Dienstag, 27. Januar 2015

Juno

Ihr habt es sicher schon mitbekommen, ein Schneesturm legt gerade die amerikanische Ostküste lahm. Gestern hieß es noch,  er soll der mächtigste seit Menschengedenken sein. Gut, ein wenig wurde dies wohl jetzt abgeschwächt. Heute wurde ich aber hellhörig, als ich den Namen des Blizzards hörte: 

"Juno"

Juno mit Pfau


Juno,  die Göttin aller Göttinnen. Juno, die Frau von Jupiter. Bei den Etruskern als Uni oder Yoni verehrt. Die große Mutter allen Lebens. 

Warum wird so ein Sturm Juno genannt? Ausgerechnet jetzt? Das ist doch kein Zufall! 

Nach ihr wurde der Monat Juni benannt. Der Monat in dem die Sonne ihren Höhepunkt erreicht. Kraftvoll, voller Energie und Lebendigkeit, der Frühling vorbei und der Sommer gerade am beginnen. Steht Juno dort so stark symbolisch für die erwachte Weiblichkeit. 

Ich beobachte so viele mutige, starke, "erwachte" Frauen um mich rum. Ja, ihr Andrea`s, Astrids,  Susannes, Sabines, Gretas und Manuelas  ihr dürft euch da ruhig angesprochen fühlen. 
Astrologisch steht  Asteriod Juno derzeit im Zeichen Löwe auf 10° Grad mit einem Orbis von je 3° Grad auf Sonne und Merkur in Wassermann, in Opposition. 
Am Donnerstag Mittag Ortszeit ist die Opposition zur Sonne exakt. Gleichzeitig bildet Juno ein Sextil zum Mond in den luftigen Zwillingen (Sturm) und ein Biquintil mit Chiron in den Fischen. Schnee ist ja auch eine Form von Wasser, dieser Sturm kann also durchaus etwas sehr heilsames mit sich bringen. Und wenn es nur der Stillstand ist, den die Menschen dort nun erleben dürfen. 
 

Bald ist wieder Valentinstag und auch hier soll Juno eine Rolle spielen. Juno ist ja auch die Göttin der Geburt, Beschützerin von uns Frauen, von Ehe und Familie und Inbegriff der Weiblichkeit.  Ihr zu Ehren wurde Mitte Februar gefeiert, zu dem Zeitpunkt an dem die Paarungszeit der Vögel beginnt. Junge Frauen gingen an diesem Tag in den Juno Tempel. Dort wurden Liebesorakel gemacht. Oft wird Juno in Begleitung eines Pfaus dargestellt, seine vielen Augen sollen auf uns Frauen aufpassen. Umgeben von einem bunten Regenbogen, in der rechten Hand ein Zepter auf dem ein Kuckuck sitzt. Symbolisch dem Element Luft zugeordnet.
 

Jetzt nennen die einen Blizzard Juno, das macht mich schon stutzig, da regt sich was in mir. Gehts euch vielleicht ähnlich?

Von einem Monstersturm ist die Rede.Wer mag, kann hier gern in den Kommentaren seine Gedanken dazu schreiben. Vielleicht finden wir gemeinsam Antworten..




Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Sonntag, 18. Januar 2015

Dschungel 2015 - Die Kandidaten Teil 2







Tag Zwei im Dschungel und Teil 2 des Astro-Kandidaten Checks. Teil 1 findet ihr hier:
Aber sagt mal, wollen wir wirklich eine Wiederholung sehen?  Die Sara Show #ichbindasOpferderNation ist langweilig. Wo war der Mann Aurelio? Der war mir am ersten Tag überraschend  sympathisch. Sein Part und auch der von Sunnysauberboy Benjamin verkümmert zum Statisten. Jörn darf seine medizinischen Fähigkeiten zeigen, ich hoffe ja noch immer, es war wirklich Harz auf Rebeccas Kopf. Jetzt weiß ich auch, warum Maren immer nur die Buchstaben umgedreht hat. Ihre Stimme und das was sie sagt, ist ja schon ein wenig spoooky#. 
#Dschungel #EinbisschenSpaßmusssein #ibes hashtag# 







Sara Kulka, geboren am  26.06.1990 in Warschau 
Mit fast 25 Jahren hat sie wenig Ahnung von Miete, Steuern und Versicherung, aber sie kann fick dich in 2 Sprachen #fuck
Wie ich gestern schon schrieb, mit Krebs Sonne durchaus eine Kandidatin für die Dschungelkrone. Mit ihrem Quadrat von Widder Mars und Krebs Jupiter steht sie ihrem Glück (Jupiter)  aber selbst im Wege (Mars). Widder Mars im Quadrat zu Saturn, das ist auch der Kampf gegen Windmühlen. Zwillings Merkur fährt hier ganz klar eine Strategie.  Das ist auch das spannende bei so einer Deutung, als  Zwillings Merkur durchschaue ich ihr Spiel. #OpfaderNation





Rebecca, geboren am 20.10.1977, dem Zirkuskind, fehlt die Bodenhaftung. Keine Erde im Horoskop. Waage Sonne und Krebs Mars wollen oft nicht das gleiche. Mit Wassermann Mond, der wahrscheinlich im Quadrat zum Herrscher Uranus steht, ist sie auch symbolisch das freiheitsliebende Zirkuspferd. Wild und ungezähmt, wie ihre Mähne. Eine gewisse Unstetigkeit gehört da einfach zum Leben dazu. Zur Camp Mutti könnte sie ihr Jupiter im Krebs machen, der bestimmt gut kochen kann. Das und ihre große Fanbase könnte sie weit bringen. 



Angelina 04.02.1992 erinnert mich an  Bambi, dieser Blick; kurz bevor es unter die Räder kommt. Wie sich dieses arme unschuldige kleine Wesen im Camp der Nattern und Zicken schlagen wird? Mit Stellium in Steinbock und Wassermann  wird sie gefressen oder sucht sich einen Beschützer.Steinbock Sonne Aurelio dürfte sich da von ihrer Venus glatt angesprochen fühlen. Doch Vorsicht Falle, Neptun ist mit im Spiel.



 
 

Rolfe 08.03.1956 Seit er im Camp ist, ist er  irgendwie verändert. Wo ist das schrille, penetrante, nervige? Kein Sektchen, kein französischer Akzent. Sein Pulver scheint schon im voraus verschossen.  Rolfe ist jetzt Rolf und Rolf ist langweilig. Fische Sonne will sich dem Leben hingeben, in all seinen Facetten. Mit wahrscheinlich Wassermann Mond im Quadrat zum Neptun besteht die Tendenz zur Weltflucht. Auch die Venus wird von Neptun in Opposition genommen,  irgendwie verliert sich Rolf da drinnen.













 


Tanja 18.08.1989, eine  Geheimfavoritin. Warum? Weil Transit Jupiter in weiter Konjunktion zu ihrer Sonne steht.Ein Sonnenschein, immer am strahlen mit ihrer Löwe Sonne. Mit Fische Mond und Waage Venus einfach liebenswürdig und anpassungsfähig.






Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012