Freitag, 3. Juni 2016

Der Gesang des Windes ☽☉☾ Zwillinge Neumond


Sonne und Mond  verschmelzen, so dass  daraus entsteht etwas Neues entstehen kann.  Bewusstes Sein (Sonne)  und emotionale Geborgenheit (Mond) kommen sich beim Neumond in den Zwillingen ganz nah. Dabei streckt die  Zwillinge Energie  immerzu ihre Fühler aus und schaut, was die Welt an bunter Abwechslung zu bieten  hat, wie ein kleiner Schmetterling. Doch heute blicken wir auch mal nach innen, in unsere eigene kleine Welt. Dort hin, wo wir mit uns selbst allein sind. 

Wo wir ganz bei uns sind! 
        
Dort, wo die Gedanken ganz frei sind! 
Dem Gesang des Windes lauschend
finden wir  Klarheit
und Ruhe  

☽☉☾

Im Zeichen Zwilling gibt es immerzu  tausende von  Eindrücke. Um ganz bewusst heute mal eine Reizüberflutung zu vermeiden, vielleicht einfach mal auf die modernen Medien verzichten. Kommunikation findet auf so vielen Ebenen statt, Gestik, Mimik,  selbst wenn man nicht spricht, sagt man damit viel. Gedankenaustausch mit sich selbst, bleibt bei so viel Ablenkung oft auf der Strecke. Das denke ich mir so oft, wenn ich die armen Menschen in ihre Smartphones starren sehe. Sie sitzen mit Freunden zusammen im Café und blicken sich nicht an, ...beim gehen, beim einkaufen, beim fahren mit der Tram, die hängen an ihren Handys wie Junkies an der Nadel. 
Aber dieser Neumond will, dass wir mal wieder mit uns ins Gespräch kommen. Vielleicht auch um altes inneres Wissen wieder ins Bewusstsein zu bringen. Ich geh dazu gern nach draußen, lass den Wind durch mein Haar spielen und den Kopf durchpusten. Mit drei Planeten in den Zwillingen und dreien im 3. Haus, bin ich an der Luft in meinem Element.  Dem Zwilling wird ja gern mal nachgesagt, dass er zu leichtfüßig und flatterhaft ist.  Sich zu sehr treiben lässt, wie ein Blatt im Wind. Ja, wir sind halt immerzu auf der Suche nach Weisheit und Erkenntnis. Oft zweifelnd, viele Irrwege beschreitend. Bis man erkennt, nicht durch Wissen, durch Erfahrungen wird man klug und vielleicht auch ein bisserl weise.  Ich könnte das alles hier gar nicht schreiben, hätte ich nicht Tornados und Wirbelstürme hinter mir.  Das ist harte Arbeit, da wird einem nichts geschenkt und ich war nicht nur einmal  schwankend. Doch irgendwie auch immer fest verwurzelt. Ich gehe auch ganz viel Barfuß, das erdet. Jeder Sturm hat mich stärker werden lassen.  Vielleicht ist es diese ursprüngliche Neugierde aufs Leben,  die den Zwillingen ja eigen ist, die mich immer wieder aufstehen und weiter gehen lässt. Darauf vertrauend, neue Erfahrungen und Erkenntnisse machen zu dürfen. Lasst euch treiben, wie ein Blatt im Wind!
☽☉☾

Sonne, Mond und Venus verbinden sich zum Neumond in den Zwillingen. Gemeinsam stehen sie  Saturn gegenüber und werden von Jupiter und Neptun in die Zange genommen. Da muss man stark sein, vielleicht deshalb die enge Konjunktion der Drei. Man gibt sich Halt und stützt sich. Merkur als Zeichenherrscher finden wir im 12. Haus, ein Hinweis, dass wir nun mehr intuitiv kommunizieren und verstehen. Jupiter bietet uns Möglichkeiten, Saturn zeigt was Machbar ist. Neptun kann für Verwirrung sorgen und will doch, dass wir Vertrauen, grenzenlos.  Saturn lässt uns jedoch  die Angst spüren. Pluto im Quinkunx spielt auch noch mit, die Geister der Vergangenheit. Wer hat sie gerufen? 


An Neumond schließt sich auch immer ein Zyklus, ein Kreis und ein Neuer beginnt. Die Saat die nun gesetzt wird,  jeder Gedanke ist ein Saatkorn, geht in einem halben Jahr zum Vollmond in den Zwillingen auf.  
Ein Ritual kann  daher sein, die Karten zu legen. Ich bevorzuge da das keltische Kreuz. Man kann  trommeln, tanzen und räuchern und viel Zeit in der Natur verbringen.  Alles was den Geist frei macht und den Zugang zu uns selbst öffnet. Als Räuchermischung empfehle ich eine Avalon Mischung. Avalon die Apfel Insel, der Apfel der Erkenntnis. Weihrauch, Mastix, Tannennadeln, Mistelblätter, Wacholder, Beifuß und Eisenkraut und etwas frisch getrocknete Hollerblüten (den Rest heben wir uns für Samhain und kalte Wintertage auf) gebe ich hinein.  

Der Neumond in den Zwillingen steht für inneres Wissen. Er schenkt uns die Kraft, Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen, aber auch gefühltes in Gedanken und Gedanken in Gefühle.

Ich wünsche Euch einen schönen Zwillings Neumond mit viel innerer Beweglichkeit!
Wo wir Gefühl und Intellekt wieder in Einklang bringen
Seid offen für alles Neue was da kommen mag
 ☽☉☾

Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012