Sonntag, 22. Dezember 2013

Feiertagshoroskop 23.12. - 06.01.2014




Heilig Abend: 
"Stille Nacht"
Mit Jungfrau Mond und Sonne, Merkur, Venus und Pluto  im Steinbock wird der Weihnachtsabend ruhig. Kein rauschendes opulentes Fest. Im englischen Raum gibts den schönen Begriff: "down to earth" Genauso wird der Heilige Abend! Down to earth, nüchtern, sachlich, bodenständig sagt Wiki dazu. Runterkommen und sich besinnen, sag ich dazu. Vielleicht wird das in diesem Jahr, ein Weihnachten wie es früher war. Kein schenken ohne Herz und Sinn. Mehr eine stille Nacht, draußen klirrend kalt und drinnen warme Menschlichkeit. Wo  vermeintlich wenig so viel mehr ist. Dies alles lässt uns auch ein Sextil  von Sonne und Neptun spüren, es erhöht  unsere Spiritualität. Dieser einfühlsame Aspekt lässt uns meditativ nach innen blicken, dennoch spüren wir jede noch so kleine Unstimmigkeit in der Außenwelt. Unsere Antennen sind nämlich besonders feinfühlig unter Sonne/Neptun. Wir schwingen fast schon in einer höheren Sphäre. Auch ist unsere Hilfsbereitschaft stärker wie an anderen Tagen, feinfühlig nehmen wir die Bedürfnisse unserer Umwelt war.


Merkur in Steinbock ab 24.12.
"Kühler Kopf"
Bis zum 11. Januar 2014 geht Merkur durch das Zeichen Steinbock und ist dort ein Freund der klaren Worte. Small Talk liegt ihm nicht, Optimismus sieht auch anders aus, aber man kann mit Steinbock Merkur gut langfristige Pläne schmieden. Entscheidungen werden nun recht nüchtern gefällt, keine große Emotionalität, die wäre  ihm hinderlich. Steinbock Merkur das ist im wahrsten Sinne des Wortes ein kühler Kopf, den brauchen wir auch, denn die nächsten Tage haben es Astrologisch in sich. Immer korrekt bleiben, hör ich ihn trocken argumentieren. Sehr realistisch und präzise in seiner Wortwahl, beharrlich und methodisch. Nur manchmal etwas starrsinnig und streng.

1. und 2. Weihnachtsfeiertag:
"Plötzliche Energiewende"
Es scheint fast so, als ob man aus der rührenden Weihnachtsumarmung  blitzartig (Uranus) ausbrechen (Mars) will. Mars in der Waage und Uranus im Widder stehen sich  gegenüber.  Da können schon mal die Pferde mit einem durchgehen. Die allgemeine Stimmungslage ist  leicht gereizt, unruhig und nervös. Auch der Waage Mond im Quadrat mit Sonne, Merkur, Jupiter und Pluto, trägt dazu bei. Man will sich nix sagen lassen, will am liebsten einfach nur raus und seinen eigenen Impulsen folgen.Günstig ist dieser Aspekt für Befreiungsschläge, die allerdings sehr explosionsartig sein können.  


Silvester: 
"Vorsicht Hochspannung"

Sonne und Merkur treten in ein spannungsgeladenes Quadrat mit Uranus und Mars, es ist daher mit Überraschungen von der eher unangenehmen Sorte zu rechnen. Außerdem treffen die beiden auf Pluto, der ja schon eine Weile im Steinbock "hockt" und nur darauf wartet, dass sich endlich was tut. Dazu ist dieses Silvester wie gemacht!  Das Uranus/Pluto Quadrat ist damit aktiviert, eine hochexplosive Mischung! Es ist mit heftigen Auseinandersetzungen zu rechnen. Da sind enorme Wandlungsenergien am Werk, welche Strukturen auseinander brechen lassen. Vulkanausbrüche, Erdbeben, Unruhen, Explosionen, Unfälle! Diese Tage um Silvester sind sehr herausfordernd und stehen für das kommende Jahr. Hatten wir im vergangenen Jahr schon viel vom Wandel geredet, so gehts jetzt dann erst richtig los.  Versucht in all der aufgeladenen Energie einen kühlen Kopf zu bewahren, Mond und Merkur stehen uns da hilfreich zur Seite.


Neumond im Steinbock am 01.01.2014 
"Über allen Gipfeln ist nun Ruh"
Dieser Neumond ist schon außergewöhnlich, findet er doch genau am 01.01.2014 statt, gradgenau in Konjunktion mit Pluto und im Quadrat mit Mars und Uranus. So ist dieses Neumond Horoskop gleichzeitig ein Jahreshoroskop, welches ich in ein paar Tagen hier veröffentliche. Bekannte Astrologen sehen darin ein besonders herausragendes Jahr mit wichtigen Ereignissen auf uns zu kommen. Die Konstellation zum Jahreswechsel ist sehr spannungsgeladen und herausfordernd. Ein großes Quadrat am Sternenhimmel, wir wünschen uns das vieles anders und auch besser wird. Von Wandel und Hoffnung wurde viel geredet, doch der bisherige Wandel ist nicht das was sich die meisten  Menschen erhofften. Im Gegenteil, da zeigen sich Dinge, von denen ich glaubte, wir Menschen hätten aus der Vergangenheit gelernt damit  so was heutzutage nicht mehr möglich wäre. 


In den letzten Wochen habe ich viel über Stille, Ruhe und Besinnlichkeit geschrieben.  So werde auch ich die Wintersonnenwende, das Weihnachtsfest und die magischen Rauhnächte besinnlich und voller Liebe mit meinen Herzlingen verbringen. Nun ist es an der Zeit, ...

Zeit um Danke an euch, meine Lieben hier, zu sagen
Zeit um zu räuchern, zu segnen und zu  vergeben 
Zeit um mich  auszuruhen 
und Zeit um neue Pläne für 2014 zu schmieden 

Ich wünsche uns allen, dass wir daran glauben, dass Unsichtbares nicht unwirksam ist
Ich wünsche uns allen, dass wir in unserem Inneren das finden, was wir im Außen suchten. Machen wir Platz in unserem Geist und Herzen für alles Gute was da kommen mag. 
Möge das neue Jahr für euch alle in Ruhe und Liebe beginnen!




Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat,pixabay.com

Kommentare:

  1. .¤ª“˜¨¨˜☆
    Liebe Sternenfee,
    da können wir ja nur hoffen, dass das spannungsgeladene Quadrat friedlich an uns vorüberzieht.
    --------
    Mehr als mit dem Verstand denken wir mit unserem Herzen, das Herz macht den Verstand hell. Wovon unser Herz begeistert ist dafür setzen wir uns ein.
    Auf unserem großen Planeten ist das Herz einen Menschen nur ein winziger Fleck. Und doch: hier kommt die Liebe zur Welt.
    Phil Bosmans

    AntwortenLöschen
  2. Explosiv und spannungsgeladen darf es am Himmel sein, zwischenmenschlich bin ich absolut dagegen...dafür werde ich alles geben :)
    Bis demnächst im neuen Jahr, liebe Fee!

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012