Dienstag, 2. Oktober 2012

Saturn im Skorpion ab 5.Oktober 2012


Die alten (Steinbock/Saturn) Machtstrukturen (Pluto) werden mit aller Gewalt (Pluto) versuchen,  an ihrem Status Quo festzuhalten  (Steinbock/Saturn). Im persönlichen Bereich führt uns der Schicksalsplanet Saturn zurück zu uns, in die Tiefen unserer Seele. 


Am Anfang dieser 2 1/2 jährigen Phase werden Sorgen und Ängste hoch kommen, Tabu Themen werden laut ausgesprochen. Randgruppen treten ins Bild des Geschehens und fordern die scheinbar Mächtigen heraus. Zu Beginn eines solchen Transits zeigen sich erst mal die wenig schönen Seiten. Blockaden, Zwänge, Abgrenzungen, Egozentrik, soziale Kälte, macht sich breit. So will man wieder Kontrolle(Pluto) bekommen.
Wenn wir hier Saturn betrachten, müssen wir auch auf Pluto blicken.  Diese beiden kollektiven und intensiven Planeten stehen in Rezeption; das bedeutet, das Pluto sich im Heimatzeichen des Saturn befindet und Saturn sich im Heimatzeichen des Pluto, was beider Einfluss noch verstärkt. Krisen auf dem Arbeitsmarkt, bei der Versorgung, in der Wirtschaft, allgemeine Existenzkrisen - Staatskrisen
Konflikte mit Autoritäten - Staat, Umwandlung der gesellschaftlichen Ordnungen, Revolutionen (der sozial Unterdrückten) und Massenunruhen sind nun wohl unvermeidbar.

 Die Themengebiete Macht und Staat sind angesprochen.  Saturn prüft und Pluto bringt alles ans Licht. Viel Energie wird nun freigesetzt, alte Strukturen aufgelöst und notwendige Ziele angestrebt und  umgesetzt. Zuerst wird es eine  leichte Stabilisierung der Wirtschaft geben, die Krise ist jedoch nicht vorbei und hält uns noch bis 2017 in Atem. Die alten Wirtschafts- und Finanzstrukturen werden wohl in der zweiten Hälfte des Transits noch schneller zusammenbrechen. Wir  müssen  auch immer das Zeichen gegenüber ansehen, hier ist das der  Stier. Dabei geht es um die Ressourcen unserer Erde, von denen Saturn eine gerechtere Aufteilung fordert. Saturn ist die ordnende Kraft, die vorhandenen Mittel müssen im Sinne  der sozialen Gemeinschaft anders verteilt werden. 


In der Mundan Astrologie befasst man sich mit dem kollektiven Themen, die ich oben erklärt habe. Nun stellt man sich natürlich auch die Frage, was bedeutet Saturn im Skorpion persönlich für mich? Das kommt auf das einzelne Geburtshoroskop an. Hat man dort eine Saturn/Pluto Konstellation, dann kommen diese nun verstärkt zum tragen. Hast du im Geburtshoroskop keine Aspekte zwischen beiden Planeten, werden  die aktuellen Transite dich auch weniger berühren.



Ging es bei Saturn in Waage im persönlichen Bereich auch viel um Partnerschaften, kommen nun die unterdrückten, verdrängten Themen nach oben. Saturn führt uns da geradewegs hin, kompromisslos und direkt. Dies kann bei einzelnen auch Ängste hervor rufen. Doch bedenkt immer, Saturn will uns nicht schaden, er ist viel mehr  wie ein liebender, weiser Großvater zu sehen, der uns hilft uns weiter zu entwickeln. Deshalb ist es auch in dieser Saturn im Skorpion Zeit ganz wichtig, eigenverantwortlich an alle wichtigen Themen ran zugehen. Das ist die Saturn Botschaft und nur wer sich daran nicht hält, wird um einen schmerzlichen Prozess nicht rum kommen. Die Themenbereiche sind in den Häusern zu finden, in denen sich Saturn und Pluto im Geburtsradix und in welchen der Transit sich  befindet. 
Ist z.b.  die Häuserachse 3/9 angesprochen, was auf eine Glaubenskrise und große Zweifel deutet, mit Hilfe Saturns können dort allerdings neue Wahrheiten erkannt werden, die es dann umzusetzen gilt.  


 Bildquelle: pixabay.com

1 Kommentar:

  1. Kann ich bestätigen. Teilweise haben sich die Energien bei mir schon bemerkbar gemacht

    :-)

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012