Samstag, 18. Juni 2016

Mittsommernachtstraum ☽☉☾ Schütze Vollmond


Es ist die Zeit in der die Tage nie enden wollen. In den kürzesten Nächten des Jahres liegt ein ganz besonderer Zauber in der Luft.  Die Sonnenkraft erreicht ihren Höhepunkt und selbst die Nacht leuchtet mit einem  Vollmond.  Diese Nacht sollten wir am besten draußen verbringen Auf einem  Berg vielleicht, das würde uns zusätzlich den Weitblick des Schützen schenken.Dabei könnte man dann auch ein  kleines Feuer entzünden, ebenfalls dem Element entsprechend.  Merkt ihr was? Genau das haben unsere Ahnen über Aeonen hinweg zum Schütze Vollmond auch getan: ein SONNWENDFEUER  

...und die Wahrheit wird euch frei machen [Joh.8.32]
 
Die eigene Wahrheit leben, das ist das einzige, was wirklich frei macht.  Das war ein großes  Thema zwischen den beiden Vollmonden im Zeichen Schütze. Immer wieder begegnete es mir in den letzten 4 Wochen, auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Mit dem Mond im Schützen haben wir einen ganz  natürlichen, intuitiven  Zugang zur Philosophie und zum höheren Verständnis.  Innere Weisheit.  Dies gilt es dann aber auch in das tägliche Leben einfließen zu lassen. Was nützt uns all das Wissen, wenn wir es nicht anwenden?  In Spirituellen Kreisen ein weit verbreitetes Phänomen.Wenn ich weiß, wer ich bin, wenn ich meine eigene Wahrheit lebe, dann bin ich wirklich frei und muss nicht recht haben oder gefallen. Wer seine eigene Wahrheit lebt, muss niemanden etwas beweisen, der braucht keine Bestätigung von außen. Wer die eigene Wahrheit lebt, kann den anderen die ihre leben lassen. 

Mit ihrer Liebe an Vielfalt und Bewegung regt uns die Zwillingssonne an neue Wege zu gehen, neue Informationen zu sammeln, neue Landschaften zu entdecken.  Das ist ihr Lebenselixier. Die Gedanken auf Reisen schicken.  Der Mond im Schützen, mit seiner Lust auf Abenteuer,  ist der  perfekte Begleiter auf  dieser Wanderschaft.  

Aus Astrologischer Sicht kommt jetzt das Nachspiel. Wir erinnern uns, vor 4 Wochen hatten wir schon mal einen Vollmond in Schütze. Damals ganz zu Beginn der jeweiligen Zeichen. Jetzt also am Ende. Das Thema war: die hochkochenden Emotionen. Jeder meinte, nur seine Wahrheit ist die einzig wahre.    Auch diesmal ist Venus mit auf der Vollmondachse, der Mars hat sich allerdings verabschiedet. Dies  kann bedeuten, dass wir nicht mehr so hitzig auf die Dinge blicken.  Mehr mit der Liebe der Venus, das verbindende hervor heben.Jupiter am AC, Mond am IC und Sonne-Venus am MC lassen uns eine Brücke bauen. Merkur als Herrscherplanet steht im Quadrat mit Neptun und Saturn. Vollmond, Höhepunkt und gleichzeitig auch Wendepunkt in den Diskussionen der letzten Wochen.


Die lauen Mittsommernächte sind für mich immer schon ein Traum. Die Glühwürmchen tanzen, die Luft ist aufgeladen, ein ganz zauberhafter Klang schwingt überall. Ein Mittsommernachtstraum, nicht nur Shakespeare  wusste, die Naht zwischen den Welten ist besonders  dünn, wenn wir Elfen und Feen  tanzen sehen. Mittsommer, herrlich warme, wunderschöne Sommerzeit. Die Erdmutter ist schwanger  mit den Früchten der Erde. Alles wächst und gedeiht. Und doch ist ein Wendepunkt erreicht. 

Aus Beifuss und Johanniskraut wurde bei den alten Kelten ein Schutzgürtel gebunden, der dann an Mittsommer geweiht wurde.  Das Johanniskraut hat ja besonders große Heilkräfte und soll um Sonnwend gesammelt werden. Die Sonnenenergie ist am höchsten und wird in den Pflanzen gespeichert.  Besonders in der kalten Jahreszeit sind es die Sonnenkräuter, die dann heilsam auf Seele und Körper wirken und das Licht an uns abgeben. 

So wie man zu Weihnachten einen Kranz bindet, so ist es für mich ein Ritual, dies auch mit frischen Wiesenblumen und Kräutern an Mittsommer zu tun. Margeriten, Kamille, Kornblumen, Johanniskraut und Schafsgarbe, Lavendel, Holler, Beifuss darf nicht fehlen. Schon immer haben zum Johannistag die Kräuterfrauen ihre Sonnwendkräuter gepflückt  und gebunden und so die Kraft der Sonne eingefangen.  Sie dienen uns als Heilmittel und Rauchopfer. Johanniskraut kann überall dort angewendet werden, wo wir ein bisschen mehr Licht haben wollen.  Manchmal gebe ich z.b. ein paar Tropfen Johanniskrautöl ins Putzwasser.  So wird die Wohnung auch energetisch gereinigt. 

Einen magischen Mittsommernachtsvollmond wünsche ich euch allen. Genießt die Lebensfreude!


Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

1 Kommentar:

  1. "Was nützt uns all das Wissen, wenn wir es nicht anwenden!(?)
    In spirituellen Kreisen ein weit verbreitetes Phänomen."
    Liebe Fee, das ist nicht der Satz der Woche, sonder der Satz unserer (ach so) schlauen Zeit.
    VOLLTREFFER! (wieder mal)

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012