu heimlichen  und hinterlistigen Aktionen kommen.  Rückzug ist ratsam. 

In dieser  Woche  kann uns bewusst werden, wo wir uns selbst begrenzen (Sonne/Uranus in Stier). Wir haben die Wahl,  daran etwas zu ändern oder nicht. Tut euch dabei keinen Zwang an (Pluto rückläufig). Keiner muss sich zum Opfer machen (Mars/Neptun). Wir können unser Leben ändern. Jederzeit! 




Jupiter vom 10.04. - 11.08.2019 im Zeichen Schütze "Sinnkrise"
Pluto vom 24.04. -  03.10.2019  im Zeichen Steinbock "Von allen Zwängen befreit" 
Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.  Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt 
und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Datenschutz und Impressum

Datenschutz & Impressum

Datenschutzerklärung Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert fü...

Blog-Archiv

meine Leseliste 2019

  • Die Wanderin im Grenzland - Cambra Skadé
  • Die Terranauten - T. C. Boyle
  • Alias Grace - Margaret Atwood
  • Der Report der Magd - Margaret Atwood

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012