Sonntag, 2. Oktober 2016

Wochenhoroskop 03.10. - 09.10.2016

Der Skorpionmond stimmt uns auf eine plutonische Woche ein. Ob wir unsere Schatten annehmen oder gegen sie kämpfen?  Wir werden sehen! Venus und Lilith im Skorpion verbünden sich jedenfalls (eine starke weibliche Kraft)  und bilden gemeinsam ein Sextil mit Pluto.   Mit dem wiederum die Sonne ins Quadrat geht.  Saturn, der Karmaplanet bildet ein Quadrat zur Mondknotenachse.
 
Am Montag hilft uns der Mond gut in die neue Woche zu starten. Ein günstiger Tag um Dinge zu lösen.  Mit dem  Mond Aspekt zu Chiron in den Fischen lassen sich Gefühle und Ahnungen besser  verstehen. Mit dem Skorpion Mond können wir  die Dinge vertiefen.  Das sind ja immer sehr intensive Tage, sehr aufwühlend, wird in die dunklen Ecken der Seele geblickt und in der Tiefe nach Verborgenen geforscht. Ich mag die Skorpionmondenergie mittlerweile sehr, sehr  gern. Da rührt sich was in mir!  



Am Mittwoch wechselt der Mond  dann in den Schützen wo er am Donnerstag auf Saturn trifft. Nachdenklich, vielleicht sogar traurig  und grüblerisch, so fühlt sich das an. Dazu kommt ein Quadrat von Mars im Steinbock mit Jupiter in der Waage.  Das geht eindeutig übers Ziel hinaus. Runter vom Gas! Die Energie wirkt die ganze Woche über und ist eher ungünstig für Gerichtstermine und kann Konflikte mit dem Gesetz anzeigen. Setzt jetzt lieber nicht alles auf eine Karte! Ja und dann haben wir noch die Skorpion Venus, die  mit ihrem "Herrscherplanet" Pluto sich zum Sextil verabredet hat.   The Power of Love, ganz sinnlich, ganz magisch, ganz intensiv. Besonders für die Wasser und Erdzeichen spürbar, aber auch für all jene, die dort persönliche Planeten haben.  Das sind sehr widersprüchliche Tage.  Lilith ebenfalls im Skorpion kann einen verstärkten "Kampf der Geschlechter" anzeigen.

Lilith, die dunkle Mondin genannt, das ist jene ungezähmte weibliche Kraft die selbstbestimmt und radikal für Freiraum und Autonomie einsteht.    Venus/Pluto  lassen hier auch das Thema  Geld (Venus) und Gier und Macht (Pluto) wieder aktuell werden. Mit Machtkämpfen zahlt man einen hohen Beitrag aufs Karmakonto. Ist es das wirklich wert? Manches muss jetzt auch mal vorbei sein und das geht am besten, wenn man die Dinge beim Namen nennt. Dann verlieren sie ganz schnell ihre Macht..... . 
 
Freitag 
Merkur wechselt für die nächsten drei Wochen in die Waage, bis zum 24.10. wird er hier verweilen. Nun fällt es uns leichter, den richtigen Ton zu treffen.  Waage Merkur ist ein sehr guter Vermittler, selbst unerfreuliches wird von ihm hübsch verpackt. Diplomatie und die richtige Wahl der Worte liegen nun hoch im Kurs. Höflich und Charmant der Umgangston, einzig seine Unentschlossenheit macht uns vielleicht etwas ungeduldig.
Das ist auch gut, dass wir mit Merkur den Diplomaten mit an Bord haben, denn unser Zentralgestirn, die Sonne,  bildet ein Quadrat mit Pluto. Pluto im Steinbock erschüttert seit 2008 alles und  lässt Mauern einbrechen.  Der Staat, ebenfalls durch Steinbock symbolisiert, versucht mit aller Kraft seine Macht (Pluto) auszubauenUnsere bisher geglaubte Sicherheit, unsere "Welt" gerät aus den Fugen. Und ich red jetzt nicht von den Luxusproblemen, die hier manche haben. Blanker Hass und Gewalt bereitet sich wie eine Seuche aus. Unsere Sonne, wir, wir sind mittendrin in diesem kosmischen Tanz auf dem Vulkan. 
Immer wieder werde ich gefragt, kann man das nicht anders deuten, oder anders verpacken? Ihr schaut doch auch nicht nur den Wetterbericht wenn Sonnenschein angekündigt ist, oder? Ich bin keine Schönwetter-Astrologin! Wie soll sich was verändern, wie soll die Welt besser werden, wenn wir all das Elend und Leid nicht sehen wollen? Alles hat,  wie immer, zwei Seiten. Es ist anstrengend, aufregend, teilweise kaum auszuhalten, wenn man persönlich da auch noch Planeten stehen hat (ich bin mit meinem Mond dabei) oder wie jetzt, die Sonne mittendrin ist. Doch nach dieser kosmischen Tiefenreinigung wird alles viel klarer, reiner, frischer und ehrlicher sein! Bei der aktuellen Konstellation kann man sich nun selbst die Frage stellen, wo kann ich mich verändern, was kann ich persönlich zu diesem tiefgreifenden Wandlungsprozess beitragen?!! Aber um was zu ändern, muss man hinsehen....wir haben die  Verantwortung! 
 
Wochenende 
Verantwortung ist ein gutes Stichwort. Das Wochenende steht nämlich unter der Regie des Steinbock Mondes. Das hört sich ganz nach Arbeit an.  Vielleicht kann man ja ein bisschen das Angenehme (Mond Aspekt zu Jupiter) mit dem Nützlichen (Mond Aspekt zum Steinbock Mars) verbinden.  Wohnungsputz und mit ein paar schönen Dingen verschönern.  Vielleicht mit einem selbstgebundenen Kranz aus Blumen, Zweigerln und Ranken, die wir von unserem Spaziergang mitgebracht haben. Oder den Garten und Balkon aufräumen und für die kalte Jahreszeit vorbereiten. 
Die Mond Verbindung zu Pluto verschlafen wir am besten, so gegen 4 Uhr ist diese exakt. Mond - Pluto ist immer recht aufwühlend.  Ich hoffe, ihr habt trotzdem alle einen erholsamen Schlaf. 




Der Herbst zeigt es uns, wie schön es ist, loszulassen.  Habt eine schöne Woche!


 
Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Kommentare:

  1. Liebe Karin vielen Dank für deine so wundervolle Arbeit! Immer wieder schön und passend und ja auch nicht immer Sonnenschein und Party aber wir sind in de Lage es daraus zu machen indem wir mit deiner Hilfe die etwas schwereren Tage zu einer Party machen für uns und damit auch für alle! denn wir sind EINS!
    Hier noch unser Link so passend zu deiner Montag Aussage:-)
    http://pama-chi.de/manifestation-und-warum-mir-dieses-thema-gerade-jetzt-am-herzen-liegt/
    alles Liebe für dich Eva Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Ruht :-)) wie schön von dir zu lesen. du wirst es nicht glauben, ich hab erst gestern an dich gedacht!
      ich muss jetzt echt mal aufpassen, immer wenn ich an liebe Leserinnen denke, dann schreiben sie bald darauf hier was :-))
      ganz herzliche Grüße an Dich!

      Löschen
  2. Hallo liebe Fee
    schön wenn du die zu beachtenden Aspekte so ansprichst wie sie sind. Was die Veränderungen angeht die zunehmende Gewaltbereitschaft und die Ohnmacht sich augeliefert zu fühlen; nun jeder sollte für sich entscheiden ob er sich hinreissen lässt nur um nicht selbstständig nachzudenken ob das alles nicht gewollt und beabsichtigt ist, auch gesamtpolitisch gesehen. Schön zu lesen und sehr gut geschrieben ungeschönt und realistisch verpackt.
    Vielen Dank dafür.
    Auch dir eine sehr schöne Woche,
    Ganz liebe Grüße A.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Fee,
    es ist wirklich unheimlich, wie sehr du meine Privatsituation in den Sternen sehen kannst...jedenfalls passt es wieder exakt. Danke dafür.
    Bussi Astrid

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012