Sonntag, 13. November 2016

Wochenhoroskop 14.11. - 20.11.2016

Nymphenburger Schlosspark München

Vollmond im Stier 
Sinnlich und magisch wirds zum Wochenbeginn. Am Montag stehen sich die Skorpion Sonne und der Stiermond auf dem 23° Grad direkt gegenüber. In der Astrologie wird diese Achse auch die Werte Achse genannt. Es hier also um die eigenen Wertvorstellungen, aber auch um materielle Werte und den Selbstwert. Auch geht es um Macht und Verzicht. 
  • Bringt es wirklich Sicherheit, wenn wir äußere Werte anhäufen? 
  • Für so manchen kann auch Verzicht (Skorpion) ein Genuss (Stier) sein!  
  • Kannst du loslassen und die Dinge einfach geschehen lassen?
Leidenschaftlich (Skorpion) und sinnlich (Stier). Ein magischer Vollmond!  Dazu gibt es einen eigenen Beitrag. Ihr findet den Link rechts in der Liste der Top Beiträge der Woche. 

Zwei wichtige Merkur Konstellationen haben wir in dieser Woche. Da ist zum einen am Dienstag das  Sextil mit Mars, was unser Denken und Handeln in Einklang bringt.  Das steigert auch unsere Entschlusskraft und noch mit der Vollmond Power lassen sich da gut Ziele umsetzen. Unsere Durchsetzungskraft ist erhöht. Schlagfertig gehen wir aber auch keiner Diskussion aus dem Weg. 
Zum Wochenende hin geht Merkur dann ins Quadrat mit Neptun, der kurz vorm Stillstand ist.   Mir dürfen jetzt nicht die Worte fehlen, denn zu dem Thema Neptun möchte ich euch noch mehr schreiben. Aber grad an diesem Wochenende kann es dem einen oder anderen schon so gehen, dass man nicht mehr so recht weiß, was man eigentlich sagen will.  Gedankenlos flüchten wir uns ins Nebulöse. Wahrheit oder Lüge, wir können kaum noch unterscheiden... 

Schloss Nymphenburg  München
 
Am 20. November wird Neptun wieder direktläufig, dabei ist er in Konjunktion mit dem absteigenden Mondknoten
"Knockin on Heaven's door" 
Kurz vor seinem Richtungswechsel wird die Konjunktion von Neptun und dem südlichen Mondknoten exakt. Die beiden schwimmen schon eine ganze Weile Hand in Hand durch das Fische Zeichen. Der südliche Mondknoten zeigt uns altes, karmisches, unerledigtes. Neptun hängt bildlich gesprochen im Netz alter Muster. Ein Rückfall! Wir werden darin so lange festhängen, bis wir neue, konstruktive Wege gefunden haben.

Eine wichtige Aufgabe der Astrologie ist auch das vergleichen. Wann hatten wir das letzte Mal eine solche Konstellation? Das mag ich so gerne, das Nachforschen. Bei meinen  Recherchen bin ich auf das Jahr 1849 gestoßen. Im August war damals die Konjunktion von Neptun und dem südlichen Mondknoten im Zeichen Fische exakt. Gewirkt hat es über einige Monate. Nur einige Beispiele:
  • Die Deutsche Revolution 1848/49
  • Karl Marx verkündet das Manifest der Kommunistischen Partei
  • Frankfurter Nationalversammlung beschließt die Paulskirchenverfassung
  • In Ungarn kapitulieren die Unabhängigkeitskämpfer. Österreich hat mit Hilfe Russlands die Revolution niedergeschlagen. 

Ihr seht, auch damals gab es enorme Unruhen und  große Verunsicherung.
Eigenschaften die wir mit dieser Mondknotenstellung hinter uns lassen sollen:
  • Opferhaltung
  • Verwirrung und Hilflosigkeit
  • Sucht- bzw. Fluchtverhalten (Tagträume genauso wie Drogen, Alkohol)
  • Verweigern zu planen, sich selbst aufgeben 
  • andere für eigene Unzulänglichkeiten verantwortlich machen   
  • Unklarheit 
  • Täuschung und Verführung 
  •  Angst das sich alles im Nichts auflöst 

Eigenschaften die wir mit dieser Mondknotenstellung entwickeln können und sollten: 
  • Ordnung ins Chaos
  • Von der Angst nicht verunsichern lassen
  • Bereitschaft zum Risik
  • Aus Mitgefühl handeln    

Vom Mitleid zum Mitgefühl.  Ein bisschen mehr als 5 Monate war Neptun rückläufig Erst im März 2017  erreicht Neptun "Neuland"


Weil ich von mehreren darum gebeten wurden hier noch ein paar Zeilen zur letzten Woche. Wie viele, war auch ich erst mal fassungslos.  Die meisten Astrologen (irgendwo hab ich gelesen, beim DAV glaub ich wars, dass fast alle namhaften US Astrologen Clinton vorne gesehen haben) ich übrigens auch, und eben auch die Meinungsforscher. Bei dieser Wahl wurde mit allen Mitteln gekämpft. Gerade in den letzten Tagen. Nehmen wir z.b. den angeblichen Angriff auf Trump, wo er von der Bühne geholt wurde, sieht man sich diese Szene genauer an, erkennt man sehr deutlich, dass es wie aus einem alten Hollywood mit schlechten Schauspielern wirkt. Der war null überrascht, die Augen hätten sich sonst geweitet. So wurde das Volk manipuliert und das ist nur ein Beispiel. Ganz "zufällig" ermittelt das FBI wieder gegen Hillary Clinton, oder wikileaks kommt um die Ecke und macht auch noch Stimmung. Wer profitiert denn von all dem? Wer profitiert denn am meisten davon? wer jubelt denn jetzt am meisten über Trumps Sieg?
Trump hat Hass gesät und was so jemand erntet, wissen wir alle. Aus Astrologischer Sicht bekommt er demnächst Saturn zu Besuch. Direkt auf seinen Mond und in Opp. zur Sonne/Uranus Konj. Jemand, der keine Grenzen kennt, derart von Saturn blockiert. Spannend, aus Astrologischer Sicht, wie er reagieren wird. Aber ehrlich gesagt, kann einem da schon ganz anders werden. Bei vielen war es scheinbar auch mehr eine Wahl gegen Hillary, die Frau, die Kämpferin, eine Lilith - keine Eva wie es auf Loop so schön beschrieben wurde.  Weltweit werden es immer mehr von diesen patriarchalen Steinzeitmännern, die das Rad der Zeit zurück drehen wollen. Meine Hoffnung ist das Trigon von Saturn und Uranus, welches uns durchs Jahr 2017 begleiten wird. Eine Brücke in die Zukunft! .....und die Liliths dieser Welt!! wir lassen uns nicht an unsere Pussy greifen, weder in Köln noch von Trump. Unsere Zeit ist JETZT

Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Kommentare:

  1. Liebe Fee
    deutliche Worte präzise und ehrlich formuliert bis ins Detail, mehr kann man dazu nicht sagen/schreiben.
    Man(n) wird sehen was kommt und es gibt mehr Liliths, als manchen lieb ist. Denn die wirds immer geben weil viele (M) den aufrechten Gang noch nicht erlernt haben.
    Vielen Dank für deine ehrlichen und sehr interessanten Worte
    da geh ich voll mit.
    Ganz liebe Grüße und eine geschmeidige Woche
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke <3
      ich freu mich sehr über deine Worte

      Löschen
  2. Liebe Fee,
    Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Schauspielern kann er, da gab's schon welche vor ihm. Den Vollmond konnte ich nicht sehen, Nieselregen mit dicken Wolken.
    Eine schöne Woche und pfüat di.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Feenfrau
    lange habe ich mich nicht mehr gemeldet, nun wird es mal wieder Zeit für ein Danke. Danke für das was du hier an Arbeit und Herz rein steckst. Danke für deine ehrlichen Worte, die ich eins zu eins so unterschreibe
    liebe Grüße von einer Lilith

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012