Donnerstag, 16. April 2015

Neumond im Widder


Jetzt gehts los! 


Was auch immer eure Pläne für dieses Jahr sind, mit dem Neumond im Widder ist der richtige Zeitpunkt loszulegen!!

Am Samstag um 20.56 Uhr haben wir Neumond im Widder. Der Widder Neumond ist jedes Jahr der Neumond mit der größten Kraft der Erneuerung. Voller feuriger Energie und Tatendrang. Zum Neumond sind  Sonne und Mond im Widder vereint, das ist Willenskraft und Power pur. Aus dieser Vereinigung entsteht etwas Neues, ein neuer Samen wird gelegt, neue Inspiration, neue Ideen können gedeihen. Man sieht es auch am Beispiel der Natur, all die Pflänzchen recken ihre Köpfchen und wollen aus der Erde raus. Jetzt ist die Zeit aufzubrechen und neu zu beginnen! Die Natur überlegt doch auch nicht, wachse ich jetzt heute oder doch lieber erst nächstes Jahr.

Die Energie will fließen, dafür brennt der Widder, und wenns sein muss nimmt er da auch mal den Weg mit dem Kopf durch die Wand, so wie die Natur durch die Erde bricht.  Es muss sich nun endlich was tun, "es gibt nichts Gutes, außer man tut es",  "Taten sagen mehr wie Worte", es gibt so viele Sprichwörter, die diese Widder Neumond Energie so herrlich beschreiben. Ein feuriges Gemisch ist diese Energie!

 Was  an Neumond gepflanzt wird, zeigt schon sehr bald die ersten Früchte.   Verbunden mit diesem Wunsch etwas neues zu beginnen ist nun auch ein starker Wille nach Aktivität und Abenteuerlust. Frühling liegt in der Luft, mit seinem bunten Band an Gefühlen, voller Lebensfreude und Enthusiasmus.

Wer es schafft, die starken Energien in dieser Woche gezielt für sich zu nutzen, kann viel erreichen. Es sind aber auch starke Tendenzen  impulsiv zu handeln, auch der Wunsch sich mit anderen zu messen, schneller, besser, weiter, tritt immer wieder auf. Dies stört aber eigentlich nur den eigenen Fluss, und die Energie verpufft. Setzt eure Willenskraft ganz für eure Wünsche zum Neubeginn ein und dann startet durch!

Ritual zum Neumond im Widder:
Bevor man etwas Neues beginnt, sollte man sich in aller Ruhe klar werden, was man eigentlich will!!! Das ist nämlich ganz oft der Fall, dass man zwar eine Veränderung, einen Neubeginn sich wünscht, aber nicht so recht weiß, wo es hingehen soll. Konzentriert euch dann ganz auf eure Herzenswünsche und schreibt sie auf ein Blatt Papier. Dieses Blatt wird dann ganz klein zusammen gefaltet. Dann nimmt man sich einen Blumentopf mit Erde und gibt das Papier zusammen mit ein paar Blumensamen hinein und bedeckt sie gut mit Erde. Immer wenn man das Pflanzerl dann gießt und sich darum kümmert mit viel Liebe; pflegt man auch seine Wünsche. Die Pflanze wird zum Symbol der Wünsche! Man kann beobachten wie sie wachsen und gedeihen.  Für mich ist das mittlerweile ein lieb gewonnenes Ritual zum  Widder-Neumond, welches ich jedes Jahr mache. Ich kann nur sagen: es funktioniert wirklich :-) 


Ich wünsche euch viel Freude bei diesem Frühlingsritual und dem Widder Neumond! Lasst euch von der Mondin inspirieren und folgt eurer Intuition, um herauszufinden welches Thema, welchen Wunsch, ihr wachsen lassen möchtet. In einem gemeinsamen Ritual am Samstag  Abend zwischen 20 und 21 Uhr sammeln wir unsere Wünsche, lassen sie von der Mondin weihen und gemeinsam mit  unseren Mondbegleitern für das kommende Jahr schicken wir sie hinaus ins Universum. 

und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, 
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. 
Hermann Hesse 




Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Kommentare:

  1. Liebe Mondfee, welche Blumensamen eigen sich erfahrungsgemäss am Besten? 1000 Dank und herzliche Grüsse aus Zürich, Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich versuche mal unsere Antworten von FB hier rein zu kopieren, weils so schön ist <3

      Feenstadl: liebe Alexandra, nimm was dein Gefühl dir sagt. Ich hab mal Sonnenblumen, mal Kletterblumen wie Wicken. wichtiger ist der Wunsch, der genau formuliert sein sollte

      Alexandra: Nicht weiter erstaunlich, das die einzigen Samen, die hier rumliegen WICKEN sind : ) 1000 Dank, liebe Mondschwester!!

      Feenstadl: lächel* ich danke dir, meine Liebe Mondschwester

      Löschen
  2. Ich hab heute ein paar Zitronenkerne eingepflanzt. Den Zettel schreibe ich noch. Ich hoffe, es macht nichts aus, das Papier unter den Topf zu legen, anstatt in die Erde zu stecken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du beim gießen und pflegen deiner Wunschpflanze in Gedanken bei deinem Wunsch bist, dann dürfte es egal sein, ob der Zettel in der Erde oder drunter liegt.
      die Kraft deiner Gedanken lässt den Wunsch gedeihen <3

      Löschen
    2. Und es hat den Vorteil, dass man ihn später nochmal lesen kann. Mein Wunschzettel ist nämlich sehr lang geworden ;-). Vielleicht vergesse ich ein paar Wünsche und das wäre schade, denn dann könnte ich nicht überprüfen, ob sie in Erfüllung gegangen sind.

      Löschen
    3. einen Herzenswunsch vergisst man nicht

      weniger ist oft mehr. Das Wunschblumen Ritual ist kein universeller Supermarkt, ....
      ...

      Löschen
    4. Oh je, dann hab ich wohl alles falsch gemacht :-(

      Löschen
    5. kann sein, kann aber auch nicht sein.
      manchmal ist ein vermeintlicher Misserfolg der wahre Gewinn ;-)
      alles ist gut, so wie es ist <3

      Löschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012