Sonntag, 1. Dezember 2013

Wochenhoroskop 02.12. - 08.12.2013

"Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen,  

es in sich selbst zu entdecken."

(Galileo Galilei)


Zum Wochenbeginn wechselt auch der Mond in das Schütze Zeichen. Immer mehr verbreitet sich nun die hoffnungsvolle, optimistische Stimmung. Merkur und Mars werden diese Woche auch noch das Zeichen wechseln und schenken uns neuen Schwung, Elan und Inspiration.  Die frohen Nachrichten werden mehr!

Am Dienstag, den 3. Dezember kommt die enthusiastische und impulsiv lodernde  Schütze Energie durch einen Neumond zu besonderer Intensität. Der Schütze Neumond bringt uns viel Abwechslung, voller Tatendrang wollen neue Welten erobert werden. Eine gute Zeit um sich auf eine Reise zu begeben, eine Reise ins Innere um das eigene Feuer wieder neu zu entdecken. Was mir dieser Neumond sonst noch zugeflüstert hat, gibt es dann wieder in einem eigenen Beitrag. 

Der Steinbock Mond am Mittwoch, 4. Dezember lässt uns konzentriert und diszipliniert unseren Pflichten nachgehen. Dieser erdige Mond lädt uns dazu ein, dass wir uns aufs Wesentliche fokussieren. Aufräumen, wegräumen, sich neu sortieren um dann ganz bei sich zu sein. 

Merkur wechselt am 5. Dezember in den Schützen 
"Die Gedanken sind frei"

Der Schütze Merkur ist sehr aufgeschlossen und weltoffen. Er besitzt eine große Überzeugungskraft und was er besonders gut kann: Den Menschen wieder Glauben und Hoffnung geben! Er gibt das Feuer weiter, das in ihm brennt. War die letzten Wochen oft etwas Mutlosigkeit unter den Menschen,  so verspüren wir nun fast überschäumende Energie und Enthusiasmus. Aufgeschlossen und vielseitig interessiert zeigt sich nun die allgemeine Kommunikation. Ist Merkur im Schützen ungünstig aspektiert, dann neigt er schon mal zum Moralapostel und "Prediger". Das tendiert dann zur missionarischen Besserwisserei, mit seiner Sprachlichen Gewandtheit kann er halt sehr mitreißend sein. Schütze Merkur kann jedoch wie kein anderer, ein hilfreicher Lehrmeister sein, so wie es Galileo in seinem Zitat beschreibt.

Etwas aufpassen müssen wir am Samstag 7. Dezember, denn Merkur und Neptun bilden ein Quadrat. Nicht unter jeder Nikolausmütze steckt ein echter Nikolaus, nicht jeder selbsternannte Guru ist auch ein Heiler. 

Mars wechselt am 7. Dezember in die Waage 
"Der Friedenskämpfer"

Die Heimat des Mars ist das Zeichen Widder, ist Mars in der Waage befindet er sich also  gegenüberliegend von seinem Heimathafen, im Exil. Ist ein Planet im Exil können sich dort eher die "negativen" Seiten zeigen. Waage Mars ist daher leicht beeinflussbar, zögert lange, etwas  faul und bequem.  Waage Mars ist aber auch ein Diplomat, der für die soziale Gerechtigkeit kämpft.  Es fällt ihm leichter für andere zu kämpfen, als für sich selbst. So  ein bisschen ist er der Alt -  Hippie, der auf jeder Friedensdemo für eine bessere Welt in Love & Peace einsteht. John Lennon hatte Mars in Waage, Nelson Mandela und auch Papst Franziskus, sie sind  bestes Beispiel hierfür.  Auch wenn Waage Mars im Grunde also ein Pazifist ist, so kann er bei Ungerechtigkeit doch recht zornig  werden.  Da  kämpft er  für die Gerechte Sache! Aufgrund seiner Rückläufigkeit bleibt Mars sehr lange in der Waage, erst im Juli 2014 wandert er weiter. 
Wichtige Tage sind dann, wenn Mars in Spannungslinie zum Uranus/Pluto Quadrat geht. Das ist zum einen Ende des Monats Dezember, um den 20. April 2014 und im Juni 2014. Dies dürften sehr spannungsgeladene Zeiten werden. 



Fische Mond und Neptun verschmelzen am Sonntag und hauchen dem zweiten Adventswochenende Kreativität und Besinnlichkeit ein. Basteln, backen, künstlerisches, dieses Wochenende ist wie geschaffen dafür. Mond und Neptun verbinden sich und uns mit dem Universellen. 
In diesem Sinne
eine besinnliche Zeit euch allen!




Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat, pixabay.com 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012