Sonntag, 27. Januar 2013

Planetenball

...die Sterne tanzen  


Heute ist etwas geschehen, ihr werdet es kaum glauben:
Als ich hier so über meinen Daten und Büchern saß und über das Wochenhoroskop mir  Gedanken machte, da wurde es plötzlich lebendig.
Das liegt wohl an der Wassermann-Energie die derzeit herrscht, aber was such ich nach Erklärungen, ich erzähl euch einfach was da los war. 


Planetenball 
stand mit neonpinker Farbe über dem Eingang, von drinnen dröhnte laut Musik. Gleich am Eingang begrüsste mich Wassermann Merkur lautstark und überschwänglich. Ich hätte ihn ja beinahe nicht erkannt, mit seiner geblümten Schlaghose, hellblauen  Plateau Stiefeln und grasgrünem Schlapphut. Er war voll aufgedreht, kein Wunder, die Party hatte er organisiert und geplant.
Auf der Tanzfläche tummelten sich Sonne und Mond. Löwe-Mond  im goldenen Glitzer-Overall sah aus wie eine überdimensionale Disco-Kugel. Frau Wassermann Sonne glänzte in einer kreativen und originellen Eigenkreation, in einer Mischung aus Lt.Uhura und Major Tom. Aus den Lautsprecherboxen pulsierte "Children of the Revolution"  und ich mit Sonne und Mond am dancen.

Die Anlage hatten übrigens Wassermann Mars  und Merkur gemeinsam aufgebaut. Fast niedlich sah er aus, in seinem Robin Hood Kostüm, der Wassermann Mars, nur sein Gesichtsausdruck verriet mir, der heckt was aus. Und ich weiß auch mit wem: Che Guevara alias Uranus.

Er redete auf ihn ein, "jetzt muss es sein, sonst müssen wir wieder warten bis du bei mir bist. Wenn du erst mal in den Fischen bist, dann willst du wieder nur Hochwasser und so Zeugs". Uranus war ja für seine spontanen Aktionen  bekannt. Und im Widder ist er sowieso dauernd am zündeln. Mal mit Pluto, mal mit Mars, irgendwann muss die Bombe jetzt nun mal hochgehen, meinte er ungeduldig.
An der Bar traf ich dann  Fische Neptun, auweija, der hatte ja schon gut gebechert. Leicht lallend und schwankend kam er auf mich zu: "Na, du, gleich komm ich zu dir...  hicks* muss nur noch kurz die Welt retten..."  da ergriff ich lieber schnell die Flucht, bist du erst mal in Neptuns Netz gefangen, entkommt man ihm nur schwer. Verkleidet war er, wie könnte es auch anders sein, als Fischer mit Blauer Blume im Knopfloch.

Steinbock Venus hätte ich fast übersehen, wie ein Mauerblümchen saß sie ganz hinten in der Ecke. Bin mir bis jetzt nicht sicher, war sie verkleidet oder hatte sie einfach nichts anderes wie ihr Gouvernanten Kleidchen. Sie fragte sich, was sie auf der Party überhaupt verloren hat, hätten die ja auch mal eine Woche später machen können, dann wäre sie schon im Wassermann und könnte als Nixe alle betören. Nee, Steinbock Venus hatte keine Lust mehr, die paar Tage im Erdzeichen  bekommt sie auch noch rum, allein, daheim! Und verschwand durch die Tür.

Richtig schlechte Laune hatte Pluto, man war der geladen.  Das ihn die Astronomen vor einigen Jahren zum Zwergenplaneten gemacht hatten, dass hat er bis heute nicht verwunden. Das verzeiht der denen nie!  Und überhaupt, er hatte genug gesehen von all den Mächtigen und Scheinheiligen und Doppelmoralisten.
An der Hintertür lehnte, als Polizist verkleidet, Großväterchen Saturn. Hier hat er den Überblick, im Skorpion entgeht ihm sowieso nichts. Von dort beobachtete er das bunte Treiben, um einzugreifen, falls nötig.

Jupp_30000 auch unter Jupiter bekannt, tritt aber neuerdings seit er in den Zwillingen ist nur noch mit seinem Twitter Account auf. Darum auch das knallgelbe Vögelchen Kostüm, den Kabelsalat um die Schultern hat er sich selbst zuzuschreiben, was muss der auch immer rückläufig werden?!  Zum Glück ist diese Phase der Zerstreuung  ja in ein paar Tagen vorbei.  Pluto zischt ihm zu: "Wenn du noch ein Bild von mir veröffentlichst, dann knallt es"  Das ist aber auch echt ein Übel unserer Zeit, von allem und jedem wird auf FB oder Twitter gepostet und geteilt und Jupp_30000 ist da natürlich eifrig  dabei. Schon mal was vom Recht am eigenen Bild gehört, mault Pluto, und überhaupt, was muss ich mich hier mit so Kleinigkeiten abgeben. Ich will endlich Mauern einreißen, das ganz Große Ding! Welche Mauern er meinte, das wollte er mir nicht verraten. Immer diese Geheimnisse! Seit er im Steinbock ist, hat er es mit den Mauern, hör ich hinten Neptun lallen, er selbst ist gerade dabei sich mit einer neuen Yoga-Technik, ganz aufzulösen.

Als ich gerade überlegte, wie ich überhaupt da hinein gekommen bin und aus der Nummer wieder raus komme, da geht die Musik aus. Der Mond wars, nun in die Jungfrau gewandert,  the Party is over! Pflichtbewusst schnappt er sich den Besen und räumt auf. Da hilft auch kein murren von Sonne: nein Mann, ich will noch nicht gehen, ich will noch ein bisschen tanzen... Saturn kommt ihr in die Quere, hakt sich bei ihr unter und mahnt alle, die Realität nicht aus den Augen zu verlieren und sich endlich auf das Wesentliche zu konzentrieren...  ...  

und ich muss mich jetzt auch  erst mal sortieren ;-)  das gewohnte Wochenhoroskop gibt es dann erst in ein paar Tagen. Man tanzt ja schließlich nicht so oft mit den Sternen...






Planetenstände zum Wochenbeginn:

Sonne Wasserman
Mond Löwe
Merkur Wassermann
Venus Steinbock
Mars Wassermann 
Jupiter Zwilling stationär
Saturn Skorpion
Uranus Widder
Neptun Fische



Text (co) Karin Mayer
Es ist nicht erlaubt, Auszüge dieses Textes zu kopieren. 
Bitte nur als Link teilen
Danke! 
Bildquelle: pixabay.com 

Kommentare:

  1. Antworten
    1. <3 danke Irina
      das schreiben ging wie von Zauberhand :-)

      Löschen
  2. Find ich auch genial, den Beitrag :-) da kommen die vibes ja jetzt noch aus meinem Monitor raus :-)

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012