Mittwoch, 18. März 2015

.*..•*✿ Neumond in den Fischen ✿*•.¸.*.. ❈ Sonnenfinsternis ❈


Am Freitag, 20. März um 10.36 Uhr verschmelzen Sonne und Mond in den Fischen. Die beiden Lichter am Himmel werden eins und wir sehen keins, das klingt schon fast nach Faust´s Hexeneinmaleins. Das wundert  mich dann auch nicht, denn  Goethe hatte seinen Mond in den Fischen.  

Wir haben Neumond und eine Sonnenfinsternis über der Nordhalbkugel. Genau an dem Tag, an dem die Sonne das erste mal nach einem halben Jahr über dem Nordpol wieder sichtbar ist. Informationen dazu findet ihr bei:    Sofi 2015  

Finsternisse und ganz besonders Sonnenfinsternisse haben immer schon Verwunderung, aber auch Ängste bei den Menschen verursacht. Wenn das Licht, die Lebenskraft, die wir alle brauchen, vom Mond verdunkelt wird - der sich zwischen Erde und Sonne stellt - dann galt das seit jeher als Omen. Die Sofi ist in gesamt Europa, im nordwestlichen Asien, Nordafrika, sowie im nordwestlichen Atlantik, Grönland, Island als partielle Sonnenfinsternis sichtbar. Aufgrund des hohen Bedeckungsgrad wird es zu einer wahrnehmbaren Abschwächung des Tageslichtes führen.In Süddeutschland beträgt der Finsternisgrad 70 %.


 

Die Fische sind das zwölfte und somit letzte Zeichen im Tierkreis. Ein Zyklus geht zu Ende. Diesmal ganz besonders, wir hatten jetzt eine  ganze Reihe von Neumonden, die auf dem 0° Zeichengrad stattfanden. Mit dem Fische Neumond löst sich diese Reihe auf. Das kann sich auch im außen so zeigen: Auf-lösen. Ein bisschen fühlt sich dieser Neumond wie ein luftleerer Raum an, völlig schwere-los schweben wir dahin. Fast so wie im Schoß von Mutter Erde, noch in die Fruchtblase gehüllt. Der Neumond führt uns tief in unser Unterbewusstsein, führt uns zu unserem eigenen inneren Kind und fördert unsere Intuition.

Die Energien waren die letzten Tage schon zu spüren. Gestern als ich mit dem Radl von der Arbeit heim bin, hats mich fast umgehauen, so heftig. Irgendwas ist in der Luft, das spüren selbst Menschen die sonst eher nicht an "so was" glauben. Ich hab dieses Gefühl seit Tagen, es fühlt sich leicht surreal an, fast möcht ich sagen magisch. Ähnlich dem Gefühl, wenn man die Nacht zum Tag gemacht hat und der neue Morgen beginnt. Jedes einzelne Sinnesorgan noch sensibler, unsere feinsten Antennen empfangen jedes Detail ungefiltert und verstärkt. Mein Körper reagiert darauf total, hab kaum Appetit (und das will bei mir was heißen), meine Tage kommen  14 Tage früher. Große Reinigungs- und Transformationsenergien sind da am wirken. Erst bekommen wir Post aus dem All (Meteor), das Uranus/Pluto Quadrat wird exakt und nun noch die Finsternis.  Wie geht es euch denn?

In den Fischen geht es ja  immer auch um Loslassen,  Auflösen und Erlösen. Bevor wir also mit dem Frühlingsanfang, der Tag und Nachtgleiche in einen neuen Zyklus aufbrechen, haben wir hier nun Abschluss und Beginn zugleich. Dieser Fische Neumond gibt uns die Möglichkeit "gelöster" in die neue Phase, in einen neuen Jahreszyklus,  zu starten. Wir gehen über eine Brücke in ein neues Zeitalter.Einige alte Seelen werden den Weg nicht mehr mitgehen .... einer der Päpste?

 

Habt alle einen losgelösten Fische Neumond
Begleitet von Räucherdüften lass ich meine Seele wandern
In diesem Sinne
traumhaftes  "fischen"
denn erst wenn es dunkel genug ist, können wir die Sterne sehen! 





Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer  
 http://pixabay.com/de/totale-sonnenfinsternis-2012-japan-95547/ eingestellt von opapaty

Kommentare:

  1. Erstmal Danke liebe Fee <3 für diese Worte die genauso in mir verborgen sind, die ich aber nicht so formulieren konnte. Ich bin seit Tagen ziemlich angetrieben, bin rastlos mit meiner Kamera unterwegs, habe das Gefühl alles festhalten zu müssen als würde es mir genommen. Ein seltsames Gefühl, allerdings nicht beängstigend, ich kann es nicht wirklich einordnen. Der 20. März ist für mich ein ganz besonderer Tag, einerseits ist da die Sonnenfinsternis die ich mit Spannung erwarte, andererseits ist da der Neumond, doch das wichtigste Ereignis: Meine Enya hat da Geburtstag. Ziemlich viel an einem Tag ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe Fio <3
      die Worte finden, war auch für mich nicht einfach, weils so noch nicht greifbar ist
      ja, geht mir auch so, nicht beängstigend, also überhaupt
      mehr eine große Dankbarkeit dabei sein zu dürfen
      ich weiß, das Wort hört sich immer furchtbar geschwollen an, aber es hat was von "ein heiliger Moment"
      mei und deine Enya hat da auch noch Geburtstag, der Sohn vom Funkelchen auch
      das werden ganz besondere Jahre für eure kleinen Mäuseengel <3 <3 <3

      Löschen
  2. Liebe Karin, es tut sich mächtig viel in den letzten Tagen-Wochen bei mir, auf körperlicher Ebene. Ich habe mit ganz heftigen Kopfschmerzen, teilweise Zahn-Schulter,Halswirbel Schmerzen zu tun. Auch auf der Fraulichen Ebene, reinigt sich nach über einem Jahr der Körper.Meine Nerven rund um die OP, sind die Woche heftig zu spüren.
    Auch spiritueller Seite, werde ich seit Tagen heftig aufgefordert, das Alte abzuschließen. Tiefe Einblicke, werden mir von den Engeln her gegeben.Es geht mir bei manchen Dingen sozusagen, der Knopf auf.Ich werde geführt und geleitet, einfach WunderBar.
    Danke für Dein SEIN im Hier und Jetzt.
    Großes kommt auf uns zu und wir sind angeleitet unser Licht leuchten zu lassen, im Vertauen der Engelwelt.♥Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja meine Liebe ♥ du bereitest mir heute schon das zweite mal Gänsehaut von innen ♥

      Löschen
  3. Liebe Karin, danke für deine Zeilen, ich bin immer wieder froh, sie zu lesen, weil du so lieb formulierst, dadurch wird dem ganzen der Schrecken genommen - denn was sich da momentan wieder zusammenbraut ist echt nicht ohne - aber ich sehe das Ganze eher als notwendiges Übel, ich habe da immer den Vergleich eines Ackers: Ich möchte etwas darauf pflanzen, aber der Acker ist voll mit Unkraut und Steinen, also muss ich zuerst das alles entfernen, dann umpflügen, düngen, bewässern usw. Dann kommt die Aussaat, und es braucht wieder etwas Zeit, bis ich dann letztendlich meine Ernte einfahren kann, ich glaube wir steuern auf was großartiges zu, aber wir sind gerade mal beim jäten :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hast du ganz wundervoll beschrieben, liebe Dani ♥

      Löschen
  4. Liebe Karin, auch von mir ein Zustandsbericht: Seit 3 Tagen habe ich das körperliche Gefühl mich aufzulösen, mit der Umwelt zu verschmelzen. Ich träume sehr deutlich und kann mich nach dem Aufwachen auch gut an die Träume erinnern. Es sind in 2 von den 3 Nächten jeweils 2 Träume gewesen. Es geht meistens darum, dass Tiere, Menschen oder Gegenstände den "Besitzer" wechseln, was aber auf eigenen Wunsch geschieht. Seit gestern habe ich heftigen Ausfluss, wie ich ihn zuletzt vor ungefähr 15-20 Jahren hatte (bin jetzt 44). Bis ich das mit deiner Regel gelesen habe, konnte ich das überhaupt nicht zuordnen. Nun bin ich sehr gespannt, weil ich morgen auch noch 2 "ganz eigene" Klientinnen in meiner Praxis habe. Nun, einatmen, ausatmen und durch! Und vielen Dank an dich für die gute Begleitung! Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Barbara für deine Worte. Ja, mit den Träumen geht es mir auch so, sehr intensiv, ganz real. Heute waren immer wieder Gleise und Weichen, am ende, nach längerer Suche, waren wir an einem schönen Platz am See.
      ich wünsche dir einen losgelösten Neumond ♥

      Löschen
  5. Wir hatten leider keine geeignete Brille um dieses schöne Naturschauspiel anschaun zu können. lg Gabi ^^

    AntwortenLöschen
  6. Das war ein Tag!!!!!!!
    Neumond, Sonnenfinsternis, Frühlingsanfang, Tag - und - Nacht - Gleiche !
    Wir haben ein Feuer im Hof angezündet und mit Freunden schön gefeiert!
    Jetzt hoffen wir darauf, dass das Leben bei uns "den Ball ziemlich flach hält" !!!!!
    Ich wünsche euch ALLEN, vor allem Dir liebe Fee, die auf dieser Seite unterwegs sind ein schönes Leben!!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Fee,
    Funken sprühen hier und ausserdem bin ich voller Tatendrang. Mir ist etwas wunderlich zumute. Zu Ostern rollt die Family an...es gibt viel zu tun, pack´mias!
    Schönes Woende
    Herzlichst Astrid

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012