Sonntag, 4. April 2021

Wochenhoroskop 05.04. - 11.04.2021

Der Steinbock Mond zum Wochenanfang sorgt gern für Ordnung und Klarheit. Jetzt trifft er dort am Montag  auf Pluto. Diese Konstellation geht immer etwas tiefer, da gehts schon mal ans Eingemachte. Sie regt uns an, etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir können heute etwas mit ganzer Hingabe erledigen. Auch eignet sich der Montag Vormittag gut dazu, wenn wir etwas verabschieden wollen.  Quirliger wird es dann am Nachmittag, wenn um kurz nach 15 Uhr der Mond den Wassermann betritt. 
 
Dienstag früh stehen  Mond und Uranus im Quadrat zueinander. Das lässt uns schon mal frisch und munter in den Tag starten. Ja gut, vielleicht ist auch etwas Unruhe mit dabei. Der Mittag wird dann eh schon wieder ruhiger, wenn sich Mond und Saturn zur Mittagspause verabreden dann wird da nicht so viel gequatscht.  Zu einem flotten Tänzchen fordern uns am Nachmittag Widder Venus und Zwillinge Mars, die ein Sextil bilden, auf. Das können sehr sinnliche, leidenschaftliche Stunden werden. 
 
Am Mittwoch geht der Mond durchwegs harmonische Aspekte ein. Das Sextil zur Venus, sowie die Konjunktion zu Jupiter stimmen uns fröhlich und optimistisch. Heute lassen wir es uns gern auch mal gutgehen! Es  dürfte ein eher ruhiger Tag werden, denn unter den Planeten wird kein Winkel exakt. Erst am späten Abend wechselt der Mond in die Fische, wir können also ganz beruhigt schlafen gehen.  Auch wenn wir am Donnerstag mit der Fische Mond Energie einen eher sanften Tag haben, kann das Sextil zu Uranus  einige Überraschungen bringen und uns auch emotional etwas aufwühlen.  
 

 
Donnerstag und Freitag haben wir wieder diese Fische Mondtage, die mich immer so seltsam berühren und verzaubern. Der Mond in den Fischen will Grenzen auflösen und lässt uns schweben. Ganz besonders spürbar wenn er am Freitagnachmittag auf Neptun trifft. Eine zeitlose Zeit in der wir mehr ahnen und fühlen.  So "losgelöst" sind wir allerdings auch sehr offen, was wiederum nicht ganz so gut ist. Wir sind z.B. anfälliger für Viren.  Mars in den Zwillingen bildet nämlich ein Quadrat mit Neptun in den Fischen.  Ein Schlag (Mars) ins Wasser (Neptun). Die Energie von Mars wird durch Neptun unterspült. 
 
Wir treiben (Neptun) etwas ziellos dahin, fühlen uns vielleicht ein wenig schwach und hilflos. So kann es auch sein, dass einige sich als "Opfer" äußerer Umstände fühlen. Aggressivität (Mars) trifft auf Chaos (Neptun). Der Traum (Neptun) fänger (Mars) kommt mir in den Sinn. Nun, unter diesem Transit ist es eher eine Zeit, sich in sich selbst zu versenken. Wenn ihr aktiv werdet, werden die Resultate nicht besonders sein. Uns fehlt es an Ausdauer und Konzentration. Der Energiepegel ist niedrig (es geht auch auf Neumond zu, da ist er eh meist nicht hoch), die Verletzungsgefahr hoch, wir sind schneller erschöpft. Konflikte (Mars) können entgleiten (Neptun). Kaum einer versteht, warum sie überhaupt entstanden sind. Es kann zu heimlichen und hinterlistigen  Aktionen kommen. Rückzug ist ratsam. 

Merkur trifft in diesen Tagen auch noch auf Chiron im Widder.  Chiron zeigt uns ja die Schwachstellen auf, die sind hier Ungeduld und Überreaktionen. Der ein oder andere geht da wohl schnell mal in die Luft.  Am Wochenende wirds mit dem Sextil von Venus und Jupiter entspannter. Ein sehr herzlicher Aspekt der uns Vertrauen und Zuversicht schenkt. So lässt sich die Woche doch schön ausklingen. Eine gute Zeit wünsch ich euch allen! 

 

 

Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer

Kommentare:

  1. Wieder KEINE KOMMENTARE. Was´n los da draußen?
    Guten Morgen liebe Fee. Das ist doch ein schönes, ausgeglichenes Wochenleben, welches Du uns hier schenkst. Schon zu ruhig und normal für alle? Nichts zum aufregen, meckern, angst haben, undurchsichtiges? Einfach mal ganz normal - fast wie früher. Darauf reagiert schon gar keiner mehr. Eine irre Welt, was wir jetzt haben.
    Ich freue mich immer über "Normalität". Schreibe bitte weiter so.

    Jetzt auch kurz zu Deiner Freundin, der Schönfärberin. Tolle Beiträge, die sie da veröffentlicht. Und vor allem merkt man ebenso diese Liebe zu Ihrer Arbeit. Die schimmert total durch. ABER ?!? Ich habe schon 2x versucht einen Kommentar abzuschicken, lief leider ins Leere. Entweder ist das zu kompliziert gemacht (für mich) oder ich bin zu blöde dazu. Ha, kommt ja auf das Gleiche zurück. Richte ihr doch aus, dass es mir sehr gefällt und ich meine Küche ganz in Weiß umgewandelt habe ( mit den Utensilien). Sieht toll aus und macht alles viel heller und sortierter.
    Bis Sonntag zum Frühstück meine liebe Fee.
    die elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, ich richte es der Schönfärberin aus :-)) sie freut sich sicher auch so über deinen Besuch und die Anregung, mit der weißen Küche!

      hier auf meinem blog wird nicht so viel kommentiert. leider.
      es gibt jedoch auch einige liebe Leser*innen, die auf meiner FB Seite fleißig und treu kommentieren.

      Ich mach weiter, keine Sorge ;-)
      Drücke dich lieb und bis Sonntag

      Löschen
  2. Energiepegel niedrig - das trifft auf mich heute zu. Gestern emotional aufwühlend und heute ohne Antrieb und Energie. Bin froh, wenn das Wochenende entspannter wird.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Elke, hier bin ich gleich selbst, die Schönfärberin. Danke für den netten Kommentar! Ich freue mich sehr, wenn es dir gefällt und sogar noch inspiriert hat, selber etwas schönzufärben (in weiß :)). Das mit den Kommentaren ist echt blöd. Man muss sich anmelden, das kann ich leider nicht anders einstellen. Das geht z.B. über die eigene Mailadresse, man muss dann das Passwort des Mailaccounts eingeben, hab ich auch erst nicht kapiert. Ich arbeite gerade daran, dass es leichter geht, aber die Tücken der Technik....Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Schönfärberin
    Dann machen wir das eben hier, wenn ich etwas zu sagen habe. (ich muss ja auch nicht immer meinen Senf dazu geben). Aber verlass Dich drauf, ich lese alles. Das ist so eine schöne Seite. Vielen Dank für Deine Arbeit.
    Vielleicht wird es so leicht, wie bei der Fee. Schön wäre das.
    Sei lieb gegrüßt von der Elke

    AntwortenLöschen

Datenschutz und Impressum

Datenschutz & Impressum

Datenschutzerklärung Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert fü...

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012