Sonntag, 5. März 2017

Wochenhoroskop 06.03. - 12.03.2017

Die Energie zum Wochenbeginn sollten wir nutzen, denn schon bald  schaltet  Mars einen Gang runter Mit seinem Wechsel in den Stier und rückläufiger Venus wird sich so manchner nach der guten alten Zeit zurücksehnen. Gesundheitsvorsorge treffen wir dann mit dem Jungfrau Vollmond und Zeit zum Frühjahrsputz haben wir dann auch.  



Sonne und Merkur verbinden sich und bilden gemeinsam ein Sextil mit Pluto. Sonne und  Pluto schenken  uns viel Energie und Tatkraft. Die Wirkung ist schon Tage vorher zu spüren und lässt dann nach der Wochenmitte allmählich nach. Es liegt euch schon länger was aufm Herzen? Merkur und Pluto im Sextil unterstützen uns bei klärenden Gesprächen.

Mars wechselt  in den Stier "der Dieselmotor"  -  10.03.2017 
Recht langsam kommt er in die "Gänge", aber wenn er mal läuft, dann ist auf den Stier Mars Verlass. Ausdauernd aber bedächtig, wenn er sich mal für was erwärmt, dann ist er davon auch nicht mehr abzubringen - manche nennen ihn daher auch Sturkopf. Doch es ist jene Energie die auch Berge versetzen kann. Wut entlädt sich nicht sofort, es hat mehr was von einem Aggressionsstau, die sich dann aber mit großer Verwüstung seine Bahn bricht. Stichwort: Rotes Tuch! 

Mundan betrachtet wird nun der Fokus vermehrt auf Gewinnoptimierung gelegt. Ein gutes Geschäft lässt sich der Stier Mars nicht entgehen. Besonders günstig dürfte hier die Zeit um den 17. April sein, wenn Venus und Mars ein Sextil bilden. Weitere Stierthemen sind: Wertschätzung, Beständigkeit Loyalität und konservative, traditonelle Werte. Wer jetzt auf dem Boden der Tatsachen bleibt, und die Stierthemen schätzt, hat in den nächsten Wochen gute Chancen auf einer soliden Basis  sich was aufzubauen. Natürlich nur, wenn es Real machbar ist. 

In den  Tagen um den 12. März machen wir uns vielleicht Gedanken über unsere Gesundheit und es wäre jetzt sogar ein günstiger Zeitpunkt eine Art Plan aufzustellen, was und wie wir etwas daran verbessern könnten. Merkur steht  im Quadrat zu Saturn. Der Fische Merkur, ganz losgelöst und mit allem sich verbunden fühlend, hilft und gibt wo er kann. Saturn aus dem Schützen zeigt die Grenzen des Machbaren auf und mahnt zur Vorsicht. Das macht uns wiederum zweifelnd, skeptisch, teilweise dürften sich wieder diese unschönen, neidischen, argwöhnischen "Gesichter" zeigen. Die immer meinen, zu kurz zu kommen und selbst nix für die Gemeinschaft leisten. Merkur und Chiron bilden zeitgleich eine Konjunktion,  eine gute Möglichkeit zur Heilung wäre vielleicht derzeit das Besprechen. So wie Worte verletzen können, so können sie auch heilen. Die Kunst des Besprechens wurde seit jeher angewandt, in finsteren Zeiten aber nur hinter verschlossenen Türen. Beim Besprechen werden die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Zum Wochenende wechselt der Mond für die nächsten 2 Tage  in die fleißige, aber auch kritische Jungfrau. So kann er sich gründlich auf den Vollmond am Sonntag vorbereiten.  In dieser Zeit  widmen wir uns gern unseren Pflichten.  Für einen Frühjahrsputz eignet sich die Energie des Jungfraumondes hervorragend. Die feinstofflichen und spirituellen Elemente lassen sich so ganz leicht in den Alltag einfügen. Der Jungfrau Mond hilft uns Ordnung zu schaffen. Wenns innerlich noch recht chaotisch ist, dann kann großes "Reinemachen" im Außen für Klarheit im Inneren sorgen.  Außerdem liegt ihm  ganz besonders die Gesundheit und bewusste Ernährung am Herzen. Das kann sich z.b. mit einem Tag  Heilfasten zeigen! Der Mond, mit seinem stetigen Wandel ist immer ein sehr gutes Stimmungsbarometer. Gerade auch die Übergänge spüre ich immer sehr deutlich.  Wie geht es euch da?



Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

1 Kommentar:

  1. Liebe Karin-Sternenfee,
    meine Jahreskarte im Göttinen-Rat, den wir zu Lichtmess begonnen haben war die Luna :-) Und genau so fühlt es sich auch seit Ende des Jahres schon an. Meine Energie ist total abhängig von den Mondzyklen, und mein Thema ist, auf die Rhythmen zu achten. Eine bessere Jahreskarte hätte es kaum geben können für mich...
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012