Sonntag, 20. April 2014

Wochenhoroskop 21.04. - 27.04.2014







Die Themen der Woche sind: 
Großes Kardinales Kreuz - Zerreißprobe -Gesunder Menschenverstand


Das Quadrat von Uranus und  Pluto wird nun zum 5 mal exakt (fünf von sieben),genau um 21.21 Uhr am 21.04.    Dieses erneute Quadrat dürfte das gewaltigste und von den  sieben Quadraten sein. Da nun auch noch Jupiter im Krebs  und Mars in Waage sich an dieser Aspektfigur beteiligen und gemeinsam das GROSSE Kardinale KREUZ bilden, der zweite Höhepunkt der kardinalen Klimax. Schaut euch die Grafik ruhiger mal etwas genauer an, vielleicht könnt ihr euch vorstellen, wie man sich fühlt, wenn man da genau mittendrin steht und von jeder Seite wird gezogen. Die Spannung (die roten Linien sind allesamt Spannungsaspekte; Quadrate u. Oppositionen) ist enorm. Das Große Kreuz fordert eine enorme Kraft von uns, ob da die  Stricke (die roten Linien) nicht doch bald reißen? Dieses große Quadrat kann enorme Kräfte freisetzen, das kann sich auf unterschiedlichen Ebenen zeigen; physisch und psychisch, politisch aber auch natürlich (Erdbeben!). Vor allem aber auch bei jedem einzelnen von uns!  Stellt euch vor, ihr steht da mittendrin und haltet an den roten Stricken die bis aufs äusserste gespannt sind. Wenn da einer reißt, dann katapultiert es uns in einen Richtungswechsel.

Wie ich schon öfters geschrieben hab, es ist dieses Quadrat, was unsere Zeit so maßgebend prägt und für Wandel und Veränderung auf allen Ebenen sorgt. Pluto lässt hier die Mauern einbrechen; "Auferstanden aus Ruinen" das ist Pluto im Steinbock. Widder Uranus, der Rebell und Revolutionär und Steinbock Pluto, die absolute Konzentration aufs Wesentliche. Bis ins innerste wird vorgedrungen und zutiefst gewandelt. Das ist anstrengend, aufregend, teilweise kaum auszuhalten, doch nach dieser kosmischen Tiefenreinigung wird die Welt klarer, frischer und ehrlicher sein.
Noch 2 mal wird das Quadrat die nächsten Jahre exakt:

  • 15.12.2014
  • 17.03.2015
Die Gefahr von großen Erschütterungen bleibt durch Uranus/Pluto die nächsten Jahre über bestehen. Die derzeitige Situation ist ja wie ein gefundenes Fressen für Uranus/Pluto. Wir stecken mitten in einer schweren Wirtschaftskrise, nix geht mehr. Eine Weiterentwicklung scheint nicht in Sicht. Da baut sich Druck auf (Pluto)  und wie aus heiterem Himmel kommt dann plötzlich eine gewaltige (Pluto) Veränderung (Uranus). Wie sich das ganze entlädt (Uranus) das kann ganz unterschiedlich sein, radikal (Pluto) wird es sein, und plötzlich (Uranus). Aber an solchen Herausforderungen können wir alle wachsen, jeder einzelne und alle miteinander zusammen.  
Diese Veränderungen sind notwendig, diese Krise ist notwendig, nur so haben wir die Chance auf einen wirklichen Wandel. Unser System, so wie es derzeit läuft, das tut keinem gut. Heilung durch Wandlung, auch wenn uns Uranus und Pluto dazu zwingen, ist möglich!

Manches muss man durchleben, manche Energien muss man durchleben, bis sie aufgebracht sind. Möge es nun genug sein, mögen alle hinsehen und nichts mehr zugedeckt bleiben. 

unter dem Label "Uranus Quadrat Pluto" gibt es noch mehr  zum  Thema nachzulesen. 

Merkur in Stier ab 23.04.  
"Gesunder Menschenverstand"
Mit Merkur im Stier kommen wir alle etwas "runter". Stier Merkur steht für geduldiges Zuhören und ruhiges sachliches argumentieren. Der sprichwörtliche gesunde Menschenverstand, bodenständig, down to earth, nach den hitzigen Aspekten der letzten Wochen genau das was wir brauchen. Entscheidungen die nun getroffen werden, sind wohl durchdacht. Bedächtig aber gründlich so das Motto. 
 

Ob auch die Stunden uns wieder entfernen:
Wir sind immer beisammen im Traum
Wie unter einem aufblühenden Baum.
Wir werden die Worte, die laut sind, verlernen
Und von uns reden wie Sterne von Sternen,
Alle lauten Worte verlernen:
Wie unter einem aufblühenden Baum.

Rilke 





Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat,

1 Kommentar:

  1. Liebe Fee,
    geballte Ladung von Veränderungen müssen nicht immer schlecht sein, ein Gewitter reinigt sehr wohl die Luft. Die Welt muss sich wandeln, Stillstand wäre fatal. Jeder von uns kann sein Bestes dafür geben, daher fange ich gleich damit an...Eine röselige Woche wird´s garantiert, da sie so kurz ist, Bis bald Liebelein

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012