Dienstag, 10. Juni 2014

Maleficent - Die dunkle Fee


Die Fee war mal wieder im Kino und was schaut sich eine Fee an? 
Die dunkle Fee Maleficent!

Für Märchen ist man nie zu alt, es sei denn man ist gerade Puberteenie, wie meine Tochter. Mystisch  düster und magisch glitzernd, Maleficent ist mehr  ein Disney Film für große Kinder. Angelina Jolie ist so schön und so schön böse. Aber warum eigentlich? Das Märchen Dornröschen kennt man seit Kindheitstagen und manchmal hab ich mich schon gefragt, warum ist denn die eine Fee so böse und verflucht das arme Kind. In Maleficent wird nun die Geschichte der dunklen Fee erzählt.  
Wunderschön und märchenhaft dargestellt im 3 D Effekt, der Film ist dabei aber nie kitschig-rosa-flauschi-tütü. Eine so traumhafte schöne Welt in der die junge Fee Maleficent lebt, verwandelt sich in ein düsteres Reich mit magischer Stimmung, nachdem ihr die Flügel gestutzt und ihr Herz gebrochen wird. Wo einst eine bunte Vielfalt und fröhliches Treiben herrschte, legt sich mit jeden Schritt den sie geht ein dunkler Schatten. Ich war so fasziniert von ihrem Gesicht, spitz die Wangenknochen, knallrot die Lippen und geheimnisvoll der Blick.  Sind die Wangenknochen echt? 

Viele Jahre wurde uns ja nur die eine Sichtweise des Märchens Dornröschen erzählt, doch wer so böse wie Maleficent ist und ein kleines Baby verflucht, der hat einen Grund. Der wahre Böse ist eigentlich jemand anderes und es die Gier, die letztendlich jedem zum Verhängnis wird. Das ist so alt und so wahr und immer noch dar,  wie die Menschheit.  

Eine großartige und grandiose Angelina Jolie, zauberhaft auch die Szene mit ihrer kleinen Tochter Vivienne.  Traumhafte schöne Bilder, ich mochte die Naturwesen auch sehr. Und ich gestehe, ich hab zwischendurch auch mal 2 Tränchen weggewischt. Etwas schnell fand ich manche Übergänge und Schnittfolgen, es ist doch ein Märchen, da will ich eintauchen.

Was mir ganz besonders gefallen hat, Maleficent ist kein Märchen indem die weiblichen Wesen nur von einem heldenhaften Prinzen gerettet werden können. Wie es uns so oft vorgegaukelt wurde. Nein, wir Feen und Prinzessinnen, wir Mädchen und Frauen, wir sind keine hilflosen Weibchen, wir können unser Schicksal selbst in die Hand nehmen! Und darum ist Maleficent auch so wertvoll für junge Mädchen. Der rettende Kuss der wahren Liebe gestaltet sich dann auch ganz anders als man vielleicht erwartet..




Alle Texte (co) Karin Mayer 
Wenn die Quellenangabe  dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen werden.
Doch bitte immer mit Quelle; Herzlichen Dank!
Bildquelle: http://www.animaatjes.de/bilder/dornroschen/20-91019/  lizenzfrei

1 Kommentar:

  1. Nach den schlechten Kritiken bin ich richtig froh Karin, dass du mir doch noch Lust auf den Film machst. Ich bin Fan von Angelina und werde mir den Film am Woende reintun. Danke von Herzen (ich liebe Märchen, Feen, Prinzessinen und alles was dazu gehört!) LG Astrid

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012