Mittwoch, 28. Mai 2014

Kraftort Alter Nördlicher Friedhof


Es mag vielleicht für manchen komisch klingen, doch der alte nördliche Friedhof in München ist für mich ein ganz besonderer Ort der Kraft und Magie, ein Kraftort. Immer mal wieder, wenn ich etwas Zeit habe, gehe ich dort hin. Zeit sollte man schon mitbringen um zur Ruhe zu kommen und um sich berühren zu lassen von dieser  Energie dort. 

Immer wieder bin ich überwältigt, wenn ich durch das Tor den Friedhof betrete, wie sich die Hektik der Großstadt von mir verabschiedet und mit jedem Schritt ich mehr zur Ruhe finde. Diese Ruhe fühlt sich real und auch irgendwie magisch, märchenhaft an. Um mich rum Unendlichkeit, fast  Zeitlosigkeit. Ich spüre die Ahnen und mit ihnen die luftige Ewigkeit. 




München hatte bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts nur einen Friedhof. Für die schnell wachsende Stadt wurde es eng, ein neuer Friedhof musste her. In den Jahren 1866-1869 wurde unter Anleitung des Stadtbaurates Zenetti in der heutigen Maxvorstadt der Nördliche Friedhof erbaut. 1939 wurde der Beerdigungsbetrieb eingestellt, es gab bis 1944 jedoch noch einzelne Beerdigungen in Familiengräber, von denen ganz wenige auch heute noch von alteingessenen Schwabingern gepflegt werden. Im 2. Weltkrieg wurde der Friedhof leider arg verwüstet. Viele der Arkadengrüfte, grad an der nord-west Seite, wurden zerstört. Von den einst 7272 Grabstätten sind heute nur noch gut 700 erhalten. Dort wo früher die Aussegnungshalle für die rund 62000 Seelen war, ist heute ein abgetrennter Spielplatz.

 

Ein Spielplatz so nah am Friedhof? Mag der ein oder andere vielleicht merkwürdig finden, ich sag dazu: 
Der ewige Kreislauf des Lebens
Schön dargestellt auch von diesem Grab, 
der Lebensbaum 
wie ich ihn nenne  




Als München seine dunkelste Zeit hatte, wollten die Nationalsozialisten den Friedhof schließen. Es war geplant von der Isabella bis zur Luisenstraßen eine neue Prachtstraße zu erbauen. Geheimes Wissen, Geomantie, Ley Linien, Kraftlinien und Kraftorte, waren denen nicht unbekannt. Ja, da ist schon was, das spürt man. Die Natur, die Grabmäler, alles dort erzählt seine Geschichte, ...denen, die zuhören. 



Als Astrologin fällt mir natürlich auch die große Symbolkraft die dort herrscht auf. Das weckt meinen Zwillings-Merkur an der Spitze zum 12. Haus.   Laut Astrologischer Landkarte von Georg Stockhorst liegt der Alte Nördliche Friedhof  in einem Waage - Schütze Quadranten. Ja, das passt, denk ich. Es zeigt sich teilweise in den sehr  verspielten Darstellungen. Immer wieder trifft man auf Gräber auf denen zwei Menschen sich ansehen, zwei Figuren sich an der Hand halten oder gleich auf einer Waage stehen. Das ist Waage, das Zeichen in dem es um das "Du" um das "Gegenüber" um Begegnungen geht.  Der Schütze wiederum steht mit Jupiter für prunkvolle Bauten, Rundbögen und Verzierungen, gerade in den Arkaden und Brunnen teilweise noch schön sichtbar. Der Schütze steht  aber auch für den Blick in die Ferne und Erweitertes Bewusstsein (mehrmals treffen wir auf den Sphinx ). 

Ort der Begegnungen

Der Alte Nördliche Friedhof ist ein Ort, ja viel mehr ein Kraftort, der Begegnungen. Ganz oft schon bin ich dort mit anderen Menschen ins Gespräch gekommen. Mal trifft man eine junge Mutter, die auf einer Decke sitzend ihren Säugling stillt, ein andermal setzt sich eine Frau zu mir auf die Bank und schüttet ihr Herz - das so traurig war - bei mir aus. Wir treffen uns heut noch manchmal. Mal sieht man dort  Menschen meditieren, mal turnen, ein anderer umarmt Bäume.  Kinder spielen und Jogger drehen ihre Runden, die beträgt übrigens 750 Meter.  Vom nahen Gymnasium kommen sie manchmal zum Sportunterricht hier  her und die Kindergartengruppe weiß die Natur rundherum  zu schätzen.  Es ist jedoch  nie wirklich laut dort, mitten im sprudelnden Schwabing findet man hier zu sich und wer mag, auch zu anderen.



so viele  Zeichen, Botschaften  und Symbole .... 

Äpfel auf Gräbern
zu einem früheren Zeitpunkt hab ich schon mal darüber geschrieben: Zeichen und Botschaften



Winkel und Zirkel 
Zwei der bekanntesten Freimaurer Symbole 


Könnt ihr sehen, über was "die Lesende" sinniert? 
der Sphinx,  der Wächter der Zeit 
der Sphinx, der Hüter der Schwelle...
..könnte die Antwort sein



Mit seinem vielfältigen Baumbestand stellt der Friedhof eine bedeutende Grünfläche für Mensch & Tier & Natur dar.  Auf unserem Weg kommen wir oft dran vorbei, dann pflücken wir gern mal frischen Löwenzahn und Spitzwegerich für unsere Meerschweinchen. Für Pflanzen und Kräuterliebhaber gibt es viel zu entdecken. In einer Dokumentation im Bayerischen Fernsehen wird viel über die Natur dort erzählt. Und so manches mal zeigt sich, dass es hier auch immer wieder Naturrituale gibt.






Nicht zuletzt sind es auch die Grabmäler, die mich immer wieder hierher rufen. Wer darüber mehr wissen möchte, dem kann ich das Buch von Elfi Zuber "Der Alte Nördliche Friedhof" ans Herz legen. Dieses Buch kam vor kurzem auf ganz wundersame Weise zu mir, es ist mir  quasi "zugeflogen".

Künstlergrab Michael v. Wagmüller
Durch das Buch werden die dort "Ruhenden" und ihre Geschichten nicht vergessen. Wir finden hier einfache Bürger genauso, wie damals bekannte Persönlichkeiten. Wie den  Pionier der Technik, Wilhelm Bauer, der Erfinder des U- Boots. Der hier seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Auf seiner Grabplatte sind noch heute ganz schwach die Umrisse des 1850 erbauten "Brandtauchers" zu erkennen. Oder  das Grab des Künstlers Wagmüller, welches mich immer stark berührt. Über einem der schönsten Gräber wacht der "Todesengel" am Sarg eines soeben entschlafenen Kindes. Seine beiden viel zu früh verstorbenen Töchter sind hier begraben. Das Grabdenkmal ist sein eigenes Werk und wurde sogar in Paris als "majestätische Münchner Klassik" ausgestellt.

"Hier ruht ein Münchner Original"

Nicht weit davon entfernt ist das Grab von Karolina und Julie Roos, Mutter und Tochter, beide am gleichen Tag, den 14. Februar 1896, verstorben. So manches mal hab ich mich gefragt, was da wohl Schlimmes geschah.  Durch das Buch von Elfi Zuber weiß ich nun, sie sind Opfer eines Raubmordes, der damals München in Atem hielt geworden. Ein Rätselspiel für Kinder hat die Kultur und Spielraum e.V.  raus gebracht: "Hinter roten Friedhofsmauern" Daran hätte sicher auch August Gemming seine Freude. Altmünchner Originale gabs auch damals schon. Seine "Poetischen Verbrechen" wie er sie selbst nannte, erinnern a weng an Karl Valentin. Der Leutnant a.D. (aus Durscht - wie er es nannte) war u.a. Herausgeber humorvoller Bücher. Einmal gabs eine Wette, Gustl Gemming behauptete, nackt durch die Straßen der Stadt zu reiten. Er gewann, hatte er sich doch eine Uniform auf seinen Körper malen lassen.


     

Ob 
Frühling oder Herbst,manchmal genießt man einfach nur
die Natur & Sonne dort 
an diesem kraftvollen Ort



Immer im Rhythmus mit der Natur 
um eins zu bleiben mit ihr
in Richtung Zeitlosigkeit
dort wo die Ewigkeit beginnt
 







Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und weiterempfohlen  werden.
Bitte aber immer den Link hinzufügen.  Danke! 
Bildquelle: Privat

Montag, 26. Mai 2014

Neumond in den Zwillingen 28.05.2014


☽✩☾
Die Gedanken
sind frei



Am Mittwoch, 28.05.  um 20.40 Uhr  kommt die fluktuierende, bewegliche Zwillinge Energie durch einen Neumond zu besonderer Intensität. Der Zwillinge Neumond bringt uns viel Abwechslung, der Sinn ist uns nach Austausch und Kommunikation auf allen Ebenen. Bewusstes Sein (Zwillingssonne) und emotionale Geborgenheit (Mond) kommen sich nun ganz nah.

Die Zwillinge Energie streckt immerzu ihre Fühler aus und schaut, was die Welt an bunter Abwechslung zu bieten  hat, wie ein kleiner Schmetterling. Doch heute blicken wir auch mal nach innen, in unsere eigene kleine Welt. Dort hin, wo wir mit uns selbst allein sind. 

Wo wir ganz bei uns sind! 
        
Dort, wo die Gedanken ganz frei sind!

Im Zeichen Zwilling geht es immerzu um Kommunikation,Austausch und tausend Eindrücke. Um ganz bewusst heute mal eine Reizüberflutung zu vermeiden, vielleicht einfach mal auf die modernen Medien verzichten. Kommunikation findet auf so vielen Ebenen statt, Gestik, Mimik,  selbst wenn man nicht spricht, sagt man damit viel. Gedankenaustausch mit sich selbst, bleibt bei so viel Ablenkung oft auf der Strecke. Aber dieser Neumond will, dass wir mal wieder mit uns ins Gespräch kommen. Vielleicht auch um altes inneres Wissen wieder ins Bewusstsein zu bringen. Ich hab da so ne Vision;-)  Der Neumond bildet ein Quadrat zum Neptun in den Fischen und ein Trigon mit Mars in der Waage, da kann es sein, dass wir uns einerseits etwas Orientierungslos (Neptunquadrat) anderseits aber voller Energie (Trigon Mars) fühlen. Dies verstärkt aber auch den Wunsch, Innezuhalten um nach Innen zu lauschen! Spirituelle Praktiken wie Meditation oder Yoga können uns da unterstützen.


An Neumond schließt sich auch immer ein Zyklus, ein Kreis und ein Neuer beginnt. Die Saat die nun gesetzt wird,  jeder Gedanke ist ein Saatkorn, geht in einem halben Jahr zum Vollmond in den Zwillingen auf.  
Ein Ritual kann  daher sein, die Karten zu legen. Ich bevorzuge da das keltische Kreuz. Man kann  trommeln, tanzen und räuchern und viel Zeit in der Natur verbringen.  Alles was den Geist frei macht und den Zugang zu uns selbst öffnet. Als Räuchermischung empfehle ich eine Avalon Mischung. Weihrauch, Mastix, Tannennadeln, Mistelblätter, Wacholder, Beifuß und Eisenkraut. 


Der Neumond in den Zwillingen steht für inneres Wissen. Er schenkt uns die Kraft, Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen, aber auch gefühltes in Gedanken und Gedanken in Gefühle.

Ich wünsche Euch einen schönen Zwillings Neumond mit viel innerer Beweglichkeit!
Wo wir Gefühl und Intellekt wieder in Einklang bringen





Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat,

Sonntag, 25. Mai 2014

Wochenhoroskop 26.05. - 01.06.2014



Die Themen der Woche sind: 
In der Ruhe liegt die Kraft - Der Stille zuhören - Intuitives Denken - die Chance nutzen- Natürliche Sinnlichkeit


In aller Ruhe, ganz gemütlich und entspannt, gehen wir mit dem Stiermond in die neue Woche rein. Heut lassen wir es mal ganz langsam angehen, es geht ja auch noch auf Neumond zu. Auch der Dienstag verspricht ein recht ruhiger Tag zu werden, der Mond verabschiedet sich dann auch schon am Vormittag in eine längere Mondpause. 

Am Mittwoch, 28.05.  um 20.40 Uhr  kommt die fluktuierende, bewegliche Zwillinge Energie dann durch einen Neumond zu besonderer Intensität. Der Zwillinge Neumond bringt uns viel Abwechslung, der Sinn ist uns nach Austausch und Kommunikation auf allen Ebenen. Bewusst-sein (Zwillingssonne) und Emotionalität (Mond) kommen sich nun ganz nah. Der Neumond bildet ein Quadrat zum Neptun in den Fischen und ein Trigon mit Mars in der Waage, da kann es sein, dass wir uns einerseits etwas Orientierungslos (Neptunquadrat) anderseits aber voller Energie (Trigon Mars) fühlen. Dies verstärkt aber auch den Wunsch, Innezuhalten um nach Innen zu lauschen! Nur wer still ist, kann was hören. ..Spirituelle Praktiken wie Meditation oder Yoga können uns da unterstützen. 

Mit dem Sonne Neptun Quadrat zu Christi Himmelfahrt am 29.05. lässt sich der Feiertag gut an. Achtet darauf, nun nicht der Selbsttäuschung zu unterliegen, oder die Sehnsucht nach dem "heiligen Geist" (nach Erkenntnis)  im Weingeist zu ertränken. Bei Sonne Neptun Quadrat wird man leicht mal Opfer seiner eigenen Illusionen. Es schenkt uns aber auch Visionen und Mitgefühl, Visionen von einer besseren Welt, in der andere Werte wie jetzt zählen.

Merkur wechselt in den Krebs am 29.05.2014 
"Intuitives Denken" 
Die Gespräche werden vertrauter, die Argumente emotionaler! Intuitiv, aus dem Bauch heraus, wird nun die Kommunikation und das Denken "eingefärbt". Krebs Merkur denkt für andere mit, wir erahnen nun leichter die Gedanken unserer Mitmenschen und erkennen Zusammenhänge auf intuitiver Ebene. Die Verbindung von Kopf (Merkur) und Bauch (Krebs), das ist Merkur im Zeichen Krebs. Der Krebs Merkur ist sehr aufnahmefähig und vergisst dabei nichts. Man sagt ihm nach, er hätte ein Gedächtnis wie ein Elefant. In Zeiten wo Merkur nun bei den Krebsen zu Gast ist, neigt man eher dazu, von der Allgemeinen Stimmungslage sich beeinflussen zu lassen.  Man zerbricht sich da schon auch mal unnötig den Kopf, weils einen eigentlich gar nicht betrifft. Er ist halt sehr einfühlsam und mitfühlend. In Gesprächen können wir einen Hang zum romantischen verspüren. Es läuft beim Merkur  in den Krebsen aber auch viel von der Kommunikation auf einer anderen Ebene ab, auf der Unbewussten. Das ist eine Sprache, die auf der ganzen Welt verstanden wird.



Venus wechselt in den Stier am 29.05.2014 
 "Natürliche Sinnlichkeit"
Es wird sinnlich! Venus kommt heim in ihr eigenes Zeichen. Dort zeigt sich sie gern von ihrer schönsten, sinnlichen  und genussvollen Seite. Die Venus läuft derzeit ja der Sonne hinterher (die Sonne ist im Tierkreis schon viel weiter) wir sehen die Venus daher als Morgenstern am Himmel. Die kommenden Tage sind erfüllt von einer natürlichen Sinnlichkeit, starker Hingabe und künstlerischen Höhenflügen.


Für die Stier Venus zählen Werte, innere, genauso wie äußere. Also Stier Venus steht auch für Aktien, Immobilien und andere Wertsachen. Sie liebt die Fülle, die gibt ihr Sicherheit. Aber sie ist auch sehr großzügig, ein sehr "gewinnendes Wesen" und so sind auch wir, während die Venus in den sinnlichen Stieren weilt. Der Stier steht auch für das 2. Haus, in welchem es auch um den Selbstwert geht. Wir können mit dieser Venus Stellung nun unseren eigenen stärken. 
Der Stier selbst ist ja ein eher robuster Typ, sehr sinnlich, liebt das üppige genauso wie feine Ästhetik, er fühlt sich halt zu allem Schönen einfach hingezogen. Daher ist es auch nicht nur eine Blume die man der Stier Venus zuordnen kann, eigentlich ist es die ganze Farbenpracht eines schönen Bauerngartens. Maiglöckchen, Pfingstrose, Lilie, Butterblumen, Dahlien, Hortensien, Löwenmäulchen usw.

Am Freitag. 30.05.  wechselt der Mond in den Krebs und verbindet sich dort mit Merkur und Venus. Gemeinsam sorgen sie für eine schöne, weiche, angenehme Atmosphäre und Kommunikation. Der Mars in der Waage, der ja nun wieder direkt läuft und die Sonne in den Zwillingen bilden am Samstag, 31.05. ein Trigon und unterstützen unsere Pläne im Vorwärtskommen. Das gibt richtig Schwung!!

Der Sonntag wird ein sehr sanfter Tag. Ein wenig verschlafen, da der Mond ab 8.32 Uhr in Mondpause geht, doch fühlen wir uns rundum wohl und beseelt. Denn der letzte Aspekt des Mondes war eine Umarmung (Konjunktion)  mit Jupiter.  Wir gehen den Tag also ganz langsam an. 


Ich bin gespannt wie ihr die Woche erlebt! 
Eine schöne Zeit wünscht euch 
eure Astrofee Karin 




Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat,

Dienstag, 20. Mai 2014

Königskerze



Ihren Namen hat die Königskerze  daher, weil sie früher in Harz getaucht wurde und als Fackel diente.  Bei keltischen Sonnwendfesten wurde sie dann auch gern für Fackelumzüge hergenommen.  Das die Königskerze viel für solche Zwecke genutzt wurde, zeigt auch der Name: Herba lucernaria - Lampenkraut. 

Heilende Wirkung:
Seit jeher gilt sie als Nothelfer, Schutz- und Zauberpflanze. So empfiehlt Hildegard von Bingen einen Sud zusammen mit Fisch und Fleisch zu kochen. Ein trauriges, schwaches Herz würde so wieder gestärkt werden und auch bei Heiserkeit solls helfen. Die Indianer Nordamerikas rauchten die getrockneten Blätter bei Lungenproblemen, Asthma und Bronchitis.
In der Kräuterküche gilt sie allgemein als stärkend und beruhigend. Die Königskerze soll kühlend und befeuchtend für  trockene Lungen sein. Die Blüten werden für Brusttees verwendet. Da bitte aber nicht selbst experimentieren, fragt da lieber jemand, der sich wirklich gut auskennt. In der Kräuterküche nimmt man die Blüten gern als Suppeneinlage. Die jungen Blätter kann man auch braten oder in Bierteig ausbacken. Hab ich selbst aber noch nicht ausprobiert.

Magische Königskerze:
Die Alpen - Schamanen sehen die Königskerze mit dem Jenseits in Verbindung. Ich weiß nicht ob das daher rührt, weil sich die Mägde früher die Königskerzen übers Bett hingen, und welcher Buschen dann als erstes verwelkte, diejenige sein soll die  als erstes "hinübergeht".  Für Amulette wurde sie im Mittelalter verwendet.  In Blattgold eingewickelt als Amulett getragen soll sie negative Energien fernhalten. Gleichzeitig soll sie auch Empfängnis verhütend wirken.   Bei den Galliern wurde sie als Mittel gegen Gicht verwendet. Selbst Odysseus kannte wohl schon ihre Kraft, und soll sich mit Hilfe der Königskerze vor den magischen Ritualen der Circe geschützt haben. Unholdpflanze wurde sie in manchen Gegenden genannt, weil sie vor jenen schützen soll und negatives abwehre. Bei den alten Römern war sie als Färberpflanze beliebt. Wie viel da jetzt wirklich Magie ist und wie viel Aberglaube dazu kommt, kann ich nicht beurteilen. Eine zauberhafte Pflanze ist sie sehr wohl.


Im Christentum wird ja Maria sehr verehrt. Oftmals wird sie mit einer Königskerze als Zepter in der Hand dargestellt. Mit dem Himmelsbrand, wie die Pflanze auch genannt wird, segnet Maria das Land. Eine Vermischung von christlichen  und alpenschamanischen Brauch ist dann die Kräuterweihe bzw. das Binden des Kräuterbüschels zu Lammas/Maria Himmelfahrt.

Kräuterbüschel: 
Zu den  sieben "Hauptkräuter" eines Kräuterbüschel zählt sie neben   Johanneskraut, Salbei,  Spitzwegerich, Wermut, Kamille, und Arnika, auch. Sie bildet dabei das Zentrum. (da sieht man dann auch gleich den Zusammenhang, Zentrum - Herz - Sonne - Sternzeichen Löwe, alles ist halt mit allem verwoben) Die Anordnung der Kräuter zum Büschel folgt dabei einem genauen Ritual, nach der Astrologischen Planetensignaturenlehre. Bei Gewitter hat man dann früher den Kräuterbuschen zum Schutz für Haus und Hof geräuchert.

Lammas 2013 
Wetterkerze:
Im Volksmund wird sie auch Wetterkerze genannt, das kommt einerseits daher, dass sie vor Gewittern schützen soll, wenn man sie vorm Haus wachsen lässt. Und man kann, wenn man es denn kann, das Wetter fürs kommende Jahr ablesen. Eine Heilpflanze, die besser wie jeder Meteorologe das Wetter vorher sagen kann. Zumindest wenn man das Pflanzerl richtig deutet. So wie das im  Quer Beitrag im Bayrischen Fernsehen letztes Jahr zum 15. August (das ist der Kräutertag im Jahr) der Hasslinger Sepp machte.
Zu Lammas im letzten Sommer hab ich mir dann die kleinblütige Königskerze  auch ganz genau angeschaut, es war kein einziges Blütenblättchen mehr dran. Und im Winter bei uns, da war so gut wie kein Schnee zu sehen.

Spirituelle Ebene: Astrologisch wird die Königskerze der Sonne und dem Tierkreiszeichen Löwe zugeordnet. Da haben wir auch wieder das Herz!  Eine Anwendung mit ihr kann ganz im Sinne des Zeichens Löwe unser Selbstbewusstsein stärken und unser eigenes Feuer wieder auflodern lassen. Jetzt wenn wir uns die Pflanze so ansehen, die wächst hoch, man kann also sagen: sie zieht hoch. Wenn wir das übertragen, nix anders haben schon unsere Altvorderen gemacht, dann kann man sagen, mit der Königskerze werden unsere feinen Antennen angesprochen, unser drittes Auge. Nicht nur deswegen, sondern auch wegen ihrer Heilkraft für die Lungen und der gelben Farbe, würde ich sie auch dem Merkur zuordnen. Vielleicht auch Merkur in Verbindung mit Neptun, denn die Königskerze soll auch  Astral- und Traumreisen fördern. In einem Buch hab ich gelesen, man soll dazu getrocknete Blüten  in ein Kissen geben oder man räuchert die Pflanze.  Die Blüten sollen einen warmen Duft verströmen und  Sonne in unsere Herzen bringen. Hildegard von Bingen hat das schon beschrieben und sie bei traurigen Herzen und Melancholie angewandt.


Die Königskerze, ein sonniges Pflanzerl das Herz & Seele erwärmt. 
Herzlichen Dank du Holde!








Text (co) Karin Mayer  
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden
Bitte Link hinzufügen. Danke! 
Bildquelle:Privat,pixabay.com,





Sonntag, 18. Mai 2014

Wochenhoroskop 19.05. - 25.05.2014

Apollo, der Gott des Lichts, der Heilung, 

des Frühlings, der Künste und Weissagungen

Die Götter meinen es in der kommenden Woche gut mit uns.  Es tut sich was,  Bewegung kommt ins Spiel!  Mars  wird wieder direktläufig und wir damit aktiver, Jupiter und Saturn bilden ein harmonisches Trigon und die Sonne wechselt in die lebhaften, luftigen Zwillinge. Was das alles genau bedeuten kann? schau ma mal ;-)

  

 

 

 

 

Mars in Waage wird wieder direktläufig ab 20.05. 
"Ich will Spaß, ich geb Gas" 


Mars wird etwa alle 2 Jahre für ca. 2,5 Monate rückläufig. Seit 1. März wanderte  er rückwärts durch das Tierkreiszeichen Waage. Am 26.07. wechselt Mars dann in das Zeichen Skorpion. Bei rückläufigen Mars seid ihr vielleicht  ins straucheln gekommen, man wird sozusagen leichter aus der Bahn geworfen, falls die Bahn nicht dem entspricht, was wirklich gut für einen ist.  Unsere Durchsetzungskraft war die letzten Monate  nicht gerade hoch. Nun werden wir wieder mehr darin unterstützt, unsere eigenen Ideen und Projekte  zu verwirklichen. Es dauert ein paar Tage bis Mars nach dem er stillsteht wieder so richtig Fahrt aufnimmt.
Aber dann gestalten wir unser Leben wieder aktiver - es geht voran! Dort wo Sand im Getriebe war,wird mit Mars in einem Luftzeichen durchgepustet und dann geben wir noch etwas Öl (Opposition zum Uranus) rein und dann gehts mit neuem Schwung weiter!


Sonne in den Zwillingen ab 21.05.2014 
Am Mittwoch wechselt die Sonne in die anregenden Zwillinge und der Mond in die sensiblen Fische. Beide haben etwas gemeinsam, es sind veränderliche, bewegliche Zeichen. Mit Sonne und Merkur in den Zwillingen zeigt sich nun mehr Leichtigkeit im Spiel.
Das Zeichen Zwillinge folgt dem erdigen Stier im Tierkreis. In der Natur entspricht die Zwillingszeit der Zeit der bunten Vielfalt einer Frühlingswiese. Genauso sind die Menschen die in diesem Zeichen geboren sind,
aufgeschlossen, wissbegierig, fasziniert von allem Neuen und immer lernwillig.  Wie ihr Element Luft wollen sie überall hinkommen, alles erleben und sind ständig in Bewegung, ohne sich dabei festzulegen. War der Widder noch ungestüm in die Welt hinaus geeilt, der Stier sich dann mehr um Abgrenzung und die sinnlichen Genüsse bemüht, so ist der Zwillinge mehr der leichtfüßige Wandersbursche. Unbekümmert, nicht wie der sinnsuchende Schütze, vollkommen neutral und offen, nehmen sie ihre Umwelt oft recht analytisch mit dem Geist auf.



  Jupiter Trigon Saturn am 24.05.2014
"Alles wird gut"

Dieses Trigon begleitet uns nun zum dritten mal innerhalb eines Jahres. Im letzten Sommer und auch zur Weihnachtszeit bescherte es uns einen kosmischen Hoffnungsschimmer. Es war aber auch echt düster die letzten Wochen, das haben wir uns wirklich verdient. Der aktuelle Zyklus von Jupiter und Saturn begann im Jahr 2000. Das gegenwärtige Trigon leitet die Endphase ein -  mit der erneuten Konjunktion von beiden 2020 endet der aktuelle Zyklus und beginnt ein neuer. Das Trigon zum Ende eines Zyklus ist die Erntezeit, beim ernten gibts aber auch noch viel zu tun. Von nix kimmt nix, sagt man bei uns. 

Harmonisch (Trigon) und Realistisch (Saturn) lässt  uns der optimistische Jupiter in die Zukunft blicken. Dieses Trigon lässt uns dabei aber auch den Wert von Bewährten erkennen. Stabiles und nachhaltiges Wachstum (Jupiter) ist nun möglich, sofern auf soliden (Saturn) Fundament (Saturn im Skorpion) gebaut wird. Dieser Aspekt schenkt uns Geduld, Durchhaltevermögen und Ausdauer.



Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat,

Montag, 12. Mai 2014

Vollmond im Skorpion ☽☼☾ 14.05.2014

Sinnlichkeit & Leidenschaft
☽☼☾


Mittwoch abends um 21.15  Uhr  treffen sich Sonne und Mond 
zu einem sehr sinnlichen und lustvollen Tanz.  
Wir haben Vollmond auf der Achse Skorpion/Stier 

 Bei den alten Kelten kannte man 8 Jahreskreisfeste, 4 Mond und 4 Sonnenfeste. Der Vollmond im Skorpion war für sie der Zeitpunkt an dem Beltane, das Fruchtbarkeitsfest gefeiert wurde.  Wir haben ja einen Sonnenkalender und Beltane wurde so an ein festes Datum (1. Mai) gelegt. Viele, so auch ich,  feiern aber auch erst zum Skorpion Vollmond 
Beltane


In Konjunktion zur Vollmondachse befindet sich  Saturn, der passt  auf, dass wir es nicht zu wild treiben ;-) Das ist schon ein wenig auch ein  Dämpfer, der uns dazu verleiten könnte, schwarz zu sehen.  Beim Skorpion Vollmond geht es ums Eingemachte. Die Spannungen dieser Konstellation sind schon enorm, da kann sich wieder so einiges entladen. Skorpion ist das intensivste Zeichen im Tierkreis, in Verbindung mit Saturn verlangt er von uns, dass wir hinsehen, uns unseren Problemen stellen. Weglaufen gilt nicht! Mit seinem Röntgenblick durchleuchtet der Skorpion Vollmond alles, bis ins tiefste innere unserer Seele. Geschichten aus der Vergangenheit drängen sich wieder ins Bewusstsein, damit wir uns damit beschäftigen.  Wir werden uns  klar darüber, in wie weit wir uns in Abhängigkeiten und seelische Verstrickungen begeben haben.  Nun wird ein Schlussstrich unter solche Beziehungen  gezogen. Bei einem guten Glaserl Rotwein  (Stier)  lädt uns dieser Vollmond dazu ein, schonungslos ehrlich (Skorpion) zu uns zu sein, selbstreflektierend (Saturn). Außerdem haben wir noch die Venus (Herrscherin der Stiersonne) in Opposition zum Mars (alter Herrscher des Skorpion Mondes)  Da gehts heiß her, eine Nacht der wilden Energien! 

Auf der persönlichen Ebene dürften Menschen mit Planeten im Bereich 20 bis 25 Grad fix (Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann)  den Vollmond besonders stark spüren. Bei der Achse Stier/Skorpion sprechen wir Astrologen von der Werte oder Besitzachse. Die eigenen Werte, aber auch die, der anderen sind Themen.

Bei Vollmond nehmen Körper, Geist und Seele alles verstärkt auf. Gönnt euch heute Massagen, Yoga, Sauna und Heilbäder, es besteht höchste Aufnahmebereitschaft. Für so manchen kann auch Verzicht (Skorpion)  ein Genuss (Stier) sein!  Wichtig ist, ihr seid im Einklang mit Euch, dazu lädt uns dieser Vollmond ein.  Ich gönne mir eine glückliche Auszeit mit einem reinigenden und entspannenden Bad. So beginne ich meist Rituale oder Zeremonien. Dann werde ich in den Mond blicken und über Sinn (Skorpion)  und Sinnlichkeit (Stier) sinnieren ... denn auch das ist dieser Vollmond, sinnlich!  Wer also zu zweit ist, genießt die schöne Stimmung ;-) Die Skorpion Energie geht ganz tief, wer je eine Beziehung mit einem Skorpion hatte, der weiß, was ich meine. Ganz los kommt man davon meist nicht mehr. Auf der sexuellen Ebene befinden wir uns da in energetischen Vorgängen die viel  mehr wie nur der Austausch von Körperflüssigkeiten sind. Da berühren sich Seelen. Zum Vollmond im Skorpion sind solche tiefberührenden Erfahrungen möglich. Das wussten schon die Kelten, wenn sie an Beltane das Leben und die Fruchtbarkeit feierten.


Ritual zum Vollmond im Skorpion                                      
Venus mit dem Apfel

Zu diesem lustvollen, sinnlichen Vollmond hab ich mir gedacht, passt ein Liebesritual. Ich hab da ein altes keltisches Druidenritual, dass die Liebe in uns  wieder erweckt.  Dazu brauchen wir einen Apfel, das ist das  keltische Liebessymbol.  Wusstet ihr, dass  in ihm die Bahn der Venus ist?! Die Venus, die Zeichenherrscherin des Stiers, auf dessen Achse sich der Vollmond bewegt.  Außerdem brauchen wir 7 Rosen, die Rosen können jede Farbe haben, nur zu dunkles rot würde ich jetzt als zu dominant empfinden. Dann schreibt man auf ein rosa Papier die Namen der Menschen die einem am Herzen liegen, die man mit Liebe beschenken möchte. Da darf auch ruhig der eigene Name dabei sein ;-) Schneidet den Apfel quer durch und legt den Zettel hinein, dann verschnürt man den Apfel wie ein kleines Packerl. Während man dies tut, bespricht man den Apfel mit  guten Wünschen die man den Menschen senden möchte. Nun bespicken wir den Apfel mit den Rosen. Diesen zauberhaften Apfel legt man dann an einen schönen Platz, irgendwo in der Natur, ab. 

Und noch ein schönes Ritual  hab ich letztens gelesen: Sucht euch einen schönen  Stein aus. Einfach ein  Stein, der euch am Herzen liegt, den ihr mögt. Der kann passend zum Skorpion Mond schillernd oder dunkelrot oder violett sein. Nehmt in der Beltane Nacht diesen  Stein und erzählt ihm was ihr auf dem Herzen habt, was ihr euch wünscht. Danach legt man den Stein über Nacht unter freien Himmel. Am nächsten Morgen nimmt man den Stein an sich und trägt ihn so oft wie möglich nah am Herzen bei sich, damit der Herzenswunsch sich manifestieren kann.

So manches was sonst verborgen ist, zeigt sich unterm Skorpion Vollmond. Schon  immer ist er eine gute Zeit gewesen um Orakel zu befragen,  Karten zu legen und heilige Zeremonien zu feiern.
Ich wünsche euch einen sehr sinnlichen, lustvollen Vollmond. 
Tanzt und seid wild!


Text (co) Karin Mayer  
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat, 
Marienkäferbild von pixabay.com
eingestellt von   oskaline unter Public Domain CC0
http://pixabay.com/de/marienk%C3%A4fer-paar-paarung-ladybug-64306/

Sonntag, 11. Mai 2014

Wochenhoroskop vom 12.05. - 18.05.2014





Die Themen der Woche sind:
Missverständnisse klären - Sinnlichkeit & Leidenschaft -Knoten lösen - Neue Wege gehen 






Mit einem Trigon von Merkur in den Zwillingen und Mars in der Waage starten wir in die Woche. Pläne lassen sich nun gut umsetzen, vieles geht uns nun leichter von der Hand. Unser Verstand ist hellwach, diese Tage sind günstig um sich größeren Herausforderungen zu stellen und elegante Lösungen zu finden.  Gestern hatten wir ja Merkur Quadrat Neptun, die Missverständnisse die da aufgekommen sind, lassen sich nun schnell klären, wenn wir diesen Aspekt für uns nutzen und rasch handeln. 

Mittwoch abends um 21.15  Uhr  treffen sich Sonne und Mond zu einem sehr sinnlichen und lustvollen Tanz.  Wir haben Vollmond auf der Achse Skorpion/Stier. In Konjunktion zur Vollmondachse befindet sich  Saturn, der darauf aufpasst, dass wir es nicht zu wild treiben! Das ist schon ein wenig auch ein  Dämpfer, der uns dazu verleiten könnte, schwarz zu sehen.  Beim Skorpion Vollmond geht es ums Eingemachte. Die Spannungen dieser Konstellation sind schon enorm, da kann sich wieder so einiges entladen. Es wirkt ja auch immer noch die Opposition von  Venus (Herrscherin der Stiersonne)zum Mars (alter Herrscher des Skorpion Mondes)  Da geht`s heiß her, eine Nacht der wilden Energien! Die ganze Palette an Gefühlen  ist angesprochen. Liebe & Leidenschaft, Eifersucht, Verstrickungen & Abhängigkeiten. Der Skorpion Vollmond geht da ganz auf, wenn er in die Tiefen unserer Seele leuchten darf.

Ebenfalls am Mittwoch wird das Quadrat zwischen Venus im Widder - die ganz  eng  auch  mit Uranus im Widder verbandelt ist -  und Pluto im Steinbock exakt. Das verstärkt noch zusätzlich die gerade beschriebenen Gefühle.  Es geht um Beziehungsthemen, was tut einem nicht mehr gut? Wo hab ich mich in seelische Verstrickungen begeben?   Eine Freundin von mir sagt immer: Wenn es weh tut, dann ist es keine Liebe! Die freiheitsliebende Widder Venus, in Verbindung mit Uranus und im Quadrat zu Pluto  kann uns helfen, den Knoten zu lösen und beendet, was nicht gut tut! Venus im Kreuzfeuer von Pluto und Uranus, da kann es zu Machtkämpfen  in Beziehungen, Eifersucht  und seelischen Verstrickungen kommen. So manches Band kann nun,  wenn es den Härtetest nicht besteht,  zerrissen werden. Sehr leidenschaftliche, intensive Energien sind das. Machtspielchen geht man nun besser aus dem Weg, sonst geht die Macht (Pluto) der Liebe (Venus) einen recht destruktiven Weg.

Am 15. Mai bilden Merkur und Venus ein harmonisches Sextil, das macht es uns leicht,  die richtigen Worte zu finden. Am 16. Mai wird dann auch das Merkur Sextil Uranus exakt. Es dürfte uns daher nicht schwer fallen, Lösungen und neue Wege zu finden. Da kommt Schwung in festgefahrene Verhandlungen.  Und ebenfalls am Donnerstag haben wir dann Venus Konjunktion Uranus. Routine ist nun grad nicht unser Ding. Da will man schon mal ausbrechen und was neues, spannendes erleben.

Der Sonntag, mit Steinbock Mond bringt uns dann ein Quadrat von Venus und Jupiter in Krebs. Der Tag fühlt sich etwas kalt an. Venus wird nun auch noch von Jupiter in die Zange genommen, manche Ziele waren wohl zu hoch gesteckt, so manches Glück zerplatzt nun wie eine Seifenblase. Die Sehnsucht wird groß sein, doch werden wohl nicht alle unsere Erwartungen erfüllt und dann ist der Himmel plötzlich nicht mehr ganz so rosa.Venus im Quadrat ist auch ein ungünstiger Aspekt was Finanzielles anbelangt. Fehlinvestitionen und Verschwendung sind angezeigt. 


Eine spannende Woche gerade auf der Beziehungsebene. Einige Durchbrüche sind vielleicht  möglich, so mancher Neubeginn könnte gewagt werden. Besonders die Wochenmitte bietet uns ein sogenanntes "Zeitfenster" indem ganz viel positives bewirkt werden kann.
...ich wünsche euch eine schöne Woche!















Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat,

Freitag, 9. Mai 2014

Kochen mit den Sternen ☾ °☆ Herzhafte Hausmannskost ★



Im Sternzeichen Stier sind die Genießer daheim. Ehrliche, herzhafte Hausmannskost sind für den sinnlichen Stier die einzig wahren Gaumenfreuden.  Man gönnt sich ja sonst nix, da darf es dann auch mal etwas teurer sein, Qualität hat schließlich ihren Preis. Und auf gute Qualität legt der bodenständige Stier sehr großen Wert.  Denk ich an so einen Stier dann hab ich ein Bild voller reicher Fülle wo man mit allen Sinnen genießt, vor Augen. Ein bisschen so wie im  Schlaraffenland, wo der gemütliche Stier auf einer Chaiselongue liegt und ihm die Trauben über dem Mund hängen und die Putenkeulen vorbei schweben.

Schweinebraten mit Knödeln
Stier Menschen sind hinreißende und großzügige Gastgeber, da bleibt kein Wunsch unerfüllt und jeder wird satt. Sie mögen es gern "handfest" aber Stil sollte es schon auch haben. Wie wäre es denn mal in einer mittelalterlichen Schänke oder speisen wie im alten Rom?!  Das Erdzeichen Stier liebt Kunst und Schönheit, in einer gemütlichen Runde fühlt er sich rundum wohl. Decke und Picknickkorb das mag er sehr.   Kochen und Essen, beides wird von ihm gleichermaßen zelebriert. Ein schöner Braten in reichlich Soße, dazu etwas Wurzelgemüse und ein gutes Glaserl Rotwein. Einfache aber vielleicht grad deshalb auch so raffinierte Küche, gerne auch deftiges. Exerimente werden weniger gemacht, viel lieber setzt man auf Altbewährtes und Traditionelles. Stierherz, was willst du mehr :-)


Mein Vorschlag, um wie ein Stier mit allen Sinnen zu genießen ist dieser Gaumengenuss:
Putenkeule in Traubensoße

Zutaten:
Hähnchen oder Putenkeule mit Salz, Paprika und Pfeffer einreiben
Salbei und Wacholderbeeren
Butterschmalz
Wurzelgemüse: Karotten, Sellerie, Zwiebel
250 g kernlose Trauben
200 ml Rotwein
2 El Traubenkonfitüre
etwas Zimt 

Zubereitung:die gut gewürzte und mit Salbei und Wacholder eingeriebene Keule in Butterschmalz von allen Seiten anbraten. Kleingeschnittenes Wurzelgemüse dazu geben und kurz mit anbraten.  Mit etwas Brühe aufgießen und ab in den Ofen. Dort  bei ca. 200 Grad 2 Stunden braten. Ab und zu mit etwas Rotwein ablöschen. Bevor man anrichtet wird  die Soße mit dem Wurzelgemüse püriert - ich lass auch gern noch einige Gemüsestückchen ganz und reiche sie extra dazu. Mit etwas Zimt und Traubenkonfitüre  abrunden. Halbierte Weintrauben in die Soße geben. Kurz nochmal aufkochen lassen.

Wurzelgemüse, Trauben und Salbei werden Astrologisch dem Sternzeichen Stier zugeordnet. Die Trauben als Ausdruck von Genuss und Fülle tragen die Symbolik des Stiers in sich. Der Salbei wird gern bei Halsschmerzen und rauer Stimme verwendet, Bereiche die zum Sternzeichen Stier gehören, auch z.b. bei Stiermond oder Merkur!

Rindsrouladen imit Blaukraut und Spätzle

Hier isst nicht nur das Auge mit. Der Stier liebt es, den Tisch reichlich und geschmackvoll zu dekorieren. Gerne werden dabei Naturmaterialien zur Deko verwendet. Wurzeln, Steine, Moos, Gräser, genauso aber auch üppige Blumenarrangements, zartes Porzellan und verzierte Gläser, es darf ruhig von allem etwas mehr sein. Auch die gute alte Hausmannskost wird appetitlich angerichtet.


Stiere genießen ganz bewusst, hier wird das Essen noch zelebriert. Die Slow Food Bewegung ist bestimmt von einem Stier erfunden worden. Regionale Küche steht ebenfalls hoch bei ihm im Kurs. Stiere haben einen sehr guten Geschmack und sind wahre Meisterköche. Alfons Schuhbeck ist ein Paradebeispiel dafür mit seiner Vorliebe für regionale Küche und mit einem Hauch exotischer Gewürze. Auch Alexander Herrmanns, der Venus und Merkur im Zeichen Stier hat, ist so ein Beispiel. 

Bayrischer Schweinebraten mit Breznknödl

Ein Stier hat die Gabe auch aus wenig viel zu machen. Gerne verwendet er dabei auch die vielen schönen Sachen die uns Mutter Natur  so schenkt. Nach der langen Winterzeit steht sie nun in voller Blüte und Pracht, wenn die Sonne aus dem Zeichen Stier lacht. So haben Stiere auch eine Vorliebe für frische Kräuter und Gemüse. Dabei halten sie sich gern an die Tradition und an alte überlieferte Rezepte.



Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat,

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012