Sonntag, 27. September 2015

Wochenhoroskop 28.09. - 04.10.2015


Montag, 28.09.2015 - 04.51 Uhr 
Totale Mondfinsternis auf 04°40 Widder /Waage - Roter Mond
Der Mond im 8. Haus zeigt es uns an: ein  Opfer muss  gebracht werden. Nach außen wird davon nichts zu sehen sein, denn das 8. Haus gibt seine Geheimnisse nicht jedem offen preis. Mit Jupiter am AC, Neptun am DC und Saturn an der tiefsten Stelle, am IC, befinden sich gleich drei Planeten an den Hauptachsen und zeugen von der großen Bedeutung. Eine Mondfinsternis bringt viel verdrängtes nach oben, Mars im 12. Haus kämpft im Inneren. Mehr zum Roten Supervollmond in einem eigenen Beitrag. 


Ein Prosit 
der Gemütlichkeit
Erst im laufe des Dienstags lassen die Super-Vollmond Energien nach. Ab 09.44 Uhr haben wir eine Mondpause, am Abend wechselt der Mond dann ins Zeichen Stier. Die letzten Tage waren echt heftig, wir sehnen uns nach etwas Ruhe und Geborgenheit. Auf nichts scheint mehr Verlass zu sein in dieser Welt, gerade unterm Stiermond ist die Sehnsucht nach Stabilität groß. Keine Hektik, keinen Stress, wer die Möglichkeit hat, der sollte ein paar Stunden in der Natur verbringen.  Der Stier mag ja das Greifbare, Sinnliche und  Gemütliche.  Das erdet uns, das bringt uns runter. Da fällt euch bestimmt was dazu ein ;-)

Die Stiermond Energie begleitet uns durch die Woche. Am Mittwoch treffen Sonne und Merkur aufeinander, sie lassen uns nochmal auf auf die Dinge blicken. Vielleicht mit neuen Erkenntnissen, jedenfalls milder.  Die Sterne schenken uns ein recht erfreuliches Wochenende. Schon am Freitag ist überall eine gute Stimmung wahrnehmbar. Das Bedürfnis nach Austausch ist groß, da wird viel kommuniziert, Emails geschrieben, telefoniert. Ideale Tage auch für einen kleinen Ausflug oder Freunde treffen. Unterm Zwillingsmond fühlt man sich immer ein Stückerl "lebendiger".


Zum Tag der Deutschen am 3. Oktober werden die Gespräche dann noch intensiver. Der rückläufige Merkur trifft auf Lilith. Da kann es schon sein, das wir über Themen aus der Vergangenheit reden, die direkt auch wieder unsere Zukunft betreffen. Oder man denkt gerade an jemanden und im selben Augenblick klingelt das Telefon und derjenige ist dran. Viel Inspiration bringt uns am Samstag auch das Sextil von Zwillingsmond und Uranus.

Am Sonntag wechselt der Mond dann in den Krebs, wir werden ruhiger, emotionaler aber auch  empfindlicher. Ein schöner Tag um seine Lieben und sich zu verwöhnen, zu bekochen und liebkosen. Das Wochenende bringt  uns einen bunten Strauß an Erlebnissen und Erfahrungen. Am Sonntag mit Mond Sextil Mars und Jupiter, sowie Mond Trigon Neptun lassen wir die Seele baumeln und geben uns ganz den schönen Seiten des Lebens hin. Wir fühlen uns wohl in vertrauter Umgebung im Kreise unserer Lieben.
P.S. Das Mond Quadrat Merkur verschlafen wir einfach und stehen erst am Vormittag auf ;-)

Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

1 Kommentar:

  1. Liebe Fee,
    die Sterne stehen gut, hoffe ich zumindest. Am Wochenende großes Familientreffen, da wird sehr viel kommuniziert. Könnte gute Neuigkeiten gebrauchen, es muss etwas
    geschehen, darauf warte ich ungeduldig. In diesem Sinne, bis nächste Woche,
    Bussi Astrid

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012