Sonntag, 12. Februar 2017

Wochenhoroskop 13.02. - 19.02.2017

Die Themen der Woche:
Lilith in Schütze erobert neue Horizonte - Stück für Stück (Sonne Sextil Saturn) kommen wir unseren Zielen  näher  - Unsere Gedanken (Merkur) lassen sich gut in die Tat (Mars) umsetzen 

Lilith wechselt am 14.02.2017 in den Schützen 
Lilith, der dunkle Mond genannt, ist ein Sensitiver Punkt. Wie der Mondknoten wird sie berechnet. Sie  hat eine Umlaufzeit von 9 Jahren durch den gesamten Tierkreis, ihre Verweildauer in den Zeichen beträgt 9 Monate! Dort wo Lilith steht, sollten wir eine weibliche Perspektive entwickeln. Lilith wird auch die Quelle urweiblicher Energie genannt. Im Skorpion ging es um Verborgenes, sehr leidenschaftlich und intensiv zeigte sich da Lilith. Im Zeichen Schütze geht es nun um Erkenntnisse, die eigenen, nicht von anderen übernommene. Moralapostel und scheinheilige Doppelmoral, da stellt es der Schütze Lilith alle Haare auf. Eine Kämpferin für die  Wahrheit und Weisheit des Herzens. Sie scherrt sich wenig was andere von ihr halten, was Sinn macht oder auch nicht, dass bestimmen wir selbst. Mit Lilith wollen neue Horizonte erobert werden. 

 


Dienstag
Sonne Sextil Saturn
Die kreative Wassermann Sonne und der zur Erneuerung bereite Schütze Saturn bilden ein harmonisches Sextil. Stück für Stück kommen wir unseren Zielen näher. Stabilität und nachhaltiger Erfolg!

Donnerstag
Merkur Sextil Mars
Unsere Gedanken (Merkur) lassen sich nun gut in die Tat (Mars) umsetzen.  Der Wassermann Merkur hat die origniellen Ideen, der Widder Mars setzt sie mit viel Geschick um



Die Sonne wechselt am 18.02.2017 in die Fische
Mit dem Wechsel in die Fische wird nun die Sonne von Neptun eingefärbt. Immer etwas schwer in Worte zu fassen, weil sich vieles nun nur erfühlen lässt und  nicht ganz (be)greifbar ist. Die Fische sind das zwölfte und somit das letzte Zeichen im Tierkreis. Das Ende eines Zyklus wird durch die Fische symbolisiert. 
Blicken wir in die Natur, so sehen wir auch hier, dass das Neue noch nicht ganz sichtbar begonnen hat. Der Ausklang des Winters, oft mit viel Wasser von der Schneeschmelze  verbunden. Es ist nur dieses stille Ahnen, dieses tiefe Wissen in uns und auch die große Sehnsucht auf das, was bald kommen wird. Im Unsichtbaren, im Verborgenen, da regt sich schon was, das spüren unsere feinen, sensiblen Antennen. Darauf vertrauen wir, auf das, da bald wieder reiche Fülle herrschen wird. Und so sind sie auch, die Menschen mit Sonne in den Fischen, wie die momentane Zeitqualität. Voller Vertrauen, auf das sich alles fügen wird. Mitgefühl, Empathie, Spiritualität, sind nun besonders ausgeprägt.  

Ich  bin zur Zeit in Räucherstimmung. Das gehört bei mir zum Frühjahrsputz einfach dazu. Auch die Luft will gereinigt werden. Habt eine schöne, sanfte Woche! Genießt die Ruhe, nächste Woche wirds wieder a weng stürmischer. 
Herzliche Grüße
Karin  


Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Kommentare:

  1. Liebe Fee
    liest sich wieder sehr interessant, sehr schön geschrieben, vielen Dank dafür. Das tolle ist man entdeckt immer wieder etwas neues bzw wird wieder erinnert das ein oder andere wieder mehr mit ein zu beziehen so wie hier das Räuchern. Sehr schönes Räucherset.
    Ganz liebe Grüße eine tolle Woche
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe Fee.
    Vielen Dank für die liebevolle Vorausage der nächsten Woche. Als hättest Du sie für uns gemacht. Morgen früh fahren wir an die Ostsee und werden eine "schöne sanfte Woche mit viel Ruhe" genießen. Ich danke Dir sehr für diese Prognose!
    Wie immer liebe Grüße die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mei, da wäre ich auch gerne. Genießt es und habt eine schöne sanfte Woche <3

      Löschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012