Sonntag, 18. Juni 2017

Wochenhoroskop 19.06. - 25.06.2017



Wässrige Zeiten!
Mars ist ja vor kurzem schon in das Zeichen Krebs gewechselt, da trudeln nun auch Sonne und Merkur ein. Am Wochenende kommt dann auch noch der Mond heim in sein Reich. Neben Chiron und Neptun, die ebenfalls in einem Wasserzeichen sind, haben wir dann 6 Planeten im Element Wasser.  Ganz schön viel Wasser?! Sehr gefühlvoll  die Stimmungslage, wenn auch leicht schwankend. Venus wird im Sextil zu Neptun zur vollendeten Muse. Künstlerisch, träumerisch, sehnsuchtsvoll, romantisch.  Mit dem Trigon von Stier Venus und Pluto  lassen sich um den 24. Juni gute Gewinne erzielen.  Die Aspekte im einzelnen:
 
Befindet sich dein  Leben noch im Fluss?

Neptun rückläufig seit  16.06.2017
Der rückläufige Neptun gibt uns die Gelegenheit uns neu zu finden, nach innen gehend, durchaus spirituell! Ein bisschen mehr als 5 Monate pro Jahr schwimmt Neptun rückwärts durch den Tierkreis. Er wird uns vielleicht etwas näher an unseren eigenen inneren Himmel bringen. Vielleicht löst sich aber auch so mancher Traum während der Rückläufigkeit auf? Wir kommen in Kontakt mit unseren Sehnsüchten, träumen von einer besseren Welt in der wir alle eins sind. Wir sind durchlässiger und empfänglicher. So bekommen wir nun auch verstärkt Botschaften aus dem Unterbewusstsein. Das kann sich über intensiveres träumen oder vermehrte Visionen zeigen. Vertrauen in die eigene Intuition! Viele große Mystiker haben diesen Aspekt in ihrem Geburtshoroskop. Sie decken religiöse Heuchelei und Schwindel auf, haben da einfach das Gespür die Wahrheit zu erfühlen, lüften die Schleier. Auch die Schleier zwischen den Welten,alles mystische, mediale und spirituelle wird nun verstärkt. Rückläufig tritt Neptun in direkten Kontakt zur Quelle. Neptun rückläufig kann auch oft auf Suchtprobleme hindeuten, die eigenen, aber auch Co-Abhängigkeiten in Familie und Beziehung. Während der Rückläufigkeit können sich nur die Themen auslösen, die Neptun im persönlichen Horoskop als Anlage hat. 

"Steh zu deinen Fehlern" 

Sonne und Merkur gehen in dieser Woche Hand in Hand. Gemeinsam treten sie so auch mit Chiron ins Quadrat ehe sie dann die Zwillinge verlassen um sich bei den Krebsen daheim zu fühlen. Wir sollten ganz genau hinhören. Dieser Aspekt kann die höchsten und die tiefsten Saiten in einem zum klingen bringen. Sehr empfindlich werden wir wohl auf Kritik reagieren. Dies bringt uns jedoch auch die Fähigkeit über uns hinaus zu wachsen. Unsere vermeintlichen Schwachstellen annehmen, denn wer zu seinen Fehlern steht ist wirklich stark.

 "Intuitives Denken" 

Merkur wechselt am Mittwoch  in das Zeichen   Krebs Die Gespräche werden vertrauter, die Argumente emotionaler! Intuitiv, aus dem Bauch heraus, wird nun die Kommunikation und das Denken "eingefärbt". Krebs Merkur denkt für andere mit, wir erahnen nun leichter die Gedanken unserer Mitmenschen und erkennen Zusammenhänge auf intuitiver Ebene. Die Verbindung von Kopf (Merkur) und Bauch (Krebs), das ist Merkur im Zeichen Krebs. Der Krebs Merkur ist sehr aufnahmefähig und vergisst dabei nichts. Man sagt ihm nach, er hätte ein Gedächtnis wie ein Elefant. In Zeiten wo Merkur nun bei den Krebsen zu Gast ist, neigt man eher dazu, sich von der allgemeinen Stimmungslage  beeinflussen zu lassen. Man zerbricht sich da schon auch mal unnötig den Kopf, weils einen eigentlich gar nicht betrifft. Er ist halt sehr einfühlsam und mitfühlend. In Gesprächen können wir einen Hang zum romantischen verspüren. Es läuft beim Merkur in den Krebsen aber auch viel Kommunikation auf einer anderen Ebene ab, auf der Unbewussten. Das ist eine Sprache, die auf der ganzen Welt verstanden wird.

Wenn die Sonne in die Krebse wechselt dann haben wir Sommersonnwende. Von nun an werden die Tage auch schon wieder kürzer und wie die Sonne den Rückwärtsgang einlegt und im Jahreskreis wendet, quasi rückwärts marschiert, wie der Krebs. So neigen auch wir nun dazu, etwas vorsichtiger zu sein. 2 Schritte vor, einen zurück. Im Krebs finden wir das weibliche mütterliche Prinzip, das nährende, fürsorgliche, dazu zählt auch Mutter Erde. Der längste Tag und die kürzeste Nacht, die Sonne zeigt sich in ihrer größten Strahlkraft.Die Jahreskreisfeste sind und waren auch immer ein Tor um in andere Bewusstseinszustände zu kommen. Die Naht zwischen den Welten ist eh ganz dünn in dieser magischen Zeit. Ein kleiner Beitrag zur Sonnenwende 
zum lesen bitte klicken:
Blutenburg mit Beinwell

 Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.  Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer / Schloß Blutenburg - München
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 


1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Fee,

    das ist "meine" Zeit :) - vielen lieben Dank für Alles!

    lieben Gruß, Maria

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012