Samstag, 22. September 2012

Tag und Nachtgleiche - die Waage

Der Herbst ist ein zweiter Frühling,
wo jedes Blatt zur Blüte wird.

Albert Camus


 
 
Herbstanfang, Tag und Nacht sind nun gleich lang. Alles ist im Gleichgewicht, was auch durch das Astrologische Symbol der Waage - wo die Sonne derzeit steht - gekennzeichnet ist 
Die Ernte ist eingefahren, es herrscht reichliche Fülle, die Blätter zeigen sich in ihren schönsten Farben. Das Leben zeigt sich nochmal von seiner schönsten, buntesten Seite. Nachts wird es aber auch schon wieder richtig kalt, was gibt es da schöneres wie sich auf die Couch zu kuscheln, am besten zu zweit. All dies spiegelt sich auch im Zeichen Waage wider. 
 


Die Waage ist das siebte Zeichen im Tierkreis, ihr Element ist die Luft; Herrscherplanet ist die Venus


Die Tag - und Nachtgleiche im Herbst markiert den Eintritt der Sonne in das Tierkreiszeichen Waage und ist die Mitte des Astrologischen Jahres. Die helle Jahreshälfte ist vorüber, die dunkle Zeit beginnt. Für einen kurzen Augenblick ist alles im Gleichgewicht. Die im Meer versinkende Sonne zeigt das Waagesymbol, halb ist sie noch in dieser Welt,und  halb im Meer versunken, in der anderen Welt. Die Waage ist das einzige Tierkreiszeichen, das nicht durch ein Lebewesen symbolisch dargestellt wird.
 
Die Waagen  sind die Künstler unter den Sternenkindern, ihr Thema ist die Harmonie. So manches mal  verursacht eine Waage Chaos, um dann wieder für Harmonie sorgen zu können.
Es geht dabei um die Harmonie im zwischenmenschlichen genauso wie um die Harmonie der Kunst, Musik, Design, Mode, Architektur. Sie haben einen sehr ausgeprägten Sinn für alles Schöne, gehen schöpferisch und impulsiv an die Dinge heran und haben meist einen guten Geschmack.


 Manchmal können sie etwas launisch sein, wenn sie mit ihren Gefühlen nicht im Gleichgewicht sind. Waage - betonte Menschen verdrängen  gern. Und auch eine kleine liebenswerte Diva versteckt sich hinter der Waage. Konflikten gehen sie gern aus dem Weg. Waagemenschen sind gute Vermittler und können auch unerfreuliches hübsch verpacken, der geborene Diplomat.
ein Spruch zur Waage


ein jeder von uns hat Waage - Eigenschaften in sich und das ist auch gut so;-)
 
Das Motto der Waage ist: Ich wäge ab, ich gleiche aus, sie können sich oft sehr schwer entscheiden und sind auch leicht beeinflussbar in ihren Entscheidungen. Die Meinung anderer ist ihr sehr wichtig, denn die Waage will ja niemand verletzten. Sie kann sehr diplomatisch sein, sie überlegen zweimal -----bevor sie nichts sagen.
 
 
 Bildquelle: privat
 
 

Kommentare:

  1. Wunderbar treffend für meine Töchter, meine Freundin und andere Freundinnen. Bin Zwilling, Ascendent Wassermann und habe ganz viel mit Waagen zu tun. Danke für diesen schönen Text.

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. •(♥).•*´¨`*•♥•(★)vielen lieben Dank (★)•♥•*´¨`*•.(♥)• das freut mich sehr.
      Kommentare sind für mich, was für Künstler der Applaus ist.
      dann weiß man erst, dass es den Lesern gefällt :)

      ich bin übrigens auch Zwillinge, mit Mond in der Waage; Marilette

      Löschen
  2. Hallo liebe sternenfee.
    ich habe mich in Deine Seite verliebt.
    und ich kann nur sagen was die Waagen betrifft.
    du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Vielen lieben dank für deine unermüdliche Arbeit.
    ich bin immer gaz gespannt auf deine Voll, und Neumondartikel und auch auf das Wochenhoroskop.
    seid alle liebevoll umarmt
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nadine und vielen Dank :))

      das rührt mich grad sehr

      die Waage möchte ich noch ausführliche machen, und wenn ich so eine liebe Rückmeldung bekomme, dann ist das schon Grund genug, es bald zu machen

      Löschen
  3. Liebe sternenfee.

    Ich bin eigentlich Stier mit aszendent Krebs, aber mein Onkel und mein Vater sind Waagen.
    Und mit meinen Onkel hab ich, seit ca 5 jahren, ein sehr enges verhältniss.
    Aber ich habe mir gedacht, das ein wenig anerkennung, für deine überaus tolle Arbeit, sehr Wohl berechtigt ist, ich bin (zufällig) es giebt keine zufälle... auf deine super Seite gestosen. ich beschäftige mich sehr leidenschaftlich mit den Planetenkonstellationen, und bin sehr dankbar das es Menschen wie Dich gibt, die das so terffend zusammenfassen können. danke, danke danke und liebevolle Grüsse aus vorarlberg Nadine

    AntwortenLöschen
  4. hab auch einen Krebs Aszendenten :-)

    das ist wirklich sehr schön, wenn man so einen lieben Kommentar bekommt und merkt, dass es den Leuten gefällt, was man macht. Ich merk es ja an den Besucherzahlen, die immer mehr werden, aber Kommentare und besonders auch der Austausch mit den Lesern, das find ich ganz toll und bereichernd für alle.

    ja, wenn einen einmal die Leidenschaft an der Astrologie gepackt hat, dann kommt man nicht mehr los ;-) ich hab auch schon in ganz jungen Jahren hineingeschnuppert und in den letzten 13 Jahren habe ich dann mein Wissen intensiviert, bin tiefer eingetaucht, hab ein paar Kurse gemacht und viel auch autodidaktisch gelernt.

    hast du dir schon ein paar Bücher zugelegt? Falls nicht, ich kann dir Schlüsselworte zur Astrologie von Hajo Banzhaf empfehlen. Und Astrologie von G.Hürlimann ist auch ein ganz tolles Werk in dem ich heute immer noch gern lese

    ganz liebe Grüße aus Bayern nach Vorarlberg :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sternenfee

    Sehr interessanter Text ja es passt ich bin Waage...;-)
    und habe echt Schwierigkeiten mich zu entscheiden immer wieder...
    Dein Blog ist sehr interessant ich werde mich hier bestimmt noch öfter aufhalten.

    Gruß aus HH...Ann-Kris

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Sternenfee

    Auch ich bedanke sehr herzlich bei dir für deine wertvolle Arbeit, die ich immer wieder sehr schätze. DANKESCHÖN!
    Was ich mich schon länger frage ist: Wieso sind wir im Waage Tierkreiszeichen geborenen, die EINZIGEN die nicht durch ein Lebewesen symbolisch dargestellt wird? Liebste Grüsse Ingrid aus Zürich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid
      das ist eine sehr interessante Frage, darüber muss ich ehrlich gesagt auch erst mal nachdenken. Die Waage, mit ihr beginnt ja quasi die zweite Hälfte im Tierkreis. Von der Ich/Seite zur Du/Seite. die Beziehungsachse ... vom ich zum wir..
      Ausgleich, Harmonie, Einklang, .. alles ist im Gleichgewicht. Tag und Nacht,hell und dunkel, männlich, weiblich,
      mir würde da jetzt auch kein Lebewesen einfallen, wo ich sage, das vereint all diese Eigenschaften.

      ganz liebe Grüße auch an dich und in die Schweiz :-)

      Löschen
  7. Liebe Sternenfee

    ...aber meiner Meinung nach sollte/darf Gleichgewicht, Ausgleich, Harmonie und Einklang das grösste Bedürfniss von ALLEN LEBEWESEN sein und angestrebt werden... sonnige Grüsse ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid
      ja, da hast du so recht, dass sollte es wirklich sein!

      Für die Waage ist das quasi eine innere Antriebsfeder, welche bei jedem Zeichen unterschiedlich ist. Und auch Menschen die vielleicht keine Waage Sonne aber dafür den Mond in der Waage haben, spüren das verstärkt.

      aber im Prinzip hast du natürlich vollkommen recht, es sollte für alle das größte Bedürfnis sein

      Löschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, zuerst vielen Dank für deine Anregung. Leider kann ich wegen den Urheberrecht nicht so einen langen Text von einer anderen Seite hier stehen lassen. ich hab es mir aber an anderer Stelle privat gespeichert. Da ist das Zeichen Waage demnächst nochmal neu überarbeite, nehme ich gerne deine Anregung mit auf. vielen lieben Dank!

      Löschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012