Mittwoch, 1. Oktober 2014

¸.•*✿♆ Starnberger See ❈

 durch die Nebel  der Zeit

¸.•*✿Starnberger  See  
Bei schönen Wetter kann ja jeder , doch es sind die Tage an denen  die Elemente sich vereinen, 
die uns reisen lassen, in die Anderswelt *.¸


Viele alten Sagen und mystische Geschichten gibt es rund um den Starnberger See, der noch bis vor 100 Jahren Würmsee hieß. Die Würm ist dann auch der einzige Abfluss des Sees. Unweit von ihrem Flusslauf befinden sich die 3 Bethen Quelle, die Ruine Karlsburg, keltische Hügelgräber  und auch das Grab der Seherin.

Die Berge versteckten sich im Wolkenvorhang
Avalon zeigt sich nicht jedem 



ein König ging zum baden,
das ward schon lange her,
sein Herz war  ihm gar  so schwer

Von unserem Schiff aus blicken wir hinüber zur Ostseite des Sees, Berg, Leoni, Münsing, Holzhausen, Ammerland. Dort auf den Hügeln saßen sie, unsere weisen Ahnen und haben die Gestirne beobachtet und den Kessel gehütet.


Grenzen zerfließen

Wir sitzen zwischen alten Bäumen auf einer Bank und lauschen der leisen Melodie  die die   Regentropfen auf dem Blätterdach spielen. Frau Percht meint es heut gut mit uns, immer wieder sehen wir die dunklen Wolken, doch bleiben wir selbst trocken.


dreifache Göttin

Die Percht mag dieses Fleckerl hier, denk ich so bei mir. Neben Starnberg gibts den kleinen Ort Percha, dort findet man auch einen heiligen Stein und Perchting. Ich weiß es nicht, aber mir scheint es schon so, dass die Ortsnamen mit der alten Göttin zusammenhängen. Ob  Berchtesgaden der  Garten der Percht ist? frag ich mich ....













¸.•*✿Schloss Possenhofen  



ein klein bisserl scheint es fast, als schwebe der Geist von Sisi immer noch hier....



Gern hätten wir noch die Roseninsel erkundet, die nicht nur wegen ihrer wundervoll blühenden Rosenpracht bekannt ist. Auf der kleinen Insel sind die ältesten Siedlungsspuren der Gegend gefunden worden, wie uns der Kapitän unseres Ausflugsschiffes erklärt hat. Schon zur Keltenzeit muss dort also eine Kultstätte gewesen sein.
Doch leider ging bei dem Wetter zur  Roseninsel an diesem Tag keine Fähre rüber. Doch wir kommen gern wieder, die alten Pfade und heiligen Plätze rund um den Würmsee zu erkunden.



 



Alle Texte (co) Karin Mayer  - sofern es nicht anders gekennzeichnet ist.
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle und Link; Herzlichen Dank!
Bildquelle:Privat (co) Karin Mayer

1 Kommentar:

  1. Ich bin oft da - am Starnbergersee. Fast bei jedem Wetter. Wenn es nicht so schön ist und man alleine wandert kann man vieles entdecken, das es einem leicht macht, an die alten Weisheiten zu denken. Ich danke dir für die wunderschönen Fotos und deinen Bericht. Gespürt habe ich es schon immer, aber jetzt weiß ich es :)

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012