Sonntag, 12. Januar 2014

Wochenhoroskop 13.01. - 19.01.2014

Der Montag wird ein ruhiger Tag. Es kommt nicht allzu oft vor, aber heute haben wir keinen Aspekt und selbst der Mond macht keinerlei Transite. Recht viel Energie steht uns nicht zur Verfügung. Ich hab festgestellt, dass sich Routinearbeiten bei Mondpausen noch am leichtesten erledigen lassen. Also all das, was sich fast wie von alleine erledigt, was man "wie im Schlaf" macht. Ungünstig sind für mich Mondpausen wenn ich etwas schreiben will, da brauch ich geistige Beweglichkeit.

Mondpausen in dieser Woche: 
  • 12.01. von 22.33Uhr bis 14.01. 1.24Uhr (Mondwechsel in Krebs)
  • 16.01. von 5.52Uhr bis 14.00 Uhr (Mondwechsel in Löwe) 
  • 18.01. von 9.51Uhr bis 19.01. 2.23Uhr (Mondwechsel in Jungfrau)
Erläuterung zu den Mondpausen findet ihr hier: Was ist eine Mondpause?

Mit einem Krebsmond im Trigon zum Neptun geht es am Dienstag weiter.  Da lässt uns der Bettzipfel auch nicht wirklich los. Eigentlich würden wir den ganzen Tag am liebsten nur so vor uns hinträumen. Der kuschelige Krebsmond hält sich an der Bettdecke fest mit dem Trigon zum Neptun waren die Träume der Nacht aber auch zu schön. Ein gefühlsbetonter Tag. Fürsorglich, bemutternd, zeigen wir unsere weichen Seiten. Und auch der Mittwoch ist solch ein Tag. Die allgemeine Stimmungslage wird nun aber ein bisschen empfindlicher und wechselhafter. Es geht auf Vollmond zu. Ist der Mond im Zeichen Krebs sollte man auf schwere Kost verzichten, da beim Krebs der Magen angesprochen ist.

Am Donnerstag, 16. Januar um 5.52 Uhr stehen sich Sonne im Steinbock und Mond im Krebs direkt gegenüber. Wir haben den ersten Vollmond im Jahr 2014. Eine reiche Gefühlswelt tut sich hier auf, wenn Luna in ihrem eigenen Zuhause weilt, doch sie leuchtet nicht von alleine, sondern reflektiert das Licht der Steinbock Sonne. Drinnen schön wohlig warm (Krebsmond) und draußen klirrend kalt (Steinbocksonne). Um diesen Vollmond kann es verstärkt zum "Kampf der Geschlechter" kommen. Lilith, die dunkle Mondin genannt, ist in enger Konjunktion zum Mond. Das ist jene ungezähmte weibliche Kraft die selbstbestimmt und radikal für Freiraum und Autonomie einsteht. Verstärkt wird dies auch noch durch ein Quadrat von Venus und Mars, welches am Vollmondtag exakt wird. 

Geniale Gedanken, ja man kann schon fast sagen, göttliche Impulse schenkt uns ein Sextil von Wassermann Merkur und Widder Uranus am 17. Januar. Unser Geist läuft heute auf Hochtouren. Spritzig, originell und schlagfertig die Kommunikation. Hellwach kann es zu Gedankenblitzen und plötzlichen Eingebungen kommen. Ein Tag wie geschaffen für geniale Erfindungen und Schreibkünstler. 

Das Wochenende zeigt sich von verschiedenen Seiten. Der Samstag mit Löwemond, der allerdings in einer Mondpause ist, lässt uns eher bequem sein. Das genießen wir dann auch ohne schlechtes Gewissen, denn am  Sonntag wechselt der Mond dann schon recht früh in die Jungfrau. Früh aufstehen, was für die Gesundheit tun und die Wohnung durchwischen. All das steht dann nämlich  auf dem Programm und wird akribisch abgearbeitet. 




 
Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat

Kommentare:

  1. Für Januar habe ich ohnehin die Karte "Schlaf" gezogen. Jetzt weiß ich, warum. Hab wohl einen guten Draht zu den Mondzyklen ;) Und komisch ist, ich könnte in diesem Monat tatsächlich viel schlafen, sehne mich nach Ruhe und wenn ich zu viel Ruhe hatte, freue ich mich auf diverse Unternehmungen mit meiner Freundin oder mit meinem Mann.
    Doch morgen ist dann wirklich Ruhe angesagt: Zahn-OP. Mir graut schon davor.
    Sonnige Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh du Arme, ich drück dir die Daumen
      ... hab nächsten Montag auch so einen Termin ...

      freu mich aber, dich mal wieder zu lesen, du Schlafmütze ^^
      Die Steinbockzeit ist für mich auch immer mehr eine Rückzugs und Ruhezeit. .. und grad da macht man ja oft am meisten ;-)

      Löschen
    2. Zahnarzt war gar nicht so schlimm. Hab quasi auf die Schmerzmomente gewartet und kam nix. Also, halb so schlimm. Dafür musste ich aber auch wieder den ganzen Tag schlafen. Medikamente und Narkosen machen mich einfach müde.
      "Schlafmütze" :) ruht sich jetzt noch ein bisschen aus, damit ich gleich fit für die kommenden Schüler bin. :)
      Sonnige Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Karin,
    ich danke dir für deine Vorhersage und bin gespannt, wie viel auf mich zutrifft ;0)
    Herzliche Grüße
    Katy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin,
    Ich wünsche dir auch dieses mal wieder eine schöne und erfolgreiche woche.
    Liebe grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012