Sonntag, 23. Februar 2014

Wochenhoroskop 24.02. - 02.03.2014


Die Themen der Woche sind: Heilung - Stille - In der Ruhe liegt die Kraft - Blitze aus heiterem Himmel - Stillstand. Die kommenden Tage dürften sich grad zum Wochenende hin sehr friedlich und ruhig gestalten. Mit Merkur, Mars und Saturn stehen drei Planeten fast still und der Neumond in den Fischen lädt uns zum träumen ein:

Die schlichte Steinbock Venus und der Herrscher des Steinbocks Saturn, gehen am Dienstag, 25.02. ein solides Sextil ein. In Freundschaften und Partnerschaften gibt uns dieser Aspekt Beständigkeit. Treu, fürsorglich und verantwortungsbewusst zeigen sich Beziehungen die unter dieser Verbindung stehen.  Ihre Schönheit zeigt Steinbock Venus im Sextil mit Saturn in klaren Formen und Strukturen. Wie eine Winterlandschaft, ganz unaufgeregt, im friedlichen und stillen.

Ebenfalls am Dienstag gibt es ein Sextil zwischen Machtplanet Pluto und Kleinplanet (ein Asteroid aus der Gruppe der Kentauren) Chiron. Da können alte Wunden nochmal aufreißen. Chiron ist hier der Schlüssel, der uns helfen kann. Helfen um zu erkennen, wo die Wunde überhaupt herkommt. Dieses Erkennen ist schon der erste Schritt zur Heilung, was oft einhergeht mit der Auflösung von alten Mustern. Zusätzlich wirkt ja auch immer noch das Trigon von Jupiter und Chiron, welches ich im Wochenüberblick vor 2 Wochen beschrieben hab. Auch bei diesem Trigon geht es um Heilung, körperlich, geistig und seelisch. Alte Glaubensmuster können aufgelöst werden. Sehr heilsame Tage sind das,  in diesen Februarwochen!

Der Blitz aus heiterem Himmel kann uns zu plötzlichen Erkenntnissen führen, vielleicht haben wir auch noch mal Glück im Unglück. Am Mittwoch, 26.02. wird das Quadrat zwischen Jupiter und Uranus erneut exakt. Schon im letzten August hatten wir diesen Aspekt, nun aufgrund von Rückläufigkeit also noch ein mal. Plötzliche Erkenntnisse, ja manche würden fast sagen, Quantensprünge; sind nun möglich. 


Merkur wieder direktläufig ab 28.02.2014
Ab 28. Februar läuft Merkur wieder "direkt", am 17. März wechselt er dann endgültig in die Fische. Erst am 9. April betritt er dann komplett "Neuland". 3 Wochen hat uns Merkur nun Zeit gegeben, bestimmte Bereiche und Themen nochmals zu überdenken. Es dauert aber noch ein bisschen, bis Taten folgen. Denn erst fühlt es sich noch wie Stillstand an, wenn Merkur die Richtung ändert dann braucht er etwas um wieder in Schwung zu kommen. .

Neumond in den Fischen am 01.03.2014
Am Samstag morgen um 8.59 Uhr haben wir Neumond in den Fischen. Sonne und Mond stehen  heute gemeinsam auf, in inniger, zärtlicher Umarmung. Der Mond versteckt sich dabei hinter der Sonne, drum sehen wir ihn nicht. Dieser Neumond in den Fischen will einfach mal träumen. In einem eigenen Beitrag gibt es in ein paar Tagen mehr dazu.

Mars rückläufig ab 01.03.2014
Mars wird etwa alle 2 Jahre für ca. 2,5 Monate rückläufig, bis 20.Mai geht er nun rückwärts durch das Tierkreiszeichen Waage. 
Will ich das wirklich so tun? Bei rückläufigen Mars kommt man leicht mal ins straucheln, wird sozusagen aus der Bahn geworfen, falls die Bahn nicht dem entspricht, was wirklich gut für einen ist.  Unsere Durchsetzungskraft ist jetzt nicht gerade hoch. In alten Zeiten wurden keine Kriege unter rückläufigen Mars begonnen. Man braucht nun einfach Zeit, um zu handeln. Alter Ärger kann nun noch mal hochkommen, alles was noch nicht wirklich "verdaut" wurde, holt der rückläufige Mars aus dem Unterbewusstsein wieder hoch. Im Zeichen Waage projeziert der Mars auch gern, die Fehler werden dann beim gegenüber gesehen. Spiegel! Der rückläufige Mars ist aber auch günstig um alten Ärger, schon länger währende Konflikte, zu bereinigen.

Saturn rückläufig ab 02.03.2014
Ab Sonntag, 02.03.  wird  Saturn rückläufig. Die Phase dauert  ca. 4,5 Monate pro Jahr, bis er am  20.07.2014 wieder nach vorne strebt.
Rückläufiger  Saturn bringt Ordnung ins Innenleben damit wir auch wieder Kraft daraus  schöpfen können. 
Zum letzten mal im Zeichen Skorpion begibt sich also Saturn wieder in seine Rückläufige Phase. Man muss sich das so vorstellen: Eine Grenze wurde erreicht, man kann sie erst überschreiten, wenn man innerlich aufgeräumt und seine Kräfte gesammelt hat. Wir gehen sinnbildlich ein paar Schritte  zurück damit wir die nächste Hürde auch dann auch packen  können. Natürlich nur, wenn wir während dieser Zeit auch wirklich unsere Hausaufgaben machen, schenken tut einem Saturn nix. Harte Arbeit belohnt er dafür umso mehr. Welche Bereiche da bei jedem einzelnen angesprochen sind, liest sich daraus, in welchem Radix Haus der Saturn Transit stattfindet.  Ist z.b. Haus 9 angesprochen kann es zu Glaubens- oder Sinnkrisen kommen, im 7. Haus stehen Beziehungen auf dem Prüfstein usw. 

Auf mundaner Ebene treten die Bereiche wieder stärker ans Licht der Öffentlichkeit  die bei Saturn im Skorpion von mir beschrieben wurden. Im Zeichen Skorpion herrscht das Stirb und Werde Prinzip, man muss sich das dann so vorstellen. Da kommt jetzt Saturn, wie ein Maurermeister, und klopft die Themen die angesprochen sind nochmal ab. Da sich das ganze im Skorpion abspielt, haut er im Keller auf den Putz. Was da nicht mehr festen Halt hat, was schon am verwelken und im zerfallen ist, das brökelt dann und fällt runter. Und ganz oft, wenn ein Stück alter Mauer abfällt, tut sich dahinter  was interessantes auf.


Wer vor seiner Vergangenheit flieht, verliert immer das Rennen.
(T.S. Eliot)



Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat,pixabay.com

Kommentare:

  1. Liebe Fee,
    was für turbulente Tage (kannst du auf meiner FB Seite lesen). Heute morgen etwas Entspannung und frohe Botschaften. Der Februar hat es in sich!!! Der März sieht vielversprechend aus, danke für die Vorausschau und ganz liebe Grüße...drück`dich!

    AntwortenLöschen
  2. Ein bissle auftanken würd mir diese Woche wohl am besten tun aber naja mal schauen was die Woche so bringt;)
    Ich wünsche dir einen schönen Tag,liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012