Sonntag, 4. September 2016

Alles im Lot auf dem sinkenden Boot ?! Wochenhoroskop 05.09. - 11.09.2016




Am 10. September wird das Quadrat von Saturn und Neptun zum dritten und letzten Mal ausgelöst. Wer hier regelmäßig liest, kennt die Thematik, die uns schon ein Jahr begleitet. Im Bild seht ihr eine Meerjungfrau aus Treibgut, auch eine Saturn-Neptun Entsprechung. Sehr präsent auch derzeit in den Medien, wo darauf hingewiesen wird, wie sehr  unser blaues Wunder in Gefahr ist. Auch das ist Saturn Quadrat Neptun.

Siehe hierzu auch meine Beiträge: 

Die Nebel der Zeit 

Saturn Quadrat Neptun

Sehr oft werde  ich  gefragt, hört das denn nie auf. Freilich, immer wolkenloser Himmel, Sonnenschein und eine laue Brise während das Meer sanft rauscht, das ist schon was Schönes. Aber so ganz ohne Wolken ist der Himmel auch nur halb so schön, ohne Regen kein Regenbogen.   Jedes Quadrat, jeder Spannungsaspekt gibt uns die Möglichkeit uns weiterzuentwickeln.  

Grenzen akzeptieren ohne dabei unsere Träume  und Menschlichkeit zu verlieren

Auflösen (Neptun) fester Strukturen (Saturn)

Die Sichtbare (Saturn)  mit der Unsichtbaren (Neptun) Welt vereinen 

Populisten, Verschwörungstheoretiker, Lügner, haben in einer Zeit der Verunsicherung (Saturn Quadrat Neptun) Hochkonjunktur. Man recherchiert ein bisschen, hat dann bestenfalls ein paar Halbfakten,  mischt seine eigene Meinung noch dazu und verkauft dies dann als absolute Wahrheit. So ist das unter Saturn/Neptun!  Prüft irgendwer noch mit dem Herzen?  Wer profitiert von einer Destabilisierung Europas und Deutschlands? (nicht wir, dass  ist nur den Hetzern die Merkels Rücktritt fordern noch nicht bewusst, Hass macht halt blind. Sie wird es nicht mehr lange machen, siehe dazu meinen Betrag. Ich hab sie nie gewählt und doch hoffe ich jetzt, ich täusche mich mit meiner Astro-Prognose, denn wo wir ohne Frau Merkel hinsteueren, da können wir uns warm anziehen) 
Wann hat es begonnen und wer hat den Nutzen? Russland griff in Syrien ein, Assad vernahm eine Zwangsrekrutierung, zeitgleich wurde den jungen Männern aber auch  erleichtert, einen Pass zu bekommen. Naa, was sagt man dazu. Steckt da vielleicht ein Plan dahinter....  

In den Nachrichten hört man Politiker sagen; wir müssen uns vom Wishful thinking (Neptun)  verabschieden und der Realität (Saturn)  ins Auge blicken. Wo anders lese ich, es wäre an der Zeit (Saturn) die Welt neu zu erträumen (Neptun).  Je nachdem welcher Planet gerade die Oberhand hat, haben wir ein zu viel von jener und ein zu wenig von der anderen Energie.  Zu viel saturnische Einschränkungen und die Sehnsucht wird groß, neptunische Weltflucht, das Glas Wein oder Pokemon (Virtuel Reality Saturn Quadrat Neptun), was darfs sein?  Ob Jupiter in der Waage das wieder ins Gleichgewicht bringt?

...ohne Beschränkung übers eigene Bewusstsein hinaus... 

  ...man wird doch wohl noch träumen dürfen  

Was die Woche sonst noch bereit hält für uns:
Das Trigon von Sonne und Pluto schenkt uns zur Wochenmitte viel Lebenskraft. Wir sind bereit Großes  zu leisten.  Am Freitag wechselt Jupiter in die Waage. Bringt er wieder alles ins Lot auf dem sinkenden Boot?  Zum Jupiter in der Waage gibt es in den nächsten Tagen einen eigenen Beitrag.  


Steine, die man seinen Kindern aus dem Weg räumt, werfen sie einem später hinterher, heißt es in einem chinesischen Sprichwort. Jeder Stein der uns im Weg liegt, lässt uns wachsen, lässt uns lernen und macht uns stärker. Saturn und Neptun haben uns sehr viele dieser Steine hingelegt. Es sind genug für uns alle. Mögen wir alle daran wachsen!


 ☽☉☾
 Wenn dir mein Beitrag gefällt, dann freue ich mich über ein Like oder einen kleinen Kommentar. Auch kannst du diesen Beitrag gerne teilen, dazu aber bitte mit Quelle und Link! 




Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Fee
    was und wie Du das beschreibst geht mir schon seit geraumer Zeit durch den Kopf wo steuern wir hin? Wehe uns und unseren Nachkommen!
    Die gleichen Ängste und die gleichen Gedankengänge (z.B. wer profitiert von dem ganzen (organisiertem) Elend?) begleiten mich oft.
    Meiner Wenigkeit gefällt es wieder mal sehr gut was Du hier geschrieben hast. Ich bin schwer beeindruckt und finde es auch sehr gut, dass Du Deine Gedanken ganz klar formuliert und nicht scheust das so zu veröffentlichen, was andere eben nur hinter vorgehaltener Hand preisgeben.
    Top!!! Besser gehts nicht. (Wenn ich das formulieren würde käme es bissiger rüber und es gibt hier Gott sei es gedankt keine Inquisitoren mehr denn dann wär ich schon längst fällig gewesen ,grins)
    Ganz liebe Grüße A.
    P.S. Bitte mach weiter es tut so gut dich zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine Worte!! Die tun auch mir richtig gut! Denn es ist wirklich nicht immer leicht in letzter Zeit. Da fragt man sich dann schon, lässt man politisches, aktuelles Weltgeschehen außen vor. wäre sicher der einfachere Weg, aber das wäre nicht ich. Zu wichtig und entscheidend sind die Dinge, die gerade um uns rum geschehen. Ich möchte nicht von meinen Enkelkindern gefragt werden: wo warst du und warum hast du nichts dagegen versucht.
      zu allem was du geschrieben hast, ja! ja ;-)
      Danke <3

      Löschen
    2. Hey liebe Fee,
      der erste Beitrag spricht mir aus der Seele, nur habe ich das Empfinden mein Inquisatoren sind wieder erwacht! Ehrlichkeit und Offenheit wird in diesem Zeiten nicht akzeptiert....trotzdem wird die Hoffnung niemals sterben! Danke, für den tollen Beitrag!

      Löschen
  2. Zutiefst bewegen mich deine Zeilen, liebe Karin.
    Sososo tief gehen sie mit mir in Resonanz. Ich fühle fast - noch nie so ernst und vertraut zugleich. Warm und "Gänsehautfeeling" ebenso.
    Alles ist möglich und
    ich hab schon lange gewählt, weil nichts anderes für mich zählt: Liebe.
    Sie bewegt mich, sie hält mich und lässt mich so sein, wie ich wirklich wirklich bin.
    Ich danke dir aus tiefberührtem Herzen.
    Möge es Frieden sein.
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe <3

      du weißt ja, hab mein Herz auf der Zunge ;-)
      fühl dich gedrückt!

      Löschen
  3. Das, meine Liebe, frage ich mich auch immerwieder: wer hat den Nutzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine ganz entscheidende Frage ... die wir immer wieder prüfen sollten. Wo ist die Quelle und wer hat den nutzen.

      Löschen
  4. Liebe Fee,
    die Sterne lügen nicht...ist doch klar, wir schaffen das nicht...es wird böse enden. Drum nutze den Tag für dich und deine Lieben, denn wer im Kleinen agiert, hat viel gewonnen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Deine Wochenhoroskope sind immer wieder eine wahrhaftige Bereicherung für mein Verständnis des Lebens.
    Ich danke Dir vor Allem für Deine Sorgfalt des Recherchierens und der Analyse. Deine Interpretationen wirken auf mich in keinster Weise abgehoben und auch nicht als Mahnmal.
    Sie bestätigen oft meine eigenen Wahrnehmungen.
    Deine Seite tut mir einfach gut.

    Danke!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gudrun
      ich weiß gar nicht was ich sagen soll, ja, das gibts bei mir nicht so oft. Meinst du wirklich mich, fragt meine Sonne/Venus im 12. Haus fast schon verlegen..

      DANKE für deine lieben Worte <3

      Löschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012