Donnerstag, 20. November 2014

Neumond in Schütze



"The Fire still burns"


Am Samstag kommt die enthusiastische und impulsiv lodernde  Schütze Energie durch einen Neumond zu besonderer Intensität. Der Schütze Neumond bringt uns viel Abwechslung, voller Tatendrang wollen neue Welten erobert werden. Eine gute Zeit um sich auf eine Reise zu begeben, eine Reise ins Innere um das eigene Feuer wieder neu zu entdecken.  Eigentlich das Gegenteil von der introvertierten Neumondenergie. Doch dieser Neumond, der um 13.32 Uhr exakt sein wird, und ein weiterer Neumond in der 0° Grad Reihe ist, bietet noch mehr. 

War der Skorpion Neumond der Tiefste des Jahres, so geht der Schütze in die Weite.  Wenn wir auf die Feuerzeichen blicken, dann  sehen wir als erstes den Widder, der entzündet die Flamme. Der Löwe, als fixes Zeichen, bewahrt das Feuer und passt darauf auf. Und der Schütze geht hinaus in die Welt und verbreitet sie. Doch es ist fast unmöglich diese Fackel der Wahrheit und Weisheit um die Welt zu tragen, ohne jemanden den Bart zu versengen (Lichtenberg).

Der Schütze Mond verleiht uns einen  idealistischen, fast schon philosophischen Blick auf die Dinge. Weltoffen und durchaus humorvoll beschäftigt er sich mit dem Sinn des Lebens. Bei Neumond gehen diese Energien den umgekehrten Weg und gehen nach innen. Beim heutigen Schütze-Neumond geht es  also um Selbsterkenntnis, auch auf der Spirituellen Ebene tut sich da sehr sehr viel an diesen Tagen.   

Menschen mit einem Schütze Mond in ihrem Geburtshoroskop sind auf der ganzen Welt daheim. Für mich ist der Schütze immer so wie Lucky Luke, der ganz entspannt und mit sich selbst zufrieden, der Sonne entgegen reitet. Optisch sieht er dabei freilich mehr wie Jim Morrison aus.  Mit dem weiten Himmel über sich fällt es nicht schwer, den eigenen Horizont zu erweitern. 

Und da haben wir auch gleich ein wunderschönes Ritual zu Neumond. Das Schütze Zeichen steht symbolisch ja auch für Reisen.  Auch bei einer schamanischen Reise nach Innen kann man neue Horizonte finden. Das ist genau das, wozu uns der Schütze Neumond einlädt und es ist ein wunderbares Ritual. Schön begleitet mit Musik nativer Völker und etwas Räucherwerk, entzündet man sein eigenes Licht von neuem. The Fire still burns... 

Ich lass mich beim Räuchern immer mehr vom Gefühl leiten. Beifuss, Salbei und Weihrauch sind meist dabei. Dazu dann zum Schütze Neumond der heilige Wacholder, der vertreibt die düsteren Gedanken und Energien. Auch Krankheiten! Vor gar nicht all zu langer Zeit wurde in Krankenhäusern noch mit Wacholder ausgeräuchert. Vielleicht noch etwas Rosmarin, als Sonnenpflanze bringt sie viel Licht und innere Stärke. Und freilich noch Mistel und Holunderblüten, und ein paar andere Kräutlein werden noch dazu gemischt, aber das wird sich erst beim abendlichen Ritual zeigen. 

Diese Schütze-Neumond Energien sind ideal um 
neue spirituelle Erfahrungen zu sammeln. 
Ich wünsche euch eine gute Reise! 





Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer, pixabay.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012