Sonntag, 22. Februar 2015

Wochenhoroskop 23.02. - 01.03.2015

Zur Einstimmung in die Woche hab ich heute die aktuellen Planetenstände für euch:

Sonne 4° Fische
Mond 6° Stier

Merkur 7° Wassermann
Venus 3° Widder
Mars 2° Widder
Jupiter  15° Löwe rückläufig 
Saturn 4° Schütze
Uranus 14° Widder
Neptun 7° Fische
Pluto 14° Steinbock
Mondknoten 10° Waage
Chiron 16° Fische


Ihr seht, da ist ganz schön viel Feuer - rot hervorgehoben - schön eingerahmt von einer Prise Erde (grün, hier Mond und Pluto), einem Hauch Luft (Merkur und Mkn) sowie ein paar Tropfen Wasser (Sonne, Neptun und Chiron, hier blau). Die roten Linien sind, wie viele von euch mittlerweile schon wissen, Quadrate und Opposition, und die  sind meist recht herausfordernd.
Diese spannungsreichen Konstellationen von Saturn/Neptun und Uranus/Pluto bleiben uns das ganze Jahr über erhalten. In dieser Woche bildet die Sonne erst  ein Quadrat mit Saturn und trifft dann auf Neptun. Wir werden weiterhin recht chaotische Zeiten durchleben, mit Sonne/Neptun ist das Element Wasser angesprochen, das kann auch viel zu viel Wasser sein. Überschwemmungen, Erdrutsch oder ähnliches.  Der Wunsch nach ein klein bisserl Sicherheit (Saturn) wird verständlicherweise auch bei vielen immer größer  werden. Wenn ich mich so umhöre, empfinden viele von euch diese Zeiten als sehr unsicher und schwierig.


Saturn mahnt uns ja auch, die Realität nicht aus den Augen zu verlieren, nicht krampfhaft positiv denken, wie es in esoterischen Kreisen oft verbreitet ist. In schweren Zeiten dennoch Hoffnung und Zuversicht zu haben, darauf vertrauen, dass nichts kommt, was nicht zu bewältigen ist. Das ist es, was Saturn im Quadrat zur Sonne uns lehrt. 

weitere Aspekte der Woche:
Das  Trigon von Venus und  Saturn am 24.02. beide im Element Feuer,   gibt der feurigen Energie Struktur und macht uns im Bereich Beziehungen und Finanzen zuverlässig. Ein guter Tag zum Heiraten. ;-)  Sehr solide, treu und aufrichtig die Tagesenergie.

Widder Mars Trigon Saturn am 26.02.  Entschlossenes handeln ist heute gefragt. Da wird nicht lange gefackelt sondern angepackt. Zielgerichtet und ausdauernd, ein glückliches Händchen auch für neue Projekte sehr günstig. 

Mit der Verschmelzung von Sonne und Neptun am 26.02.  tauchen wir tief ein in Neptuns Reich. Nach dem die Sonne von Saturn so hart ran genommen wurde, will sie mit Neptun einfach nur die Seele baumeln lassen und sich treiben lassen.Sehr feinfühlig und durchlässig macht uns dieser Transit. Auch ein guter Zeitpunkt für eine Versöhnung. Mit dem Trigon von Zwillings Mond mit Wassermann Merkur fällt es uns nun leicht, die richtigen Worte zu finden.

Am 1.März bildet  Merkur eine Opposition zum Jupiter, das  beflügelt unsere Gedanken und lässt uns neue Wege gehen.
Kurz vor Merkurs Rückläufigkeit war diese Konstellation schon fast exakt (2 Grad Orbis).
Gleichzeitig auch Merkur Sextil Uranus, es geht auf den ersten positiven Höhenflug des Jahres zu. Dem Jupiter Uranus Trigon, welches nächste Woche exakt wird aber seine Wirkung schon jetzt verbreitet.  Die aktuelle Merkur Konstellation macht uns sehr kommunikativ, neue Ideen sprudeln nur so aus uns heraus.Es dürfte uns daher nicht schwer fallen, Lösungen und neue Wege zu finden. Da kommt Schwung in festgefahrene Verhandlungen. Übertreibt es nur nicht, dazu kann uns nämlich der Jupiter in Opposition durchaus verleiten. 

Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Dienstag, 17. Februar 2015

☽☉☾ Neumond in Wassermann ☽☉☾ "Der Zweite"

Auf ein  Neues :-)

Weils vor 4 Wochen so schön war, gleich noch mal: Neumond im Wassermann, am 19.02. spät in der Nacht um 0.47 Uhr. Diesmal nur einen Wimpernschlag vorm Zeichenwechsel von Sonne und Mond, noch in der gleichen Minute verlässt der Mond das Zeichen, die Sonne folgt ihm 2 Minuten später.  Die Zeit der Narren ist ja eigentlich schon vorbei, der Wassermann überschreitet halt gern mal Grenzen. 

The Dark Side of the Moon 

Durch den Mondumlauf von 29 Tagen gibt es jedes Jahr einen Monat bzw ein Sternzeichen mit 2 Neumonden. Dieses Jahr ist das im  Wassermann. Uranus, der Herrscherplanet des Wassermanns fordert uns auf, die äussere Entwicklung der inneren anzupassen. Er steht seit jeher für Veränderungen. Innerlich spüren wir oft schon sehr lange, dass "etwas" bevorsteht, das wir den nächsten Schritt gehen sollten. Besser man handelt dann selbst, bevor es zum uranischen Bruch kommt, der  wie ein Blitz sein kann.

  This is the dawning of the Age of Aquarius


Originell, ungewöhnlich, humanistisch, rebellisch, der Hofnarr und Freigeist, kreativ, objektiv, exzentrisch,  experimentierfreudig, individualistisch, all das sagt man Menschen mit Mond im Wassermann nach. Sie sind von einem sehr unabhängigen Naturell geprägt. Immer offen für Neues, wollen sie meist schon früh in die Welt hinaus, auch wenn sie sich da oft fremd - wie vom anderen Stern - und nicht dazugehörig fühlen. 

John Lennon hatte so einen Wassermann Mond, der  von  der Wassermann Sonne Yoko Ono magisch angezogen wurde. Beide fanden sich im Anderen.  Ihre Liebe, ihre Beziehung war  wie der Neumond im Wassermann, außergewöhnlich.  Mit der großen  Fähigkeit, die Bedürfnisse der Menschheit empfinden zu können, jedoch immer über den Dingen schwebend. Auf einer anderen Ebene für immer vereint..

You may say I´m a dreamer
But I´m not the only one
I hope someday you will join us
And the world will be as one 






Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer 
Bildquelle Lennon: pixabay.com eingestellt von Stuarthampton zur Freien kommerziellen Nutzung http://pixabay.com/de/john-lennon-beatles-frieden-487033/

Sonntag, 15. Februar 2015

Wochenhoroskop 16.02. - 22.02.2015



Feuer & Eis 



Rosenmontag und wir haben Steinbock Mond. Nicht gerade berauschend, eher nüchtern, klar, fast schon frostig,  ein Faschingsmuffel der heutige Mond. Ja, mei, man kann ned alles haben. Locker & Leicht geht halt nicht alle Tage.  Viele müssen auch heute arbeiten, die können sich gut konzentrieren und erreichen  viel.




Mit dem Neumond im Wassermann beginnt das Chinesische Neue Jahr, das Jahr der Holzziege oder Holzschaf. Wassermann Neumond? Ja, stimmt, den hatten wir vor vier Wochen schon Mal. Dieses mal ganz am Ende des Zeichens, wirklich nur einen  Wimpernschlag später und Sonne und Mond wechseln in die Fische. 
Dieser Neumond hat eine andere Energie, er steht in Konjunktion zu Neptun und im Quadrat zu Saturn.  Saturn setzt klare Grenzen, bei Neptun ist alles verschwommen und grenzenlos. Na, was denn jetzt? Auflösen oder eingrenzen? Irgendwie scheint nichts mehr sicher in dieser Welt. So schlecht gehts uns doch gar nicht, gell? Da hält man  lieber an alten Sicherheiten fest, egal wie schwammig sich alles anfühlt. Nur nicht das klein bisschen Komfortzone verlassen, das man noch hat. "Und ey, ihr Hungernden und Flüchtenden, sorry,  unser Boot ist schon voll. "  Der Wassermann Neumond jedoch,  mit seinem intuitiven Wissen, der weiß, wir sitzen letztendlich alle in einem Boot. Nur gemeinsam können wir es schaffen!!! Wie kann man glücklich und zufrieden auf seiner Rettungsinsel leben, wenn rundherum welche am ertrinken sind? 

Wir wissen noch nicht genau, wo es hingehen soll. Neptunischer Nebel, dahinter kann sich ein Rettungsboot finden oder noch mehr Chaos. Der Wassermann Energie ist das bewusst, eine gute Welt haben wir nur, wenn es allen gut geht.Im  Wassermannzeitalter brauchen wir ein neues Denken um unsere alten Probleme zu lösen.
Sinnkrisen und Depressionen (auch weltwirtschaftlich gesehen) sind  angezeigt.Saturn/Neptun zeigt auch Rücktritte auf der politischen Ebene. 


Sonne in den Fischen ab 19.02.2015
Mit dem Wechsel in die Fische wird nun die Sonne von Neptun eingefärbt. Immer etwas schwer in Worte zu fassen, weil sich vieles nun nur erfühlen lässt und  nicht ganz (be)greifbar ist. Die Fische sind das zwölfte und damit das letzte Zeichen im Tierkreis. Das Ende eines Zyklus wird durch die Fische symbolisiert. Blicken wir in die Natur, so sehen wir auch hier, dass das Neue noch nicht ganz sichtbar begonnen hat. Der Ausklang des Winters, oft mit viel Wasser von der Schneeschmelze  verbunden. Es ist nur dieses stille Ahnen, dieses tiefe Wissen in uns und auch die große Sehnsucht auf das, was bald kommen wird. Im Unsichtbaren, im Verborgenen, da regt sich schon was, das spüren unsere feinen, sensiblen Antennen. Darauf vertrauen wir, auf dass, da bald wieder reiche Fülle herrschen wird. Und so sind sie auch, die Menschen mit Sonne in den Fischen, wie die momentane Zeitqualität. Voller Vertrauen, auf das sich alles fügen wird. Mitgefühl, Empathie, Spiritualität, sind nun besonders ausgeprägt.

Mond und  Neptun finden am Donnerstag Mittag zueinander. Im Zeichen Fische ist das immer eine sehr romantische, verträumte Stimmung. Eigentlich würde man am liebsten den ganzen Tag im Bett verbringen und sich seiner Sehnsucht hingeben.  Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann nehmt euch  ein bisschen Zeit zum träumen oder meditieren. Das werden bestimmt ganz viele von euch spüren, dieses Bedürfnis nach Ruhe. Lasst die Seele baumeln. Da ist ganz viel Wasser. Gerade auch in Verbindung mit Neptun kann es zu Überschwemmungen kommen. Springflut!

Mars in Widder ab 20.02.2015
"der  Eroberer" 
Jetzt heißt es besonders achtsam zu sein, denn Mars betritt sein eigenes Zeichen und geht in den Tagen um den 12.03. mit Uranus eine Konjunktion ein. Gleichzeitig  bilden beide einen Spannungsaspekt zu Pluto.  Dies ist eine hochexplosive Mischung.  Es kann zu Terror, Attentaten, Naturkatastrophen (Vulkanausbrüchen)  und schweren Unfällen kommen. Auch kriegerische, grausame Auseinandersetzung sind hier aufgezeigt. Aufregend, um es positiv auszudrücken, werden diese Tage, man könnte auch gefährlich sagen. Mars ist in seinem Heimatzeichen und potenziert so seine kraftvolle, feurige Seite, der brennt eh schon voller Tatendrang.Wo ein Wille, da ein Weg, und wenns durch die Wand ist. Bis zum 31. März wird Mars im Widder sein. Berühmte Persönlichkeiten mit Widder Mars: Stephen Hawking, Che Guevara, Elisabeth Kübler-Ross, Caroline von Monaco, Clint Eastwood, Paul Newman, Jesse Jackson, Lenin.

Feurig rot, impulsiv und voller Leidenschaft - Venus im Widder 
Venus wechselt in den Widder am 20.02.2015
"du bist so heiß wie ein Vulkan.."
Auch die Venus wechselt am Freitag ihr Kleidchen und verlässt die Fische, um ihre leidenschaftliche Seite im Widder auszuleben. Die Widder Venus sucht das Abenteuer, ist spontan, direkt und impulsiv. In Beziehungen kann es nun  heiß hergehen. Kämpferisch, leidenschaftlich und spontan zeigt sich nun Frau Venus. Genauso feurig zeigen sich auch die Blumen, die dem Widder zugeordnet werden. Das ist natürlich der rote Mohn, wild und unzähmbar wie die Widder Venus. Außerdem noch Nelken, Tulpen, Ginster, Geranien in rot und orange Tönen, und der Eisenhut.  Hatten wir mit Venus in den Fischen in Beziehungsthemen Träume, Wünsche und Sehnsüchte so werden wir mit der Widder Venus nun konkret. 

Die Venus Mars Konjunktion am 22.02.2015 setzt neue Impulse. Ein neuer Zyklus im Bereich Beziehungen beginnt. Auch wenn das Wetter vielleicht nicht so aussieht, aus kosmischer Sicht machen sich nun Frühlingsgefühle breit. Und auch in bestehende Beziehungen weht  ein frischer Wind. Es knistert, da kann es ganz schön heiß werden. Venus & Mars, Weiblich & Männlich, eine magische Anziehungskraft ist in der Luft. 




Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Samstag, 14. Februar 2015

Das Jahr des Holzschafes



Wie jedes Jahr, wird das Chinesische Neue Jahr am zweiten  Neumond  nach der Wintersonnwende  - zwischen dem 21.1. - 21.2. -  gefeiert.  
In diesem Jahr ist dies der 19.02.2015

 乙未

In der Chinesischen Astrologie steht das Jahr 2015 im Zeichen des Holzschafes.
Es endet am 08.02.2016, dann beginnt das Jahr des Affen.



Traditionell gilt das Holzschaf als zurückhaltend mit einem ausgeprägten Sinn für Ordnung und  Gerechtigkeit. Viel Kraft und Ausdauer wird ihm nachgesagt, das  handeln ist daher auch meist von Erfolg geprägt. Wenngleich  man auch viel Geduld braucht, denn das Wachstum soll eher langsam sein.  Auch in der Liebe soll es  kaum Probleme geben, liebevoll wird der Partner umsorgt. Dabei vergisst sich das Holzschaf jedoch gern mal selbst.

In Kombination mit dem Element Holz baut man auf soliden Grund und beständigen Werten. Menschen die im Jahr des Schafes  geboren sind, sind meist intelligent, kreativ und sensibel. Viele Künstler sind hier zu finden.  Aber auch sehr vorsichtig und pingelig, so ein Schaf meckert halt auch gern. Leidenschaftlich aber scheu vertragen sie sich am besten mit Hase, Pferd und Schwein. Büffeln und Ratten sollte sie eher meiden. Berühmte Holzschafe: Steve Jobs, Bill Gates, Bruce Willis. Dorris Dörrie, Nina Hagen, Marianne Rosenberg, Billy Idol, Uwe Ochsenknecht, Frank Walter Steinmeier, Nicolas Sarkozy.

2015 steht bei den Chinesen also einerseits unter  Zuversicht und Geduld. Das Element Holz gibt uns hier viel Erdverbundenheit, wir sehen Realistisch in die Zukunft. Wir haben Vertrauen in unsere eigenen Qualitäten. Mit dem Holzschaf werden wir zum Herdentier, wir sind gerne ein Teil einer Gemeinschaft und wollen gemeinsam etwas erreichen. Schert nur ein Schaf aus der tadellosen Herde aus, kann es schnell mal auch sehr chaotisch werden und die ganze Horde rennt ohne es zu merken auf den Abgrund zu.  Nicht zuletzt sehen Chinesische Wahrsager das Schafjahr als Unglücksjahr. Naturkatastrophen und Kriege werden prophezeit. Das letzte mal ein Holzschafjahr hatten wir 1955.

In China glaubt man ganz fest daran, dass das Glück durch Türen und Fenster ins Haus kommt. Darum lässt man sie zum  Neujahrsfest alle offen. Schwimmende Rote Laternen werden auf Flüssen und Seen gesetzt, der Fluss des Lebens soll so unter Glücklichen Sternen stehen.Schafjahre sollen Frieden bringen und Harmonie erschaffen.










Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Sonntag, 8. Februar 2015

Wochenhoroskop 09.02. - 15.02.2015

 

Aus dem  Zeichen der Venus  lächelt uns der Mond zum Wochenbeginn an. Der Waage Mond lädt uns ein, unser Bedürfnis nach Schönheit & Harmonie mit anderen zu teilen. Im Sextil mit Jupiter und im Trigon mit der Sonne kann der Tag nur schön werden. Außerdem bildet am  Montag Venus mit Chiron  in den Fischen eine Konjunktion. Venus ist Liebe und Chiron ist Heilung, das Zeichen Fische lässt unsere Herzen öffnen. Nur die Liebe lässt uns heilen. Ich fühl mich allein schon vom schreiben ganz beseelt.

Ab 11.02.2015 ist Merkur wieder direktläufig 
Zurück in die Zukunft! 
Merkur war die letzten drei Wochen rückläufig und ist noch mal zurück auf die Anfangsgrade des Wassermannes. Alles auf Anfang! Bei rückläufigen Merkur im Wassermann betrachtet man die Dinge aus einer anderen Perspektive.  Haben wir neue Einsichten gewinnen können? So wollen nun Taten folgen.  Aber erst mal fühlt es sich wie Stillstand an, wenn Merkur die Richtung ändert. Das dauert ein paar Tage, bis er wieder in Schwung kommt. Beim Stillstand kann es teilweise zu chaotischen Verhältnissen was Post, Paket, Telekommunikation betrifft kommen, gerade auch im technischen (Wassermann) Bereich. Erst am 4. März betritt Merkur komplett Neuland, dann sind auch wirklich neue Impulse zu erwarten. 

Der Mond wandert die nächsten Tage vom Skorpion zum Steinbock. Eine intensive Zeit die etwas Licht ins Dunkel bringt.   

Da diese Woche nicht so viel am Sternenhimmel los ist, ein kurzer Blick auf eine uranische Persönlichkeit. Angela Merkel, geboren am 17.07.1954 um 18 Uhr in Hamburg.

Radix mit Transiten 18.11.2016
Die Mutter der Nation hat, wie soll es anders sein,  ein Stellium im mütterlichen Zeichen Krebs. Sonne, Merkur, Jupiter und Uranus finden wir dort, doch irgendwie kommt diese warme, weiche Seite in ihr nicht wirklich zum tragen. Was natürlich auch am eher unnahbaren Wassermannmond und Herrscher Uranus in Konj. mit Sonne liegt. Frau Merkel´s Mond ist zudem "eingeschlossen", die Gefühlswelt erschließt sich ihr nicht so leicht. Blitzgescheit, mit Merkur/Jupiter erfasst sie Situation doch aber auch aus dem Bauch.

Mit Transit Saturn im 12. Haus (seit 10. Januar ist er dort, zufällig genau an dem Tag hab ich diesen Artikel geschrieben)  wird sich Angela Merkel mehr und mehr wie ein Hamster im Rad fühlen. Da geht nicht mehr viel vorwärts. Ob ihr Kabinett dran Schuld sein wird? Apropo Schuld, Schuld waren irgendwie eh immer die Anderen (Pluto in 8),  ihre Weste blieb weiß (Jungfrau Venus ebenfalls im 8. Haus). Jetzt bekommt sie Uranus  ins Quadrat zum Radix Jupiter (später auch noch zur Sonne und Uranus Konjunktion)  und Pluto setzt sich auf den Mondknoten und blickt bedrohlich zu ihren Krebsplaneten im 7. Haus. Was sie früher noch aussitzen konnte (Mond im zweiten Haus), hat sie mit Uranus/Pluto Transit nicht mehr selbst in der Hand. 
Mit Sonne - Uranus Konjunktion, dazu Neptun am MC müsste sie eigentlich eine gute Intuition haben. Dazu ihr Mond im Wassermann, da wären sie eigentlich: die innovativen Ideen für die Zukunft.  Allein mir fehlt der Glaube daran...  
Nimmt sie sich selbst zurück, ganz im uranischen Sinne, für ein größeres Ganzes? Wenn 2016 Saturn über ihren Aszendenten geht und das Quadrat von Uranus zur Radix Sonne exakt wird, kann eine  plötzliche Veränderung zum Neubeginn führen. 


Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:
Privat (co) Karin Mayer

Montag, 2. Februar 2015


Vollmond in Löwe ☽✩☾  Imbolc  ☽✩☾  Wilder Mond


Wenn der Zweite Vollmond nach dem Julfest (Weihnachten) ist, dann haben wir Imbolc, was  schon unsere Ahnen feierten.  Dieser zweite Vollmond im Jahr entspricht Astrologisch dem Löwe-Vollmond und seinen Qualitäten.  In der Nacht auf Mittwoch, kurz nach Mitternacht ist es  so weit.  Bei den Kelten wurde dieses Fest „Imbolc“ genannt, was soviel bedeutet wie „im Schoss“. Neues entsteht und wächst heran. Wie ein Kind im Schoße der Mutter. Zu Imbolc gibt  sich das Neue erstmalig zu erkennen.
 Imbolc ist, genau wie andere Mondfeste auch, ein bewegliches Fest, das heißt auch, die Energie ist nicht an einem Tag sondern die Phase um den zweiten Vollmond. Wir begrüßen dabei das Frühlingslicht, der Winter wird ausgetrieben und symbolisch verbrannt. 
☽✩☾
Brigid, die junge Göttin kehrt aus der Unterwelt zurück, so wie das Licht langsam in die Welt zurück kehrt. Die Tage werden nun schon sichtbar wieder länger und der Frühling rückt näher.  Um Imbolc rum ist meist die kälteste Zeit im Jahr, was auch am Vollmond liegt, und doch spürt man, dass unter der eisigen Oberfläche das Leben wieder erwacht. Oft gehen diese kalten Tage mit eisigen Winden einher, so wurde der Löwe Vollmond früher auch Sturmmond oder Wilder Mond genannt. Lang dürfte es eigentlich nicht mehr mit dem Frühling dauern. Denn Heuer stürmt und schneit es recht, ein alter Spruch bei uns aufn Dorf lautet: Wenns an Lichtmess stürmt und schneit ist der Frühling nimmer weit.
 
Die ersten Tiere blinseln noch halb im Winterschlaf und räkeln sich, Pflanzen spitzeln zart aus der Erde. Neues Leben beginnt, während die Dunkelheit langsam verschwindet. Es braucht dann auch nur ein paar Tage und Schneeglöckchen und Krokus zeigen ihre zarte Pracht. 



Während ich das hier schreibe, spür ich in mir ein Kribbeln aufsteigen und eine Vorfreude. Fast fühl ich mich wie damals als Kind. Lang war der Winter, ich hab mich sehr zurückgezogen. Jetzt merk ich wie die Lebensenergie sich in mir zurück meldet und durchbrechen will. Raus aus der Dunkelheit. Ich könnt grad springen und hüpfen, so freu ich mich auf den Frühling, wo es so viel neues zu entdecken gibt. Das ist meine Zeit, ich fühl mich jedes Jahr aufs neue wieder wie ein Kind. Jeden Tag beobachte ich, wie die Tage jetzt deutlich länger werden, überall in der Natur nehm ich kleine Veränderungen und Vorboten des nahenden Frühlings war. Daa, könnt ihr ihn hören, ein Vogerl und hier, spitz da schon was frisches grünes aus der Erde?

Viele Bräuche gibt es zu dieser Zeit, ganz besonders natürlich Fasching, Karneval, Fastnacht, wo der Winter mit seinen Geistern vertrieben wird. Da gibt es freilich in jeder Region dann noch spezielle Riten. Bei mir daheim in der Gegend ist das ein Faschingszug mit buntem Treiben und immer vorne weg sind dabei; die Goaßlschnalzer auch als Aperschnalzer bekannt. Die Goaßlschnalzer sind ein alter heidnischer Brauch, der vor allem im Rupertiwinkel und Tirol anzutreffen ist. Mit dem Lärm der Goaßln (Peitschen) wird der Winter samt seiner Kälte vertrieben und die guten Geister sollen geweckt werden. Früher haben wir als Kinder auch immer die Bäume geweckt indem wir den Schnee runter geschüttelt haben, das geht auch auf uralte Zeiten zurück, dass man die Natur so wach rüttelt.
☽✩☾

Imbolc ist einerseits ein sehr wildes, ausgelassenes Treiben, die Wintergeister sollen ja schließlich vertrieben werden und die Vorfreude auf den nahen Frühling ist groß. Es ist aber auch eine Phase der Reinigung und Vorbereitungen. In der Steinbockzeit haben wir uns sortiert, sind uns klar geworden, wohin der Weg geht. Um Imbolc, in der Wassermannzeit wird nun alles vorbereitet, was wir für den Weg brauchen, dazu gehört auch, dass die "Materialien" gereinigt werden. Brid oder auch Brigid genannt, war bei den alten Kelten die Hüterin des Feuers. Sie entzündet und herrscht darüber und erhält es am Leben. Früher sind unsere Ahnen dann von Haus zu Haus gegangen um die Herdfeuer neu zu entzünden. Auch heute noch entzünden viele Abends eine Kerze die dann bis zum Sonnenaufgang brennen soll. Ist mir persönlich aber zu gefährlich, ich geh dann lieber mit einer brennenden Kerze von Raum zu Raum, nachdem ich geräuchert  hab. 

 ☽✩☾

Ich möchte euch noch ein mögliches Ritual zu Imbolc aufzeigen, wobei ich es immer so halte: jeder wie er will! Da wird für mein Empfinden oft viel zu viel "Zauber" veranstaltet. Macht das, wohin euch eure Intuition führt, das ist dann auch das Richtige für euch.  
Also, ich räuchere immer zuerst den Raum, das reinigt dann auch mich und erfüllt mich immer mit einem tiefen Gefühl von Dankbarkeit und Demut.  Dann verbinde ich mich mit den alten Göttern und Göttinnen, und bitte sie um Segen. Segen für für alles was mir in den Sinn kommt, an Imbolc dann auch Segen für die Kerzen.  Eine Kerze wird ausgewählt, sie steht symbolisch für das Wissen des ewigen Feuers, an ihr werden alle anderen Kerzen entzündet. Schön ist es da z.b. wenn man für jeden Wunsch den man hat, eine extra Kerze nimmt. Eine Kerze kommt vor die Tür, dass nur gute Energien ins Haus kommen und die Bewohner und das Zuhause geschützt sind.  Eine rote Kerze für die Liebe, das Sinnliche und so weiter.
☽✩☾


Strahlend und leuchtend ist dieser Mond im Löwen, 
voller Herzenswärme gibt er uns Kraft und Energie.

So viel schöpferische und kreative Impulse schenkt uns dieser Vollmond. Möglichkeiten gibt es so viele, das eigene Licht zum Strahlen zu bringen.  Reinigen wir das Sonnenchakra   und knipsen wir unser eigens Licht an. 


Ich wünsche euch eine magische Zeit ganz im Sinne des Löwe-Vollmondes, voller Leidenschaft, Genuss und ein alle Sinne anregendes Wohlgefühl! 
Vertraut darauf, dass Leben hält so viel Schönes bereit!
Heute Nacht wurde ich im Traum an zwei Wunder-volle Plätze geführt. An beiden entdeckte ich kleine Quellen .... 



☽✩☾


Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer


Sonntag, 1. Februar 2015

Wochenhoroskop 02.02. - 08.02.2015

Gut das ich oft schon Wochen im voraus die Beiträge schreibe, denn momentan liege ich mit einer Grippe flach. Fische Mars bringt uns hier diese Grippewelle.  Auf meine Beiträge müsst ihr trotzdem nicht verzichten.

Ein gefühlvoller Krebsmondtag erwartet uns zum Wochenbeginn.  Der Mond ist seit Sonntag Abend  in einer Mondpause, das heißt, er bildet keinen Aspekt mit anderen Planeten, so dass wir wie in Watte gepackt, verträumt und voller Sehnsucht durch den Tag schweben. Da fällt es uns schwer, überhaupt das eigene Nest zu verlassen, viel lieber würden wir den ganzen Tag im Schlafanzug und mit  Kuscheldecke verbringen. Zeitlos, selbstvergessen, selig, liebevoll und leicht vernebelt, lassen wir uns durch den Tag treiben.  Erst gegen Abend wenn der Mond dann das Zeichen Löwe betritt, ändert sich die Energie. 


So wird der Dienstag dann ein recht aktiver, teilweise auch aufgedrehter Tag. Es geht schließlich auf Vollmond zu und im Löwen strahlt der ganz besonders. Der  zweite Vollmond im Jahr entspricht Astrologisch dem Löwe -Vollmond und seinen Qualitäten.  In der Nacht auf Mittwoch, kurz nach Mitternacht ist es  so weit.  Bei den Kelten wurde dieses Fest „Imbolc“ genannt. Der Löwe Vollmond schenkt uns viele kreative und schöpferische Impulse. Mehr darüber in einem eigenen Beitrag. Der Vollmond bildet eine Konjunktion mit Jupiter, das "vergrößert" die Energien zusätzlich. Besonders hell, besonders strahlend, die Gefahr von Übertreibungen besteht jedoch auch. Mit Jupiter können diese auch auf religiösen Hintergrund sein, Anschlage oder ähnliches. 

Nach der Verbindung mit Jupiter geht der Mond keine weiteren Aspekte mehr ein, so dass die Vollmondenergien den ganzen Tag anhalten. In dieser Woche gibt es mehrere lange Mondpausen
  • 01.02. von 14.36Uhr bis 02.02. 18.40Uhr (Mondwechsel in Löwe) 
  • 04.02. von 6.30Uhr bis 05.02.. um 06.45Uhr(Mondwechsel in Jungfrau)
  • 06.02. von 23.09Uhr bis 07.02. um 19.43Uhr(Mondwechsel in Waage)
Mit einem Mond in der Jungfrau begrüsst uns der Donnerstag, dazu kommt noch ein  Merkur Sextil mit Saturn. Da könnte unsere To-Do Liste ganz schön lang werden. Der Wassermann Merkur sprüht ja nur so vor Ideen, in harmonischer Verbindung mit Saturn haben diese durchaus was solides, realistisches und lassen sich gut umsetzen. Alles was uns ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität gibt, tut uns heute gut. Ordnung schaffen, putzen, sortieren, gerade am Freitag, wenn Mond und Pluto im Trigon sind, nehmen wir es da sehr genau. Sehr günstige Tage also für effektives und gründliches Arbeiten.

Am Freitag wird die  Opposition von Sonne und Jupiter exakt. Die Wassermannsonne sonnt sich ja schon gern in ihrem "Anders-sein", Jupiter aus dem Löwen richtet jetzt den Scheinwerfer drauf und lässt sie besonders bunt und hell glänzen. Ihr ahnt es vielleicht schon, das ist schon ein bisserl zu viel des Guten. Verschwenderisch, mit dem Hang zu Extravaganz und Eitelkeit. Überzogenen Egoismus finden wir hier  genauso wie kreative Schöpfungskraft. Macht das Beste daraus!

Auch der Samstag steht bis zum Abend unter dem Einfluss einer  Mondpause. Drei so lange Mondpausen in einer Woche haben wir nicht oft.  Da fühlt man sich fast wie ein Bär der noch im Winterschlaf ist und immer mal raus blinselt ob es denn schon Frühling ist. Samstag um 19.43 Uhr geht der Mond dann in die Waage und verbreitet eine heitere, aufgeschlossene Energie. Wir wollen Harmonie & Liebe spüren.  Venus bildet ein Sextil mit Pluto und verstärkt diesen Wunsch in uns noch mit einer Leidenschaftlichen Note. Wie wäre es mal wieder mit einem Besuch im  Museum oder einer Kunstausstellung? Mit Waage Mond in Konjunktion zum  Mondknoten können wir heute Menschen begegnen die zu echten Freunden werden.

 
Vertrauen wir unseren Eingebungen und unserer inneren Führung
Liebevolle Grüße und bleibt Gesund!
Eure Astrofee Karin 




Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:
Privat (co) Karin Mayer

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012