Sonntag, 8. Dezember 2013

Wochenhoroskop 09.12. - 15.12.2013





Es gibt Wochen, da ist so viel los am Sternenhimmel und es gibt Wochen wie die kommende, wo das Universum uns leise zuflüstert:  

"psst, nun ist mal gut. Kommt zur Ruhe und besinnt euch!"

Besinnen; okay, eine besinnliche Zeit wird einem derzeit ja auch  überall gewünscht. Puuh, gar nicht so einfach, in der oft hektischen Vorweihnachtszeit, hör ich mich stöhnen.  Wir haben Schütze-Zeit und Zeichenherrscher Jupiter ist rückläufig im Krebs.
Besinnen heißt ja, sich zurück erinnern, nachdenken, klar werden, sich bewusst werden. Eine Wartungsarbeit in unserem Innersten. Vorsorge treffen, Pflegen, Bestandsaufnahme und Instandhaltung wenn wir es ganz fachmännisch ausdrücken. Sich neu sortieren, selbstkritisch die eigenen Vorstellungen betrachten,  um dann die Richtung nochmal neu zu bestimmen, falls nötig. der Rückläufige Jupiter ist der Wegweiser!

Besonders intensiv dürften die Wasserzeichen Fische, Krebs und Skorpion dies spüren oder Menschen mit starker Wasser Betonung im persönlichen Horoskop.  Aber auch die anderen Zeichen können Inspiration in der Stille erfahren. Auch ich spüre dieses Bedürfnis nach Stille ganz stark und möchte dieses Jahr auch ganz intensiv die Rauhnächte und Wintersonnenwende erleben, erfühlen und erfahren. Den neuen Jahreskreis möchte ich still, besinnlich und voller Liebe beginnen.  Darum wundert euch nicht, wenn es hier etwas ruhiger werden könnte. Ich hab aber auch schon einiges vorgearbeitet für Euch, lasst euch überraschen  ;-)



Den Montag verbringen wir verträumt, der Mond ist  bei den Fischen  und schenkt uns einen phantasievollen Tag. Schon den zweiten Tag verbringt Luna im gefühlsbetonten Fischezeichen und hat sich voll gesaugt mit Einfühlungsvermögen, Hingabe und ganz viel Gefühl. Beim Fischmond sind immer auch Medialität und Spiritualität besonders stark ausgeprägt. Eine gute Zeit für intuitive Erkenntnisse! Fischmondtage eigenen sich auch immer besonders um an Heilquellen oder zumindest mit Heilwasser, sich was Gutes zu tun. 

Ein Trigon von Schütze Merkur und Widder Uranus beschert uns am Dienstag, 10.12. Gedankenblitze. Die Gedanken sind frei und bekommen Flügel!! Ganz leicht kommt man nun auf andere Gedanken, hat mit der Uranischen Widder-Energie vielleicht sogar die zündende Idee. Die allgemeine Stimmungslage ist idealistisch, auch der Mond ist ab dem Nachmittag im Widder. Ganz überraschend könnten sich nun Lösungen zeigen, an die man in der schweren Skorpionzeit noch gar nicht dachte. 


Am Mittwoch, 11.12. wird das Quadrat von Merkur und Chiron exakt. Für manchen schmerzhaft, für andere heilsam, um die Wahrheit kommt man nun nicht drum rum.  Chiron führt uns zum "blinden Fleck", manchmal auch zum "wunden Punkt" den man sonst so nicht finden würde. Vielleicht bringt er uns aus dem Gleichgewicht, lässt uns über den Teppich stolpern. Aber nur, weil er uns was zeigen will. Etwas Verborgenes liegt drunter, vielleicht sogar ein wahrer Schatz.

Jupiter Trigon Saturn am 13.12.
"Alles wird gut"

Dieses Trigon begleitet uns den ganzen Dezember, das ist unser kosmisches Weihnachtsgeschenkerl. Harmonisch (Trigon) und Realistisch (Saturn) lässt es uns optimistisch (Jupiter) in die Zukunft blicken. Es lässt uns dabei aber auch den Wert von Bewährten erkennen. Stabiles und nachhaltiges Wachstum (Jupiter), vor allem im Inneren,  ist nun möglich, sofern auf soliden (Saturn) Fundament (Saturn im Skorpion) gebaut wird. Dieser Aspekt schenkt uns Geduld, Durchhaltevermögen und Ausdauer. 

Der fallende Baum macht Krach, der Wald wächst lautlos. Mit diesem Zitat aus Tibet wünsche ich euch eine schöne und  auch eine besinnliche Woche!

 
Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat

Kommentare:

  1. Liebe Fee,
    nix mit Besinnlichkeit, Handwerker im Haus und Rettungsmaßnahmen für Freunde...ich werde ruhig bleiben und hoffen, daß die Sterne mich lenken. Ab 20.12. wird es dann hoffentlich auch bei mir besinnlich! In diesem Sinn: Schöne Adventszeit,bis bald
    Herzlichst Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Geduld, Ausdauer und Durchhaltevermögen kann ich gut gebrauchen ;-)

    Liebe Grüße aus der nach Weihnachtsplätzchen duftenden Kinderküche
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin, danke für Deine Worte die einem immer zum bewussten Nachdenken anregen und Hoffnung geben.Durchhaltevermögen wird gerade sehr in unserer Zeit gefordert..soviel für mich schlechte Energie streift umher.Meine Liebe und Herzlichkeit sind ganz tief vergraben....es ist schön hier auf Deiner Seite zu sein...♥ eine schöne Adventzeit, habe gestern auch schon Plätzchen gebacken es grüßt dich von Herzen Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Nach Ruhe und Besinnlichkeit sehnt sich mein Inneres bereits seit einiger Zeit. Klare Schritte musste ich dafür gehen und jetzt kommt langsam der Ruhepol. Heilendes trinke ich heute und höre ich per CD sogar. Hab auch endlich die richtige Heilpraktikerin für mich gefunden und sogar gesprochen. Also intuitiv passiert irgendwie bei mir immer das, was du so schreibst. :)
    Sonnige Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Ja, mein Innerstes hat eine Wartungsarbeit dringend nötig. (Wieder) ein sehr schöner Text von dir, der mich auf ein bisschen Ruhe hoffen lässt. Liebe Grüße und noch eine möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit. Monika

    AntwortenLöschen
  6. und ich sag Danke für die vielen lieben Kommentare
    freut mich immer, wenn es euch gefällt <3

    AntwortenLöschen
  7. Geduld, Durchhaltevermögen und Ausdauer kann ich gut gebrauchen, denn der Dezember (bzw. die Menschen im Dezember) ist mir persönlich immer viel zu hektisch. Ich bin froh, wenn er vorbei ist.

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche dir ebenfalls eine ruhige und Besinnliche Woche, gerade im Vorweihnachtstress sind kleine Auszeiten immer Gold wert.

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012