Montag, 14. Mai 2018

Uranus ♅ in Stier ♉ ab 15. Mai 2018

Uranus wechselt am 15. Mai erstmals nach 85 Jahren wieder in das Zeichen Stier. Anfang November kehrt er für 4 Monate nochmal in den Widder zurück. Ab März 2019 geht  er dann endgültig in den Stier, wo er bis Juli 2025 verweilen wird.
" Wertewandel"
Zuletzt wanderte Uranus von  1851 - 1858 und von  1935 bis 1942 durch das Zeichen Stier. Teilweise Zeiten großer Veränderungen. Vor Überraschungen (Uranus) werden wir auch diesemal  nie ganz sicher (Stier) sein. Uranus ist eine dynamische Kraft. Den Tag des letzten Zeichenwechsels, als Uranus  den Widder betrat, haben wir alle noch in Erinnerung. Die Nukleare Katastrophe von Fukushima. Es ist also gut möglich, dass auch dieser Zeichenwechsel im Gedächtnis hängen bleibt.  Bitcoin, Börse, Finanzsystem, Imobilienblase! Da kann jetzt so manches  an Wert verlieren.  Jedoch ist der Stier um einiges  schwerfälliger wie der Widder. Die  Erschütterung gerade im Banken und Finanzwesen kommt langsam aber gewaltig. Hier sind Reformen aber auch dringend nötig.
Uranus, der Planet des Fortschritts und der Befreiung, wird auch als gesellschaftlicher Planet bezeichnet. Ihm unterliegen Technik und geistige Erneuerung. Als kollektiver Planet ist er auch für Unabhängigkeit und Revolution zuständig. Das Wirken des Einzelnen wird in den Dienst der Gemeinschaft gestellt. Autoritäten werden dabei gerne in Frage gestellt. Seine Tour durch den Tierkreis dauert 84 Jahre. 7 Jahre dauert der Aufenthalt in den einzelnen Zeichen. Das Thema wo Uranus seine Kräfte wirken lässt, wird von dem Zeichen bestimmt in dem er steht. Ab Mai wird dies im Stier sein.
Stier ist ein Erdzeichen, hier  geht es um Beständigkeit und Sicherheit, um Fülle und Wachstum, um greifbare Materie. Weitere Stier Themen sind Nahrung und Genuss, Natur und unsere Ressourcen.  Hier erwarte ich mit Uranus einige Umbrüche. Foodsharing und fairteilen! Gerechter und fairer, zukunftsorientiert und doch auch nachhaltig.   Wir finden zudem das Banken und Finanzsystem hier, sowie alles was mit Werten zu tun. Materielle Werte, genauso wie den Selbstwert.  Der Stier ist archetypisch der Bauer, ein bodenständiger, konservatier Typ. Tief verwurzelt in seinem heimatlichen Grund und Boden und seine Kultur. Gehen die Wurzeln tief genug, halten sie dem uranischen Sturm stand?!
Uranus im Stier Themen sind:
  • Finanzielle Unabhängigkeit
  • Originelle Kunst
  • Veränderte Werte
  • vor Überraschungen nie ganz sicher
  • Gewohnheiten durchbrechen
  • neue Wege beim Geldverdienen
  • es wackelt an der Basis 
  • Reformen im Finanzsystem
  • Rentenreform 
  • Sicherheiten brechen weg 
  • neue Einkommensquellen  
  • Grenzen verschieben
  • Staub aufwirbeln  
  • Foodsharing  
  • fairteilen 
  • Gemeinsamer Besitz  
  • Währungsreform  
  • instabile Finanzen 
  • Kulturwandel  
  • Materielle Befreiung
  • Gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel 
  • Bedingungsloses Grundeinkommen (das in den nächsten 7 Jahren kommen wird) 
Im Widder hat Windgeist Uranus ganze Arbeit geleistet.  Als Pioniergeist hat er für neue Technologien wie Elektroautos gesorgt.  Aber auch der Cyber - (Uranus) War (Widder) und wie schon erwähnt, die Atomkatastrophe nach dem Tsunami in Fukushima, unterliegen seiner Regentschaft. Mit dem Wechsel in die erdigen Stiere verliert Uranus etwas von seiner impulsiven Kraft. Uranus und Stier, das allein ist schon sehr Gegensätzlich. Uranus will befreien, der Stier hält fest was er greifen kann, egal ob Mensch oder Besitz. Der Wunsch nach Sicherheit und konservativen Werten wird zunehmen. Da hat Uranus einiges zu tun.  Was gibt uns Sicherheit (Stier) ?
Braucht es dazu wirklich so viel neuste Technik (Uranus)? Mich verunsichert das ja eher,  mein inneres Navi funktioniert meist bestens.  Aber es gibt immer mehr Menschen, die drehen am Rad, wenn der Handy Akku nur mehr bei 70 % ist und kein Ladekabel zur Hand ist. Sicherheiten (Stier) werden sich jedenfalls unter Uranus im Stier verändern. Ein sicherer Arbeitsplatz klingt schon bald wie ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten. Renten- und Sozialsysteme brauchen dringend Reformen, da rechne ich ganz stark mit der dynamischen Kraft des Uranus. Bedingungsloses Grundeinkommen ein weiteres Uranus im Stier Thema.
Glücklich ist nicht wer viel hat, sondern wer wenig braucht
Auch die  Landwirtschaft und der Ackerbau werden dem Stier zugeordnet. Uranus wirbelt hier mit seiner luftigen Energie den Boden und das Saatgut auf. Trägt es fort, bringt was mit. Gut möglich dass hier also etwas ganz Neues entsteht. Der Umgang mit unseren Ressourcen und wie fair wir sie verteilen, wird ein weiteres Thema sein. Neue technische Systeme die uns dabei unterstützen. Unser Verhältnis zu Besitz und Werte wird sich ändern. Teilen ist angesagt, wenn  Uranus die Regie hat.  Muss denn jeder ein eigenes Auto haben? Gemeinsamer (Uranus) Besitz (Stier), da hat jeder mehr davon. Auch unsere Umwelt und Natur. 
Ohne Teilen keine Gerechtigkeit, ohne Gerechtigkeit kein Frieden, ohne Frieden, keine Zukunft.
Im 19. Jahrhundert als Uranus ebenfalls im Stier war,  fand 1851 im Londoner Hyde Park auf Initiative der Royal Society of Arts die erste Weltaustellung statt. Das Austellungsgebäude, der Crystal Palace, bestand großflächig aus Glas, dies ist  ein sehr schönes Beispiel für Uranus im Stier. Aussergewöhnliche Kunst, mit viel Glas und Lichtdurchflutet. 1853 wird in München die neue Pinakothek gegründet und in den Niederlanden kommt ein kleiner Junge zur Welt. Sein Name: Vincent van Gogh.  Außerdem fällt in diese Zeit der Krimkrieg sowie 1854 die Erfindung des Telefons und der Bau des ersten Luftschiffes, die Giffard I.   In den Jahren 1935 - 42  haben wir finstere Zeiten. Entartete Kunst, die Nazis sprechen Kunstwerken jeglichen Wert ab und schmähen sie. In San Francisco wird das Museum of Modern Art eröffnet, Paul Klee malt seine "Südlichen Gärten", Chaplins "Moderne Zeiten" und Orffs "Carmina Burana" werden uraufgeführt. Orson Welles "Invasion vom Mars" löst eine Massenpanik aus. Der Brand der Hindenburg beendet das Zeitalter der Luftschiffe.
Sieben fette Jahre oder sieben magere Jahre? oder werden es gar ganz andere Jahre? Uranus und das Zeichen Stier, hier trifft fortschrittliche, zukunftsorientierte Dynamik auf Beständigkeit und Tradition.
Fülle, die im Stier herrscht, bringt Stabilität. Doch genau in diese weht nun der Uranische Geist der Erneuerung. Stier will bewahren, Uranus will verändern. Beides ist möglich, indem wir Altes weiterentwickeln und nicht um etwas Neues zu starten, alles Alte über Bord werfen. Dabei achten wir ganz besonders auf Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit. Gelingt uns dieser Spagat zwischen Traditon und Moderne?Ich rechne mit heftigen gesellschaftlichen Erschütterungen, aber auch nur so können wir ein besseres Gesellschaftssystem erreichen. Fairer, gerechter und nicht 5 Großkonzerne weltweit, die immer reicher werden. Wir haben es hier mit Geist (Uranus) und Materie (Stier) zu tun.  Geist und Zukunftsvisionen fehlen mir derzeit leider weltweit in der Polititk und das sind ja leider meist die, die gestalten. Zu sehr wird an alter Materie und veralterten Systemen festgehalten. Die Veränderungen kommen aber auch meist nicht von oben, wir sind es, du und ich und all die anderen "Kleinen Leute".  Gemeinsam (Uranus!!)  können wir was bewegen.
Der elektrisierende Herrscher des Wassermann wird im Reich der Venus so einiges an Staub aufwirbeln.  Es liegt was in der Luft! 
Wer die Freiheit (Uranus) aufgibt um Sicherheit (Stier)  zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
Wichtige Daten:
  • 15.05.2018 Uranus in Stier 
  • 07.08.2018 Uranus rückläufig
  • 06.11.2018 Uranus rückläufig zurück in den Widder
  • 06.03.2019 Uranus in Stier 
  • 07.07.2025 Uranus in Zwilling 
 
Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

1 Kommentar:

  1. Liebe Fee
    ein Zeitenwandel insbesondere Finanzen wâre bitter nötig
    ich denke das viele mir beipflichten
    Stichpunkt ALG2 Abschaffung, denn nicht alle die das beziehen sind abseits der sozialen vertretbaren Norm. Wenn die Presse darüber berichtet sollte das auch konsequent von allen Seiten ausgeleuchtet und seriös dargestellt werden!
    Du hast hier dem Ganzen einen soliden Grund-Schliff mit der gewohnt treffenden Wortwahl verabreicht, Klasse geschrieben.
    Dankr dir.
    Ganz liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

meine Leseliste 2018

  • Die Göttin im Federkleid / Luisa Francia
  • Land der Großen Göttin / Brenda Gates Smith
  • Der Magische Alltag / Luisa Francia
  • 1913 - Der Sommer des Jahrhunderts / Florian Illies
  • Die Töchter der Großen Göttin / Brenda Gates Smith

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012