Sonntag, 30. November 2014

Wochenhoroskop 01.12. - 07.12.2014

Der Wochenstart wird für langfristig geplante Unternehmungen ein sehr günstiger Tag. Mars bildet mit Saturn ein Sextil und beide gemeinsam sorgen  für eine auf das  Wesentliche gerichtete, gut organisierte Energie.  Etwas aufpassen müssen wir, denn Merkur und Neptun bilden ein Quadrat. Nicht unter jeder Nikolausmütze steckt auch wirklich ein echter Nikolaus. Nicht jeder selbst ernannte  Schamane ist auch ein Heiler. Merkur/Neptun hat eine reiche Phantasie, wir müssen heut ja nicht alles glauben. Herrlich ist dieser Aspekt jedoch für:   Wunsch (Neptun) - denken (Merkur), na wird auch Zeit, seinen  Wunschzettel   zu schreiben. Die Adressen von Weihnachtsmann & Christkind findet ihr im Link.  
<<< Adresse von Christkind & Weinachtsmann & Tomte & Santa Claus   >>>

Venus  im Schützen und Jupiter in Löwe verbinden sich zu einem  Trigon. Der Donnerstag dürfte ein richtiger Glückstag werden. Ihr wisst ja mittlerweile schon, wir sprechen hier vom großen Glück (Jupiter) das sich mit dem kleinen Glück (Venus) verbindet. Besonders begünstigt sind natürlich all diejenigen, die auf ca. 22° Grad in den Feuerzeichen persönliche Planeten haben. Eine fröhliche, strahlende Energie ist das, wir fühlen uns rundum wohl und wollen das es allen anderen auch so gut geht. Dazu kommt auch noch der Stiermond, der uns genießen lässt. Da gönnt man sich schon mal was.  Der Tag ist wie geschaffen, um leckere Plätzchen zu backen, die himmlischen Zutaten mit eingewoben.  Unter der Energie von Stiermond und Venus/Jupiter lassen sich auch finanzielle Angelegenheiten gut regeln.




Mars wechselt in den Wassermann am 05.12.2014
"Freiheitskämpfer" 

Im Wassermann bildet Mars mit Uranus eine Rezeption, das heißt, jeder ist im jeweiligen Herrscherzeichen des Anderen. Somit wird beider Wirkung verstärkt. In dieser Phase ist der Ruf nach Freiheit und Gerechtigkeit groß. Mit Umstürzen, Demonstrationen für mehr Gerechtigkeit und  rebellischen Aufständen ist   zu rechnen. Eine sehr unruhige Zeit steht uns bevor. Unser Handeln ist nun eher unkonventionell, die Zeitqualität von eigenartigen Vorgehensweisen geprägt.Kreativ gehen wir neue Wege.
Am 21.12. bildet Mars mit Uranus, der genau an diesem Tag auch noch direktläufig wird, ein Sextil. Das gibt uns einen enormen Schub zur Veränderung. Zum Jahresbeginn bildet Mars dann eine Opposition mit Jupiter. Jetzt nur nicht übers Ziel hinausschießen. Am 12.01.2015 wechselt er in die Fische.
Im Zeichen Wassermann fördert Mars Teamarbeit, gemeinsam sind wir stark, so sein Leitgedanke. Menschen mit einem Wassermann Mars im Geburtshoroskop besitzen eine große Begeisterungsfähigkeit und schwungvolle Art. Ist Mars negativ aspektiert finden wir hier auch den "arroganten Schnösel". Meist haben sie hohe Ideale und ihr handeln ist spontan.   Helmut Schmidt, Queen Elizabeth II, Charles de Gaulle, Jimmy Carter, Bush sen, Hugh Hefner, Enzo Ferrari, Ayrton Senna, sind nur einige Beispiele.


 

Am Samstag, 6. Dezember um 13.26 Uhr ist es mal wieder so weit, es ist Vollmond, und zwar in den luftigen Zwillingen.  Wir wissen, die Kraft des Mondes ist weich und fließend, natürlich spürt man diese Vollmond Energien nicht nur an diesem Vormittag. Schon seit Freitag Mittag treibt sich Lady Luna in den  lebhaften Zwillingen rum und ist deshalb  schon ganz aufgeladen von dieser quirligen und  beweglichen Energie.  Dieser Zwillingsvollmond hat nicht nur die größte Weite, sondern auch eine ganz besondere Intensität. Er bringt uns viel Abwechslung, der Sinn ist uns nach Austausch und Kommunikation auf allen Ebenen! Freunde treffen, telefonieren oder mal wieder ganz altmodisch Briefe oder Karten schreiben, nicht nur zur Weihnachtszeit ganz besonders schön.

Weil letzte Woche keine Zeit mehr war,  der Vollständigkeit halber hier noch was zum Wechsel von Lilith. Die nimmt das in der Jungfrau nämlich sehr genau:

Lilith in Jungfrau ab 28.11.2014 
Lilith   wird dort bis Ende August 2015 verweilen.  Das letzte Mal in der Jungfrau  war Lilith von Januar 2006 - Oktober 2006. Der sensitive Punkt Lilith hat eine Umlaufzeit von 9 Jahren durch den Tierkreis, die Verweildauer in den einzelnen Zeichen beträgt 9 Monate.Dort wo Lilith steht, sollten wir eine weibliche Perspektive entwickeln. Lilith wird auch  die Quelle urweiblicher Energie genannt.
Im Zeichen Jungfrau symbolisiert Lilith die  eigenständige Seite in uns, die ihr eigenes System entwickelt und sich nicht immer und überall unter bzw. einordnet.  Den eigenen Rhythmus entwickeln und leben!  Nicht jedes Detail muss durchdacht und analysiert werden, vertrauen in die eigene Intuition.  Hannelore Traugott bezeichnet die Lilith in Jungfrau als Heilige (Jungfrau) und Hure (Lilith). Zwei mächtige weibliche Archetypen.     
Auf mundaner (weltweiter) Ebene kann es nun vermehrt um Themen  wie Gleichberechtigung am Arbeitsplatz, Sozialversicherungen und das Gesundheitssystem gehen. Auch Seuchen, Epidemien, die Generation mit Pluto in Jungfrau neigt ja zur Zwangsimpfung. Wenn nun Lilith dort ist, sollen wir eine ganzheitliche Sichtweise entwickeln.



Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Sonntag, 23. November 2014

Wochenhoroskop 24.11. -30.11.2014


Chiron wieder direktläufig ab 24.11.2014
Chiron "der Heiler" war seit 20.06.2014 rückläufig.  Chiron zeigt uns unseren Wundenpunkt. Während dieser Phase ging es um Heilung im Inneren, die sich nun auch im Äußeren zeigen kann.

Merkur Konjunktion Saturn 
Am Dienstag trifft Merkur nun auf Saturn, nachdem er 3 Tage zuvor mit Jupiter im Quadrat war. Kann man noch halten, was man versprochen hat? Merkur und Saturn lassen keine Ausreden mehr gelten.  Der plutonische Merkur durchleuchtet alles, er findet jede noch so kleine Schwachstelle. Das kann ganz schön schmerzhaft sein. So manches Geheimnis kann nun an die Oberfläche kommen. Bei Skorpion Merkur in Verbindung mit Saturn kommt die Wahrheit ans Licht und wir werden mit Tatsachen konfrontiert an denen kein Weg vorbei führt. Das ist aber noch lange kein Grund gleich schwarz zu sehen, obwohl dieser Aspekt schon was davon hat. Wahrscheinlich hören wir wieder in den Nachrichten, wie schlecht es um die Wirtschaft steht.. Das drückt die Stimmung, nachtragend, starrsinnig und auch misstrauisch macht uns diese Phase. Es wird aber im Laufe der Woche besser, ..there is a light. ..

Venus Trigon Uranus und Venus Quadrat Chiron 
Am Donnerstag geht die Venus Verbindungen mit Chiron und Uranus ein. Das Quadrat zwischen Liebesgöttin Venus und dem verletzten Heiler Chiron lässt hoffentlich keine alten Wunden aufreißen! Wir sind an diesem Tag sehr empfindsam. Da Schütze Venus schon mal dazu neigt, in jedes  Fettnäpfchen zu springen, rate ich eher zu Zurückhaltung. Was allerdings schwierig wird, denn das Trigon mit Uranus macht uns recht aufgeschlossen. Das ist ein Balanceakt, aber das schaffen wir. Passt einfach darauf auf, auch wenn man flirtet oder neue Menschen kennenlernt, muss man nicht gleichzeitig jemand anderes verletzten. 

Der Steinbock Mond Dienstag und Mittwoch lässt uns konzentriert und diszipliniert unseren Pflichten nachgehen. Dieser erdige Mond lädt uns dazu ein, dass wir uns aufs Wesentliche fokussieren. Aufräumen, wegräumen, sich neu sortieren um dann ganz bei sich zu sein.

Mit dem Quadrat von Sonne und Neptun  zur Wochenmitte müssen wir etwas aufpassen, dass die Sehnsucht nach dem "Heiligen Gral" nicht zu groß wird und wir sie womöglich im Weingeist ertränken.  Achtet darauf, nun nicht der Selbsttäuschung zu unterliegen. Bei Sonne - Neptun wird mal leicht mal Opfer seiner eigenen Illusionen oder falschen Empfindungen. Man ist leicht beeinflussbar und unterliegt so auch mal Täuschungen und Unwahrheiten. Es schenkt uns aber auch Visionen und Mitgefühl. Visionen von einer besseren Welt, in der andere Werte zählen.


Merkur wechselt am 28. November in den Schützen
"Die Gedanken sind frei"

Der Schütze Merkur ist sehr aufgeschlossen und weltoffen. Er besitzt eine große Überzeugungskraft und was er besonders gut kann: Den Menschen wieder Glauben und Hoffnung geben! Er gibt das Feuer weiter, das in ihm brennt. War die letzten Wochen oft etwas Mutlosigkeit unter den Menschen,  so verspüren wir nun fast überschäumende Energie und Enthusiasmus. Aufgeschlossen und vielseitig interessiert zeigt sich nun die allgemeine Kommunikation. Ist Merkur im Schützen ungünstig aspektiert, dann neigt er schon mal zum Moralapostel und "Prediger". Das tendiert dann zur missionarischen Besserwisserei, mit seiner Sprachlichen Gewandtheit kann er halt sehr mitreißend sein. Schütze Merkur kann jedoch wie kein anderer, ein hilfreicher Lehrmeister sein, so wie es Galileo in seinem Zitat beschreibt.Bis zum 17. Dezember wird Merkur im Schützen verweilen, nutzen wir dies um Optimismus und Hoffnung zu verbreiten.

"Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen,  

es in sich selbst zu entdecken."

(Galileo Galilei)

Fische Mond und Neptun verschmelzen am Samstag und hauchen dem ersten Adventswochenende viel Kreativität und Besinnlichkeit ein. Basteln, backen, künstlerisches, dieses Wochenende ist wie geschaffen dafür. Mond und Neptun verbinden sich und uns mit dem Universellen. Ich werde mich auf eine besinnliche (Fische Mond) Tour (Schütze) durch mein Viertel machen. Geschichten von Misteln und Mooskrippen lauschen und Ausschau halten, wo in Schwabing Lucia Lichterkränze zu finden sind.
In diesem Sinne
eine besinnliche Zeit euch allen! 
Eure Astrofee Karin 


Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co)  Karin Mayer und pixabay.de

Donnerstag, 20. November 2014

Neumond in Schütze



"The Fire still burns"


Am Samstag kommt die enthusiastische und impulsiv lodernde  Schütze Energie durch einen Neumond zu besonderer Intensität. Der Schütze Neumond bringt uns viel Abwechslung, voller Tatendrang wollen neue Welten erobert werden. Eine gute Zeit um sich auf eine Reise zu begeben, eine Reise ins Innere um das eigene Feuer wieder neu zu entdecken.  Eigentlich das Gegenteil von der introvertierten Neumondenergie. Doch dieser Neumond, der um 13.32 Uhr exakt sein wird, und ein weiterer Neumond in der 0° Grad Reihe ist, bietet noch mehr. 

War der Skorpion Neumond der Tiefste des Jahres, so geht der Schütze in die Weite.  Wenn wir auf die Feuerzeichen blicken, dann  sehen wir als erstes den Widder, der entzündet die Flamme. Der Löwe, als fixes Zeichen, bewahrt das Feuer und passt darauf auf. Und der Schütze geht hinaus in die Welt und verbreitet sie. Doch es ist fast unmöglich diese Fackel der Wahrheit und Weisheit um die Welt zu tragen, ohne jemanden den Bart zu versengen (Lichtenberg).

Der Schütze Mond verleiht uns einen  idealistischen, fast schon philosophischen Blick auf die Dinge. Weltoffen und durchaus humorvoll beschäftigt er sich mit dem Sinn des Lebens. Bei Neumond gehen diese Energien den umgekehrten Weg und gehen nach innen. Beim heutigen Schütze-Neumond geht es  also um Selbsterkenntnis, auch auf der Spirituellen Ebene tut sich da sehr sehr viel an diesen Tagen.   

Menschen mit einem Schütze Mond in ihrem Geburtshoroskop sind auf der ganzen Welt daheim. Für mich ist der Schütze immer so wie Lucky Luke, der ganz entspannt und mit sich selbst zufrieden, der Sonne entgegen reitet. Optisch sieht er dabei freilich mehr wie Jim Morrison aus.  Mit dem weiten Himmel über sich fällt es nicht schwer, den eigenen Horizont zu erweitern. 

Und da haben wir auch gleich ein wunderschönes Ritual zu Neumond. Das Schütze Zeichen steht symbolisch ja auch für Reisen.  Auch bei einer schamanischen Reise nach Innen kann man neue Horizonte finden. Das ist genau das, wozu uns der Schütze Neumond einlädt und es ist ein wunderbares Ritual. Schön begleitet mit Musik nativer Völker und etwas Räucherwerk, entzündet man sein eigenes Licht von neuem. The Fire still burns... 

Ich lass mich beim Räuchern immer mehr vom Gefühl leiten. Beifuss, Salbei und Weihrauch sind meist dabei. Dazu dann zum Schütze Neumond der heilige Wacholder, der vertreibt die düsteren Gedanken und Energien. Auch Krankheiten! Vor gar nicht all zu langer Zeit wurde in Krankenhäusern noch mit Wacholder ausgeräuchert. Vielleicht noch etwas Rosmarin, als Sonnenpflanze bringt sie viel Licht und innere Stärke. Und freilich noch Mistel und Holunderblüten, und ein paar andere Kräutlein werden noch dazu gemischt, aber das wird sich erst beim abendlichen Ritual zeigen. 

Diese Schütze-Neumond Energien sind ideal um 
neue spirituelle Erfahrungen zu sammeln. 
Ich wünsche euch eine gute Reise! 





Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer, pixabay.de


Sonntag, 16. November 2014

Wochenhoroskop 17.11. - 23.11.2014


Da war ganz schön was los in der letzten Woche. Irgendwie werde ich ja das Gefühl nicht los, dass da ganz viel im Hintergrund, im Untergrund abgelaufen ist. Die Nachrichten waren mir zu verdächtig ruhig. Sturm und Unbeständigkeit spürten jedoch sehr viele von uns, da tut uns die  Konjunktion von Sonne und  Saturn zum Wochenbeginn richtig gut. Irgendwie scheint die Zeit still zu stehen. Nach den Turbulenzen ist diese Konjunktion fast wie ein Anker, der uns festhält und Bodenhaftung gibt. Die Skorpion Sonne so nah am Saturn, ich werde das Gefühl von "Abschied" nicht los. Alt und weise, ein "Höhergestellter".. ihr wisst, wie ich das meine..
Sonne und Saturn gibt uns viel Disziplin und Durchhaltevermögen. Grenzen werden gezogen und Entscheidungen gefällt. 



Venus Quadrat Neptun
Die leicht entflammbare Schütze Venus neigt ja schon ein wenig zu Wankelmut in der Gefühlswelt. Am Donnerstag, 20.11. tritt sie mit Neptun ins Quadrat, das ist der Rosa-Brillen Aspekt. Wie eine Seifenblase zerplatzt so manches vermeintliche Liebesglück. Venus steht auch für die Finanzwelt, gerade da muss man sehr Vorsichtig vor Täuschungen sein. Nicht alles was wir in diesen Tagen wahrnehmen, hält der Realität stand. Aber die Zeitqualität ist dennoch günstig um sich seinen Sehnsüchten hinzugeben. Nur behaltet im Hinterkopf, dass ihr die Rechnung selbst bezahlen müsst! 

Am Samstag, 22.11.  geht uns  ein Lichtlein auf: Die Sonne wechselt   in den Schützen. Nach der teilweise recht intensiven Skorpionzeit hält nun eine ganz andere Zeitqualität Einzug. Im Zeichen  Schütze geht es um das Weiterbilden, um Visionen, um Erkenntnisse, um die Suche nach dem Sinn. Die Schütze Zeit fällt mit der Vorweihnachtszeit zusammen. Welche ja eigentlich auch für innere Einkehr und Selbst Erkenntnis stehen sollte. Den Weg zum Licht (Erkenntnis) finden! Die allgemeine Stimmungslage ist weltoffen und tolerant. Wir sind schnell zu Begeistern. 

Ebenfalls am Samstag wechselt der Mond in den Schützen. Ganz kurz nach dem Zeichenwechsel haben wir Neumond. Der nächste Neumond auf dem kritischen 0° Grad.  Die enthusiastische und impulsiv lodernde  Schütze Energie kommt  durch einen Neumond zu besonderer Intensität. Der Schütze Neumond bringt uns viel Abwechslung, voller Tatendrang wollen neue Welten erobert werden. Eine gute Zeit um sich auf eine Reise zu begeben, eine Reise ins Innere um das eigene Feuer wieder neu zu entdecken.

Merkur Quadrat Jupiter 
"Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern"   
Der Löwe Jupiter ist ja gern ein bisserl aufgeblasen, Skorpion Merkur fährt da nur zu gern seinen Stachel aus. Da kann man schon mal seine Meinung ändern, dieser Transit macht Unzuverlässig. Absprachen werden nicht eingehalten, Termine platzen.

Auch wenn zu Wochenbeginn so mancher Traum der Realität Platz machen muss, stirbt die Hoffnung bekanntlich zuletzt. Ich wünsche uns allen eine fröhliche und optimistische Woche, ganz wie es dem Schützen entspricht!



Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer 

Donnerstag, 13. November 2014

Kosmische Light-Show vom andern Stern

 

 

vom 14. bis 21. November 2014 in Deutschland

Leoniden 2014

Alle Jahre wieder ... 

die Leoniden regnen zur Erde nieder! 

Der Name kommt daher, weil ihr Ursprung  im Sternbild Löwe liegt.

Das Aktivitätsmaximum der Leoniden 2014 wird in der Nacht vom 
17. auf 18. Novembers 2014 erreicht. Bis zu 20 glitzernde Funkenschnuppen werden pro Stunde am nächtlichen Himmel erwartet, um Mitternacht soll die beste Zeit dafür sein. Ich lege gerne Steine in die Nacht hinaus, sie können dann die Kraft und Energien des Universums so schön aufnehmen.

Früher war der November DER Sternschnuppemonat, es gab Zeiten da konnte man bis zu 200 000 Schnuppen pro Stunde zählen, sagt Tante Wiki. Wer das gezählt hat, hatte bestimmt keine Zeit um sich was zu wünschen...  

Wünscht Euch was!!
b
edenkt jedoch:  es könnte in Erfüllung gehen, drum seid achtsam mit dem was ihr euch wünscht!

Viel Glück, viele Sternschnuppen und Gute Sicht
das wünsche ich Euch! 



Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle: pixabay.com 

Sonntag, 9. November 2014

Wochenhoroskop 10.11. - 16.11.2014



Denn wir sind nur die Schale und das Blatt: 
Der große Tod, den jeder in sich hat, das ist die Frucht, 
um die sich alles dreht. 
Rainer Maria Rilke 

(co) www.feenstadl.blogspot.de 


Mars - Pluto Konjunktion am 11.11.2014
"Hells Bells"
Mars im Steinbock ist ja  eher von ruhigen Gemüt, aber auch hart und kalt. Kalter (Steinbock) Krieg (Mars). Zäh, kontrolliert, ausdauernd, so will er hoch hinaus.   Auf seinem Weg durch den Steinbock trifft er nun  auf Pluto und der öffnet ihm seine mächtigen  Pforten zur Unterwelt weit. Schon lange hat er sich auf den Besuch von Mars vorbereitet. Gemeinsam können sie ein gefährliches Süppchen zum kochen bringen. Hochexplosiv, mit weitreichenden Folgen, politisch, wie auch geologisch. Mars/Pluto, das hat eine enorme Durchschlagskraft. Viele spüren diese intensiven Energien auch schon, bei einigen zeigt es sich mit heftigen körperlichen Reaktionen. So auch bei mir, Erbrechen, Durchfall, Migräne, Schwindel usw.   Stürme, Ausbrüche, Erdbeben, kriegerische Auseinandersetzungen, Terror, Explosionen, radikal und gewaltig.  Ein Aspekt der Mauern zum Einstürzen bringt.
Diejenigen die mit aller Macht (Pluto)  festhalten (Mars im Steinbock)  wollen, an alten Strukturen (Saturn), für die dürfte es am heftigsten werden. Diese Konstellation fordert einen radikalen Schlussstrich. Der Funken, der nun alles entzünden kann, der brennt. Es ist eine hochexplosive Stimmung. Passt auf euch auf. Seid Achtsam und handelt besonnen. 

Mars - Uranus Quadrat am 13.11.2014
"Fight the System"
Uranus im Widder, eh schon eine kleine tickende Zeitbombe, Mars mit Pluto im Gepäck, bringen die Zündschnur zum lodern. Mit Blick auf die zeitgleich stattfindende Venus - Saturn Konjunktion ist auch an der Börse mit heftigen Turbulenzen zu rechnen. Die Unfallgefahr ist an diesen Tagen enorm hoch, bei dieser gestressten Stimmung hilft nur noch mehr Disziplin, denn auch das ist Mars im Steinbock: Höchste Disziplin!  Es herrscht eine Art Aufbruchstimmung, es bringt aber niemanden etwas wenn man vor lauter Aktionismus alles Alte zerstört. Ich weiß, manchmal ist es schwer auszuhalten, man ist ungeduldig, will den neuen Impulsen endlich Taten folgen lassen. Da macht sich schnell mal Frust und Anspannung breit. Doch genau das bringt uns wieder zu der Hochexplosiven Stimmung derzeit. Es geht vielen so! Lasst euch in diesen Tagen auf keinen Fall in Machtkämpfe verwickeln, lenkt die Energien lieber in körperliche Betätigungen. 

Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. 
Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt.
Kahlil Gibran


(co)www.feenstadl.blogspot.de

Diese Energien wirken wie gesagt nicht nur an diesen einen Tag. Wenn ich von einem exakten Aspekt schreibe, dann bedeutet das, dass er an diesem Tag wo die Exaktheit ist, seine stärkste Wirkung  hat. Die beschriebenen Aspekte wirken aber auch immer schon Tage im voraus und auch noch danach. Das Quadrat von Freiheitsrebell Uranus und Kontrollfreak Pluto begleitet uns mehrere Jahre und zeigt sich auf unterschiedlichen Ebenen. Der Lokführerstreik z.b. und die damit verbundene Berichterstattung hat einiges ans Licht gebracht. Wenn die Massenmedien so gleichgeschaltet agieren, dann rührt sich was bei mir, da werd ich hellhörig. Ich kenn das so von früher, wenn es einen Streik gab und sei er auch noch so unbequem für den Einzelnen, zeigt sich das Volk, also wir, die normalen Bürger; solidarisch mit den Streikenden. Die, die da streiken, das sind welche von uns, es geht um unsere Bürgerrechte. Und was machen die Massenmedien? Sie starten eine Hetzkampange und treiben einen Keil zwischen UNS!!  Versteht ihr?  Ein uneiniges Volk ist einfacher zu unterdrücken und klein zu halten. Sie wollen uns kontrollieren und Macht über uns haben, die  Großkonzerne, der Staatsapparat. Und da heulen welche, weil ihr Zug nicht fährt...  Es geht doch um viel viel mehr...  ... 
 
Venus - Saturn Konjunktion am 13.11.2014
"Cold as Ice"
Kosmischen Ausgleich zur hitzigen Mars-Uranus-Pluto Konstellation bekommen wir hier.  Das ist eine kühle, klare Energie, sehr realistisch blicken wir nun auf unsere Beziehungen. Dort wo Geben und Nehmen nicht im Gleichgewicht sind, wird ein klarer Schlussstrich gezogen. Auch kann sich im finanziellen Bereich nun zeigen, das wir den Gürtel enger schnallen müssen. Haltet nicht halbherzig an etwas fest, was nicht zu halten ist. In dieser Woche wird es Verluste geben, besser man entscheidet selbst, mit ganzem Herzen, von was man sich trennen will. Seid ehrlich zu euch selbst und zu euren Partnern. Tage, an denen sich mundan (weltweit) gesehen, die Spreu vom Weizen trennt,  Politiker und andere in Machtpositionen kann dies betreffen. (Rücktritte oder ähnliches) 

Neptun wieder direktläufig ab 16.11.
"Knockin on Heaven's door" 
Ein bisschen mehr als 5 Monate war Neptun rückläufig und hat uns vielleicht etwas mehr unserem inneren Himmel näher gebracht. Vielleicht hat sich aber auch so mancher Traum während der Rückläufigkeit aufgelöst? Merkur und Neptun verbinden sich diese Woche zu einem harmonischen Trigon, manches löst sich nun wie von selbst. Die beiden in Kombination können Wunder geschehen lassen und machen bei all den Herausforderungen doch auch wieder Hoffnung. Ein bisschen Verlust ist jedoch immer dabei...

Venus wechselt am 16.11.  in den Schützen
"Lust for Life"
Im Zeichen Schütze zeigt sich Venus von ihrer optimistischen, unabhängigen und exotischen Seite. Schütze Venus ist die pure Lust am Leben! Bis zum 5. November werden wir nun eher dazu neigen, alles was wir schön finden, zu idealisieren. Begeisterungsfähig sind Menschen mit dieser Venus Stellung, schnell Feuer und Flamme. Was sie nicht darin hindert, ungebunden und frei ihr Leben zu genießen. Vielleicht kennt ihr den Song "Wild Child" von den Doors, der erinnert mich ganz stark an Schütze Venus, das rhythmische Trommeln, die Lyrik und der wilde Gesang. Da tanz ich ja gleich ums Lagerfeuer.
Optimismus, Enthusiasmus, Unkompliziert, Humorvoll, das fällt mir beim Zeichen Schütze ein. Menschen mit einer Schütze Venus im Geburtshoroskop lieben den Flirt aber auch ihre Freiheit. Mark Twain, Willy Brandt, Jimi Hendrix, Jane Fonda, Kahlil Gibran, Rainer Maria Rilke sind nur einige Beispiele. 

Auffallend in dieser Woche: Kein Planet ist in einem Luftzeichen, nicht mal der Mond.  Wenn ein Element so gar nicht in Erscheinung tritt, dann fehlen uns natürlich die Energien. Das Element Luft steht für soziale Beziehungen, für Austausch und Kommunikation, für Freiheit und Leichtigkeit. In der Jungschen Typologie entspricht der Luft das Denken. 








Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer 

Mittwoch, 5. November 2014

☽✩☾ Vollmond im Stier ☽✩☾ 06.11.2014



Tanz auf dem Vulkan
☽✩☾



Am Donnerstag kurz vor Mitternacht, genau um 23.22 Uhr, stehen sich Sonne im Skorpion und Mond im Stier gegenüber und wir sind mittendrin,
im sinnlichen Tanz auf dem Vulkan. Wir haben Vollmond im Stier.
.....
Der Stiermond  und mit ihm dieser Vollmond, das ist ein Erdmond, sinnlich und üppig,  ruht er  in sich. Der kann uns auch gut erden, wenn wir es zulassen. Die letzten Wochen war so viel los, da tut es gut, mal ein wenig runter zu kommen. Manche haben einen Schlussstrich gezogen (Sonne/Saturn), manches wurde losgelassen (Neumond im Skorpion) und vieles aufgearbeitet (rückläufiger Merkur).  Nun ist es aber auch mal wieder gut! 


Erden wir uns und lassen die Fülle wieder in unser Leben!




Die Venus als Zeichenherrscherin des Stier-Vollmondes steht in Opposition zum Mond. Jupiter in einem weiten Quadrat. Das ist eine geballte aber auch gespannte "volle" Ladung.  Gerade weil wir auch auf eine Mars/Pluto Konjunktion im Steinbock (kalter Krieg) zu steuern. Da kann es schon zu einem gewaltigen Knall kommen. 


Ich wünsche uns allen einen sehr sinnlichen, Lust - Vollen - Mond!

☽✩☾
Liebe 
Lust 
Leidenschaft 
☽✩☾


Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

☽✩☾ Vollmond im Stier ☽✩☾ 06.11.2014



Tanz auf dem Vulkan
☽✩☾



Am Donnerstag kurz vor Mitternacht, genau um 23.22 Uhr, stehen sich Sonne im Skorpion und Mond im Stier gegenüber und wir sind mittendrin,
im sinnlichen Tanz auf dem Vulkan. Wir haben Vollmond im Stier.
.....
Der Stiermond  und mit ihm dieser Vollmond, das ist ein Erdmond, sinnlich und üppig,  ruht er  in sich. Der kann uns auch gut erden, wenn wir es zulassen. Die letzten Wochen war so viel los, da tut es gut, mal ein wenig runter zu kommen. Manche haben einen Schlussstrich gezogen (Sonne/Saturn), manches wurde losgelassen (Neumond im Skorpion) und vieles aufgearbeitet (rückläufiger Merkur).  Nun ist es aber auch mal wieder gut! 


Erden wir uns und lassen die Fülle wieder in unser Leben!




Die Venus als Zeichenherrscherin des Stier-Vollmondes steht in Opposition zum Mond. Jupiter in einem weiten Quadrat. Das ist eine geballte aber auch gespannte "volle" Ladung.  Gerade weil wir auch auf eine Mars/Pluto Konjunktion im Steinbock (kalter Krieg) zu steuern. Da kann es schon zu einem gewaltigen Knall kommen. 


Ich wünsche uns allen einen sehr sinnlichen, Lust - Vollen - Mond!

☽✩☾
Liebe 
Lust 
Leidenschaft 
☽✩☾


Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Sonntag, 2. November 2014

Wochenhoroskop 03.11. - 09.11.2014

Sonne und Venus bilden ein Trigon zu   Chiron.   
Vergänglichkeit und Abschiednehmen, das wird uns gerade jetzt wieder sehr bewusst, die Zeit des Loslassens und Sterbens hat in der Natur längst begonnen. Mit dem Zeichen Skorpion beginnt auch immer die stille Zeit, in der man sich nach Innen wendet und die Seelenbilder betrachtet. Ich mag mittlerweile diese Zeit sehr. Früher stieg oft die Traurigkeit in mir hoch, wenn ich mich den schweren Themen hingab. Schmerzhaft (Chiron) die Erkenntnis (Skorpion Sonne) das alles vergänglich ist. Die oft nebeligen und trüben Tage laden uns geradezu ein, sich mit den eigenen Schatten auseinanderzusetzen. Die Blätter die noch an den Bäumen sind, zeigen sich  bunt gefärbt. Eine einzigartige Schönheit, ..für einen kurzen Augenblick. Alles vergeht und sei es noch so schön.  Der Wind, der jetzt so kräftig weht, hat mir vom "wieder geboren werden" erzählt und fegt dabei die letzten Blätter von Ästen und Zweigen.Während sie "sterben" und es den Anschein hat, dass sich alles Leben zurückzieht, geschieht tief im Verborgenen (Skorpion) schon ein Wunder.

Macht euch bewusst, wo die Ursachen für eure Wunden sind. Heilung im Innersten ist nur möglich, wenn wir Verantwortung für uns übernehmen. Stellen wir uns unseren Schwachstellen, so sind wir in der Zukunft besser vor Verletzungen geschützt.




In dieser stillen Zeit erzählt nur noch der Wind seine alten Geschichten und wenn wir genau hinhören, könnte man meinen, es sind unsere Ahnen, die von längst vergessenen Geschichten erzählen wollen.

Am Donnerstag kurz vor Mitternacht,  stehen sich Sonne im Skorpion und Mond im Stier gegenüber und wir sind mittendrin, im sinnlichen Tanz auf dem Vulkan. Wir haben Vollmond im Stier

Merkur wechselt in den Skorpion am 09.11.
"scharfe Worte"
Nach Sonne und Venus, nun auch Merkur im Skorpion. Da war er vor seiner Rückläufigkeit Ende September schon einmal auf Kurzbesuch. Nun also der erneute Wechsel. Die Gespräche werden wieder intensiver! Skorpion das Zeichen der Extreme verbindet sich mit Merkur, dem Planeten für Denken und  Kommunikation. Dies führt zu einem alles oder nichts denken. Mit Merkur im Skorpion wird nachgefragt, grad und besonders da, wo es unangenehm ist. Jetzt wird Klartext geredet, dabei kommt man nun auch schneller zum bekannten Pudels Kern. Allerdings wird die Kommunikation auch verletzender, man redet nicht lange um den heißen Brei.Manchmal übertreibt er es da mit seinen bohrenden Fragen, jedes Wort wird auseinandergenommen und seziert, jedes noch so kleine Detail durchleuchtet. Hintergründiges Denken und ein scharfer Verstand zeichnen ihn freilich aus, aber wie gesagt, manchmal übertreibt er es. Verbohrt und verbissen, misstrauisch und pessimistisch, teilweise dann schon fanatisch. Keiner kann so verletzten wie ein Merkur in Skorpion, giftig und zynisch, fährt der hier so richtig seinen Stachel aus. Schonungslos ehrlich, konsequent und entschlossen, so färbt sich nun unsere Kommunikation ein. Auch wenn es schwer fällt, steigen wir lieber nicht in die Alles-oder-Nichts Skorpion Dramatik ein.


Die Stimmung bleibt nachdenklich, eine Zeit zum Innehalten aber auch zum Kraft schöpfen. Indem wir uns unserer Wurzeln wieder bewusst werden. Was nimmt man mit in die Stille des Winters, um es dann neu entstehen und wachsen zulassen im nächsten Jahr? 
Gebt auf euch acht, in diesen stürmischen Zeiten
Eure Astrofee Karin 


Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer 






Samstag, 1. November 2014

☽☉☾ Grab der Seherin ☽☉☾


Das Grab der Seherin
Nachdem wir die 3-Bethen-Quelle besucht hatten, führte unser Weg weiter zum Grab der Seherin. Ein kurzes Stück an der Straße entlang, vorbei an der alten S-Bahn Haltestelle Mühltal. Wir biegen rechts in den Waldweg rein, ganz sicher wissen wir nicht, ob die Richtung stimmt. Da trifft es sich gut, dass eine ältere Frau, die augenscheinlich beim Schwammerl suchen war,  uns entgegen kommt.  "Ja, freilich, da gehts lang, es ist das nördlichste von den ganzen Hügelgräbern". Wir kommen ins Gespräch, ich wusste gar nicht, dass es über 20 dieser Totenstätten aus der Keltenzeit hier gibt. Eines davon ist ein ganz besonderes, das Grab der Seherin. Bei ihr wurden zahlreiche Grabbeigaben gefunden, erklärt sie uns. Ob wir die Gschicht ned kennen, und ohne eine Antwort abzuwarten erzählt sie:

Vor langer Zeit  soll hier ein Müllersgeselle auf seiner Wanderung vorbei gekommen sein. Die drei Bethen erschienen ihm, eine im weißen, die andere im roten und die dritte im schwarzen Gewand. (Die dreifache Göttin ?!!)  Eine von den Dreien sprach ihn an und bat um Erlösung. Dafür würde er reich belohnt werden. Alles was er tun müsse, sei den Schatz finden und die drei Truhen öffnen, die auf dem Karlsberg versteckt seien. Neun Pforten müsse er durchschreiten und hinter jeder hätte er eine Prüfung, eine schlimmer wie die andere. Er müsse sich aber nicht fürchten, denn das wäre alles nur Blendwerk. Ein wenig Angst hatte er schon, aber er wollte den Dreien helfen und den Schatz freilich auch. So wurde er von den drei Frauen zur ersten Pforte geführt. Er trat ein und da stand ihm ein riesiger Hund mit feuerroten Augen gegenüber. Als dieser sein Maul öffnete, kamen dem Müllersgesellen Feuerfunken entgegen und er lief so schnell er konnte davon.

Bis heute hat niemand den Schatz gefunden... und die drei Bethen hoffen weiter auf Erlösung....

Dem alten Weg folgend, gehts hinein in den Wald. Auf beiden Seiten entdecken wir keltische Hügelgräber, stumme Zeugen der Zeit.




"Herrgottsruh" heißt diese Gegend, so stehts in unserem Wanderführer 
und so heißt es wohl schon lange..




 bunte Bänder und ein Schaukelpferd
Schon von weitem sehen wir die bunten Bänder, dann sind wir am  Grab der Seherin. Fast ehrfürchtig nähern wir uns, auch wenn man weiß, die Gräber sind  "leer"  so ist doch grad an diesem Grab eine Energie zu spüren; sehr mächtig, für manchen fast  unheimlich.  Oder wie ich es ausdrückte: "sie können die Gräber plündern, die Energie bleibt" 
allerlei wundersame Gebilde

Altar und Ritualplatz

Votivtaferln 







...auch wir legen zum Dank einige Gaben nieder, eine kleine Zeremonie, ein kleines Ritual ... jeder wie er mag, jeder für sich oder gemeinsam ..


Glöckchen, Federn & Muscheln zieren die Zweige 


Das Verknoten von Bändern soll mit
diesem Ort verbinden und seine Kraft,
Wünsche erfüllen.




Symbole und Zeichen zeugen von Ritualen, die hier stattfinden. 
Wer weiß was sie bedeuten?





Noch ein letzter Blick
Stimmen im Wind
nur das Rauschen des Waldes? 


Dieses Grab wurde durch die archäologischen Funde von Julius Naue (1832-1907) bekannt. Über zwanzig Hügelgräber sind hier zu finden, die Forscher gehen davon aus, dass es sich hierbei um Gräber von "Höhergestellten" handelt, man erkenne dies an den Grabbeigaben. Es ist mehr als traurig, dass allesamt mittlerweile leer sind, teilweise wurden sie sogar geplündert. In diesem Grab hier fand man die Knochen einer Frau, in ihrer rechten Hand hatte sie ein Sonnenrad. Es gibt Vermutungen das es sich dabei um die Bethe Wilpet handeln soll. Wilpet - Wheel - Rad.  In Deutschlands finsterster Zeit hat man das Knochenskelett sowie die Grabbeigaben nach Berlin gebracht. Dort ist es, in    den Irrungen und Wirrungen des Krieges, verschollen gegangen. 

Erfüllt von neuen mystischen Wissen auf alten kraftvollen Spuren, mit dem großen Wunsch noch mehr erfahren zu wollen machen wir uns auf dem Heimweg. Das  nächste Mal  führt unser Weg auf dem Drachenpfad oder auch Leylinie genannt, zur Ruine Karlsberg, die gemeinsam mit der Quelle und dem Grab ein magisches Dreieck bildet...


 






Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012