Sonntag, 3. Februar 2013

Wochenhoroskop 04.02 - 10.02.

Genau  In Dem Moment, Als Die Raupe Dachte, Die Welt Geht Unter, 
Wurde Sie Zum Schmetterling


Am Montag, 04.02. wechselt der Mond ins optimistische Schütze Zeichen. Mars und Neptun verschmelzen  um 21.56 Uhr in den Fischen. Wir handeln aus dem Bauch heraus. Wobei, so  recht aktiv ist der  fischrige Mars nicht, dieser Aspekt wirkt auch schon seit Mars am Samstag in die Fische wechselte. Aber unsere Intuition ist dafür sehr groß, also vertraut ruhig auf euer Bauchgefühl. Leicht verführbar sind wir derzeit, daher fällt es uns ein bisserl schwer, bei der Sache zu bleiben. 
Aber warum auch, lassen wir uns einfach inspirieren von dieser 
kreativen Stimmung. Auf der sexuellen Ebene kann diese Konstellation zu himmlischen Erlebnissen führen.

Dienstag, 05.02. Merkur wandert  in die Fische, dies zeigt eine sehr phantasievolle Zeit, voller Einfühlungsvermögen an. Es kann uns allerdings schwer fallen, das erfühlte in Worte zu fassen, Fische Merkur ist der intuitive Denker. Tief berührende Erlebnisse sind ebenso möglich, wie rational schwer erklärbares. Auf spiritueller Ebene können sich Dinge auftun, von denen man zuvor nicht zu träumen wagte. 

Am Mittwoch, 06.02. haben wir  Mondpause bis abends um 18.54 Uhr.
Venus im Wassermann geht mit dem Zeichenherrscher Uranus ins Sextil, das  passt zum morgigen Weiberfasching ;-) Diese Tage stehen unter einem ganz besonderen Charme, mich erinnert Venus in Verbindung mit Uranus stark an die freie Liebe der Hippiebewegung. Na, das gefällt euch?!

Donnerstag, 07.02. Merkur Konjunktion Neptun, macht uns empfänglich für Eingebungen, der inneren Stimme lauschen und zu vertrauen. Das ist in diesen Tagen aber auch sehr wichtig, denn die neptunische Seite der Täuschungen ist genauso angesprochen wie spirituelle Erkenntnisse. Auch Drogen und Alkohol sind bei Neptun angesprochen!  Jupiter hat wieder Fahrt aufgenommen und nachdem gestern schon Uranus mit Venus sich verbunden hat, gesellt sich heute auch noch Jupiter im Trigon dazu. Spontane Begeisterung, Flirts, all das liegt  in der Luft und Schmetterlinge im Bauch.



Freitag, 08.02. Steinbock Mond sorgt heute für etwas Klarheit. Günstig um etwas Ordnung zu schaffen.  Merkur Konjunktion Mars, unsere Intuition ist groß in diesen Tagen, das darf sie auch sein, denn Neptun ist auch der Planet der Täuschungen. Nicht alles ist so, wie es scheint ...

Samstag, 09.02. Der Wassermann Mond trifft auf Venus, später treten Merkur und Jupiter ins Quadrat zueinander. Das bringt unterschiedliche Energien für den Tag, mit Mond und Venus in Wassermann wollen wir uns mit Gleichgesinnten über die schönen Dinge des Lebens austauschen, gemeinsam was unternehmen. Die allgemeine Stimmungslage ist sehr offen, das bringt Merkur Quadrat Jupiter ins Spiel, da neigt man zu Maßlosigkeit und Übertreibungen. Grad an den heißen Tagen des Faschings sollte man daher bei aller Offenheit und Kontaktfreude, nichts machen, was man später vielleicht bereut. 

Sonntag, 10.02. Neumond im Wassermann, wir tanzen aus der Reihe;  hierzu wird es wieder einen eigenen Beitrag geben.  Merkur und  Chiron gehen in Konjunktion, dass heißt, sie stehen beide in den Fischen ganz nah beieinander. So wie Worte verletzten können, so können sie auch heilen. Die Kunst des Besprechens wurde seit jeher angewandt, in finsteren Zeiten aber nur hinter verschlossenen Türen. Beim Besprechen werden die Selbstheilungskräfte aktiviert. Chiron ist der verletzte Heiler, mit Merkur (der für Kommunikation, auch dem Besprechen steht) gemeinsam ist der Neumondtag unter sehr günstigen Aspekten für jegliche Vorhaben dieser Art. 


Weiterhin gilt, dass die nächsten 2 Wochen kein Planet rückläufig ist, das kommt nicht allzu häufig vor. Genau Information dazu findet ihr hier: Rückläufige Planeten 
Ich wünsche euch eine schöne beschwingte Zeit, treibt es ruhig bunt :-)


 
Text (co) Karin Mayer Bildquelle:pixabay.de 

1 Kommentar:

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012