Donnerstag, 21. Februar 2013

Veggie Bericht und Rezept


Seit gut einer Woche hab ich nun bewusst auf Fleisch und Wurst verzichtet. Wobei verzichten sich so hart anhört und ich es überhaupt nicht als hart empfinde. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich schon länger nicht all zu  viel Fleisch gegessen habe. Also, ich hab jedenfalls kein Verlangen und auch keine Entzugserscheinungen, hihi, jetzt hab ich erst Entzugserschweinungen geschrieben. 

Ideen und Rezepte hab ich noch genug, und ganz lieb möcht ich mich bei Josefine und Peggy bedanken, die mir schon paar tolle Rezepte gezeigt haben.

 
Vor ein paar Tagen gabs Schwammerlsuppe mit Semmelknödl 

Rezept: 

2 Schalen Champignons 
Zwiebeln, Creme Fraiche, Sahne, 
Brühe, Salz, Pfeffer, Paprika
Petersilie

die geschnittenen Champignons im heißen Fett nach und nach andünsten. Das ist wichtig, dass man das man die Schwammerl (Pilze) nach und nach hinein gibt, damit sie schön andünsten können und Wasser verlieren. Die Creme Fraiche erst einrühren, wenn die Pilze nach unten gegangen sind, und auch gut mit anbraten, so dass sie leicht Farbe bekommt. Dann mit Brühe aufgießen und würzen. Zum Schluss Petersilie und einen Schuss Sahne dazu geben. 




Für die Semmelknödeln nimmt man geschnittene Semmeln, gibts bei uns in Bayern im Supermarkt, weiß nicht, ob das im Rest des Landes auch so ist. Ansonsten nehmt einfach 10 alte Semmeln und schneidet die klein. 
Dann einen halben Liter Milch warm werden lassen, die Milch darf aber nicht kochen. Die heiße Milch über die geschnittenen Semmeln gießen und 10 Minuten ziehen lassen. 4 Eier über die Masse geben, salzen und Pfeffern. Ich mags gern, wenn man eine kleingeschnittene Zwiebel andünstet und zur Knödelmasse gibt, dazu noch ein Bund Petersilie. Die Knödl dann ca. 20 Minuten in heißem Wasser sieden lassen. 

und das beste kommt zum Schluss: 
Bleiben Knödl übrig, dann macht man aus den kalten Knödln einfach Essigknödl
das ist wie Wurstsalat, nur ohne Wurst, dafür mit Knödl :D 
und so lecker!!!!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012