Sonntag, 4. August 2013

Wochenhoroskop 05.08. - 11.08.2013



Am Montag, 5. August geht der Krebsmond nachdem er sich mit Merkur verbunden hat, um um 8.48 Uhr bis Abends um 18.57 Uhr in eine Mondpause. Hätte der Tag eine Farbe, und irgendwie hat er die ja, so ist das ein dreifacher Blauer Mondtag: Krebsmond, Montag und dann auch noch Mondpause. Und was macht man am besten an so einem blauen Tag? Ich mach Urlaub :-)

Am Dienstag, 6. August beginnt eine neue Phase im Zeichen Löwe und zwar genau um 23.52 Uhr auf 14.34 Grad, dann haben wir Neumond im Löwen. Die beiden großen Lichter, Sonne und Mond vereinen sich in ihrer strahlenden Kraft und treffen sich zum Rendezvous um kurz vor Mitternacht. Voller Herzenswärme und Leidenschaft  gibt  uns dieser Neumond Inspiration, Kraft und Energie. Zu diesem Neumond, der mir sehr am Herzen liegt, gibt es morgen einen eigenen Beitrag. 

Nach dem Neumond  geht der Mond keine weiteren Aspekte mehr ein und so steht auch der komplette Mittwoch, 7. August unter diesem warmen und herzigen Konstellationen. Wir haben also den ganzen Tag eine sehr lange Mondpause. Tun wir es dem Mond gleich, öffnen wir unsere Herzen und entspannen uns. Wir gehen aufs Robbie Williams Konzert...... I just wanna feel.... 

Am Donnerstag, 8. August  treten sich Jupiter im Krebs und Pluto im Steinbock , gegenüber, sie stehen in Opposition.
Der aktuelle Zyklus begann am   11.12.2007 auf  28° Schütze mit der Konjunktion von Jupiter und Pluto. Er endet im Jahr 2020 mit einer Dreifachen Konjunktion. Den Höhepunkt bildet nun die Opposition, die aufgrund der Rückläufigkeit mehrmals exakt wird:

  •  7.8.2013, 9° Krebs/Steinbock
  •   31.1.2014, 12° Krebs/Steinbock
  •   20.4.2014, 13° Krebs/Steinbock
Pluto, der Herrscher der Unterwelt und Jupiter mythologisch Zeus, Gottvater auf dem Olymp und Herrscher auf Erden. Da begegnen sich zwei Planeten auf Augenhöhe, mit sehr starken Energien. Die eine Energie will mit aller Macht in die Tiefe und die andere strebt  mit aller Macht in die Höhe. Beiden geht es um Wachstum und Macht. Bei Jupiter zeigt sich das Wachstum eher im Außen, was quasi im außen sichtbar und messbar ist. Bei Pluto ist das anders, wir wissen ja, da gehts ums Eingemachte, in die Tiefe, ums Ganze, um das was wirklich wichtig ist. Grad in den Momenten, wo sich äusserlich nicht so viel tut, sind Zeiten des inneren Wachstums möglich. Oft sind es doch Krisen, an denen wir uns wandeln und wachsen. 
Zu Beginn des Zyklus war die Welt scheinbar noch in Ordnung, beide Planeten waren halt noch im Schützen, der Schöne Schein wurde gewahrt. Mit dem Eintritt Plutos in den Steinbock platzte die Blase.  Wir erinnern uns, Lehmann Pleite und die Börsenkurse gingen nach unten. Der Beginn der Weltwirtschaftskrise ist ganz deutlich mit dem Jupiter/Pluto Zyklus verbunden. 

Ein Umdenken am Höhepunkt der Krise ist nun möglich. Auch jeder einzelne kann sich fragen, wo stand ich 2007, welche Ziele hatte ich damals, wo will ich wachsen. Wo waren die Erwartungen zu hoch geschraubt? (Jupiter)  wo wollte man sein Glück erzwingen? (Pluto) Es ist nun die Phase um Veränderungen vorzunehmen um wirklich und wahrhaftig (Pluto) zu wachsen (Jupiter). Leider kann sich dieser Aspekt auch in Manipulation, Fanatismus, Machtmissbrauch, Rechthaberei, Zwanghaften Vorstellungen zeigen.
Da kann ich nur an jeden einzelnen den Wunsch äusseren: lasst los, das brauchen wir nicht mehr!

Ebenfalls am  Donnerstag, 8. August wechselt Merkur in das Zeichen Löwe.
Jetzt werden die großen Reden geschwungen: Kreativ und ausdrucksstark zeigt er sich hier,  Löwe Merkur denkt und plant im großen Stil. Es fällt uns nun leicht, andere zu motivieren und von unseren Ideen zu überzeugen.  Ausgebremst wird er am Sonntag, 11. August von Saturn, der aus dem Skorpion piekst und dem Löwe Merkur zuraunt : "Versprich nix, was du nicht halten kannst."  Zweifel können sich nun breit machen, auch eine Denkblockade kann diese Konstellation anzeigen. Es schlägt halt ein wenig aufs Gemüt, vergeht aber auch relativ schnell wieder und sollte daher nicht überbewertet werden. Es lässt sich nun mal nichts erzwingen.Unangenehmes spricht er an, Saturn im Quadrat mit Merkur, da werden Dinge zu Ende gebracht.

Das Große Wassertrigon, unser Glückstrigon weicht nun ganz langsam. Wie getragen fühlten sich die letzten Wochen an. Einige Durchbrüche sind geglückt, so mancher Neubeginn wurde gewagt. Manches Glück ist vielleicht auch wie eine Blase geplatzt, aber vielleicht war auch grad das ein Glück..  Noch ist es nicht zu spät, wer nicht wagt, der nicht gewinnt....ich wünsche euch eine schöne Woche!




Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzu fügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat

Kommentare:

  1. Liebe Sternenfee,
    Wechselbäder vorprogrammiert. Zwischen Mondpausen und Neuanfang wird es bei uns spannend. Schaun ´mer mal, like Beckenbauer.
    Eine aufregend unaufgeregte Woche wünsche ich dir,
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank meine Liebe <3

      ich wünsch dir auch eine sonnige Woche mit vielen "Blauen Momenten"

      Löschen
  2. Aus meinem Urlaub ein fröhliches: "Huhu", liebe Karin :-)

    Durchbruch, wage ich es nicht zu nennen. Aber ein Neubeginn ist es sicherlich: ab Ende August schreibe ich für ein beliebtes Frauenmagazin und freue mich schon soooo sehr :-))

    Ganz viel Spaß bei Robbie Williams <3


    Herzliche Grüße

    Michaela

    www.michaela-roeder.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ooh, Michaela, das hört sich ja fantastisch an. Wooowww, ich freu mich für dich <3

      die Zeitschrift hat somit schon eine neue Leserin :D

      Löschen
  3. Liebe Karin,
    vielen Dank für deine Vorhersage. Am Freitag treffe ich mich mit einer Autorenkollegin und ich weiß jetzt schon, dass wir wieder viele kreative Pläne schmieden werden. Ich bin gespannt, welche davon umgesetzt werden ;0)
    Herzliche Grüße
    Katy

    AntwortenLöschen
  4. So ein 3-monatiger Urlaub wäre genau das richtige und der Ort sowieso ;-)
    In Lak'ech
    Josefine

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012