Freitag, 27. Juli 2012

Blätterteigtäschchen gefüllt mit Schafskäse und Spinat





eins meiner Lieblingsgerichte, und dann auch noch selbst ausgedacht  
es stammt aus  der Zeit, wo Feenkind keinen Spinat essen wollte. Ganz einfach zum zubereiten. Besonders beliebt ist es bei uns kalt, zum mitnehmen bei Sommerfesten oder für ein schönes Picknick.



man nehme:


  • eine Packung Blätterteig aus dem Kühlregal, keinen tiefgefrorenen
  •  1/2 Päckchen Spinat
  •  1 Schafskäse
  •  1 Ei
Gewürze, Knoblauch, Oliven, je nach Vorliebe



den Spinat erwärmen, den Blätterteig in Quadrate schneiden und je einen Spinatklecks darauf verteilen. Dann wird der in kleingeschnittene  Schafskäse darauf verteilt.
Jetzt kann man noch nach belieben würzen, Knoblauch oder Oliven sind auch sehr lecker. Wer es schärfer mag, ich mach auch gern etwas Sambal drauf.  Die Ecken mit Eiweiß bepinseln und dann das ganze zu kleinen Taschen zusammenklappen, mit Eigelb bepinseln und für ca. 25 Minuten in den Ofen. 





gutes Gelingen und lasst es euch schmecken! 
schmeckt herrlich warm und super lecker kalt


 Bildquelle: Privat

Kommentare:

  1. sieht wirklich gut aus - ich denke, das werde ich mal meinem Großen machen, wenn wir Fleisch essen, damit er mal eine tolle Alternative hat ;-)

    AntwortenLöschen
  2. danke :)
    ja, Elli, probiere es mal aus. bin gespannt, was dein Großer sagen wird.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sehen die gut aus. Ich liebe Spinat und Schafskäse. Muss ich unbedingt machen. LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabine :-) hab bei dir auch schon einige leckere Rezepte entdeckt
      http://www.geschenke-für-mütter.de/sommerrezepte-2013-linksammlung/

      Löschen

Über mich

Mein Bild
Wunderland
Erde mein Körper ☽✩☾ Wasser mein Blut ☽✩☾ Luft mein Atem ☽✩☾ Feuer mein Geist ☽✩☾ Darf ich mich vorstellen? Ich bin keine echte Fee, obwohl ich mir manchmal wünsche einen Zauberstab zu haben, um den Menschen ein wenig zu helfen. Im Feenstadl finden die Leser viel über das Leben im Rhythmus und Einklang mit der Natur. Von der Feenküche bis zur Astrofee ist für Leib und Seele was dabei. Nicht abgehoben, lieber erfrischend, manchmal mit einem Augenzwinkern! Ich hoffe, dass ich den Lesern ein wenig von der Freude die ich beim bloggen habe, weiter geben kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und noch mehr erfahren wollt, dann lesen wir uns vielleicht bald.

Seitenaufrufe seit Juli 2012