Sonntag, 22. Mai 2016

Wochenhoroskop 23.05. - 29.05.2016

 
Venus wechselt am 24.Mai in die Zwillinge
"ich will doch nur spielen"
Bis zum 17. Juni  wird Venus  bei den Zwillingen verweilen. Sie zeigt sich uns nun von ihrer  heitern, lockeren und  verspielten Seite. "Ich will doch nur spielen" singt sie dabei und tänzelt vergnügt von einer Hochzeit zur nächsten. Zwillings-Venus ist wie ein bunter Schmetterling, flatterhaft und doch so liebenswürdig.  Alle Zwillingsgeborenen haben nun eine ganz besondere Ausstrahlung, Liebesgöttin Venus schenkt ihnen magische Anziehungskraft.
Nach Sonne und Mond, ist sie das hellste Gestirn am Firmament. Venus, in der klassischen Astrologie das "Kleine Glück" genannt,  im Zeichen Zwillinge trägt sie ein schillernd, buntes Kleid. Sie liebt den Flirt und  sieht die Liebe von der spielerischen Seite. Der Sinn steht ihr nach Abwechslung, Vergnügen und Leichtigkeit. Uns fällt es nun besonders leicht mit anderen ins Gespräch zu kommen. Zwillings Venus, mit ihrem Erlebnishunger und ihrer Neugier sucht den Zwischenmenschlichen Kontakt. Allerdings legt sie sich ungern fest, Entscheidungen in Liebesdingen werden auf später verschoben.  Da kann es in Beziehungen heiß hergehen, denn Mars steht der Venus in Opposition gegenüber. 

Jupiter Quadrat Saturn 26.05.2016
Zum dritten mal innerhalb eines  Jahres wird dieser Aspekt exakt. Große Gegensätze spüren wir mit dem Quadrat von Jupiter und Saturn. Da trifft die große Hoffnung, der Wunsch auf Expansion (Jupiter) auf die harte Realität (Saturn). Die Grenzen des Machbaren scheinen unüberwindbar. Der Zyklus von Jupiter und Saturn ist besonders für die Wirtschaft sehr wichtig. Wobei ein Quadrat beider meist mit einer Krise einher geht. Bis in den Juli hinein ist dieser Aspekt am wirken.  Eine sehr kritische Zeit, da auch Saturn/Neptun demnächst wieder exakt sein wird.
Jupiter will hoch hinaus, Saturn setzt Grenzen.  Hier trifft Fülle auf Askese, Wachstum auf Einschränkungen, Reichtum auf Armut, der Hohepriester auf den Eremit. 

In einem eigenen Beitrag hab ich ausführlich darüber geschrieben: 

Bei der Hollerfee
Die Eltern unter uns kennen das, wenn Kinder krank werden, die Tage davor sind sie oft schon recht quengelig. Man merkt als mitfühlendes und sorgendes Elternteil, da  wird was ausgebrütet. Genauso fühlt sich die momentane Zeitqualität an, da ist was im Busch, da kommt was.  Wir sind sogar schon einen Schritt weiter, wir sind schon mittendrin im "Kranksein". Das fühlt sich alles nicht gut und nicht richtig an. Die aktuellen Planetenkonstellationen zeigen das auch an. Aber jetzt schauen wir nochmal auf unsere Kinder, was tut sich da immer, wenn sie wieder gesund geworden sind?  ja, genau, regelrechte Entwicklungssprünge!   Große Entwicklungssprünge kommen auf uns zu, also kein Grund zum schwarz malen.Weiter unten verrate ich euch mein Hollerrezept, ich mein, wenn wir schon krank sind, dann brauchen wir was heilsames ;-)

Mars wechselt am 27. Mai rückläufig in den Skorpion
Die harten Kämpfe  lassen uns so schnell nicht  los. Mars kommt nochmal  zurück in die Gradbereiche wo er im Februar und März schon war.   Rache ist Blutwurst! Am 29.06.16 wird Mars wieder direktläufig und verlässt dann am 02.08.2016  die Skorpione. Erst am 22.08.2016 betritt er dann neues Gebiet.  Im Skorpion ist die Mars Energie mehr auf "Ganz oder gar nicht" ausgerichtet. Bist du nicht mein Freund, dann bist du mein Feind. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Voller Ehrgeiz, zäh und ausdauernd verfolgen wir unsere Ziele nun. Hier kann Mars enorme seelische Kräfte freisetzen. Ungünstig aspektiert verbeißt sich Skorpion Mars, er neigt dann zu Manipulation, Rücksichtslosigkeit, Zwanghaftigkeit und Zerstörungswut. Mars in Skorpion kann leider auch kriegerische Auseinandersetzung anzeigen. Dieser Mars der kämpft nicht nur, der vernichtet...auch hierzu gibt es einen eigenen Artikel von mir: Mars in Skorpion 


Magischen Schutz in diesen schweren Zeiten bietet uns der Holunder:
Dazu pflückt man 20 - 30 Hollerblüten vorsichtig ab, der Blütenstaub soll dabei nicht verloren gehen. Am besten um die Mittagszeit an einem sonnigen Tag, so hats die Oma immer gesagt. Die Holunderblüten in eine große Schüssel oder Topf geben und mit ca. 5 Liter Wasser übergießen. Ich hab dazu noch ein paar  Bio Zitronen gegeben, dadurch wird der Sirup spritziger. Manche geben auch noch Ascorbinsäure mit rein, muss aber nicht sein.
Dann lässt man das ganze ca. 24 Stunden ziehen. Am nächsten Tag wird alles   durch ein sauberes Tuch abgesiebt und mit einem Kilo Zucker aufgekocht. In sterile Flaschen noch heiß abfüllen und gut drei Wochen kühl und dunkel lagern. So hält sich der Hollersiru übrigens über den ganzen Winter.
Lecker und erfrischend an heißen Sommertagen mit Mineralwasser oder wers mag mit Sekt. Dazu etwas Eiswürfel, manche machen auch gern frische Minze noch mit rein, ich mag es gern mit einer Zitronenscheibe. Im Winter ist der Hollersirup ein Heilmittel bei Erkältungskrankheiten. Einen guten Schuss in eine Tasse mit heißem Wasser, dazu vielleicht noch ein Zweigerl Thymian, köstlich und so heilsam.

Ich gönne mir nun eine Woche Urlaub, mit meinen drei Jobs gar nicht so leicht da mal eine Woche zu finden.  Für persönliche Anfragen bin ich dann ab 1. Juni wieder für euch da. 
Liebe Grüße
Karin  


Alle Texte (co) Karin Mayer - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist. 
Wenn die Quellenangabe dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden. Doch bitte immer mit Quelle und Link; 
Herzlichen Dank! 
Bildquelle: (co) Karin Mayer 
Bilder dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! 

Kommentare:

  1. Schönen Urlaub 💙
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank,
    wieder sehr aufschlussreich!
    Einen schönen Urlaub!
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Fee,
    Hollersiruprezept hat mir noch gefehlt,Danke und schönen Urlaub. <3
    Herzlichst Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Den Sirup schon ausprobiert, super lecker. Danke Karin.
    Ich hoffe du hattest erholsame Tage ♥ Manuela ♥

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012