Montag, 1. Januar 2018

Astrologischer Blick auf das Venusjahr 2018


Venus, die  Göttin der Liebe, Anmut und Schönheit. Aus dem Meeresschaum entstiegen. Göttin der Fülle und Glückseligkeit. Der Apfel mit seinem verborgenen Pentagram ihr Symbol. Sie schenkt dem kommenden Jahr   ihren Namen.  

Venus - Jahr 2018

Der Stern der Liebe im Marienheilgarten

Besondere Konstellationen: 

Jupiter Trigon Neptun am 25. Mai und am 19. August 2018
"Ich weiß es wird einmal ein Wunder geschehen"  Jupiter im Skorpion bildet ein wunderschönes Trigon zu Neptun in den Fischen. Wunder geschehen, vielleicht können wir sie nicht gleich sehen. Im Skorpion spielt sich ja vieles erst mal im Verborgenen ab. Vertraut eurer Intuition. Wunder geschehen! Jupiter und Neptun, beide sind grenzenlos.  Etwas in uns will nach den Sternen greifen. Wir ahnen, solche Möglichkeiten und Chancen bekommen wir vielleicht nicht mehr so oft. Nutzt diese Kraft, holt die inneren Bilder heraus und lasst sie erblühen! Es gibt tatsächlich nur diese eine große Konstellation. Es scheint nicht so viel los zu sein,  weil es eben nicht die großen Astrologischen Spannungsaspekte, wie wir sie die letzten Jahre hatten,  gibt.   Für das  Unterhaltungsprogramm sorgen diesmal die Langsamläufer mit ihren Zeichenwechseln. Das verändert die kosmische Großwetterlage entscheidend. 
Jupiter in Skorpion
"Phoenix aus der Asche"
Seit  Oktober  2017 befindet sich  Jupiter   im Plutonischen Reich der Skorpione und bringt Licht ins Dunkle. Er lässt uns eintauchen in die Tiefen, da gibt es kaum noch Grenzen und Tabus. Mit großer Überzeugungskraft  scheint alles möglich... doch im Hades, dem Reich Plutos, geht alles irgendwann auch zu Ende. Seit nun Jupiter im Skorpion steht kommt immer mehr Wahrheit ans Licht der Öffentlichkeit, er bohrt und gräbt dabei tief. Die Themen sind dabei oft sogenannte Tabuthemen,  dabei geht es meist auch um Machtmissbrauch. Ich sage nur: metoo! Am selben Tag, als Jupiter in den Skorpion ging, wurde der Bericht über Weinstein öffentlich gemacht.  Das Thema ist auch noch nicht durch, Lilith ist noch einige Zeit  in Steinbock, ich hatte damals dazu geschrieben: "Im Steinbock bietet sie Gelegenheit, tiefe Verletzungen unserer weiblichen Energie innerhalb unserer Ahnenreihe zu heilen". Skorpion Jupiter und Steinbock Liltih werden da weiterhin drauf schauen.  Im November wechselt Jupiter dann in sein eigenes Zeichen Schütze. Dies ist von besonderer Bedeutung, weil zeitgleich auch Saturn und Neptun in ihren eigenen Zeichen stehen. Diese Planeten können sich in ihrem Domizil natürlich am besten entfalten.  <<< Jupiter in Skorpion >>> 

Saturn in Steinbock
"Reifeprüfung"
Saturn kommt nach seiner langen Reise (ca. 28Jahre) endlich wieder Daheim in seinem Tierkreiszeichen an. Er hat dabei neue Eindrücke gesammelt und viel dazu gelernt. Nun ist es an der Zeit, all dies im eigenen Leben anzuwenden und in Form zu bringen. Bei einem solchen Transit hat man schon mal das Gefühl, die Zeit steht still. Eine Verlangsamung, in der wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und auf das Notwendige besinnen sollen. Diese Phasen zwingen uns förmlich, Verantwortung zu übernehmen. Eine harte, schwere Zeit, die aber auch Früchte hervorbringt. Mit Saturn im Schützen waren die Schuldigen für die eigene Misesre schnell gefunden. Die Anderen, die Globalisierung, die Regierung, die Fremden. Nun aber heißt es mit Saturn im Steinbock statt jammern und klagen, selbst Verantwortung zu übernehmen. Was kannst du beitragen um die Welt zu einem besseren Ort zu machen? Saturn im Schützen prüfte unseren Glauben und war auf der Suche nach Wahrheiten. Fakenews!   Im Steinbock geht es nun darum, unseren (Schütze) Visionen Struktur zu geben und das loszulassen, was nicht mehr tragbar ist.  Was ist wirklich machbar? <<< Saturn in Steinbock >>>
  
Uranus in Stier
"Wertewandel"

Uranus wechselt am 16. Mai 2018 erstmals nach 85 Jahren wieder in das Zeichen Stier. Anfang November kehrt er nochmals für 4 Monate in den  Widder zurück, bevor er ab Mitte März 2019 endgültig in den Stier wechselt. Bis zum Juli 2025 wird er hier verweilen. Zuletzt wanderte Uranus von 1935 bis 1942 durch das Zeichen Stier. Der Beginn des Zweiten Weltkrieges fällt in diese Zeit.   Ganz so schlimm wirds diesmal hoffentllich nicht. Vor Überraschungen (Uranus) werden wir jedoch nie ganz sicher (Stier) sein. Uranus ist eine dynamische Kraft. Den Tag des letzten Zeichenwechsels, haben wir alle noch in Erinnerung. Die Nukleare Katastrophe von Fukushima. Es ist also gut möglich, dass auch dieser Zeichenwechsel im Gedächtnis hängen bleibt.  Bitcoin, Börse, Finanzsystem, Imobilienblase! Da kann jetzt so manches  an Wert verlieren.  Jedoch ist der Stier um einiges  schwerfälliger wie der Widder. Die  Erschütterung kommt langsam aber gewaltig.  Uranus und Stier, das allein ist schon sehr Gegensätzlich. Uranus will befreien, der Stier hält fest was er greifen kann, egal ob Mensch oder Besitz. Der Wunsch nach   Sicherheit und konservativen Werten wird zunehmen.  Da hat Uranus einiges zu tun.  Ich hab mir fürs nächste Jahr vorgenommen, groß zu entrümpeln.  Alles was seit Jahren in Schubläden, auf Schränken, unter Betten oder sonst wo verstaut ist und nicht gebraucht wurde: kommt weg! Eine kleine Kiste mit Erinnerungen wird aber behalten, sagen meine Venus und Aszendent im Krebs.

Venus mit Apfel
Ausblick: 
Viele hören Venusjahr und flippen gleich aus.  Venusjahr, jetzt muss doch endlich wieder alles gut werden! ja? Wir haben in der Tat aus Astrologischer Sicht keine großen Spannungen zu erwarten. Man könnte also meinen das Jahr 2018 wird ruhiger. Das dem nicht so ist, und unsere Köpfe trotzdem rauchen, dafür sorgt allein schon  Merkur. Seine drei Rückläufigkeitsphasen finden allesamt in den Feuerzeichen statt. Wir befinden uns mitten in einer Zeitenwende, die mit dem Wechsel Plutos in den Steinbock 2008 begann. Dort wird er so lange die alten Machtstrukturen erschüttern, bis endlich neue Wege gegangen werden.Der Höhepunkt wird 2020 erreicht, wenn Jupiter, Saturn und Pluto,  ebenfalls im Steinbock, aufeinander treffen. Dann beginnt nicht nur Astrologisch ein neuer Zyklus, wir begehen wahrhaftig ein neues Zeitalter. Der französische Präsident Macron hat übrigens auf diesen Graden seinen Aszendent. Er wird, so denke ich, eine entscheidende Rolle spielen.  Neue Strukturen, mehr Gerechtigkeit, eine neue Wirklichkeit und Wahrheit beginnt sich zu zeigen. 

Jupiter im Skorpion lässt uns erkennen, wie glücklich das Loslassen machen kann. Manchmal ist auch Verzicht ein Gewinn. Ein Lieblingszitat von mir "Alles was du hast, hat irgendwann auch dich" (aus dem Fight Club) könnte auch ein Motto von Uranus im Stier sein. Mit Uranus im Stier werden Grenzen sich verschieben und Werte neu definiert. Steuer (Stier) Reformen (Uranus) stehen an!  Saturn, im Steinbock ganz erdig und praktisch, schaut darauf, was auch wirklich realisierbar und machbar  ist. Alles ist möglich?  Nein, nicht mit Saturn im Steinbock.  Hallo meine Lieben,  jetzt wird Verantwortung übernommen. Die Elemente Erde und Wasser haben 2018  das Heft in der Hand.  Das gibt Sicherheit und Halt, es manifestiert sich.  Da bewegt sich nicht so viel und die Leichtigkeit könnte auch etwas verloren gehen. Es müssen noch einige Dinge geregelt werden, bevor wir in einen ganz anderen Zyklus starten. Das Ende des Industriezeitalters und der Beginn des Geistigenzeitalters. Der aktuelle Rechtsruck ist nur ein letztes Aufbäumen und festklammern an alten Systemen. Sie sind von der Angst (Saturn und Pluto in Steinbock) beherrscht. Doch das Neue ist nicht aufzuhalten.  2020 schaut die Welt dann schon anders aus. Der Kapitalismus findet sein Ende. 

Mars verbringt 2018 viel Zeit im Zeichen Wassermann, von Mitte Mai bis Mitte November wirkt er dort.  Sehr rebellisch kann er hier für Aufruhr  und Rebellion sorgen. Besonders im Juli und August, wenn Mars rückläufig ist. Da ist der zukunftsorientierte Wassermann Mars nämlich ziemlich gefrustet. Die Sicherungen brennen dann schneller durch. Venus  wird im Venusjahr fast drei Monate im Skorpion stehen. Der Herbst dürfte daher sehr intensiv  und leidenschaftlich werden, ein heißer Herbst sozusagen. Rückläufig geht sie dann nochmal in die Waage zurück um das Verbindende hervorzuheben. Mich erinnert das kommende Jahr stark an das Jahr 1913. Auch damals hatten wir ein Venusjahr und aus Astrologischer Sicht wenig Spannungen. Ein Jahr höchster Blüte und doch spürt man leise,  da kommt was auf uns zu. Das Jahr 2017 wurde von mir als Brückenjahr bezeichnet, in dem wir die Weichen stellten.  Ihr könnt euch selbst fragen, ob euch die Richtung gefällt. Wenn  ich mir das Weltgeschehen ansehe....  gibts noch einiges zu tun.   Mitte Januar, April und September   ist mit Jupiter im Sextil zu Pluto der Wandel zum Guten möglich. Hart aber fair! 

Im Sommer wird das Trigon von Saturn und Uranus fast nochmal exakt. Gerade der Spätsommer ist daher auch eine der besten Zeiten im Jahr.  Sicherheit und Fortschritt, schon 2017 war dies mit einem Wirtschaftlichen Aufwärtstrend spürbar.  Im Trigon zueinander unterstützen sich beide Seiten, man wirft nicht alles Alte über Bord, sondern baut  darauf auf.  Kein überstürztes Handeln, sondern konstruktiver Wandel.  Marode Systeme werden  Uranus im Stier und Saturn im Steinbock jedoch schnell zusammenbrechen lassen. Es wird Ordnung geschaffen, mehr Regeln, mehr Gesetze.  Viele Regierungen stehen vor einem Wechsel. Alte Machthaber die ihre Aufgabe nicht mehr gut machen, die setzt Saturn ab. Das sind die Schlüsselmomente und so benenne ich auch das Jahr. 2018 - ein Schlüsselmoment  2017 - 2020  sind zudem Jahre des Loslassens. Ausatmen. 2020 beginnen neue Zyklen. Mögen wir alle diese Kosmische Chance nutzen!

Ausblick für die Zeichen:
Geduld und Disziplin zählen nicht gerade zu den Stärken des Widder und doch sind genau dies die Hauptthemen. Saturn steht im Quadrat und lässt die energischen Widder hart an sich arbeiten. In diesem Jahr sind Durchhaltevermögen und Vernunft gefragt. Stay cool, in der Ruhe liegt die Kraft. 
Uranus sorgt bei den Stieren für viel frischen Wind und wird so manche Überraschung bringen. Saturn lässt sie das Ruder fest in der Hand halten und so segeln sie ganz gelassen neuen Ufern entgegen. Wer sein Ziel kennt, findet den Weg! 
Endlich aufatmen können die Zwillinge. Saturn hat sie auch lange genug festgehalten, jetzt darf endlich wieder nach Lust und Laune in die Welt hinaus marschiert werden. Frisch, frech, fröhlich, frei! Die Hindernisse sind aus dem Weg geräumt. Nur die Mittlere Dekade muss bisserl aufpassen und für genügend Schlaf und Bewegung sorgen. Neptun steht im Quadrat und könnte uns verleiten.

Echte Herausforderungen und große Spannungen für die eher zartbesaiteten Krebsen bringt weiterhin   Pluto,  besonders den Geburtstagen zwischen dem 5. und 15. Juli. Die letzten Jahre waren wirklich nicht einfach. Jupiter bringt etwas  Erleichterung zumindest für die 2. und 3. Dekade. Die erste  bekommt leider nun auch noch Saturn gegenüber, nur nicht den Mut verlieren! Gönnt euch immer mal wieder eine Auszeit, liebe Krebse. 
Flexibel sollten sich die  Löwen zeigen.  Uranus kann für Überraschungen sorgen. Jupiter steht auch fast das ganze Jahr im Quadrat,  nur nicht übertreiben.  Geschmeidig bleiben!  
♍  Jupiter, Saturn und Uranus stehen wie die drei Musketiere den Jungfrauen zur Seite. Ja, das ist wirklich so, ihr gehört zu den Glückskindern des Jahren. Das dürft ihr mir schon glauben.  Die belastenden Saturn Aspekte der letzten Jahre sind vorbei.  Durchatmen und dann durchstarten. Es stehen euch ganz viele Möglichkeiten offen. 
Die Waage kann zeigen was in ihr steckt. Die Balance zu finden, dürfte an manchen Tagen nicht so leicht sein. Nur nicht den Mut verlieren! Saturn und Pluto im Quadrat packen  euch hart ran. Doch so könnt ihr den Dingen auf den Grund gehen und an jeder Krise die man meistert, wächst man.
Sehr günstige Konstellationen haben die Skorpione. Neptun im Trigon, Saturn und Pluto im Sextil und  auch noch Jupiter zu Besuch.  Eine tiefgreifende Wandlung zum Guten ist möglich. Da dürft ihr euch ruhig mal was gönnen!
Die Schützen wissen nicht so recht wohin mit sich, Neptun steht immer noch quer. Kein Wein ist auch eine Lösung! Ab November kommt dann Jupiter, dann gehts aufwärts. Versprochen! 
 
Der Steinbock hat heftige Jahre hinter sich. Von ihnen können wir lernen, was Transformation  unter Pluto bedeutet.  Die Realität ist im Wandel, alte Systeme zerbröseln. Liebe Steinböcke zeigt uns, was es heißt Verantwortung zu übernehmen. Das Venusjahr bringt auch wieder einige Herausforderungen für euch. Saturn kommt;  doch ihr wisst damit umzugehen. Mit Jupiter und Uranus im harmonischen Winkel kann sich plötzlich was bewegen.
Von Mai bis November haben der Wassermann Besuch von Mars. Das gibt Power! Ein richtiger Energieschub. Jetzt nur nicht übertreiben, denn Jupiter und Uranus stehen im Quadrat zu euch. Da werden schon mal Grenzen überschritten. Jetzt nur nicht übertreiben. Jetzt nur nicht übertreiben. Teamarbeit und Toleranz zeichnet euch aus, liebe Wassermänner.
Seit Herbst gehts auch für die  Fische  wieder leichter, Jupiter  im Trigon und auch Saturn winkt freundlich rüber. Das verspricht Fortschritt und Sicherheit. Viele werden sich aber auch  der spirituellen Seite Neptuns widmen und so ein bisschen Hoffnung und Liebe verbreiten.

Dies ist natürlich nur ein ganz kurzer Blick auf die Sonne in den einzelnen Zeichen. In einem persönlichen Horoskop kommen viel mehr Aspekte und Transite zum tragen. Die Astrologie ist dabei wie eine Landkarte, sie kann uns helfen, neue Wege zu sehen und zu gehen. Ein Astrologe kann dabei helfen, diese Landkarte zu entschlüsseln. 

Rückläufige Planeten 2018:  
Merkur 
23.03.18 - 15.04.18  im Widder "Was hat das mit mir zu tun?"
26.07.18 - 19.08.18 im Löwen  "Was liegt dir am Herzen?"
17.11.18 - 06.12.18 im Schützen "Selbsterkenntnis" 
Venus 
05.10.18  - 16.11.18 von Skorpion zurück in die Waage  
Mars 
26.06.18 - 27.08.18 im Wassermann "Zurück in die Zukunft" 
Durch Rückzug die Welt mal in einer anderen  Perspektive betrachten. 
Jupiter
09.03.18 - 10.07.18  im Skorpion 
Saturn
18.04.18 - 06.09.18 im Steinbock "Reifeprüfung"
Uranus
07.08.18 - 06.01.19  nochmal zurück in den  Widder "Kein Grund gleich verrückt zu spielen" 
Neptun
19.06.18 - 25.11.18 in den Fischen "Knocking on Heavens Door"
Pluto 
22.04.18 - 01.10.18  im Steinbock "Von allen Zwängen befreit" 
Chiron
05.07.18- 09.12.18  in den Fischen "Alte Wunden"  


Besondere Daten: 
Finsternisse kommen immer dann zustande, wenn Neumond oder Vollmond in enger Verbindung (Konjunktion) zum Mondknoten stehen. Bei Neumond kann dies nur eine Sonnenfinsternis sein, bei Vollmond eine Mondfinsternis.
31.01.2018  Totale Mondfinsternis  (Nordeuropa, Asien, Nordamerika)
15.02.2018 Partielle Sonnenfinsternis (Südamerika, Pazifik) 
13.07.2018 Partielle Sonnenfinsternis (Australien)
27./28.07.2018  Totale Mondfinsternis (Europa, Asien, Afrika, Südamerika) 
11.08.2018 Partielle Sonnenfinsternis (Nord Europa, Nord Asien, Nordamerika) 

 

Das Astrologische neue Jahr beginnt immer zum Frühlingsanfang, im Jahr 201 ist dies am 20. März um 11.28 Uhr. Dann beginnt auch das Venus - Jahr. Mehr wie der Jahresregent sagen uns allerdings die Transite der einzelnen Planeten über das kommende Jahr.

Lassen wir uns überraschen und am Ende auf ein friedliches 2018 zurückblicken!  Ganz im klassischen Sinne der Venus. Die, wenn sie bewusst und aktiv entwickelt ist,  für Liebe, Frieden und Harmonie steht. Die Welle der Veränderung die wir uns wünschen, beginnt im Inneren. Wenn wir damit beginnen, machen wir auch die Welt zu einem besseren Ort.  Alles Liebe euch allen!

weitere Artikel hierzu von mir: 

Zeitenwandel

Pluto in Steinbock - Das Ende des Industriezeitalters 
 
Jupiter in Skorpion 

Saturn in Steinbock  

Tabelle der Jahresregenten von 1965 bis 2034
 
Jahr des Saturn: 1965 1972  1979 1986 1993 2000  2007 2014 2021 2028
Jahr des Jupiter: 1966 1973 1980 1987 1994 2001 2008 2015 2022 2029

Jahr des Mars: 1967 1974   1981  1988 1995 2002 2009 2016 2023 2030

Jahr der Sonne: 1968 1975 1982   1989 1996 2003 2010 2017 2024 2031

Jahr der Venus: 1969  1976  1983  1990 1997  2004 2011 2018 2025 2032

Jahr des Merkur: 1970  1977 1984 1991 1998 2005 2012 2019 2026 2033

Jahr des Mondes: 1971 1978 1985 1992 1999  2006 2013 2020 2027 2034


Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Kommentare:

  1. Liebe Fee
    erstmal ein gesundes und glückliches und erfolgreiches neues Jahr.
    Und nun bin ich wirklich gespannt was das im Einzelnen für mich als Skorpion der 1. Dekade bedeutet.
    1969 war doch auch ein Venusjahr, mein Geburtsjahr.
    Das macht mich neugierig wie es sich gestalten wird.
    Das Sonnenjahr hast du als Brückenjahr korrekterweise bezeichnet. Sehr treffend benannt , soviele Veränderungen es ging endlich aufwärts.
    Alles liebe und vielen Dank für die viele Arbeit und Mühe die du dir immer machst, einfach Klasse
    Ganz liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  2. Sehr feiner Jahresausblick, wunderbar beschrieben. Danke, das ist wirklich hilfreich.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Fee, mein Verlobter und ich wollen am 18.08. heiraten, habe aber mittlerweile erfahren das Merkur da noch rückläufig ist, hat das im Jahr der Liebe einen Einfluss darauf? Danke für deine Antwort. LG Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei einer Hochzeit ist es eher die Venus und ihre Rückläufigkeit, auf was ich achten würde.
      und viel wichtiger, die Horoskope beider Partner
      Alles Liebe!

      Löschen

Datenschutz und Impressum

Datenschutz & Impressum

Datenschutzerklärung Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert fü...

Blog-Archiv

meine Leseliste 2018

  • Blühende Fantasie / Luisa Francia
  • Wolfsmedizin / Wolf Dieter Storl
  • Die vierzig Geheimnisse der Liebe / Elif Shafak
  • Schlage die Trommel und fürchte dich nicht / Maria Gräfin von Maltzan
  • Die Göttin im Federkleid / Luisa Francia
  • Land der Großen Göttin / Brenda Gates Smith
  • Der Magische Alltag / Luisa Francia
  • 1913 - Der Sommer des Jahrhunderts / Florian Illies
  • Die Töchter der Großen Göttin / Brenda Gates Smith

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012