Montag, 29. Oktober 2012

Wochenhoroskop vom 29.10. - 04.11.2012


 
Nicht dass du mich belogst sondern, dass ich dir nicht mehr glaube, hat mich erschüttert.
Nietzsche


Am Montag, 29.10.2012  ist Vollmond, dazu gibt es ja schon den extra Beitrag zum vollen Mond auf der Stier/Skorpion Achse.
Außerdem wechselt Merkur ins Zeichen Schütze, dort bleibt er vorerst nur kurz, da ab nächste Woche seine Rückläufigkeit beginnt. Schütze Merkur bringt eine weltoffene, aufgeschlossene und optimistische  Stimmung in das Denken und die  Kommunikation. Aber auch die rechthaberischen Moralprediger sind hier Zuhause. Montag Abend gehen Merkur und Neptun ins Quadrat, passt vor Täuschungen und Intrigen jetzt gut auf!

Der Dienstag, 30.10. steht noch ganz unter den Einflüssen des vergangenen Tages. Mond ist noch im Stier, allerdings herrscht eine ziemlich lange  Mondpause. Von Montagabend 22.01 Uhr bis Mittwoch, 19. 40 Uhr. Daher wirken die Vollmondenergien noch gut nach und wir sollten es dem Mond auf seiner Wanderung gleichtun, macht es euch gemütlich, tankt Kraft, es kommen auch wieder andere Tage.

Zu Samhain/Halloween, am Mittwoch, 31.10. wechselt der Mond ins Zwillingszeichen um dann mit Neptun  ins Quadrat zu gehen. Neptun, der auch schon mit dem Herrscher der Zwillingen, Merkur; im abklingenden Quadrat sich befindet. Weiterhin  heißt es also, aufmerksam zu sein, nicht alles was einen heute erzählt wird, entspricht der Wahrheit. Missverständnisse und das Zurückhalten von wichtigen Information sind eine weitere Möglichkeit der neptunischen Täuschung.Nichts ist wie es scheint!

Der November bringt ja immer viel Skorpion Energie, wo es um Leben aber vor allem auch um Tod, die Schattenseiten, Wandlung und Transformation geht. Man braucht eigentlich nur die Natur beobachten, wer dies bewusst macht, dem öffnet sich so viel. Im November z.b. steht die Sonne immer tiefer, die Schatten werden dadurch auch immer länger. Symbolisch sind mit Schatten auch die Anteile in uns gemeint, auf die man nicht so gerne blickt. Mond im Zwilling, vermittelt zwischen Herz und Verstand.





Der November beginnt am Donnerstag, 1.11. mit einer Venus/Uranus Opposition, die Schöne (Venus) tritt dem Rebell (Uranus) gegenüber. Kein guter Tag um eine Beziehung zu festigen, vielmehr zeigt sich jetzt vieles als Strohfeuer. Das Neue, Ungewöhnliche hat sicher seinen Reiz, heute begonnenes hat aber keinen Bestand. Die Versuchung ist allerdings groß. Was dann am Samstag, 3.11. wenn Venus, Pluto in die Quere kommt, zu einem Machtkampf in Beziehungen führt.

Freitag, 2.11. stehen sich dann der Zwillings  Mond und Schütze Mars gegenüber, Worte können oft die schärfste Waffe sein und zutiefst verletzen.

Zum Monatsbeginn machen sich  also verletzte Gefühle und Enttäuschung  breit, es sieht auch  nicht so aus, dass sich die Fronten schnell klären. Merkur wird am 6. November rückläufig, da bleibt jeder bei seinem Standpunkt, es ändert sich vorerst nichts.


Die großen Themen des Jahres sind wieder angesprochen, ausgelöst durch Venus in Waage, werden Uranus im Widder und Pluto im Steinbock erneut aktiviert. Hier sind durch den Waage-Venus Impuls vorallem die zwischenmenschlichen Beziehungen angesprochen. Vielen wird nun die Vergänglichkeit bewusst, alles hat sein Ende, auch Schönes. Es ist nun an der Zeit, sich in Liebe und Dankbarkeit zu verabschieden.... egal ob eine alte Liebe oder materielle Schätze. Die Erinnerung bleibt und wir haben wieder Platz für was Neues! 








Sonntag, 28. Oktober 2012

Vollmond im Stier - 29.10.2012 - Abgrenzung - Werte - Macht



Am 29. Oktober, abends  um 20.49 Uhr, stehen sich Sonne im Skorpion und Mond im Stier, gegenüber. In der Astrologie wird die Achse Stier/Skorpion auch die Werte oder Substanz Achse genannt. Es geht hier also um die eigenen Wertvorstellungen, aber auch um materielle Werte, die eigenen und die der anderen. Auch geht es um Macht und Verzicht, und darum, wer eigentlich über alles zu bestimmen hat.

Bringt es wirklich Sicherheit, wenn wir äußere Werte anhäufen?

Die Vollmondachse  steht zudem  in Konjunktion mit Saturn.
Wir werden uns  klar darüber, in wie weit wir uns in Abhängigkeiten und seelische Verstrickungen begeben haben.  Nun wird ein Schlussstrich unter solche Beziehungen  gezogen. Bei einem guten Glaserl Rotwein  (Stier)  lädt uns dieser Vollmond dazu ein, schonungslos ehrlich (Skorpion) zu uns zu sein, selbstreflektierend.
Allein! (Saturn)

 
 
Bei Vollmond nehmen Körper, Geist und Seele alles verstärkt auf. Der Stiermond liebt Ruhe und Behaglichkeit, und auch den Genuss. Gönnt euch heute Massagen, Yoga, Sauna und Heilbäder, es besteht höchste Aufnahmebereitschaft. Für so manchen kann auch Verzicht (Skorpion)  ein Genuss (Stier) sein!  

Wichtig ist, ihr seid im Einklang mit Euch, dazu lädt uns dieser Vollmond ein. 

Die Natur macht es uns vor (Herbststürme) es ist nun eine Zeit der Reinigung und des Loslassens angebrochen. (Pluto/Saturn)  Wir werden nun kosmisch unterstützt es ihr gleichzutun, unser inneres Gleichgewicht wieder herzustellen. Viele haben schon damit begonnen auszusortieren, was nicht mehr von Belang ist und altes, überkommenes; loszulassen.

Ich gönne mir eine glückliche Auszeit mit einem kuscheligen Ingwer-Kardamom-Honig Schaumbad. Werde in den Mond blicken und über Sinn (Skorpion)  und Sinnlichkeit (Stier) sinnieren ... denn auch das ist der Stiervollmond, sinnlich. Wer also zu zweit ist, genießt die schöne Stimmung ;-)











 Bildquellen: pixabay.com

Freitag, 26. Oktober 2012

Karma Baby Karma - Prinzessin Madeleine und ihr Prinz Charming

Schwedens jüngstes Königskind  hat gestern die Verlobung mit ihrem Prinz Charming bekannt gegeben. Ja, ich gestehe, ich bin eine kleine Royalistin und liebe es königliche Hochzeiten im TV zu verfolgen.
Prinzessin Madeleine ist nun verlobt, zum zweiten mal innerhalb kurzer Zeit. Chris O´Neill hat ihre Ehre wieder hergestellt, nachdem Jonas Bergström sie so bitter hintergangen hatte. Das Paar präsentiert sich in einer Videobotschaft. Eine kicherende, vor Glück strahlende Madeleine. Ein Hauch zu viel von Allem. Er, ganz der coole Geschäftsmann, erwidert ihr glucksen  kaum. Abgezockt wirkt er auf mich. Das ganze Video könnte ein Vorspann zum Denver Clan oder einer anderen Hollywood Schnulze sein. Nicht echt, nicht stimmig.

sie seien Soulmate´s, meinte eine strahlende Prinzessin.
Soulmate?
Seelenverwandte?
das ließ mich aufhorchen!

Hörte ich es bisher doch eher in Esoterisch angehauchten Kreisen, ist es nun auch im Schwedischen Königshaus angekommen. Da ist die Astrologin in mir, die dann keine Ruhe  hat, ehe sie nicht nachschaut, was da zwischen Madeleine und ihrem Chris ist. Soulmate?


Gleich als erstes fällt auf, beider Sonnen sind in Konjunktion mit der Mondknotenachse des jeweils anderen. Die beiden mussten quasi aufeinander treffen, eine karmische Verbindung!  Ich mag den Begriff eigentlich nicht so gern, viele meinen auch, das wäre dann die ganz ganz große Liebe, wenn nur das Wort Karmisch zu hören ist. Leider ist es genau umgekehrt. Karmsiche Verbindungen sind mit sehr viel Leid verbunden. Da gilt es was "aufzulösen", meist sehr schmerzhaft für beide Partner.  Schicksalhaft! Unumgänglich! fällt mir zu diesem Aspekt ein.
Sein Mars im Quadrat zu ihrer Venus, die Anziehungskraft zu Beginn ist enorm. Das Feuer der Leidenschaft erlischt nur leider schnell, wenn der Alltag erst mal einkehrt.

Die künftige Schwiegermama Silvia ist ganz angetan von ihm, kein Wunder, mit Krebs Sonne, da ist er Mama´s Liebling. Sonne und Saturn im Krebs, Mond in der Waage, er bekommt die aktuellen Transite von Uranus/Pluto gerade voll geballt zu spüren. Keine günstige Phase für ihn. Wir werden sehen, wie er mit dem wachsenden Druck in der Öffentlichkeit zu stehen, umgehen wird.  Sein Löwe Mars fühlt sich seit jeher zu höherem berufen, ganz ehrlich, auf mich wirkt dieser Wall Street Banker sehr unsympathisch. 


Sein Pluto hockt auf ihrem Mars, vereinfacht gesagt: sein Wille(Pluto) geschehe; du machst was ich dir sage! (wenns ganz übel kommt, ist das eine Hörigkeit) Arme Madeleine! Soulmate, hat sie gesagt, ja so fühlt sich Pluto auf Mars schon mal an, weils so zwingend ist.  Doch auch sie drückt ihm aufs Gemüt, ihr Saturn auf seinem Mond. Für eine Liebesbeziehung nicht wirklich schöne Aussichten. Dazu dann sein Jupiter im Quadrat zu ihrer Sonne, Konflikte sind da unumgänglich.
Nun, gestern hatte sie Venus im Quadrat zum Neptun, der Rosa-Brille Aspekt! Eine etwas unrealistische, romantisch verklärte Vorstellung von der Partnerschaft!  Sie haben auch ein paar günstige Aspekte, seine Zwillings Venus kann gut mit ihrem Wassermann Mond, und ihr Waage Mars auch mit seiner Venus, für dauerhafte Liebe aber recht wenig. Beide müssten hart an der Beziehung arbeiten.
Viel Glück Madeleine und Chris  ... sie können es wirklich brauchen!!



Text (co) Karin Mayer
Bildquellen: pixabay.com
eingestellt von Hans http://pixabay.com/de/liebesschl%C3%B6sser-schl%C3%B6sser-59066/



Donnerstag, 25. Oktober 2012

Gemüsepuffer

heute gibt es wieder ein leckeres Gemüserezept: 

Zutaten: 

Kartoffelpufferteig (Kühlregal)

Zucchini 

Karotten

1 Ei

Salz/Pfeffer/Öl   

 

dazu kaufe ich fertigen Kartoffelpufferteig aus dem Kühlregal, man könnte die Kartoffeln auch selbst reiben, geht aber so viel schneller und schmeckt genauso wie selbst gemacht

dann rasple ich eine Karotte und einen Zucchini mit rein und gebe noch ein Ei dazu. Bisserl mit Salz und Pfeffer würzen. Puffer formen und in die heiße Pfanne.
Fertig!
lecker schmeckt ein Klecks Quark Dip dazu.

und vor allem: mein Kind isst in dieser Variante auch Gemüse ;-)




Dienstag, 23. Oktober 2012

Samhain - Halloween









Die Tore zur Anderswelt sind geöffnet!


Bei mir ist Samhain - Halloween nicht nur in dieser einen Nacht, der Nacht zum 1. November. Es fängt eigentlich schon Tage, manchmal auch Woche vorher für mich an. Auch die alten Kelten haben das übrigens so gehandhabt. Eigentlich kann es mir gar nicht früh genug anfangen. Da wird dann so nach und nach Herbstliches gesammelt und die Wohnung damit dekoriert. Kürbisse, Eicheln, Nüsse, Blätter, Zapfen, zwischen Kerzen bringen schon mal eine schöne  Atmosphäre. Während Christen an Allerheiligen trauern, ist es für mich ein mystisches, besonders stimmungsvolles Fest.Schon beim schreiben dieser Zeilen verspür ich diese für mich ganz magischen Energien:-)




Manche verbringen Samhain gerne in einer großen Runde, ich bin in dieser Nacht gerne alleine, außer es ist jemand dabei, der gleich schwingt. Die Schleier zwischen den Welten sind sehr dünn in diesen Nächten, wer sie lüften will, der braucht dazu nicht mehr viel. Ich baue mir dann gern eine Art "Altar" auf.  Das ist, wenn man es bewusst macht, schon ein Ritual für sich. Tücher, Kerzen, Räuchermischung, Steine,eine Schale Wasser,  da hat jeder so seins für sich. Bei mir wird alles auf dem Boden aufgebaut, so erdnah wie möglich. Fast meditativ, den Blick nach innen gerichtet, im Steinkreis sitzend, lässt man seine Gedanken fließen. Hin zu denen, denen man heute gedenkt. Dankbar für alles, was man von ihnen geschenkt!  So viel Wissen ist in uns, gesammelt in  Jahrhunderten, von unseren Ahnen.


Freilich gibt es auch wie an anderen Jahreszeitenfesten das passende Essen, da gehört bei uns  an Samhain eine Kürbissuppe auf den Tisch.  Jedenfalls sollte es ein Mahl aus  Gemüse sein, das sehr erdnah wächst. Es ist das Fest der Ahnen, denen wir gedenken, und sie bzw. ihre Körper sind in die Erde gegangen.
An Samhain geht alles mehr fließend ineinander über, schönes Essen, Trommeln, im Steinkreis sitzen und einfach nur den Moment auf sich wirken lassen und sich der Stimmung öffnen.  Ganz gerne, wenn die Energien passen, lege ich auch die Karten an Samhain.






ein paar Infos noch:
Die meisten kennen Halloween als ein Fest zum Gruseln, ursprünglich war Halloween aber ein keltisches Fest und hieß Samhain. Samhain ist Irish und wird "Sa-u-in" ausgesprochen.  Die Kelten hatten einen anderen Kalender als wir heute, bei ihnen war der 31. Oktober der letzte Tag im Jahreskreis. An Samhain wurde der Sommer verabschiedet und gleichzeitig der Winter begrüßt. Man bedankte sich für die Ernte und gedachte an diesem Tag auch der Seelen der Verstorbenen.
Die Kelten glaubten fest daran, dass die Seelen der Verstorbenen in dieser Nacht zurück kehren, ein Portal zur Anderswelt ist in dieser magischen Nacht geöffnet.
Papst Gregor IV. bestimmte, dass die Bräuche der Heiden, christianisiert werden. So wollte man die Menschen leichter zum anderen Glauben bringen.  Aus Samhain, dem keltischen Totenfest wurde von der Kirche später Allerheiligen gemacht, und aus dem "All Hallows Evening" wurde Halloween.


Blessed Samhain 











 


Bildquelle: Bild1 fee

Sonntag, 21. Oktober 2012

Wochenhoroskop vom 22.10. - 28.10.2012








Die Woche lässt sich gut an. Wassermann Mond am Montagmorgen verleiht uns Schwung. Jetzt nur keine Routine, der Sinn steht uns nach Abwechslung. Da nimmt man vielleicht mal gern einen anderen Weg zur Arbeit, der türkise Schal flattert im Wind  und wir verbringen die Mittagspause im ausgeflippten Café.


Dienstag wechselt die Sonne ins  Zeichen Skorpion und bildet ein Trigon mit Neptun. Bei diesem Aspekt blicken wir fast meditativ nach innen, verspüren aber jede noch so kleine Unstimmigkeit in der Außenwelt. Unsere Antennen sind heute ganz besonders feinfühlig. Mit Sonne/Neptun ist auch unsere Hilfsbereitschaft stärker wie an so manch anderen Tagen.


Am Mittwoch geht der Mond in eine längere Pause. In der Zeit von 03.26 Uhr bis 12.59 Uhr herrscht Mondpause. Recht produktiv sind wir also nicht. Wer kann,sollte es dem Mond gleich tun und eine Pause einlegen. Ab Nachmittag ist der Mond dann in den Fischen, also träumen wir einfach weiter, wenn da nicht die Pflichten wären. Na, ein bisschen Tagträumen hat noch niemanden geschadet. Morgen weht eh wieder ein ganz anderer kosmischer Wind.


Ab Donnerstag, 25.10.2012 beschäftigt uns dann ein anderes Thema. Sonne/Saturn Konjunktion auf 2.20 Grad Skorpion. Jetzt wird uns bewusst, wo wir uns in Beziehungen zu unseren Mitmenschen in Abhängigkeiten und seelischen Verstrickungen begeben haben. Nun wird ein Schlussstrich gezogen. Im öffentlichen Leben kann dies der Tag sein, an dem führende Personen abgelöst werden. Die Spreu trennt sich vom Weizen. Heute treffen wir Entscheidungen und übernehmen wir Verantwortung!



Der Freitag, 26.10. steht noch unter  dem Einfluss des Vortages. Aspekte mit Langsamläufern, dazu zählen wir Astrologen Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto, wirken immer ein paar Tage vor und nach dem exakten Aufeinandertreffen. Der Mond ist noch bis 21.30 Uhr im Zeichen Fische zu finden, ehe er dann im Widder eine neue Zeitqualität einläutet.

Der eh schon energiegeladene Mond im Widder trifft auf Uranus. Das bringt Power am Samstag, 27.10. Der Widdermond  an sich ist ja schon schnell reizbar, zusammen mit Uranus brennt die Luft. Das altbekannte HB Männchen fällt mir dazu ein. Wer wird denn gleich in die Luft gehen?  


Am Sonntag, 28.10.  herrscht wieder mal eine längere Mondpause. Es ist aber  auch so einiges los am Firmament!  Mars im Schützen tritt Jupiter in den Zwillingen, gegenüber. Grenzen   werden überschritten (Jupiter). Zeigt auf, wo eure sind. Viel Wissen häuft er an, der Zwilling Jupiter, machen wir Weisheit daraus oder stürmen wir gleich weiter zum nächsten Thema? Das Ziel muss vielleicht neu definiert werden, denn so mancher Pfeil (Schütze Mars) schießt übers Ziel (Jupiter) hinaus. Es ist auch auf der mundan Ebene (weltweiten)  mit weiteren schweren Unruhen zu rechnen. Venus kommt für die nächsten 4 Wochen in ihr Domizil, Waage. Sie aktiviert dort das Uranus/Pluto Quadrat. In dieser Zeit ist in Beziehungen mit Turbulenzen und unerwarteten Wendungen, auch Trennungen, zu rechnen.

Liebe Leser, passt auf euch auf in diesen unruhigen Zeiten! 

Groll mit uns herumtragen ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei.
Siddhartha Gautama (Buddha) 



Bild und Text (co) Karin Mayer

Freitag, 19. Oktober 2012

Kürbislaterne




Woher kommt eigentlich der Brauch mit den Kürbislaternen?


Die Kürbislaterne, im englischsprachigen Raum auch als Jack O`Lantern (Jack mit der Laterne) bekannt, ist das Symbol für Halloween. Dies geht auf eine irische Tradition zurück, dort wurden schon vor Jahrhunderten, Fratzen in Kürbisse geschnitten. 

Die Legende besagt, es gab dort einmal einen Hufschmied mit Namen Jack. Am Abend vor Allerheiligen saß der geizige Jack, wie so oft schon leicht betrunken, in einer Kneipe. Da stand plötzlich der Teufel neben ihm und wollte ihn holen. Jack wollte nicht gehen und hätte viel  lieber noch einen letzten Drink. Danach könnte er seine Seele haben. Der Teufel hatte nichts dagegen, ihm einen letzten Drink zu spendieren, stellte aber fest, dass er keine Münze zur Hand hatte. 


Der Teufel wäre nicht der Teufel, wenn er sich da nicht zu helfen gewusst hätte. So verwandelte er sich schnell selbst in eine Sixpence Münze um zu bezahlen. Jack war aber noch gerissener und steckte die Münze schnell in seinen Geldbeutel und verschloss ihn fest. Weil er im Geldbeutel ein silbernes Kreuz mit sich trug, konnte der Teufel sich nicht zurückverwandeln.
Jack verhandelte mit ihm: ER ließ den Teufel frei, dieser musste ihm aber versprechen, Jacks Seele noch zehn Jahre auf der Erde leben zu lassen. 

Als nun die 10 Jahre vorbei waren, kam der Teufel wieder in der Nacht vor Allerheiligen um Jack zu  holen.Doch Jack bat ihn erneut um einen allerletzten Gefallen: eine Henkersmahlzeit; ein Apfel sollte es sein. Der Teufel kletterte auf den Apfelbaum, da zog Jack blitzschnell sein Messer und schnitzte ein Kreuz in die Baumrinde. Der Teufel war wieder gefangen! Die Beiden verhandelten abermals, und der Teufel musste Jack versprechen, seine Seele bis in alle Ewigkeiten in Ruhe zu lassen. 

Nach vielen Jahren starb Jack und bat an der Himmelstür um Einlass. Da er aber nicht wirklich ein ehrlicher und guter Mensch war, wurde ihm der Zugang verweigert. Man schickte ihn zu den Höllentoren, aber auch dort hieß es: Zutritt verboten. Schließlich hält der Teufel sein Versprechen, niemals Jacks Seele zu holen. So schickte er ihn fort, in die kalte Dunkelheit. Da bekam selbst der Teufel Mitleid und schenkte Jack eine glühende Kohle aus dem Höllenfeuer. Jack steckte die Kohle in eine ausgehöhlte Rübe, die er als Reiseproviant dabei hatte. Seit diesen Tagen wandelt seine verdammte Seele mit der Laterne am Vorabend zu Allerheiligen zwischen den Welten. 

 



wir wollen am Wochenende unsere eigene  Kürbislaterne basteln. Ist meistens eine große Sauerei :D Fotos folgen!!  Bastelt ihr auch? 

 

und hier ist er schon, unser fertiger Kürbis: oder besser gesagt: Jack O´s Lantern
 


 

 
uuuuuuuuhhhhh grusel

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Sternzeichen Skorpion

Der Skorpion   ist  das 8. Zeichen im Tierkreis
sein  Element ist das Wasser
Herrscherplanet ist Pluto, alter Herrscher Mars
Archetyp: die graue Eminenz, der Magier
Leitsatz: ich ergründe, ich begehre



Ähnlich wie bei der Jungfrau, hat auch das Skorpion-Symbol drei nach unten gekehrte Schalen oder Monde, die den Inhalt vor den Blicken anderer verschließen. Die letzte Schale stößt in der Verlängerung in die Tiefe des Wassers,ins unergründliche. Der aus dem Seelengrund aufsteigende Pfeil versinnbildlicht das Brodeln im Unterbewussten.

Skorpione lassen sich nicht gerne in die Karten schauen und können eisern schweigen. Es ist das Zeichen des ewigen Stirb und Werde. " Das muss ich ergründen" sagt der Skorpion sich immer wieder, das ist seine Antriebsfeder. Er hat keine Angst hinter verborgene Schleier zu blicken. Das ergründen, eindringen, hinein dringen in die Geheimnisse des Lebens und vor allem auch in das Unbekannte, treibt ihn an. Aus seinen unergründlichen, tiefen innersten Quellen, steigen mächtige (Pluto, der Planet der Macht) Energien empor. Deshalb wird der skorpionisch geprägte Mensch auch gern zu den problematischsten des Tierkreiszeichens gezählt.
Nach außen hin wirkt ein Skorpion oft cool und geheimnisvoll, aber innerlich brodelt es in unbekannten Tiefen. Es lässt ungern, wenn überhaupt, jemanden in sein innerstes blicken, deshalb werden auch Skorpione gern als kompliziert empfunden. Von seinem Gegenüber will er alles ergründen, geht es um ihn, mauert er.  Der Skorpion ist ein Kämpfer, den grössten Kampf hat er allerdings mit sich selbst. Geheimnisse sind bei ihm gut aufgehoben, niemals würde er ihm anvertrautest weiter erzählen, Verschlossenheit und Verschwiegenheit sind Eigenschaften des Skorpions. Ein Skorpion als Freund, ist eine Freundschaft fürs Leben, andersrum, möchte ich keinen Skorpion als Feind haben, die verbalen Stechmücken sind in diesem Zeichen zu Hause. Sie sind loyal, treu und opfern sich für ihre Lieben auf.

Wer einen Skorpion als Partner hat, dem brauch ich nichts über die große Leidenschaft in ihm erzählen, Sexualität ist dem Skorpion sehr wichtig, nicht umsonst werden die Geschlechtsorgane diesem Tierkreis zu geordnet. Seine hohe Emotionalität kann den Sex mit ihm zu etwas heiligen machen, mit keinem anderen empfindet man solch eine tiefe Verschmelzung. Ein altes Sprichwort besagt, "Skorpion, voller Probleme, vereint alle Extreme, und Leidenschaften ohne gleichen branden auf in diesem Zeichen". So vereint dieses Zeichen Leben und Tod, Liebe und Hass, Höhe und Tiefe, stärkste Sinnlichkeit und höchste Geistigkeit.
Mit oberflächlichen Menschen kommt er nicht klar, er will alles ganz genau wissen, und ist wenig von  Smalltalk begeistert. Was er macht, macht er mit ganzer Hingabe, ist ausdauernd und zäh, und schont sich selten. Wie von dämonischen Kräften angetrieben kommt nach einer totalen Verausgabung eine Zeit des Nichtstuns. Kompromisse geht er selten, bis nie ein. In allem sind sie extrem, so auch extrem ehrgeizig, was sie oft etwas hart erscheinen lässt.
Oft findet man in diesem Zeichen Menschen, die sich mit Mystik, Esoterik, allem Unerklärlichen, befassen. Skorpion  Menschen haben meist eine magische Anziehungskraft, besonders die Augen, der Blick, ist magisch. Ganz deutlich wird das,  wenn man Skorpion Aszendent ist, oder Pluto am Aszendenten hat (Clint Eastwood, Leo DiCaprio, Demi Moore mal als Beispiel). Ihre enormen seelischen Kräfte machen manchen Menschen Angst, Skorpione wollen hinter den Schleier blicken. Sie sprechen das an, was andere gern verborgen halten würden. Dabei müssen sie lernen, mit Macht Verantwortungsbewusst umzugehen, das ist ihr Lebensthema. 
Sie sind das Zeichen des Stirb und Werde, und so haben sie oft große Krisen in ihrem Leben zu meistern, haben Verlustängste, verzehren sich vor Neid, sind zweifelnd, rachsüchtig, fanatisch und stellen sich sogar gegen die ganze Welt, wenns drauf ankommt. 


Sinnlich, intensiv  und geheimnisvoll so zeigt sich Venus im Skorpion. Das Schönste (Venus)  was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Skorpion), sagte einst Einstein. Für eine Skorpion Venus gilt: Alles oder Nichts, ganz oder gar nicht!  Tiefe Leidenschaft und eine magnetische Anziehungskraft, besitzen Menschen mit dieser Venus Stellung. Es geht eine gewisse Magie von ihnen aus, ein Liebeszauber, der einen nicht loslässt.  Violette Orchideen oder eine Amaryllis in leidenschaftlichen Rot, das ist Venus im Skorpion. Beide Blumen sind symbolisch auch eindeutig der Sexualität zugeordnet. Venus in Verbindung mit dieser plutonischen Energie spricht ihre Wünsche offen aus. Für die Liebe würde sie alles opfern, wenn sie das Gefühl hat, dass das Objekt der Begierde ihre Zuneigung wert ist. Hier finden wir die ganz großen Emotionen, Leidenschaft ohne Tabus. Wird diese Skorpion Venus aber enttäuscht, dann wird aus Liebe ganz tiefer Hass. Hat man einmal ihre Liebe verspielt, wird man nie mehr etwas anderes von ihr zu sehen bekommen als die kalte Schulter.


Skorpion das Zeichen der Extreme, steht hier der Merkur; der Planet für Denken und  Kommunikation führt  zu einem alles oder nichts denken. Mit Merkur im Skorpion wird nachgefragt, grad und besonders da, wo es unangenehm ist. Er will verborgene Wahrheiten ans Licht bringen und Geheimnisse lüften.  Manchmal übertreibt er es da mit seinen bohrenden Fragen, jedes Wort wird auseinandergenommen und seziert, jedes noch so kleine Detail durchleuchtet. Hintergründiges Denken und ein scharfer Verstand zeichnen ihn freilich aus, aber wie gesagt, manchmal übertreibt er es. Verbohrt und verbissen, misstrauisch und pessimistisch, teilweise dann schon fanatisch. Keiner kann so verletzten wie ein Merkur in Skorpion, giftig und zynisch, fährt der hier so richtig seinen Stachel aus.  Keine Auseinandersetzung wird gescheut, Probleme werden intuitiv erkannt und der scharfsinnige Skorpion Merkur findet auch oft Lösungen. 

Dem Sternzeichen Skorpion  und seinem Planetenherrscher Pluto/Mars  werden schillernde Steine zugeordnet. Skorpione, die ja in die höchsten Höhen, nachdem sie meist in den tiefsten Tiefen waren, vordringen, haben ja selbst etwas faszinierendes, magisches. Der schwarze Edelopal ist so ein Stein, schillert er doch, wie ein ganzes Bergwerk von Steinen. Seine Energie ist sehr vielschichtig und mannigfaltig, nicht jeder kann mit dieser Kraft umgehen. Der schwarze und rote Opal verstärken die Energien, auch ein grüner Smaragd mag hier  wirken, genau wie ein reinroter Karneol für die eher weltlich orientierten Skorpione hilfreich  ist.

Skorpion Merkmale:  leidenschaftlich, loyal, treu, extrem in Gefühlen: Liebe und Hass sind hier ganz nah beieinander, scharfer Verstand,  tiefgründig, ernsthaft, tiefe Gefühle und Sehnsüchte, emotional, teilweise aggressiv, triebhaft,  forschend, beobachtend, entschlossen, stolz, starke Willenskraft, Gefühlskontrolle, fähig über seine Schatten zu springen, hart im nehmen, Geduld, Ausdauer, zäh, mutig, wandlungsfähig, feinfühlig, sensitiv, tief verletzbar hinter seiner beherrschten Fassade, verschwiegen, nachtragend, eigensinnig, stur, uneinsichtig, zynisch, "den Finger in die Wunde legen", kontrollierend, besitzergreifend, zwanghaft, meinungsfixiert, fanatisch, dogmatisch, gründlich, intensiv,


 
 
Zitate zum Skorpion:
Was mich nicht umbringt, macht mich härter
Nietzsche
Dein Schmerz ist nur das Aufbrechen der Schale, die dein Verstehen einschließt
Khalil Gibran
und solange du das nicht hast, dieses Stirb und Werde! Bist du nur ein Gast, auf der dunklen Erde.
Goethe





Berühmte Skorpione:
Boris Becker
Bronson Charles
Bülow Vicco von (Loriot) 
Burton Richard
Charles Prinz of Wales
Hillary Clinton 
Delon Alain
Leonardo DiCaprio
Jodie Foster
Art Garfunkel 
Bill Gates
Grace Kelly
Maradona
Julia Roberts 
Voltaire
Andy Warhol
Martin Luther
Wolfgang Joop
Winona Ryder
Demi Moore
Otti Fischer
Philipp Lahm
Luis Figo
Katy Perry
Bill Gates
Anthony Kiedis
Anna Wintour
Maria Shriver


Text (co) Karin Mayer
Wenn die Quelle dabei steht, dürfen auch Auszüge aus dem Text geteilt und kopiert werden.
Bitte Link hinzufügen.
Danke! 
Bildquelle:Privat, animaatjes.de, pixabay.de
eingestellt:tpsdave  http://pixabay.com/de/kaiser-skorpion-w%C3%BCste-sand-natur-93742/
eingestellt von PublicDomainPictures http://pixabay.com/de/smaragd-schwalbenschwanz-smaragd-pfau-70419/
eingestellt von Sarangib http://pixabay.com/de/orchidee-dendrobium-lila-172206/

Sonntag, 14. Oktober 2012

Ikarus mit neuen Flügeln - Guten Flug Felix!


Fly Felix Fly
oder doch lieber: Flieg nicht so hoch mein kleiner Freund?

Adrenalin-Junkie, dieses Attribut hört man gern im Zusammenhang mit Felix Baumgartner. Sicher mit seinem Mars im Schützen, da will man hoch hinaus und so mancher Pfeil fliegt übers Ziel. Seine Stier Sonne gibt ihm aber die Gelassenheit und eigentlich auch das Bodenständige, um so ein Vorhaben gewissenhaft vorzubereiten. Stier Sonne und der Werbeträger hat den Stier als Symbol.  Zufall gibts nicht ;-) Der Sponsor  könnte sich keinen besseren Werbeslogan wünschen.


Was treibt einen zu so etwas?   Baumgartners Lebensmotto lautet: jeder hat Grenzen, aber nicht jeder akzeptiert sie. Grenzen überschreiten, mit Sonne in Konjunktion Saturn, fühlt man sich sein Leben lang "befangen". Sicher sind seine Rekordversuche eine Möglichkeit, dies zu überwinden, den Aspekt quasi zu erlösen. 

 
Ikarus und Odysseus kommen mir in den Sinn. Wo wären wir heute, wenn es nicht Menschen mit Visionen und Träumen gegeben hätte, seien sie auch noch so abgehoben.

Brichst du auf gen Ithaka,
wünsch dir eine lange Fahrt,
voller Abenteuer und Erkenntnisse.
......Immer halte Ithaka im Sinn.
Dort anzukommen ist dir vorbestimmt.
Doch beeile nur nicht deine Reise.

von Konstantinos Kavafis   

 Hoffen wir, dass auch wirklich alles gut geht!! 


ich bin echt überwältigt. Hätte ich nie gedacht, dass mich das so berührt. Faszinierende Bilder von unserem schönen Planeten und ein Mensch der seinen Traum verwirklicht. und was mach ich? mir rinnen die Tränen :)
....

Freitag, 12. Oktober 2012

Neumond in Waage 15.10.2012


Die dunkelste Stunde ist immer die vor Sonnenaufgang
 Hans-J. F. Karrenbrock 


Bei Neumond in der Waage (dem Zeichen der Venus) verschmelzen die beiden Lichter Sonne und Mond, im Zeichen der Liebe und Partnerschaft. Am Montag Nachmittag um 14.02 Uhr ist es soweit.

Waage Neumond versucht auszugleichen, er ist bestrebt Harmonie, Gerechtigkeit und Balance herzustellen. Warum nur, erinnert mich das alles viel mehr an die Euro, oder besser gesagt, Weltwirtschafts- und Bankenkrise!

Waage Neumond steht auch für Frieden, Ausgleich, Fairness und Loyalität. Als  Nato Partner wären wir bei einer Eskalation verpflichtet, aber Neumond steht auch  immer für einen Neuanfang, alte Gewohnheiten kann man jetzt leichter ablegen. Es sind derzeit wahrlich spannende Zeiten, um es positiv auszudrücken. Der Ruf nach Frieden und Gerechtigkeit wird laut sein!

Auf der persönlichen Ebene verspüren wir nun den Wunsch im Einklang mit uns und unserer Umwelt zu sein. Die Wohnung könnte man mal wieder verschönern oder doch lieber eine Kunstaustellung besuchen? Unentschlossen macht er auch noch, der Mond in Waage ...lasst euch einfach von der Muse küssen! Die Fee hat ihren Blog verschönert, neues Styling, ganz im Sinne des Waage Mondes :)


Wenn die Krise
alles verfinstert hat,
werden Kinder des Lichts
die Sterne anzünden.

Phil Bosmans



Bildquelle: pixabay.com  

Dienstag, 9. Oktober 2012

Kürbis-Karotten-Kokos Suppe



Heute wurde   Kürbis-Karotten-Kokos-Ingwer Suppe
nach Peggy´s Inspiration, gezaubert

 Zutaten: 

1 Hokkaido Kürbis 
7 Karotten
5 Kartoffeln
1 Dose Kokosnussmilch
1 kleines Stück Ingwer

zum würzen: 
Gemüsebrühe, Salz, Curry, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie, nach belieben Sojasoße


Hokkaido Kürbisse sind die einzigen, bei denen man die Schale mit essen kann. Den Kürbis halbieren, mit einem Löffel die groben Fasern und Kerne heraus schaben.  Karotten und Kartoffeln schälen. Alles in Stückchen schneiden, braucht nicht zu klein sein. 
Butter in einen Topf geben und die Kürbis Stückchen darin anschwitzen, dann hab ich Karotten dazu geben. 
Zum Schluss die Kartoffeln und ein etwa 1 cm großes Stück Ingwer, den ich zuvor auch klein geschnitten hatte.  
Mit Gemüsebrühe aufgießen, so viel, dass das Gemüse bedeckt ist.  Salzen. 
ca. 20 Minuten leise vor sich hinköcheln lassen. 
Den Topf vom Herd nehmen und die Kokosnussmilch hinein geben. Dann hab ich das ganze mit meinem Zauberstab - der heißt wirklich so, ist keine Feenerfindung ;-)  -  püriert 
Mit Curry und etwas Sojasoße verfeinern. 

Guten Appetit 

ich könnte mich rein legen ... ein Geschmacksflash <3



Montag, 8. Oktober 2012

Wochenhoroskop vom 08.10 - 14.10.2012

"Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren."

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“ 
Gandhi




Die Woche fängt so an, wie die alte aufgehört hat. Der ins Zeichen Schütze gewechselte Mars kommt Neptun und Chiron in die Quere und bildet zu beiden ein Quadrat. Aggressivität (Mars) trifft auf Chaos (Neptun), jeder meint im Recht (Schütze) zu sein. So mancher Pfeil schießt weit über das Ziel hinaus! Nach dem Sonne Mond Quadrat am Vormittag macht der Mond Pause bis Dienstag, 09.10. 13.54 Uhr. Darum besser alles wichtige gleich am frühen Montagmorgen erledigen. Danach könnten wir einen Durchhänger haben, ein Blue Monday hat aber auch was.
Kurze Mondpausen machen sich bei mir nicht spürbar, bei Tagen die schon mit einer Mondpause beginnen, habe ich aber deutlich weniger Energie.


weitere lange Mondpausen der Woche:
 Mittwoch, 10.10. 23.39Uhr - Donnerstag, 11.10. 21.23 Uhr (Mond wechselt in Jungfrau)
Samstag, 13.10 01.47 Uhr - Sonntag, 14.10. 1.01 (Mond wechselt in Waage)






Dienstag, Mittwoch, Donnerstag geht es aufwärts, der Löwemond macht uns zusätzlich aktiv.
Unterm Jungfraumond am Samstag geht der Hausputz ganz leicht von der Hand. Dieser Mond eignet sich gut um Ordnung zu schaffen. Sonntag, 14.10.2012 wechselt der Mond in die Waage. Es dreht sich nun alles um Beziehungen und wie man das Leben verschönert.


Kosmischen Rückenwind bekommen wir ab Donnerstag, 11.10.2012, exakt um 4.38 Uhr:
Saturn Trigon Neptun 
Dieser Aspekt wird im Juni und Juli 2013 noch zweimal exakt, die Zeit bis dahin steht daher unter dem Einfluss des Trigons. Träume (Neptun) können Wirklichkeit (Saturn) werden. 
Nun lassen sich (Lebens) Träume verwirklichen! Wunsch (Neptun) und Realität (Saturn) gehen nun Hand in Hand. Fangt eure Träume und Sehnsüchte ein, halten sie der Saturnischen Prüfung stand, stehen euch wirklich wundervolle Zeiten bevor in denen wir kleine Paradiese erschaffen können.

Auch sind in dieser Zeit spirituelle Höhenflüge, mit umfassenden Erkenntnissen und Einsichten, möglich. Manches erscheint uns in einem neuen Zusammenhang, wir sind ein kleiner Teil von einer kosmischen Einheit. Alles ist mit allem verbunden, diese Erkenntnis wurde bestimmt unter Saturn/Neptun gewonnen.



Samstag, 6. Oktober 2012

Neue Mitbewohner




 Rose, benannt nach der Frau von Hobbit Sam:



wir haben seit heute zwei neue Mitbewohner :)

Rose und Pippin

Fotos gibt es irgendwann, die beiden sollen erst mal in Ruhe ankommen

ist nun doch ein Pärchen geworden, die Tierpflegerin hat uns von zwei Männchen eher abgeraten, da man nicht weiß, wie sie sich als Erwachsene entwickeln.
Noch sind Rose und Pippin nicht so weit, dass sie Nachwuchs zeugen. In den nächsten Wochen muss Pippin aber dann dran glauben ;-)



<3 Willkommen ihr zwei Schweinderl  

 gerade bin ich ganz langsam und vorsichtig ins Zimmer geschlichen. sie haben sich tatsächlich etwas bewegt, aber sobald sie mich wahrgenommen haben, sind sie wie vom Blitz getroffen wieder unterm Stroh verschwunden

da is doch die eine Holzplatte im Käfig, und da drunter haben wir auch noch Stroh getan, dass scheint ihr derzeit liebster Platz zu sein. ist ja auch der geschützteste

update: eins hat gefressen :))) ein gutes Zeichen. hatte echt schon Sorge!  Rose, das Weibchen, hat sich auch nicht von Feenkind abschrecken lassen, die immer noch neben dem Käfig liegt und liest, damit die Tiere sie kennenlernen können. Hat zwar beim Essen immer wieder geguckt aber trotzdem weiter gefuttert.

am zweiten Tag sieht man sie schon mehr. Mal sitzen sie gemeinsam im Häuschen, aber immer öfter trauen sie sich auch raus. Nur muss man dann ganz leise sein... 


und hier ist Pippin:







hinten Rose vorne Pippin, da sind sie gerade wieder kurz vor der Schockstarre






Mittwoch, 3. Oktober 2012

Einheitsfeier in München





Schwarz - Rot - Gold 
unterm weiß-blauen Himmel 


auf der Wiesn war bestimmt ned mehr los 
:D



       da spielt d`Musi
Live Musik unterm Siegestor
die Künstler sind mir weitgehend unbekannt



 Feenkind: hier stinkt es, nach Hamburg gehen wir nicht





 Trachtengruppe aus Niedersachsen


 Berlin, Berlin, wir kommen
in den Zelten gabs Flyer und kulinarische Spezialitäten,  Buletten Büdchen  in Berlin



einst Symbol für die Trennung, steht es nun für die Einheit
 

zwei Mädls aus dem Spreewald  


 Menschen, viele Menschen ... 


das Brandenburger Tor und im Hintergrund das Siegestor, sieht man auch selten ;-)



 und noch mehr Menschen 
nach Berlin haben wir die Kurve gekratzt und sind zurück nach Schwabing. 
Sorry, NRW, BW oder Bremen, wir besuchen euch ein andermal 




 ab auf die Insel :)

Dienstag, 2. Oktober 2012

Saturn im Skorpion ab 5.Oktober 2012


Die alten (Steinbock/Saturn) Machtstrukturen (Pluto) werden mit aller Gewalt (Pluto) versuchen,  an ihrem Status Quo festzuhalten  (Steinbock/Saturn). Im persönlichen Bereich führt uns der Schicksalsplanet Saturn zurück zu uns, in die Tiefen unserer Seele. 


Am Anfang dieser 2 1/2 jährigen Phase werden Sorgen und Ängste hoch kommen, Tabu Themen werden laut ausgesprochen. Randgruppen treten ins Bild des Geschehens und fordern die scheinbar Mächtigen heraus. Zu Beginn eines solchen Transits zeigen sich erst mal die wenig schönen Seiten. Blockaden, Zwänge, Abgrenzungen, Egozentrik, soziale Kälte, macht sich breit. So will man wieder Kontrolle(Pluto) bekommen.
Wenn wir hier Saturn betrachten, müssen wir auch auf Pluto blicken.  Diese beiden kollektiven und intensiven Planeten stehen in Rezeption; das bedeutet, das Pluto sich im Heimatzeichen des Saturn befindet und Saturn sich im Heimatzeichen des Pluto, was beider Einfluss noch verstärkt. Krisen auf dem Arbeitsmarkt, bei der Versorgung, in der Wirtschaft, allgemeine Existenzkrisen - Staatskrisen
Konflikte mit Autoritäten - Staat, Umwandlung der gesellschaftlichen Ordnungen, Revolutionen (der sozial Unterdrückten) und Massenunruhen sind nun wohl unvermeidbar.

 Die Themengebiete Macht und Staat sind angesprochen.  Saturn prüft und Pluto bringt alles ans Licht. Viel Energie wird nun freigesetzt, alte Strukturen aufgelöst und notwendige Ziele angestrebt und  umgesetzt. Zuerst wird es eine  leichte Stabilisierung der Wirtschaft geben, die Krise ist jedoch nicht vorbei und hält uns noch bis 2017 in Atem. Die alten Wirtschafts- und Finanzstrukturen werden wohl in der zweiten Hälfte des Transits noch schneller zusammenbrechen. Wir  müssen  auch immer das Zeichen gegenüber ansehen, hier ist das der  Stier. Dabei geht es um die Ressourcen unserer Erde, von denen Saturn eine gerechtere Aufteilung fordert. Saturn ist die ordnende Kraft, die vorhandenen Mittel müssen im Sinne  der sozialen Gemeinschaft anders verteilt werden. 


In der Mundan Astrologie befasst man sich mit dem kollektiven Themen, die ich oben erklärt habe. Nun stellt man sich natürlich auch die Frage, was bedeutet Saturn im Skorpion persönlich für mich? Das kommt auf das einzelne Geburtshoroskop an. Hat man dort eine Saturn/Pluto Konstellation, dann kommen diese nun verstärkt zum tragen. Hast du im Geburtshoroskop keine Aspekte zwischen beiden Planeten, werden  die aktuellen Transite dich auch weniger berühren.



Ging es bei Saturn in Waage im persönlichen Bereich auch viel um Partnerschaften, kommen nun die unterdrückten, verdrängten Themen nach oben. Saturn führt uns da geradewegs hin, kompromisslos und direkt. Dies kann bei einzelnen auch Ängste hervor rufen. Doch bedenkt immer, Saturn will uns nicht schaden, er ist viel mehr  wie ein liebender, weiser Großvater zu sehen, der uns hilft uns weiter zu entwickeln. Deshalb ist es auch in dieser Saturn im Skorpion Zeit ganz wichtig, eigenverantwortlich an alle wichtigen Themen ran zugehen. Das ist die Saturn Botschaft und nur wer sich daran nicht hält, wird um einen schmerzlichen Prozess nicht rum kommen. Die Themenbereiche sind in den Häusern zu finden, in denen sich Saturn und Pluto im Geburtsradix und in welchen der Transit sich  befindet. 
Ist z.b.  die Häuserachse 3/9 angesprochen, was auf eine Glaubenskrise und große Zweifel deutet, mit Hilfe Saturns können dort allerdings neue Wahrheiten erkannt werden, die es dann umzusetzen gilt.  


 Bildquelle: pixabay.com

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012